Paragus

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel/Abschnitt enthält Informationen, die nur in einem der DB-Movies vorkommen.



Bösewicht
Peragus.jpg

ProfilansichtGesamtansicht

Name
Name Paragus
Japanisch パラガス, Paragasu
Daten
Alter unbekannt
Spezies Saiyajin
Herkunft Planet Vegeta
Kampfkraft unbekannt
Synchronisation
Deutscher Sprecher Martin Keßler
Japanischer Seiyuu Iemasa Kayumi
Erster Auftritt
Zu finden in Movie
Erster Auftritt Der legendäre Super-Saiyajin


Paragus ist der Vater von Broly. Er war, wie jeder andere Saiyajin, Untergebener König Vegetas.

Erscheinung

Paragus ist von trainierter hochgewachsener Statur der den eines Menschen der Erde ähnelt, verfügt aber über das typische Merkmal seines Volkes den Affenschwanz. Er hat schwarze Augen- und Haarfarbe, seine Frisur ist mittellang und stachlig während eine einzelne kleine Strähne auf die Stirn fällt. Er war vor der Zerstörung seines Heimatplaneten Bartlos und hatte noch beide Augen, was sich nach der Zerstörung des Planeten Vegetas änderte so verlor er sein linkes Auge als er seinen Sohn Brolly in dessen Zerstörungswut aufzuhalten versuchte und eine senkrechte Narbe darüber verlief auch ließ er sich über die Jahrzehnte einen langen und dicken Oberlippenbart wachsen. Er macht im vergleich zu allen anderen Saiyajins die Überlebt hatten den eindruck eines Mannes mittleren alters, aber er konnte wegen seines Saiyajin-Gene die ihn langsamer altern lassen schon viel älter sein. Zudem Ziert eine kleine x-förmige Narbe seinen rechten Oberschenkel.

Als Kleidung trägt er eine ähnliche Kampfweste wie bei Coolers Armee die nur über eine lange blaue Schulterpolsterung verfügte und in den Farben Rot und Grün versehen waren. Auch trägt er einen langen weißen Umhang sowie violette Handschuhe und Stiefel, während er an seiner rechten Hand eine leichtgewichtige Maschine aus geschwungenen goldenen Metall trägt die an seiner Hand wie angegossen passt.

Persönlichkeit

Anders als viele andere Saiyajins die den Kampf und die Zerstörung lieben ist Paragus ein eher eine Ausnahme. So geht er viel Intelligenter sowie strategischer vor als sich nur auf brutale Gewalt zu verlassen. Und hielt auch nichts von der blinden Zerstörungwut seines Sohnes Brollys, den er immer wieder zum aufhören bewegen wollte. Bemühungen die ihm sein linkes Auge gekostet haben. Obwohl er seinen Sohn schließlich mit einer Gedanken-Maschine unter Kontrolle hielt war ihm Brolly nie wirklich egal gewesen, so versuchte er mit nachvollziehbaren Argumenten König Vegeta davon abzuhalten seinen Sohn töten zu lassen stieß aber auf taube Ohren und wurde von seinem König fast getötet. Auch bedauerte er es das sein Sohn sich schlussendlich zu dem gefürchteten Legendäreren Super-Sayajin verwandelt hatte und zu seinem Monster geworden war das nur die Zerstörung liebte und er somit nutzlos für Paragus geworden war.

Trotzt seiner Intelligenz ist Paragus genauso grausam und machthungrig wie der Rest seines Volkes so tötete er ohne zu zögern einen Untergebenen als er diesen nicht mehr gebraucht hatte und plante von der Erde aus mithilfe seines Sohnes das gesamte Universum zu erobern. Um die Erde, die er als den schönsten Planeten ansah, aber durch einen Krieg nicht unnötig Schaden nahm lockte er Vegeta und die anderen Saiyajins auf den Planeten Neu-Vegeta um sie dort mitsamt des Planeten von einem riesigen Kometen vernichten zu lassen.

Deswegen trat er Vegeta gegenüber als treuer Diener von dessen Vater und als Wohltäter der Saiyajins auf und warnte diesen vor dem Super-Saiyajin der ihren neuen Planeten Neu-Vegeta bedrohte und nur Vegeta in der lage wäre diesen zu töten. Auch Son-Goku tratt er bei ihrer ersten Begegnung freundlich gegenüber und lud diesem zum Essen ein. Diese Maske der Freundlichkeit ließ er bei Offenlegung seiner bösen Maschen schaften schließlich fallen und offenbarte sich als der machthungrige sowie rachsüchtige Intrigant der er in Wahrheit war.

Trotzt allem konnte er kurz vor seinem Tod nicht glauben das es sein Schicksal war von seinem eigenen Sohn getötet zu werden.

Kraft und Fähigkeiten

Zu Zeiten als König Vegeta noch lebte verfügte Paragus schon über eine hohe Kampfkraft die es ihm erlaubte über den Unterklasse Kämpfern zu stehen, war aber kein Gegner für seinen König als dieser ihn töten wollte und er knapp überlebte. Nach seiner Heilung und dieser nah-Tod Erfahrung erhöhte sich seine Kampfkraft wahrscheinlich durch die Eigenschaft der Saiyajins nach dem überwinden des Todes viel stärker zu werden.

Durch diese Kraft war er in der Lage ein Heer aus Kriegern um sich herum zu sammeln die seine Anweisungen befolgte und wenn nötig untergebene leicht zu töten wenn er sie nicht mehr brauchte. Auch war er stärker als sein Sohn Brolly was aber wohl eher daran lag das er mithilfe seiner Gedankenringes dessen Kampfkraft so stark senkte das dieser als Legendärer Super-Saiyajin nicht infrage kommen wurde.

Da er zudem einen Affenschwanz besaß war er auch in der Lage sich durch den Vollmond oder dem Licht eines Power-Balls sich in einen Oozaru zu verwandeln was aber nie gezeigt wurde.

Geschichte

Paragus will Broly abhalten, Planeten zu zerstören

Als sein Sohn Broly auf wie Welt kam, war dieser unheimlich stark und hatte bereits eine Kampfkraft von 10.000. Wegen der hohen Kampfkraft seines Kindes wurde sein Sohn Broly als Bedrohung für den Prinzen eingestuft, weshalb er und Broly niedergestochen und schwer verletzt wurden. Beide entkamen jedoch der Vernichtung ihres Heimatplaneten durch Freezer, da Broly sich und seinen Vater in einer Energiekugel schützte. Er lockte Vegeta auf einem Planeten, damit er sich mit Broly am diesem rächen könne. Paragus wurde von seinem Sohn Broly ermordet, weil er mit seiner Saiyajin Raumkapsel vom Planeten flüchten wollte, als ein Asteroid kam.

Nach dem Tod

Verschiedenes

  • Paragus' Narbe am linken Auge entstand bei einem Versuch seinen Sohn zu stoppen, als dieser einen Wutanfall bekam.