Top



Son Gohan & Piccolo vs. Botamo, Obuni & Rubalt

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kampf Son Gohan & Piccolo vs. Botamo, Obuni & Rubalt ist der 6. Kampf der Dragonball Super-Nebencharaktere Son Gohan und der 4 .Kampf Piccolo sowie der 3. Kampf von Son Gohan und der 2. Kampf Piccolo im Verlaufe der Universum Survival Saga.

Prolog

Son Goku reist zu Zen-Oh, um seinen Wunsch vom Turnier der Kraft in Bewegung zu bringen. Die beiden Zen-Ohs stimmen dem Vorschlag zu und beschließen ein Martial-Arts-Turnier auszurichten. Weil die Zen-Ohs zu der Ansicht gekommen sind, dass zu viele Universen existieren, dient dieser Wettstreit zum Leidwesen der Sterblichen dazu, die Anzahl der Universen "zu verringern", indem die Verlierer des Turniers ausgelöscht werden. Da der Zen-Oh aus der Alternativen Zeit beim Turnier von Beerus und Champa nicht gegenwärtig war, wird ihm zu Liebe eine Art Vorturnier ausgerichtet, welches das siebte Universum gewinnt. Nachdem C-17 gemeinsam mit seiner Schwester und den Saiyajin einen Großteil der Angreifer aus dem zehnten Universum besiegt hat und im Alleingang Zwei Kämpferinnen aus dem 2.Universum besiegt hat. Werden Son Gohan und Piccolo die sich von den anderen Kämpfern ihrer Gruppe getrennt haben vom sechsten und zehnten Universum ins Visier genommen.

Der Kampf

Son Gohan vs. Botamo

Son Gohan kämpft gegen Botamo...

Piccolo und Son Gohan die sich seit Kales Amoklauf auf dem Ringplatz wird von den anderen ihrer kleinen Gruppe getrennt haben treffen auf dem ziemlich mitgenommenen Kampfring auf Botamo der sich grinsend bereit macht gegen die beiden zu kämpfen. Piccolo ist garnicht erfreut diesen zu sehen, aber Gohan tritt entschlossen nach vorne mit der Absicht gegen Botamo zu kämpfen.

Piccolo lässt ihn lächeln gewähren, während sein ehemaliger Schüler ihrem Gegner gegen übertritt. Botamo ist sich wegen seiner Fähigkeiten sicher das er gewinnt und fordert Son Gohan auf ihn anzugreifen was dieser sofort macht und gegen dessen Bauch immer wieder schlägt. Und kurz darauf feststellt das seine Schläge keine Wirkung haben, greift aber sofort wieder an und beginnt diesmal mit Schlägen nach oben den Bauch seines Gegners zu treffen.

Beerus ist nicht gerade erfreut was sich da vor ihm abspielt, während Champa seine Freude hat, gleichzeigt tritt Son Goku neben Piccolo die beide Son Gohans Kampf beobachten, dabei verrät Son Goku das er seinem Sohn von Botamos Fähigkeiten erzählt hat und dieser bestimmt wusste was er tun wurde.

...und besiegt ihn mit seiner Taktik.

Was sich kurz darauf zeigt als Botamo grade beschloss anzugreifen. Unter Son Gohans ständigen aufwärtshaken auf dessen Bauch hat sich Botamos immer soweit erhob das seine Füßen irgendwann nicht mehr den Boden berühren konnten. Da sein Gegner wegen seiner Angriffe keinen festen Halt mehr hat und sozusagen in der Luft schwebt, befördert ihn Son-Gohan langsam aber sicher zum Rand des Kampfringes. Botamos versuche das, unter Champas panischen rufen, zu verhindern zeigen keine Wirkung und er wird von Son-Gohan mit einer Kombination aus einem kräftigen Aufwärtshaken und anschließenden Kamehameha aus dem Ring befördert. Botamos letzter versuch Son Gohan mit einem Angriff mitzunehmen schlägt ebenfalls fehl und er landet auf der Tribune wo Champa ihn ziemlich wütend ausschimpft. Während Son Goku der mit dem Kampf und Sieg seines Sohnes Zufrieden ist und wieder zurück und in das Getümmel des Turniers eintaucht.

Piccolo vs. Rubalt

Piccolo lässt Rubalt weiter zuschlagen...

Auf diesen Kampf aufmerksam geworden tritt Obuni gefolgt von Rubalt auf den Platz ein wo Gohan und Piccolo stehen und Obuni gibt an das Gohans Kampf mit Botamo sehr interessant war, stellt sich und seinen Teamkollegen vor und spricht eine Herausforderung gegenüber Son Gohan aus. Während Rubalt das selbe bei Piccolo macht. Während Piccolo annimmt, erklärt Obuni das er in Gohan einen Kämpfer sieht mit dem er sich gerne messen möchte und dieser nimmt an.

...bis er seine Falle zuschnappen lässt...

Gleichzeitig wird Jilcol ein weiterer Kämpfer aus dem 10.Universum von dem Yadrat Jimmies aus dem Ring befördert und scheidet somit aus, weshalb Obuni und Rubalt die letzten Kämpfer aus dem 10. Universum sind. Diese aber bleiben zuversichtlich und es kommt zum Kampf zwischen den Kämpfern des 7. Und 10.Universums. Rubalt kann sofort einen Treffer in Piccolo's Gesicht landen und greift den Namekianer immer weiter an, bis soweit abstand zwischen den beiden ist das Piccolo eine Ki-Kugel auf seinen Gegner schießt den dieser auf locker ausweicht. Piccolo schießt unbeirrt weitere Ki-Kugel auf Rubalt ab die ihn aber verfehlen. Dieser kommentiert dessen versuch, aber als lächerlich da sein Angriffe ihn nicht treffen und deshalb nicht bringt.

...und Rubalt damit besiegt

Piccolo erwidert daraufhin nur, das er diesen Kampf beenden wurde und alles dafür vorbereitet hätte. Rubalt erkennt viel zu spät das die Ki-Kugel die ihn verfehlt haben überall um ihm herum schweben und in Piccolos Höllengranaten umgeben ist und er keine Fluchtmöglichkeiten hat. Der Namekianer lässt daraufhin seine Attacke auf seinen Gegner niedersausen und Rubalt wird unter einem Regen von Ki-Kugeln getroffen und bricht nach der darauffolgenden Explosion bewusstlos zusammen. Picollo der kurz darauf neben seinen besiegten Gegner tritt wirft diesen nach den regeln der Turniers mit einem Energiestrahl aus dem Ring und Rubalt wird Disqualifiziert.


Son Gohan vs. Obuni

Ein Kampf Auge um Auge

Als er auf der Tribune landet wo schon seine anderen ausgeschieden Teammitglieder sind entschuldigt sich Rubalt bei Gowasu für seine Niederlage. Der Kaioshin nimmt das aber eher gelassen, als Grund nennt er den Kampf zwischen Obuni und Son Gohan der sich vor ihnen abspielt und Gowasu sein ganzes vertrauen auf diesen setzt.

Obuni und Son Gohan in seiner normalen Form liefern sich einen schnellen und heftigen Schlagabtausch aus dem beide keinen vorteil für sich herausholen können. Obuni sieht seine Vermutung bestätigt und sagt Son Gohan das er schon lange auf so einen Kämpfer wie auf ihn gewartet hat. Und er seine geheime Technik einsetzt.

Nicht alles ist so wie es scheint

Daraufhin verändert sich die Hautfarbe von Gohans Gegner und mehrere mehrfarbige Doppelgänger erscheinen um Obuni herum, weshalb man nicht mehr sehen kann wer der echte ist. Nur seiner Überraschung stellt Gohan fest das alle Ebenbilder von Obuni eine Aura haben und er somit nicht weiß welcher der richtige ist. Trotztem startet Gokus Sohn einen Gegenangriff, der aber wirkungslos bleibt und er einfach durch die Obuni fliegt ohne einen zu treffen.

Der nutzt seine Chance, greift Son-Gohan an und kann ihn erfolgreich treffen und zu Boden schicken. Gowasu und die anderen von 10.Universums sehen endlich eine Möglichkeit doch noch das Turnier zu gewinnen und beobachten weiterhin denn Kampf. Währenddessen erklärt Whis was es mit Obuni Technik auf sich hat. Dieser erschafft Doppelgänger die alle eine Aura haben und das für Son Gohan schwierig wäre da er seine Gegner, während er Kämpft, nicht nur mit den Augen sondern auch mit deren Aura erfasst. Die Götter des 7.Universums und Kuririn bleiben nicht anderes übrig als den Kampf weiterhin zuzusehen.

Der Schlagabtausch

Währenddessen muss Gohan weiterhin Obuni's Angriffe einstecken, bis er nach einem weiteren Attacke aufrafft und er sich in seine Mystic-Form verwandelt. Obuni dem das nicht entgeht unterbricht seinen Angriff daraufhin und lobt Gohan dafür das dieser wie ein wahrer Kämpfer bis zum ende alles gibt, bis er seine Technik und seinen Angriff wieder fortsetzt.

Das Ende eines guten Kampfes

Son Gohan der in seiner Kampfhaltung steht versucht gar nicht erst den Angriff abzublocken und auszuweichen sondern steckt Obuni Schlag in die Magen einfach ein. Und weiß jetzt welcher von denen der echte ist und landet selber einen Treffer bei seinem Gegner. Dieser ist von Gohan Angriff erst überrascht, lächelt aber dann und greift wieder mit seiner Technik an, die Gohan wieder einstecken lässt ehe er selber einen Konterangriff bei Obuni landet, selber zum Angriff übergeht und sein Gegner selber jetzt einstecken muss. Was zu einem heftigen Schlagabtausch zwischen den Kämpfer ausartet. Beerus und Whis die Son Gohans Taktik erkannt haben sprechen beim zuschauen die Risiken von dieses vorgehen an und das beide Kämpfer bei diesem Kampf nicht gewinnen können. Beerus selber hofft auf einen Sieg von Gohan und auch Piccolo der seinen Kampf gewonnen hat sieht seinem Schüler bei seinem jetzt zu. Als die beiden Kämpfer sich wieder in ihrer Kampfhaltung gegenüberstehen fragt Obuni nach Son Gohans Namen, der diesen seinen sofort nennt. Obuni sagt Gohan schließlich das er froh ist das er auf ihn getroffen ist aber das er diesen Kampf jetzt gewinnen wollte, da er selber als Bewohner des 10.Universums etwas hätte das er beschützten musste. Woraufhin es wieder zu einem Schlagabtausch kommt, da Obuni aber seine Technik schon sehr häufig eingesetzt hat löst diese sich langsam auf und Gohan kann selber einige Treffer bei seinem Gegner landen.

Bis er einen Ki-Kugel Angriff auf Obuni vortäuscht, der sich instinktiv davor schützten wollte. Son Gohan springt stattdessen aber hoch und bündelt sein Ki zu einem Super-Kamehameha das er auf völlig überraschten Obuni schießt, trifft und somit aus den Kampfring befördern kann.

Epilog

Der Grund warum Obuni gekämpft hatte

Da mit Obuni's Disqualifizierung alle Kämpfer des 10.Universums ausgeschieden sind waltet Zen-Oh wieder seines Amtes und löscht die Existenz des gesamten zehnten Universums aus. Bevor das aber passiert gedankt sich Gowasu bei Obuni, das er so gut gekämpft hat, ehe sich auch dieser,Rumsshi und die Kämpfer ihres Teams auflösen und nur noch der Engel Cus traurig zurückbleibt.

Auch Son Gohan kann sich nicht über seinen Sieg freuen da er Obuni's Medaillon das er getragen und bei Gohans finalen Angriff verloren hatte findet und dort Obuni mit seiner Frau und ihrem gemeinsamen Kind darauf sieht. Er begreift das Obuni genau wie er selber bei diesem Turnier nicht nur für sein Universum sondern auch für seine Familie gekämpft hatte um sie vor der Auslöschung zu beschützten. Piccolo der ahnt was in Gohan vorgeht fordert ihn schließlich auf das sie bei diesem Turnier weitermachen mussten, sein Schüler folgt ihm schließlich schweren Herzens und beide verlassen denn Platz wo bis vorhin noch ihr Kampf stattgefunden hatte.

Relevantes

  • Das sechste Universum verliert seit Turnieranfang den ersten Kämpfer.
  • Nachdem alle Kämpfer ihres Teams besiegt worden sind, wird das 10. Universums nach dem Neunten ausgelöscht.

Referenzen