Top



Vegeta vs. Beerus

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kampf Vegeta vs. Beerus ist der erste Kampf des Dragonball Super-Nebenprotagonisten Vegeta.

Prolog

Vegeta als Kind

Vegeta, der derweil ebenfalls auf der Geburtstagsparty weilt, wird von Meister Kaio kontaktiert und aufgefordert dafür zu sorgen, dass Lord Beerus nicht provoziert wird. In diesem Moment sind der Gott der Zerstörung und sein Attendant auf dem Schiff gelandet. Vegeta, der sich von Beerus schnippischer Begrüßung beleidigt fühlt und ihn angreifen will, wird von einer mysteriösen Kraft zu Boden gedrückt und bleibt dort paralysiert liegen. Daraufhin erlebt Vegeta einen Rückblick vor seinem inneren Auge: Er zeigt König Vegeta, der von Lord Beerus zu Boden gedrückt wurde und ihn selbst als Kind, dass die Geschehnisse aus der Ferne beobachtete. Vegeta bekommt in der Gegenwart jedoch kein Wort hinaus. Anschließend erscheint Bulma auf der Bildfläche, die beide grüßt und sie einlädt ihr Gesellschaft zu leisten, da sie sie für Vegetas Freunde hält.

Beerus trifft Bulma

Beerus will ein Dessert namens "Pudding" ausprobieren und fragt Majin Boo, ob dieser etwas von seinem abgeben würde. Boo verneint und leckt die restlichen an. Boo und Beerus stehen sich anschließend gegenüber: Beerus besiegt Boo kurzerhand und befördert ihn ins Wasser. Alle versammeln sich auf dem Deck. Vegeta, der von der Situation paralysiert ist, wird von Bulma aufgefordert, dem Gott der Zerstörung eine Lektion zu erteilen. Er bittet daraufhin bei Beerus um Vergebung. Boo, der zwischenzeitlich aus dem Wasser auftauchte, wird erneut von Beerus niedergestreckt. Beerus führt als nächstes der Reihe nach Gotenks, Tenshinhan, Piccolo, C-18 und Son Gohan vor.

Vegeta hat von alledem nun genug, transformiert sich zum Super-Saiyajin und will Beerus schlagen, kann sich aber nicht zu einem Angriff durchringen und wird von Beerus aufs Schiffsdeck befördert. Beerus macht sich anschließend über Vegeta, dessen Vater und der ganzen Sayajin-Rasse lustig. Doch bevor Beerus Vegeta töten kann, bekommt er von Bulma eine Ohrfeige. Jener schlägt jedoch zurück, sodass Vegeta in Rage gerät und sich zum Zweifachen Super-Saiyajin transformiert.

Der ungleiche Kampf

Vegeta schlägt sich besser als erwartet

Vegeta stürmt auf Beerus zu, der dessen furiose Schläge gelassen pariert. Daraufhin bekommt Vegeta selbst einen ins Gesicht. Daraufhin befördert der wütende Prinz der Saiyajin den Gott der Zerstörung mit beiden Händen vom Luxusliner und anschließend auf die Meeresoberfläche. Anschließend verpasst Vegeta ihm einen Schlag, der die umliegenden Wassermassen wegsprengen lässt, sodass sie auf dem Meeresgrund weiterkämpfen und Beerus schlussendlich wieder an die Oberfläche befördert wird, nachdem die Wassermassen den Raum wieder füllen.

Vegetas Garlick Strahl

Nach ein paar Kikoha-Schüssen, versucht der Saiyajin den Kampf mit einem Gallic-Strahl zu beenden, Beerus bleibt jedoch unversehrt und fragt sich ob Vegeta der Super-Saiyajin Gott sei. Verneint dies jedoch; Dennoch gibt er zu, seit langer Zeit mal wieder nahe 10 Prozent seiner ganzen Kraft gebraucht zu haben. Daraufhin wird Vegeta mit einem Schlag besiegt.

Epilog

Derweil gibt Beerus den Erdbewohnern eine letzte Chance in Form einer Partie Stein-Papier-Schere. Oolong darf für die Erde antreten und erreicht in den beiden ersten Runden jeweils ein Unentschieden. Runde 3 geht an an den Gott der Zerstörung, sodass dieser schlussendlich eine exorbitante Ki-Masse auflädt um die Erde zu zerstören. Bevor er jedoch diese abwerfen kann, erscheint Son Goku auf der Bildfläche und bittet Lord Bills um eine letzte Chance und ein bisschen Zeit. Beerus willigt nach kurzem Zögern ein und erklärt, dass er das ganze Solarsystem auslöschen wird, sollte Gokus Plan nicht klappen. Goku, nachdem er Bulma um Erlaubnis gefragt hat, will die Dragonballs nutzen und Shenlong über den "Super-Saiyajin Gott" ausfragen.