Top



Makaiō

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Makaiō (jap. 魔界王, lit. "Könige des Dämonenreichs") sind die Götter des Dämonenreichs, die über ein böses Herz verfügen. Sie stellen die Gegenstücke der Kaiō dar und herrschen über das Böse.[1] Toriyama sagt nicht wirklich, woher die Makaiō kommen, nur dass die delinquenten Angehörigen der Shin-jin (die "Kaiō" und "Kaiōshin" sind Angehörige dieser Rasse) zu den Makaiō und Makaiōshin hingehen.

Wenn ein böser Shin-jin geboren wird, verlassen sie den Planeten Kai-Shin und gehen ins Dämonenreich, um bei den Makaiō und Makaiōshin zu sein.[1] Es ist jedoch nicht bekannt, ob die Makaiō oder Makaiōshin selbst unter diesen bösen Shin-jin ausgewählt werden, oder ob sie Wesen sind, die im Dämonenreich heimisch sind und die bösen Shin-jin dabei einfach ihre Verbündeten sind. Des Weiteren sind sie kräftetechnisch schwächer als die Kaiōshin.[1]

Es ist auch nicht bekannt, ob Dabra ein Makaiō oder Makaiōshin war. Obwohl sein Titel "König des Dämonenreichs" die gleiche Bedeutung wie "Makaiō" hat, sagt Toriyama nicht, ob er einer ist oder nicht. Er könnte einfach ein politischer Herrscher des Dämonenreiches sein und nicht sein Gott, so wie der König der Erde anders ist als der Erdengott. Es ist auch nicht bekannt, wie viele Makaiō oder Makaiōshin es insgesamt gibt, oder wie sie für ihre Positionen ausgewählt werden. Meistens ist außer Toriyamas einziger Erklärung nicht viel über sie bekannt.

Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 Super Exciting Guide: Character Volume ~ Interview mit Akira Toriyama (2009)