Top



Dragon Ball Z - Episode 006

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Episode 006
Der Schlagenpfad
◄ vorherige Folge nächste Folge ►
Deutschland
Episodentitel: Unterwegs im Jenseits
Erstaustrahlung: 03.09.2001
Japan
Titel in Kana: エンマ様もビックリ あの世でファイト
Titel in Romaji: Emmasama mo Bikkuri Ano Yo de Faito
übersetzt:
Erstaustrahlung: 07.06.1989
Episoden-Credits
Drehbuch: ???
Art Director: ???
Animationsleitung: ???
Regie: ???
Zusatz
Erste Auftritte:
Saga: Vegeta Saga


Son Goku und Piccolo konnten zwar den Saiyajin Radditz besiegen, jedoch opferte sich Son Goku, der stirbt und dessen Körper von Gott mitgenommen wurde. Aber das ist nicht das schlimmste! Die beiden Gefährten von Radditz, die sogar noch viel stärker sind als er selbst, haben alles mitangehört und sind mit dem Ziel Dragonballs und ewiges Leben auf dem Weg zur Erde. Der erste Teil des Plans steht fest: Kuririn will die Dragonballs zusammensuchen, um Son Goku wiederzubeleben. Bulma fragt sich währenddessen, wie Radditz es schaffte, Son Goku so präzise zu finden, was Piccolo mit dem Gerät an Radditz´ linkem Auge beantwortet. So soll Kuririn das Gerät von seiner Leiche abnehmen, damit Bulma es begutachten kann. Sie ist davon fasziniert, auch wenn es leicht beschädigt ist, aber somit könnte sie es zumindest reparieren und damit Yamchu und Tenshinhan aufspüren, weswegen beschlossen wird, erstmal zurück zum Kame House zu fliegen. Piccolo hat andere Pläne. Erstmal regeneriert er seinen Arm und dann beschließt er, Son Gohan mitzunehmen, was bei Kuririn, Bulma und Muten Roshi auf Widerstand stößt. Piccolo will ihn mitnehmen und für den Kampf gegen die Saiyajin trainieren, da er ohne ihn keine Chance auf einen Sieg sieht, solange Son Goku tot ist. So nimmt er den Jungen mit, ohne die Erlaubnis von Chi Chi einzuholen, die mit Sicherheit zusammenbrechen würde, während Son Goku stinksauer wäre. Apropo Son Goku, er befindet sich jetzt im Jenseits, wo aufgrund der vielen Seelen vieler Verstorbener Hochbetrieb herrscht. Dort steht Son Goku mit Gott vor Enma Daio steht. Gott bittet den Herrn der Unterwelt, Son Goku über den Schlangenpfad zu Meister Kaio zu schicken, damit er dort trainieren kann. Enma Daio ist verwundert, hat sich Son Goku doch sehr fürs Paradies verdient gemacht. Son Goku unterbricht das Gespräch für eine kleine Lehrstunde in Sachen Enma Daio. So erfährt er, dass jedes Lebewesen, egal welches, vor Enma Daio gebracht wird, der entscheidet, ob der Verblichene in den Himmel oder in die Hölle kommt. Letzteres war auch das Urteil für Radditz, der vom Herrn der Unterwelt zur Räson gebracht wurde, was Son Goku mehr als beeindruckt und lieber bei ihm anstatt bei Meister Kaio trainieren möchte. Doch Gott bezeichnet Meister Kaio als stärker, was ihm einen Platz in der Hölle reserviert und versucht Enma Daio zu besänftigen. Auf jeden Fall gewährt er Gott diese Bitte und Son Goku macht sich optimistisch auf den Weg. Gott hingegen ist sehr betrübt und wegen seiner Philosophiererei kassiert er von Enma Daio beinahe einen Arschtritt. Ein Führer fährt Son Goku zum Anfang des Schlangenpfad. Währenddessen wird auf der Erde Kuririn auserkoren, die Nachricht des Todes von Son Goku Chi Chi zu übermitteln, die sich zuhause mittlerweile Sorgen macht. Zur selben Zeit erreichen Son Goku und sein Führer den Schlangenpfad, dabei muss unser Held auf den Rücken der Schlange laufen, die 1 Million km lang ist. Son Goku glaubt sich verhört zu haben, muss aber einsehen, dass er wohl keine andere Wahl hat und dass nur Enma Daio diesen Weg beschritten hat. Zudem darf Son Goku nicht in die Wolken fallen, da er sonst in der Hölle landet. Bevor Son Goku losrennt, bittet er seinen Führer eine Nachricht an Uranai Baba zu übermitteln und zwar, dass Muten Roshi und Co. ihn nicht innerhalb eines Jahres wiederbeleben sollen, damit er traineren kann und so fliegt unser Held über den Schlangenpfad zu Meister Kaio. Piccolo hat indessen den Trainingsplatz mit Son Gohan erreicht und weckt ihn unsanft auf. Son Gohan ist völlig verängstigt und wird von Piccolo angebrüllt, weil er wiedermal flennt und das will auch beinahe nicht aufhören, als er vom Tod seines Vaters erfährt. Piccolo erklärt erstmal, was Sache ist, z.B. dass Son Gohan trainieren muss, um die beiden Saiyajin zu vertreiben. Doch der Junge will das nicht, weil er sich seiner Kraft nicht bewusst ist. Deswegen wird er von Piccolo gegen einen Felsen geschleudert, damit er die Kraft freisetzen kann. Das tut Son Gohan und zerstört dabei den Felsen mit unglaublicher Energie. Damit sollte der Kleine überzeugt sein und Piccolo fühlt sich beim Training nicht wohl. Dennoch will Son Gohan nicht kämpfen, sondern Gelehrter werden, wogegen Piccolo nicht einzuwenden hat, wenn die Saiyajin besiegt sind. Zudem will der Junge von seinem Vater lernen, doch Piccolo bezeichnet ihn als laschen Lehrer ohne nötige Strenge. Und weil man niesen muss, wenn man über ihn spricht, tut Son Goku das auch auf den langen und beschwerlichen Weg auf dem Schlangenpfad zu Meister Kaio.


TV-Episodenguide Vegeta Saga

Saga-Leiste: Dragon Ball
Saga Leiste: Dragon Ball Z
Saga Leiste: Dragon Ball GT