Zeitmaschine

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Item
Zeitmaschine.png

Anime ◄► Manga

Name
Name: Zeitmaschine
Item
Erfinder/Schöpfer: Future Bulma/Bulma
Anwender: Future Trunks
Cell
Tapion
Bulma
Son-Goku
Vegeta
Future Mai
Future Zen-Oh
Klassifikation: Fortbewegungsmittel für Zeitreisen
Debüt
Manga: DB: Kapitel 335
DBS: Kapitel 015
Anime: DBZ - Episode 122
DBS - Episode 047


Die Zeitmaschine (jap. タイムマシン, Taimu Mashin)[1][2], auch bekannt als Bulmas Zeitmaschine (ブルマのタイムマシン, Buruma no Taimu Mashin)[2], getauft auf den Namen "Hope" (mit zwei Ausrufezeichen am Ende) ist eine von der alternativen Bulma gebaute Maschine, welche mithilfe der blauen, sonderbaren Elektroflüssigkeit Nr. 15 als Antrieb Zeit und Raum überqueren kann und es Future Trunks gestattet, Goku und die anderen zu besuchen.

Allgemeines

Konzept und Idee

Die Zeitmaschine war auch mit Flugzeugfunktionen ausgestattet. Zuerst hatte Akira Toriyama die Idee, Elemente eines Fortbewegungsmittels in die Zeitmaschine einzubauen. Aber am Ende wurde sie immer nur als Zeitmaschine verwendet.[3] Die Idee einer flugzeug-artigen Zeitmaschine wurde im Videospiel Chrono Trigger für die Epoch, einem Zeitreise-Fahrzeug, verwendet.

Nutzung

Durch die Eingabe der Jahreszahl in die Tastatur des Cockpits, ist das Fortbewegunsmittel in der Lage, sich in das vorgesehene Jahr zu bewegen. Die Zeitmaschine kann außerdem in eine Hoipoi-Kapsel verstaut werden. Mit den in der Zukunft vorhandenen Ressourcen dauert es eine Weile (8 Monate in der ersten Reise von Future Trunks), um die Energie der Zeitmaschine wieder reproduzieren zu können, sodass sie nicht häufig benutzt werden kann. Allerdings wurde in der Gegenwart gezeigt, dass Bulma in der Lage ist, den für die Zeitmaschine benötigten Kraftstoff innerhalb eines Tages zu reproduzieren. Aufgrund unzureichender Ausstattung wurde nur eine Zeitmaschine hergestellt.[1][2]

In Dragon Ball Super wurde von Bulma erwähnt, dass die Zeitmaschine die Person nicht in die eigene Zukunft, sondern ihn auf eine andere Zeitebene befördert, falls die dafür benutzten ursprünglichen Standard-Konfigurationen noch vorhanden sind (wie auch offensichtlich durch die zuvorige mehrmalige Durchführung dargestellt). Außerdem erwähnt sie, dass wenn die Konfigurationen einmal geändert werden, sie nicht mehr in die selbe Zukunft reisen können und was auch immer passiert, die nächste Reise die Son Goku und Co. machen, auch ihre Letzte sein wird. Ebenfalls werden sie nie wieder in der Lage sein, in die Zukunft von Trunks zu reisen. Hinzu kommt auch noch, dass die Verbindung zu dieser Welt immer schwächer wird. Dies beutetet, dass falls die Konfigurationen sich ändern und die Verbindung nicht stark genug ist, es nicht mehr möglich sei, wieder in die gleiche Zukunft zu gehen.[4]

Weiterhin ist die Zeitmaschine einer der wenigen Gründe für Zeitspaltung im Universum von Dragon Ball. In manchen Situationen steht zur Frage, ob die Zeitmaschine ankam oder nicht. An diesem Stellen splittet sich die Zeit auf. Trunks Rückreise in Band 29 oder in Dragon Ball Super beispielsweise sind stets geschehen und spalten daher die Zeit nicht auf. Seine Rückreise in Dragon Ball Super ist auch ein essentieller Bestandteil eines Zeitkreislaufs, welcher für Goku Black eine große Rolle spielt (siehe "Zamasus Zeitbaumschleife" im Artikel Zamasu).

Geschichte

Erstmalig taucht die Zeitmaschine in Band 28 auf, als Trunks ankommt und Freezer und Cold erledigt.[5] Da Trunks nicht möchte, dass die anderen eine so glücklose Zeit erleben wie die seine, warnt er Goku und die anderen vor den Cyborgs und gibt Goku selbst auch noch das Medikament gegen das zukünftige Herzvirus, welches ihn erwartet.[6]

Bereits zu dieser Zeit bemerkt Trunks, dass etwas anders ist. Er denkt, es liegt an seiner eigenen Zeitreise, doch in Band 30 stellt sich schließlich heraus, dass Trunks eigene Reise gar nicht der Grund für all das war, sondern Cells Ankunft ein Jahr bevor Trunks überhaupt ankam.[7] Cell erklärt, dass er aus einer Zeitebene stammt, in welcher Trunks wohl die Cyborgs bereits getötet habe. Da er ihn überraschen konnte, konnte er ihn töten und mit dem Duplikat Hopes ebenfalls durch die Zeit reisen, um C17 und C18 zu absorbieren, wobei er sich dafür regredieren muss, was ihn schließlich in ein Ei zurückverwandelt, da er zu sperrig für die Zeitmaschine ist - wie sich später in Dragon Ball Super zeigt, können mit etwas Aneinanderquetschen sogar 4 Leute in die Zeitmaschine steigen.[8]

Trunks kehrt nach einigem Hin und Her schließlich in seine Zeit zurück und besiegt C17 und C18[9][10], während Bulma aus der Hauptzeit der Geschichte Cells Zeitmaschine aufbewahrt.

Einige Jahre später kehrt Trunks schließlich zurück, da er von Goku Black dazu gezwungen wird.[11][12] Dies führt schließlich zu den vernichtenden Ereignissen des Zamasu Arcs. Bereits zuvor arbeitet Bulma, ebenso wie ihre alternative Version am Treibstoff.[13] Die alternative Bulma versteckt Notizen in Hope, damit Bulma schließlich auch in der Forschung der Zeitreise vorankommt.[14]

Cells Zeitmaschine wird von Bulma schließlich repariert und gemeinsam benutzen sie sie, nachdem Black die erste Zeitmaschine zerstört.[15]

Schlussendlich benutzen Trunks und Mai sie ein letztes Mal, als sie in eine neue, für sie glücklichere Zeitebene aufbrechen.[16]

Nach den Ereignissen will Bulma die Zeitmaschine erneut anwerfen. Dafür verlangt sie von Goku, dass er im Erdinneren ein besonderes Material holt, welches sich zum Treibstoff umwandeln lässt. Beerus jedoch macht klar, dass endlich Schluss mit der Manipulation von Zeit durch Sterbliche sein soll und zerstört Hope.[17]

Galerie

Trivia

  • Wie erkennbar mit ein bisschen Gedankenspiel war Trunks Ankunft nicht einmal eine direkte Reise in die Vergangenheit. Er ist direkt auf einen anderen Zweig gesprungen, welcher durch Cells Spaltevent bereits existierte.
  • Da Trunks nach der Spaltung der Zeit durch Cell gezeugt wurde, ist es im Endeffekt ein biologisches und statistisches Wunder, dass auch die gegenwärtige Bulma wieder einen Trunks zur Welt brachte - schließlich existieren keine zwei als Zeitklone durch Aufspaltung der Zeit während ein Trunks bereits existiert, der als Basis für Duplikate gilt (wie zum Beispiel Future Trunks aus der Hauptgeschichte und der von Cell getötete Trunks durchaus Zeitklone voneinander sind).
  • Der Zeitring und Whis Zepter erfüllen ebenfalls ähnliche Funktionen der Zeitreise, wobei Whis die Zeit zurückspult, was kausal noch weniger konsistent ist.
  • Eine intakte Zeitmaschine kommt im Film "Drachenfaust" vor und ermöglicht es Tapion, in die Vergangenheit zu reisen.

Referenzen

  1. 1,0 1,1 Daizenshuu 7 (1996), 209 Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „D7“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  2. 2,0 2,1 2,2 Daizenshuu 4 (1995), S.141
  3. Artificial Humans & Cell Arc, vol. 6: Dragon Ball Q&A, (englisch) Kanzenshuu, aufgerufen am 29.06.2017
  4. Dragon Ball Super: Kapitel 021
  5. Dragon Ball (Manga) - Freezers Niederlage (Band 28) - Kapitel 332 ~ Future Trunks erledigt Freezer und King Cold.
  6. Dragon Ball (Manga) - Freezers Niederlage (Band 28) - Kapitel 335 ~ Future Trunks übergibt Son Goku das Medikament.
  7. Dragon Ball (Manga) - Die Gruppe Z (Band 30) - Kapitel 358 ~ Cells Ankunft wird bekannt.
  8. Dragon Ball Super - Episode 060
  9. Dragon Ball (Manga) - Beistand aus dem Jenseits (Band 35) - Kapitel 419 ~ Future Trunks kehrt in seine Zeit zurück.
  10. Dragon Ball Z - Episode 194
  11. Dragon Ball Super - Episode 048
  12. Dragon Ball Super: Kapitel 015
  13. Dragon Ball Super - Episode 046
  14. Dragon Ball Super - Episode 049
  15. Dragon Ball Super - Episode 055
  16. Dragon Ball Super - Episode 067
  17. Dragon Ball Super - Episode 068