Top



Dragon Ball - Episode 029

Aus DragonballWiki
(Weitergeleitet von Der magische See)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 029
Nams Dorf ist gerettet
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Der magische See
Erstausstrahlung:  7. Oktober 1999
Japan
Titel in Kana: ふたたび冒険 さまよう湖
Titel in Romaji: Futatabi Bōken Samayō Mizūmi
Übersetzt: Anderes Abenteuer - Der wandernde See
Erstausstrahlung:  10. September 1986
Zusatz
Erste Auftritte:

keine

Saga: 21. Großes Turnier Saga (Filler)

Handlung

Nach dem großen Turnier trennen sich die Wege der Freunde wieder. Krillin beschließt, weiter bei Muten Roshi zu leben, obwohl sich dieser bereits romantische Abende mit Lunch ausgemalt hatte. Son-Goku hingegen will keine Zeit verlieren, um den Dragonball seines Großvaters wiederzufinden, verabschiedet sich von seinen Freunden und bricht sofort mit Jindujun und dem Dragonballradar auf. Bulma, Yamchu, Oolong und Pool wollen zurück in die Stadt, doch da sie vorher nicht getankt haben, müssen sie in der Wüste schmoren.

Nam ist inzwischen in sein durstendes Dorf zurückgekehrt und muss berichtet, dass er das Turnier nicht gewinnen konnte, aber dennoch volle Wassertanks mitgebracht hat. Die Freude ist groß, dennoch werden diese Vorräte nicht ewig halten und eine langfristige Lösung wird gesucht. Nams Vater befürchtet, dass die Austrocknung des Flusses einen Grund haben muss und Nam will sich sofort auf den Weg machen. Zudem erzählt er von der Legende des magischen Sees, der keinen festen Standort hat, sondern wandern kann und schon einmal das Dorf rettete. Auf seinem Weg wird Nam von dem Pterodactyl entführt und Son-Goku, der gerade in einem See badet, bemerkt und folgt den beiden. Wie einst mit Bulma kann Son-Goku den Pterodactyl mit seinem Mönchsstab besiegen, sodass beide zu Boden fallen. Zusammen auf Jindujun finden Son-Goku und Nam den Grund für die Ebbe im Fluss: Gilian und seine Drachenbande haben sich einen Staudamm gebaut, um einen Badesee zu haben. Zunächst reagieren die Drachen aggressiv, doch Gilian weist sie zurück, da Son-Goku ihn auf dem Turnier besiegt hat. Jedoch ist der Staudamm laut Gilian unzerstörbar, Son-Goku schafft es dennoch, ihn mit einem Kamehameha zu zerstören und den Fluss zu fluten. Kurz darauf zieht ein Sandsturm auf und das Wasser im Fluss verschwindet abermals - Dafür ist der magische, wandernde See in der Nähe des Dorfes aufgetaucht, welches nun endgültig gerettet ist.


Diesmal rettet Son-Goku Nam aus den Fängen des Pterodactyl

Unterschiede der deutschen TV-Fassung zum Original

  • Beim Stadtbummel von Muten Roshi und Krillin hält sich Muten Roshi vor einem Dessous-Laden auf, betritt diesen und belästigt die Verkäuferin. In der deutschen TV-Version betritt er diesen Laden nur, um sich vor Krillin zu verstecken, was jedoch wenig Sinn ergibt. Als Muten Roshi der Verkäuferin ein Damen-Höschen vor die Nase hält, kommt zudem der Dialog "Ich möchte eine Badehose kaufen" - Er sollte also keinen allzu perversen Eindruck erwecken.
  • Wie bereits so oft greift Son-Goku auch Nam in den Schritt, um festzustellen, welches Geschlecht er besitzt (was generell sinnfrei ist, was er beim Turnier ja bereits viel mit ihm zu tun hatte). Auch hier wird das in der deutschen Version sinnverfremdet, stattdessen fragt Son-Goku an dieser Stelle: "Hat dich das Monster verletzt?".


Trivia

Der Pterodactyl, der Nam mitnimmt, ist derselbe aus der allerersten Folge, der damals Bulma entführte und Son-Goku besiegt ihn auch auf dieselbe Art und Weise mit seinem Mönchsstab. Daher sagt er auch "Nicht schon wieder!", auch wenn er in der deutschen TV-Version eine komplett andere Sychronstimme hat als in der ersten Folge.


Auftauchende Charaktere

TV-Episodenguide 21. Großes Turnier Saga

Saga-Leiste: Dragon Ball
Saga Leiste: Dragon Ball Z
Saga Leiste: Dragon Ball GT