Top



Dragon Ball GT - Episode 35

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 35
Baby muss kräftig einstecken!
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Der vierfache Super-Saiyajin
Erstaustrahlung: 22.11.2006
Japan
Titel in Kana: 最強!!悟空が超サイヤ人4に!!
Titel in Romaji: Saikyō!! Gokū ga Sūpā Saiya-jin Fō ni!!
übersetzt: Die finale Verwandlung! Goku wird zum vierfachen Super-Saiyajin!!
Erstaustrahlung: 29.01.1997
Episoden-Credits
Drehbuch: Atsushi Maekawa
Art Director: Ryūji Yoshi’ike
Animationsleitung: Akira Inagami
Regie: Mitsuo Hashimoto
Zusatz
Erste Auftritte:

keine

Saga: Baby Saga


Handlung

Son Goku hat es wiedermal geschafft! Er hat erneut eine Grenze überwunden und ist jetzt ein vierfacher Super-Saiyajin. Pan und die Kaioshins freuen sich darüber, da seine Kräfte nun reichen müssten, um Baby zu besiegen. Son Goku gewöhnt sich an die Kraft und an seinen neuen Look. Die Frage stellt sich nur, ob Son Goku sich wieder zurückverwandeln kann, aber erstmal muss Baby besiegt werden. Er vertraut Mister Satan Pan an und macht sich auf dem Weg zu Baby. Der sitzt in seinem Kommandoturm und ist tierisch verärgert, dass er sich nicht verwandeln kann, obwohl er den Körper von Vegeta besitzt. Bulma ist klar, dass es nicht funktionieren kann, solange der Körper über keinen Schwanz verfüge.

Da stürmt Son Goku den Kommandoturm. Er ist erfreut, Baby zu sehen, aber erschüttert, als Bulma ihn verwünschte. Und so beginnt die nächste Runde im Kampf zwischen Son Goku und Baby. Son Goku scheint jedoch immer noch nicht genug Energie zu haben, um Baby zu schlagen. Er steckt eine Menge Prügel ein. Doch das macht ihm nicht, er scheint doch besser zu sein.

Baby will mit der Todeskugel der Rache dem ganzen ein Ende setzen und hat damit keinen Erfolg. Ohne Kratzer steht Son Goku wie eine Eins da und Baby verliert die Geduld. Son Goku setzt zur Gegenoffensive an und verpasst Baby eine Tracht Prügel. Bulma versucht indessen ein System einzusetzen, um Baby doch noch in einen Oozaru zu verwandeln. Der versucht Son Goku daran zu erinnern, dass er nicht Baby schädigt, sondern Vegeta Aber Son Goku weiß, dass Vegeta gewollt hätte, dass er ihn ohne Zurückhaltung angreifen würde. Somit bleibt Son Goku in der Offensive.

Bulma schafft es in der Zwischenzeit, das System fertigzustellen, welches Baby in einen Oozaru verwandeln könnte. Dabei handelt es sich um ein paar Parabolspiegel, die die Lichtintensität der Erde auffangen und bündeln und sie damit vertausendfachen kann, so dass Baby auch ohne Schwanz verwandeln kann. Baby bleibt nicht anderes übrig, da Son Goku zum finalen Schlag ansetzt. Er wird von den Burutsu-Wellen getroffen und verwandelt sich unter den schockierten Augen Son Gokus tatsächlich in einen Golden Oozaru.

Galerie

Trivia

Referenzen


TV-Episodenguide Baby Saga

Saga Leiste: Dragon Ball GT
Saga Leiste: Dragon Ball Super
Saga Leiste: Dragon Ball Z
Saga-Leiste: Dragon Ball