Top



Dragon Ball Super: Kapitel 029

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Cover
V-Jump | Sammelband (JP) | Carlsen
Das japanische Cover
(V-Jump)

◄ Vorheriges KapitelNächstes Kapitel ►

Allgemein
Band: Noch nicht erschienen
Seiten: 45
Deutschland
Carlsen-Titel: Noch nicht bei Carlsen erschienen
Erscheinungsdatum: Noch nicht bei Carlsen erschienen
Japan
Titel in Kana: 第11宇宙破壊神候補トッポ
Titel in Rōmaji: Dai 11 Uchū Hakaishin Kōho Toppo
Übersetzt: The Universe 11 God of Destruction Candidate, Toppo
Im V-Jump: 2017#12
Datum: 21. Oktober 2017
Zusatz
Erste Auftritte:

keine

Saga: Universum Survival Saga (Manga)



Handlung

  • Auf dem Kampffeld in Zen-Ohs Palast tragen die Götter der Zerstörung ein Vorabmatch vor dem Beginn des eigentlichen Turniers aus. Der Gott der Zerstörung des elften Universums immobilisiert seine Kontrahenten durch Ki-Barrieren und lässt einen Schauer an Ki-Angriffen auf diese herniederregnen.
  • Liquir, Gott der Zerstörung des achten Universums, lässt sich mehrere Ruten wachsen, durchbricht die Barriere und feuert seinerseits Angriff auf Wermud, weil der sich dies nicht bieten lassen will. Plötzlich ertönt ein Schrei von Rumsshi, Gott der Zerstörung des zehnten Universums, der alle Kontrahenten lähmt. In der Folge hat der Gott mit der lautesten Stimme aller Lebenwesen ein leichtes Spiel mit seinen Kontrahenten.
  • Als die Götter sich immer stärker bekriegen, verlieren Son Goku und die Zen-Ohs den Überblick über das Geschehen. Die Zen-Ohs finden die Darbietung deshalb langweilig und der Hohe Priester will nun das Match beenden.
  • Auf dem Kampffeld haben Beerus und Quitela, Gott der Zerstörung des vierten Universums, mittlerweile alle anderen Götter besiegt und wollen sich aufgrund ihrer Rivalität nun mehr als gegenseitig an die Gurgel gehen. Plötzlich tritt der Hohe Priester dazwischen, beendet das Match und disqualifiziert die Götter aufgrund ihrer Darbietung auch für das eigentliche Turnier.
  • Gerade als die Zen-Ohs die Veranstaltung begraben wollen, interveniert Goku und will dies verhindern. Die Zen-Ohs bitten den Saiyajin deshalb selbst zu kämpfen, um sie vom Gegenteil zu überzeugen. Sein Kontrahent wird dabei Toppo sein, der als vorgestellter Nachfolger von Wermud dem Spektakel bereits beiwohnt.
  • Während die Götter der Zerstörung durch ihre Engel geheilt werden und der Hohe Priester ein paar Regeln erlässt, damit die Zen-Ohs diesmal keinerlei Schwierigkeiten haben werden, die Auseinandersetzung zu verfolgen, wird Whis von seinen Amtskollegen gefragt, wer dieser Goku sei und in welcher Beziehung er zu dem König von Allem stehe.
  • Goku transformiert sich zum Start in einen Super-Saiyajin und attackiert Toppo. Dieser weicht jedoch jedem Angriff locker aus. Nach einer Weile fragt der Hohe Priester, auf Anweisung von den Zen-Ohs, Whis, wie viele Transformationen Goku habe. Der Engel entgegnet, dass der Saiyajin fünf besitze.
  • In der Folge soll Goku jede Einzelne demonstrieren. Doch auch als Zweifacher Super-Saiyajin und Dreifacher Super-Saiyajin ist Goku Toppo deutlich unterlegen. Erst als der Saiyajin sich zum Super-Saiyajin Gott transformiert, lässt Toppo seine eigene göttliche Aura erscheinen und signalisiert, dass er den Kampf ernster nimmt.
  • Goku, der nun in der Lage ist, Toppo deutlich mehr in Bedrängnis zu bringen, wird von Beerus aufgefordert es nun mit Super-Saiyajin Blue zu beenden. Der Saiyajin transformiert sich und attackiert. Bevor sein Schlag Toppos Körper jedoch auch nur berühren kann, wird der Saiyajin vom Kämpfer aus dem elften Universum durch einen gezielten Tritt ins Aus befördert.
  • Beerus und Kaioshin des Ostens sind sichtlich erschrocken über Gokus Niederlage. Indessen gesellt sich Toppo zu Goku und erklärt, dass in seinem Universum jemand existiere, der nicht nur stärker als er selbst sei, sondern auch stärker als ihr Gott der Zerstörung.

Referenzen


Manga-Bände Universum Survival Saga

Manga-Leiste: Dragon Ball Super