Finale Explosion

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Finale Explosion
Final explosion.jpg

Vegeta lässt sich explodieren

Allgemeines
Alternative Namen: unbekannt
Name in Kana: unbekannt
Name in Romaji: unbekannt
Debüt: ???
Entwickelt von: Vegeta
Eingesetzt von:
Anwendungen: unbekannt
Technische Daten
Klasse: Energie
Ähnliche Techniken: Explosionswelle
Selbstzerstörung
Liste der Attacken/Saiyajin-Stufen

Bei der Finalen Explosion wird die ganze Energie, die man vorher gesammelt hat im Körper nach außen freigesetzt. Dabei folgt eine riesige Explosion, die die ganze Gegend verwüstet. Der Anwender stirbt sofort und wird zu einer Steinstatue. Diese Attacke wurde nur von Vegeta im Kampf gegen Boo eingesetzt, da er keine andere Möglichkeit hatte den Kampf gegen Boo zu gewinnen.


Anwendungen

Vegeta-Notsituation

Main ArticleVegeta vs. Mister Boo

Vegeta, der kurz zuvor Babidis Raumschiff zerstört hat, lägt sich nun mit Boo an. Der Prinz der Saiyajins ist in den ersten Angriffen der bessere Kämpfer und kann Boo alt aussehen lassen. Als sich jedoch Boo seinen Körper "ausbeult", da dieser sichtlich einiges mitgemacht hat, geht es Vegeta an den Kragen, denn Boo lässt sich das nicht gefallen und attackiert seinen Konkurrenten und schafft es Vegeta zu verletzen. Dieser ist zwar sehr erschöpft, doch er schöpft noch Hoffnung. Diese verschwindet aber nach und nach, da Boo plötzlich die ganze Gegend zerstört. Vegeta hat zwar noch überlebt, doch seine Schulter ist durch voller Schürfwunden komplett blutig geworden. Für ihn wird es schwer den Kampf zu überleben und gesteht sich langsam ein, dass er keine Chance gegen Boo hat. Da er weiß, dass er sterben wird, plant er eine Selbstzerstörung. Er teilt es dem Dämon mit und sammelt seine ganze Energie. Kurz darauf ertönt ein Schrei und die ganze gebündelte Kraft dringt aus Vegetas Körper raus und es entsteht eine große Explosion, womit Vegetas Leben zu Ende geht. Das ist das Erste Mal, dass sich Vegeta für die Bewohner der Erde aufopfert. Nach der Explosion ist Vegeta eine Steinstatue, die aber nach ein paar Sekunden auf dem Boden fällt und zerbricht.

Turnier der Kraft

Nicht in der Lage Toppo mit seinen Zerstörungskräften anderweitig aus dem Weg zu räumen, greift Vegeta zum äußersten Mittel: Wie auch gegen Boo mobilisiert er seine Lebenskraft und initiiert die FInale Explosion. Mit dieser ist er der zerstörungsenergie von Toppo überlegen und entledigt sich ihrer. Die Attacke ist dabei auch stark genug, Toppo in die Schranken zu weisen.

Future Trunks letzte Möglichkeit

Nachdem Goku und Vegeta gegen Goku Black und Zamasu verloren haben und zurück in ihre Zeit gereist sind, hat Future Trunks beschlossen die Feinde zu beschäftigen, bis sein Vater und Goku eine Möglichkeit gefunden haben, ihre Gegner zu überwältigen. Aufgrund von Zamasus Unsterblichkeit und infiniter Regeneration, sieht der Halb-Saiyajin nur noch die Möglichkeit sich mit Zamasu in den Tod zu stürzen. Doch bevor der Angriff erfolgreich ausgeführt werden kann, wird er von Black durchbohrt und sackt vor Schock und Erschöpfung zusammen.

Gokus letzter Ausweg

Als er nicht mehr weiter weiß, will Goku sowohl gegen Super-17, als auch Super-Yi-Xing-Long diese Attacke anwenden. Doch Super-17 schafft es durch seinen Schutzschild die Intensität der Attacke zu minimieren und gegen den Teufelsdrachen kommt sie letztendlich gar nicht erst zum Einsatz.

Galerie

Verschiedenes

  • Die Selbstzerstörung ist fast das selbe wie die Finale Explosion nur die Namen der Attacken sind verschieden.
  • Boo ist der Erste Kämpfer, der die Selbstzerstörung überlebt hat.