Medametcha

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bösewicht
Medametcha.jpg

ProfilansichtGesamtansicht

Name
Name Medametcha
Synchronisation
Deutscher Sprecher Stefan Krause
Japanischer Seiyuu Hori Yukitoshi
Erster Auftritt
Zu finden in Super-Saiyajin Son-Goku

Erscheinung

Medametcha ist ein kleiner, Froschähnlicher Untergebener von Lord Slug mit grüner Hautfarbe. Er trägt eine blaue Hose, in rotes Tuch um die Taille und gelb-braune Stiefel. Dazu noch einen goldenen Ring an seinem linken Arm.

Persönlichkeit

Er hat auf eine böse art und weise ein fröhliches Wesen. So setzt er Son-Gohan lachend dessen Hut wieder auf bevor dieser nach einem Angriff seiner Beiden Teamkollegen zu Boden ging. Aber trotzt seiner Scherze ist er ziemlich Bösartig so wollte er den geschwächten Son-Gohan den Gnadenstoß geben was aber durch Piccolo und Son-Goku verhindert wurde. Letzteren unterschätze er sogar was seinen Tod herbeiführte.

Kraft und Fähigkeiten

Er besitzt die Fähigkeit Klone von sich selbst zu erschaffen, die die Energie seiner Feinde absorbieren und anschließend wieder zum "originalen" Medametcha kommen. Diese Technik setzte er erfolgreich bei Son Gohan ein, doch gegen Goku funktionierte dies nicht und wurde trotz seiner Fähigkeit von diesem getötet. 

Geschichte

Diese Information stammt aus einem Dragonball-Film: Liste der Dragonball‑Movies

Super-Saiyajin Son-Goku

Lord Slug kam mit seinen Kollegen auf die Erde. Medametcha, ein Untergebener von ihm, knöpfte sich mit Angirar Son Gohan vor. Dieser wehrte die Angriffe von seinen Gegnern ab, doch Medametcha ließ seine kleinen "Freunde" auf den Saiyajin los. Diese laugten Gohan aus und kamen zu Medametcha wieder zurück. Danach griff er mit seinem Kollegen Gohan mit Ki-Attacken an. Als sie gerade zurück zu ihrem Schiff wollten, betrat auf einmal Son Goku das Schlachtfeld Er wurde sofort von Medametcha attackiert, doch dieser ergriff die Initiative und vernichtete seine Gegner.


Techniken/Fähigkeiten

  • Klontechnik: Hierbei erschafft er Klone, die den Gegner aussaugen. Zum Einsatz dieser Technik gehören komplizierte Handbewegungen.