Top



Dragon Ball - Episode 028

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 028
Jackie Chun ist der Sieger des 21. Turniers
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Das Finale
Erstausstrahlung:  6. Oktober 1999
Japan
Titel in Kana: 激突!! パワー対パワー
Titel in Romaji: Gekitotsu!! Pawā Tai Pawā
Übersetzt: Kollision! Power gegen Power
Erstausstrahlung:  3. September 1986
Zusatz
Erste Auftritte:

keine

Saga: 21. Großes Turnier Saga

Handlung

Die Befürchtung, dass Jackie Chun Son-Goku als Weraffe mit einem gewaltigen Kamehameha getötet hat, legt sich schnell, als dieser wieder in seiner Normalgestalt, wenn auch völlig ohne Kleidung, im Kampfring liegt. Jackie Chun hat sein Kamehameha nämlich nicht auf seinen Gegner, sondern auf den Mond gerichtet und diesen damit zerstört. Bevor er ausgezählt wird, steht der irritierte und nackte Son-Goku wieder auf und kann sich an nichts erinnern. Krillin leiht ihm seinen Kampfanzug, sodass das Finale weitergehen kann. Son-Goku scheint Jackie Chun aus dem Ring befördert zu haben, doch dieser hat eindrucksvoll seinen Fuß in den Kampfring gebohrt und der Kampf geht weiter. Es folgt ein langer, erbitterter Schlagabtausch, an dessen Ende beide Finalisten zeitlich zu Boden gehen. Der Turnier-Ansager entscheidet, dass derjenige, der zuerst wieder aufstehen und fünf Sekunden auf den Beinen bleiben kann, der Sieger des Turniers ist. Son-Goku kann zwar vor Jackie Chun aufstehen, fällt aber nach vier Sekunden wieder um. Jackie Chun steht auf und kann auf den Beinen bleiben, sodass er zum Sieger des 21. Großen Turniers erklärt wird, welches damit endet.

Muten Roshi packt wenig später im Gebüsch seine Verkleidung wieder in seinen Koffer und pflegt bereits die erotischsten Fantasien, was er alles mit den hohen Preisgeld anfangen könnte. Er taucht kurz darauf bei Son-Goku, Krillin und den anderen auf und lobt seine Schüler für ihre Fortschritte. Als Belohnung läd er alle zum Abendessen ein, hat dabei jedoch nicht an Son-Gokus enormen Appetit gedacht. So kommt es, dass das gesamte Preisgeld vom Turniersieg für das großzügige Abendessen mit Son-Gokus außergewöhnlichen Hunger draufgeht.


Eine von Muten Roshis Fantasien

Unterschiede der deutschen TV-Fassung zum Original

  • In der deutschen TV-Version heißt es, der Sieger des Finales ist derjenige, der zuerst wieder aufstehen kann. Son-Goku kann zuerst wieder aufstehen und wäre damit der Sieger. Eine recht schwerwiegende Fehlübersetzung, denn dass er fünf Sekunden auf den Beinen stehen bleiben muss, wird einfach unterschlagen und somit ist es total verwirrend, dass Son-Goku nicht der Sieger ist, obwohl er eben zuerst wieder aufgestanden war und dies die einzige Bedingung für den Sieg zu sein schien.
  • Nachdem sich Muten Roshi umgezogen hat und fantasiert, was er mit dem Preisgeld alles anstellen könnte, denkt er an Schmuddelmagazine und Playboy-Modelle, die ihn umschwärmen. Diese Szenen wurden sogar beibehalten. Seine darauffolgende Vorstellung, sich um die Brüste der Frauen zu kümmern und sein gewaltiges Nasenbluten hingegen wurden entfernt.


Auftauchende Charaktere

TV-Episodenguide 21. Großes Turnier Saga

Saga-Leiste: Dragon Ball
Saga Leiste: Dragon Ball Z
Saga Leiste: Dragon Ball GT