Top



Schlangenarmtechnik

Aus DragonballWiki
(Weitergeleitet von Schlangenarm)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schlangenarmtechnik ist eine Technik, die es dem Anwender erlaubt Hände aber auch andere Körperteile weit zu dehnen. Die Länge spielt dabei keine Rolle, da man diese bestimmen kann. Die Technik ist sehr praktisch, da man seine Gegner, die etwas weiter entfernt sind trotzdem erwischen kann. Die Kraft lässt auch nicht nach, egal wie lang die Körperteile sind.

Bekannte Anwender dieser Attacke

Anwendungen in Dragonball:

Piccolo Saga:

Piccolo gegen Goku

Datei:Piccolofist.jpg
Piccolo verlängert seinen Arm

Nachdem Shin im Halbfinale von Piccolo besiegt wurde, tritt nun Goku, der sich für das Finale des 23. Großen Turniers qualifiziert hat, gegen den Namekianer an. Als der Kampf anfängt scheinen beide Kämpfer gleichstark, doch nach einiger Zeit gibt Goku langsam nach und Piccolo setzt überraschenderweise die Schlangenarmtechnik ein, die aber nicht viel bringt, da Goku rechtzeitig ausweichen kann. Der Kampf wird umgehend wieder fortgesetzt und beide erhöhen ihre Kampfkraft und greifen an. Plötzlich verlängert Piccolo seine Arme ein zweites Mal, um Goku damit festzuhalten. Doch auch dieses Mal kann Goku geschickt zur Seite springen und zurückschlagen.

Anwendungen in Dragonball Z:

Boo Saga:

Boo vs. Vegeta

Boo streckt seinem Arm

Da Goku Kraft sammelt, damit er später Boo besiegen kann, muss Vegeta den Dämon Boo hinhalten. Der Prinz der Saiyajins kann sich nur in den zweifachen Super-Saiyajin und somit ist er Boo unterlegen. Er kann zuerst ganz gute Angriffe durchziehen und Boo richtig einziehen. Doch der Dämon lässt sich nicht unterkriegen und greift Vegeta frontal an. Dieser kann von Anfang an nicht mithalten und muss viel einstecken, während Goku seine Energie immer noch sammelt. Der dreifache Super-Saiyajin muss nach einiger Zeit feststellen, dass die Energie, die er sammeln will nicht auftaucht. Ab diesem Moment wird es eng, da Boo die Schlangenarmtechnik gegen Vegeta schon eingesetzt hat. Vegeta hat nicht viel Zeit, da er von Boos Arm erwürgt wird. Goku muss mitansehen, wie Vegeta leidet, während Boo Spass bei der ganzen Sache hat. Vegeta versucht sich zu befreien, doch stattdessen wird er gegen jeden Felsen geschlagen, den es in der Umgebung gibt. Für Vegeta gibt es keine Hoffnung mehr, da dieser schon fast bewusstlos ist. Doch plötzlich mischt sich Mister Satan ein, der Boo von Vegeta wegbringen will. Ihm gelingt es auch und Boo lässt Vegeta los.

Dieser Artikel/Abschnitt enthält Informationen, die nur in einem der DB-Movies vorkommen.



Film: Die Entscheidungsschlacht:

Schlangenarmtechnik

Piccolo gegen Tales

Der Kampf mit den Weltraumpiraten ist im vollen Gange und es sieht schlecht aus, denn nur mehr Goku und Piccolo stehen noch und müssen sich gegen Tales und seinen Freunden behaupten. Während Goku gegen die Gefolgsmänner antritt, greift Piccolo Tales an. Dabei wird zuerst die Schlangenarmtechnik eingesetzt, mit der Piccolo es schafft, seinen Gegner ein paar Schläge zu verpassen. Es bringt sich aber nicht viel, da Tales eine ganze Ecke stärker als seine Freunde ist. Somit ist Piccolo seinem Konkurrenten nicht gewachsen und wird mit Leichtigkeit niedergeschlagen. Zuletzt wirft Tales eine große Ki-Attacke auf den Namekianer, die dieser nicht abwehren kann. Somit wird er getroffen und fällt auf einem riesigen Ast, wo er dann bewusstlos liegen bleibt.

Film: Super-Saiyajin Son-Goku:

Angirar gegen Goku

Datei:Screenshotsdbzmovie4 545.jpg
Angirar hat Goku mit seinen Händen gefasst

Gohan und Piccolo liegen bewusstlos am Boden, da sie zuvor gegen Angirar und Medametcha gekämpft und verloren haben. Als Goku und Krillin überraschenderweise ins Kampfgeschehen dazustoßen, werden die beiden Kämpfer von der Erde unterschätzt. Während sich Krillin aus allem raushält, wird Goku von Medametcha und Angirar angegriffen. Der Saiyajin kann sich erfolgreich weg teleportieren und Medametcha überraschen. Mit einem Trick schlägt Goku Medametcha gegen das Raumschiff. Dieser will sich rächen, doch bevor er Goku angreift, hält Angirar den Saiyajin fest, damit dieser nicht ausweichen kann. Aus Medametchas Körper entspringen drei kleinere Medametchas, die Gokus Energie absorbieren wollen. Diese drei schaffen es zwar ihren Gegner zu packen, doch Goku kann ohne weiteren Schwierigkeiten die drei und den "richtigen" Medametcha vernichten und noch nebenbei einen Mundstrahl von Angirar abwehren. Dieser wird von der Attacke getroffen und stirbt. Somit wird Goku nicht mehr von Angirars Hände festgehalten und kann sich auf Lord Slug stürzen.

Lord Slug vs. Goku

Datei:Screenshotsdbzmovie4 712.jpg
Slug quetscht Goku ein

Nachdem Goku sich in einen falschen Super-Saiyajin verwandelt, wird Lord Slug von ihm angegriffen. Der Namekianer hat zunächst keine Chance und wird an der Hand verletzt. Auch die nachfolgenden Angriffe kann Slug nicht abwehren und muss nachgeben. Erst als sich Slug seinen Arm abreißt, ist Goku so geschockt, dass er sich zurück verwandelt. Ab diesem Moment vergrößert sich Slug und beginnt Goku zu attackieren. Der Saiyajin kann zuerst ausweichen, doch Slug setzt die Schlangenarmtechnik ein. Goku kann geschickt auf Slugs Arm raufspringen und ihn mit einer Ki-Attacke angreifen. Slug lässt sich das nicht gefallen und setzt ein zweites Mal die Schlangenarmtechnik ein und kann diesmal seinen Gegner einquetschen. Goku sitzt sichtlich in der Klemme und scheint den Kampf zu verlieren. Erst als Piccolo eingreift, kann sich Goku wieder befreien und neue Kräfte sammeln. Mit diesem Kraftzusatz gelingt es ihm Slug zu verletzen. Doch als Goku sich um das Raumschiff kümmern will, versucht Slug ein weiteres Mal mit der Schlangenarmtechnik seinen Konkurrenten aufzuhalten. Dem Namekianer gelingt es nicht und wird mit einer Genki Dama in die Hölle geschickt.

Film: Fusion (Film):

Janemba gegen Vegeta

Datei:DragonballZ-Movie12 1457.jpg
Vegeta ist in Bedrängnis

In der Hölle entbrennt der Kampf zwischen Goku, der inzwischen im dreifachen Super-Saiyajin-Modus befindet und Janemba. Der Saiyajin ist dem Dämonen unterlegen, doch bevor er getötet wird, greift Vegeta ein und rettet ihn. Da der Prinz der Saiyajin seit längerem nicht mehr gekämpft hat, stürzt er sich ohne weiters auf Janemba. Zuerst kann Vegeta mit dem Dämon mithalten, doch je länger der Kampf dauert, desto mehr gibt Vegeta nach. Und so kommt es, dass Janemba seinen Gegner mit der Schlangenarmtechnik attackiert. Vegeta wird gegen viele rundlichen Gegenständen und später gegen einen Kugelhaufen geschlagen. Er muss sich eingestehen, dass er keine Chance hat und macht daher gemeinsame Sache mit Goku.

Bedeutung der Attacke

   * 伸びる (Nobiru) = ausdehnen, ausstrecken
   * 腕 (Ude) = Arm

Trivia

Im Videospiel Dragonball Xenoverse 2 existiert eine Attacke namens "Finsternissturm" die, wenn sie von Angehörigen der Namekianer-Rasse angewendet wird, einen Angriff mit gestreckten Armen auslöst und dem Charakter von Lord Slug beigebracht wird. Weiterhin setzen Majin und Namekianer bei Angriffskombos die Schlangenarmtechnik ein.