Top



Broly

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Thema dieses Artikels erschien in den Filmen. Das Thema dieses Artikels erschien in den Videospielen.

BrolyP.png

BrolyG.png

Name
DeutschBroly
Japanisch(ブロリー, Burorī)
BeinameLegendärer Super-Saiyajin (伝説の超サイヤ人, Densetsu no Sūpā Saiya-jin)[1]
EnglischBroly
Daten
GeborenJahr 737[1]
Verstorben †Jahr 744
Statusverstorben
Größe2,13 m (Grundform)[2]
2,74 m (Legendärer Super-Saiyajin)[2]
GeschlechtMännlich Male_Icon.png
SpeziesSaiyajin
Geografische Daten
UniversumUniversum7icon.png 7. Universum
HerkunftPlanet Vegeta
Familie
Paragus (Vater)
Bio-Broly (Klon)
Synchronisation
Deutscher SprecherGerrit Schmidt-Foss
Japanischer SprecherShimada Bin
Hiroko Emori (Baby, Kind)
Erster Auftritt
FilmMovie 11
VideospielDragon Ball Z: Super Martial Arts Legend 2

Broly (jap. ブロリー, Broli) war ein reinblütiger Saiyajin, der einer der letzten Überlebenden der Zerstörung des Saiyajin Genozids war. Er ist der Sohn von Paragus sowie der Antagonist im 8. und 10. Dragon Ball Z-Film (weiterhin auch in Form eines Klones im 11. Film anzutreffen).

Erscheinung

Bild wählen: [1] [2]
Brolys Charakterdesigns[3]


Broly war ein Individuum mit großer Statur - größer als sein Vater Paragus und Son-Goku, mit den schwarzen Haaren und dunklen Augen der Saiyajin-Spezies. Als Saiyajin und Krieger war Broly relativ muskulös gebaut und trug ein Sortiment an goldenen Schmuck, nämlich Armbänder, eine Halskette und einen Ring um seinen Kopf. In jedes dieser Kleidungsstücke war ein blauer Edelstein eingesetzt. Was die Kleidung betrifft, so wurde Broly nie mit einem Hemd oder einer Rüstung gesehen, um seinen Oberkörper zu bedecken. Er trug eine weiße, sackartig Hose unter einem roten Stoff, das er immer wieder um seine Taille wickelte. Das alles wurde von einem goldenen Gürtel gehalten. Er trug auch ähnliche goldene Stiefel. Seine gesamte Erscheinung wirkte sehr edel.

Nach seinem ersten Kampf mit Goku und der Z-Gruppe bekam Broly eine Narbe am Oberkörper durch den fast tödlichen Angriff von Goku.[5] Als Kleinkind hatte Broly den typischen Affenschwanz der Saiyajin-Spezies. Doch irgendwann in seiner Jugend wurde sein Schwanz entfernt und wuchs nie wieder nach. Wenn Broly zum legendären Super-Saiyajin wird, wächst er enorm und wird sehr muskulös, wodurch er selbst große Individuen wie Barta und Rikoom überragt. In dieser Form sind seine Haare gelb-golden mit deutlichem Grünstich. Seine Augen wirken leer, was seine wilde Art unterstreicht. Seine Kleidung passt sich bei der Transformation seiner neuen Größe an, weshalb man davon ausgehen kann, das sie ähnlich wie die Kampfanzüge der Saiyajin gemacht ist.

Persönlichkeit

Als Kind zeigte sich Broly in den ersten Momenten seines Lebens als passives Kind mit schwächerer Empfindung. Als schüchternes Kind dargestellt, hinterließen Brolys erste Lebensmomente eine tiefe psychologische Wunde, die ihn bis ins Erwachsenenalter begleiten würde. In seinen ersten Tagen am Leben, war er oft verärgert über das endlose Schreien des Babys Kakarott. Broly war in dieser Zeit ziemlich intelligent und spürte den bevorstehenden Angriff auf seine Heimatwelt. Diese Kombination von Ereignissen machte Broly psychologisch instabil und zusammen mit seiner enormen Kraft, anfällig für extreme Wutausbrüche. Laut Paragus würden diese Ereignisse Broly später veranlassen, extremen Hass auf den verstorbenen König Vegeta zu zeigen. Es führte auch zu Brolys Besessenheit, Kakarott zu töten.[1]

In seiner Jugend war Broly anfällig für Verwüstungen, die zur Zerstörung ganzer Planeten und ihrer indigenen Bevölkerung führen würden. Während dieser Wutanfälle war es unmöglich, mit ihm zu reden, was Paragus die Narbe auf seinem Auge einbrachte. Nachdem Paragus Broly mit einem speziellen Gedankenkontrollgerät ausgestattet hatte, wurden die Wutausbrüche kontrollierter und seltener. Broly konnte dann eine etwas ruhige, wenn nicht leicht instabile Persönlichkeit annehmen, die er häufig in seinem Grundzustand zeigte. Trotz seiner wahren Persönlichkeit war Broly ein überraschend talentierter Schauspieler. Er täuschte sowohl Höflichkeit als auch Gehorsam gegenüber Vegeta während vieler ihrer frühen Begegnungen miteinander vor. Nach dem Wiedertreffen mit Goku konnte sich Broly jedoch der Kontrolle seines Vaters entziehen und geriet schnell wieder in den Wahnsinn - immer wieder knurrend und bellend, der Name von Goku ("Kakarott"). Im Erwachsenenalter war Broly in der Lage, sich abwechselnd von seiner lässigen, schüchternen Persönlichkeit und seinen wahnsinnigen Ausbrüchen zu lösen. Diese Ausbrüche wurden bei seiner ersten Begegnung mit Son-Goku vorangetrieben, was zeigte, dass er damit kämpfte, seine lässige Natur zu bewahren.

Als Super-Saiyajin (B-Typ) wurde Brolys wahnsinnige Denkweise auf eine völlig neue Ebene gebracht. Paragus beschrieb ihn als den "wahren Super-Saiyajin" - eine Tötungsmaschine ohne Rationalität, Emotion, Moral oder Reue. In seinem verwandelten Zustand schrie und lachte Broly häufig auf wahnsinnige Weise. Er demonstrierte bei zwei Gelegenheiten die Wildheit, Kinder zu töten: zuerst mit einem jungen Gohan[1], und später mit dem noch jüngeren Son-Goten und Trunks.[5] Er fand auch große Freude an dem Leiden und der Qual seiner Opfer und griff so an, dass er ihren Schmerz maximierte. Er war auch mit Gedankenspielen seiner Opfer beschäftigt, wie z.B. als er den Planeten seiner und der Sklaven seines Vaters zerstörte, um sie zu quälen, und auch als er versuchte, Gohan zu töten, um Goku Leid zuzufügen.

Stärke und Fähigkeiten

Laut seinem Vater, Paragus, war Broly der wahre Super-Saiyajin. Schon als Kind reichte seine Kraft aus, um sich und seinen Vater vor der Explosion des Planeten Vegeta zu schützen. Als Krieger war er kalt, rücksichtslos und äußerst effektiv im Kampf. Broly war ein Saiyajin, der für die Zerstörung vieler Welten verantwortlich war, einschließlich der gesamten Süd-Galaxie. Er besaß zudem genug Kraft, um einen Planeten mit einem einzigen Angriff zu zerstören. In seiner legendären Super-Saiyajin-Form war Broly stark genug, um zwei Super-Saiyajin vierten Grades, zwei Super-Saiyajin zweiten Grades und einen Super-Namekianer zu besiegen. Bei seiner Ankunft auf der Erde bewies er seine Fähigkeiten erneut, indem er einen zweifachen Super-Saiyajin, zwei Super-Saiyajin und zwei ungewöhnlich starke Erdlinge bekämpfte, während er zunächst ein Super-Saiyajin war. Später behauptete er sich gegen Son-Gohan als legendärer Super-Saiyajin, bevor er dann schließlich von der kombinierten Stärke von Son-Goku, Son-Gohan, Son-Goten und der Hilfe von Trunks, getötet wird.

Kampfkraft

Von Geburt an war Brolys Kampfkraft monströs, selbst für Saiyajin-Verhältnisse. Er wurde mit einer Kampfkraft von 10.000 geboren - eine Höchstleistung, die König Vegeta große Angst einflößte. Als er älter wurde, nahm seine Kraft nur noch zu. Schon als kleiner Junge war Broly in der Lage, ganze Planeten zu verwüsten und zu zerstören. Im Erwachsenenalter war Broly auch in der Lage, seine Kampfkraft zu verbergen, um seine Feinde zu täuschen wie z.B. als er Vegeta auf dem Planeten Neu-Vegeta begegnete und seine Kampfkraft unterdrückte, um sie schwächer als Paragus erscheinen zu lassen. Auf diese Weise konnte er Vegeta von der Spur des legendären Super-Saiyajins ablenken.[1]

Kampfstil

Gokus Kamehameha verursacht keinen Schaden.

In Bezug auf seinen Kampfstil kämpfte Broly vor allem als Berserker. Er favorisierte eine Kombination aus körperlichen Bewegungen und energiebasierten Techniken, die seine Feinde komplett außer Gefecht setzten. Der legendäre Saiyajin war unglaublich widerstandsfähig, so dass er die meisten physischen und energetischen Angriffe, sogar von anderen Gegnern auf Super-Saiyajin-Niveau, ohne Schaden zu nehmen, wegstecken konnte. Während seines ersten Kampfes mit der Z-Gruppe demonstrierte Broly seine unglaubliche Widerstandsfähigkeit, indem er einen Kamehameha von Super-Saiyajin Goku aus nächster Nähe, ohne Schaden zu nehmen, einfach wegstecken konnte.[1]

Diese Widerstandsfähigkeit erlaubte es ihm, gegen die kombinierte Kraft von Son-Goku, Gohan, Vegeta, Future Trunks und Piccolo (der mit Gott verschmolzen war), zu kämpfen. Es erlaubte ihm später, einen älteren Gohan, einen jüngeren Trunks und Goten sowie Videl und Kuririn zu bekämpfen, bis die vereinte Kraft von Goku und seinen Söhnen ihn töten konnte.[5]

Super-Saiyajin-Formen

File.png Hauptartikel: Super-Saiyajin Broly-Typ 
Broly als Super-Saiyajin (C-Typ).

Von frühester Kindheit an war Broly in der Lage, die Kraft der Super-Saiyajin-Transformation durch die enorme Wut und Kraft, die in ihm verborgen war, freizusetzen. Im Gegensatz zu den normalen Super-Saiyajins hatte Broly Zugang zu einer Vielzahl von Formen, die nur ihm vorbehalten waren: die Super-Saiyajin A, B und C-Typen. Diese Formen waren abhängig von dem Ki-Verbrauch von Broly und zeigten unterschiedliche Niveaus eindrucksvoller Stärke.

Als Super-Saiyajin (A-Typ) hatte Broly eine enorme Kraft, die es ihm ermöglichte, mit anderen mächtigen Super-Saiyajins wie seinem Erzfeind Son-Goku zu kämpfen. Während der Transformation war Goku nicht in der Lage, Broly mit seinen Angriffen ernsthaft zu schädigen oder aufzuhalten, obwohl er mehrere Treffer landen konnte. Sogar Vegetas mächtige Energiekugeln zeigten keinen Einfluss auf den Super-Saiyajin. Dieser Zustand entstand, weil Paragus seinem Sohn den Ring der Gedankenkontrolle aufzwang. Diese Gedankenkontrolle war auch der Grund, weshalb der Super-Saiyajin (A-Typ) von Broly, nur eine eingeschränkte Super-Saiyajin Form. Während Broly noch eine große Kraftsteigerung zeigte, nahmen seine Haare eine grünlich-blaue bzw. türkise Färbung an, ebenso wie seine Augen, wenn er sich in einen Super-Saiyajin (C-Typ) verwandelte.[1]

Broly als Super-Saiyajin (B-Typ).

Broly wurde mit der Affinität geboren, der Super-Saiyajin (B-Typ) zu werden - eine Saiyajin-Transformation, die den normalen Super-Saiyajin übertrifft. Nach der Transformation machte Broly einen kurzen Prozess mit Piccolo, Son-Goku, Son-Gohan, Future-Trunks und Vegeta. Getreu seinem Saiyajin-Blut nahm Brolys Kampfkraft in dieser Form enorm zu, nachdem er sich von der Wunde erholte, die er von Goku auf Neu-Vegeta erhielt. Verjüngt mit neuer Kraft, konnte Broly in seiner legendären Super-Saiyajin-Form kämpfen und einen erwachsenen Gohan leicht überwältigen, selbst als dieser den zweifachen Super-Saiyajin benutzte.[5]


Offizielle Kampfkräfte

Form Kampfkraft Quelle
Baby 10.000 DBZ Movie 8[6]
Legendärer Super-Saiyajin 1.400.000.000 V-Jump (2004), Juli-Ausgabe[7]

Geschichte

Dragon Ball Z – Movie 8: Der Legendäre Super-Saiyajin

File.png Hauptartikel: Dragon Ball Z – Movie 8: Der Legendäre Super-Saiyajin 

Säugling

Broly, neben Kakarott, als Säugling

Broly wurde im Jahr 737, am selben Tag wie Bardocks jüngstes Kind Kakarott, als Sohn von Paragus auf dem Planeten Vegeta geboren. Als Säugling verärgerte Kakarott Broly, indem er neben ihm im Brutkasten weinte. Dieses Rumgeheule von Kakarott hatte zur Folge, dass Broly regelrecht in den Wahnsinn getrieben wurde. Da Broly bereits schon als Baby eine Kampfkraft von 10.000 besaß, wurde er für König-Vegeta als Bedrohung eingestuft. Aus diesem Grund veranlasste der König, kurz nach dessen Geburt, die sofortige Hinrichtung des Säuglings. Nachdem Broly von König-Vegeta mit einem Dolch in den Bauch gestochen wurde, ließ man ihn zusammen mit seinem Vater zum Sterben zurück. Zum Bedauern des Königs wird jedoch genau zur dieser Zeit sein Heimatplanet von Freezer zerstört. Broly und Paragus können dabei glücklicherweise der Vernichtung entkommen, da Broly die Kraft aufbringen konnte, sowohl sich und seinen Vater in einer Energiekugel zu schützen. Nach der Zerstörung des Planeten, trieben Broly und sein Vater in die Tiefen des Weltalls.

Jugend

Paragus versucht Broly aufzuhalten

In der Jugend war Broly sehr aggressiv, weshalb er alles was sich in seine Nähe kam, zerstörte. Seine ungeheure Kraft und seine wahnsinnigen Wutanfälle führten dazu, dass er durch das ganze Universum randalierte. Zum Beispiel ist seine Heißblütigkeit der Grund, weshalb sein Vater Paragus die Augenklappe über sein rechtes Auge trug, denn als Kind griff Broly seinen Vater an und verletzte ihn am Auge, was den Verlust der Sehkraft des Auges zu Folge hatte. Davon überzeugt, dass sein eigener Sohn ihn eines Tages töten würde, beauftragte Paragus später einige Wissenschaftler mit der Forschung nach einem Kontrollgerät. Mit diesem wollte er Brolys unbändige Mord- und Gewaltlust unter seine Kontrolle halten, was schließlich auch klappte. So konnte er Brolys Kraft erhöhen und senken wann und wie er wollte.

Der legendäre Super-Saiyajin Broly

Broly steht Goku gegenüber.

Broly erschien zuerst auf dem Planeten Neu-Vegeta, als sein Vater und Vegeta sich dem Palast näherten. Broly präsentiert sich Vegeta, als Paragus seinen Sohn in den Dienst von Vegeta stellt. Sie werden von einem Soldaten unterbrochen, der Vegeta informiert, dass der legendäre Super-Saiyajin gerade auf dem Planeten Totoakama erschienen sei. Dieser soll alle 1000 Jahre nur einmal vorkommen und das Universum regelmäßig ins Verderben stürzen. Ungeachtet der Einwände von Trunks befiehlt Vegeta Broly, ihn zu begleiten, um mit dem legendären Super-Saiyajin zu handeln, sehr zur Freude von Paragus.

Später in dieser Nacht kehrt Vegeta, aufgrund seiner erfolglosen Suche nach dem legendären Super-Saiyajin, wütend mit Broly auf den Planeten zurück. Während Vegeta, Paragus und Broly im Palast einen Rundgang machen, erscheint Son-Goku vor den Augen von Broly. Diese Konfrontation führt dazu, dass Broly sich später mitten in der Nacht vor Wut zum Super-Saiyajin (A-Typ) verwandelt und Goku attackiert.

Während seines Angriffs kämpft Broly gegen Goku in einem intensiven Kampf, der sie schließlich an einen See in der Nähe des Palastes bringt. Zu Beginn des Kampfes scheint Goku zunächst die Oberhand zu haben, ist aber nicht in der Lage, Broly zu verletzen. Voller Wut offenbart der wahnsinnige Super-Saiyajin kurz vor der Ankunft seines Vaters seine verborgene Kraft. Glücklicherweise gelingt es Paragus mit Mühe seinen Sohn aufzuhalten und ihn ins Palast zurückzubringen.

Am nächsten Morgen, als Vegeta versucht, den Planeten zu verlassen, ist Broly wieder einmal wütend über den Klang der widerhallenden Stimme von Goku. Dieser erscheint vor der Gruppe und beschuldigt Broly, der legendäre Super-Saiyajin zu sein. Paragus widerspricht dies, jedoch gelingt Future Trunks zusammen mit Kuririn und Gohan, die Paragus Sklaven zu benutzen, um Broly tatsächlich als den legendären Super-Saiyajin zu entlarven.

Schließlich lässt Paragus seine Fassade fallen und offenbart seine wahre Absicht: die Erde zu übernehmen und sie in die neue Heimatwelt der Saiyajin-Spezies zu verwandeln. Seine Rede wird jedoch unterbrochen, als ein wütender Broly vorwärts marschiert und sich erneut in einen Super-Saiyajin (A-Typ) verwandelt, um wieder einmal gegen Goku zu kämpfen. Schließlich reagiert auch Vegeta, indem er sich in einen Super-Saiyajin verwandelt und einen Ki-Angriff auf Broly abfeuert, jedoch ohne Erfolg. Endlich am Limit, verwandelt sich Broly in die legendäre Super-Saiyajin-Form.

Broly als Legendärer Super-Saiyajin

"Das ist das Ende. Er wird uns alle erledigen. Dem legendären Super-Saiyajin ist niemand gewachsen, nicht einer."

–Vegeta, nachdem Broly sich verwandelte.[1]

Kurz nach seiner Verwandlung, wählt Broly Goku als erstes seiner Opfer. Goku wird von Gohan und Trunks begleitet, die ihr Bestes geben, um den großen Saiyajin auszuschalten. Der Kampf führt schließlich in eine der nahe gelegenen zerstörten Städte, wo Broly aktiv Gohan jagt, um an Goku zu gelangen. Während des brutalen Kampfes hat Broly einen klaren Vorteil und besiegt das Super-Saiyajin Trio auf Schritt und Tritt. Nachdem er alle drei Saiyajins bewusstlos schlägt, versucht Broly Gohan zu töten, wird jedoch durch die Ankunft von Piccolo behindert.

Nachdem Goku, Piccolo, Future Trunks und Son-Gohan wieder Kampfbereit sind, greifen sie Broly an. Leider ohne Erfolg, da Broly sie mit Leichtigkeit abfertigt. Ungefähr zu dieser Zeit schließt sich Vegeta der Schlacht an, nachdem er sich in einen Super-Saiyajin zweiten Grades verwandelt. Trotz seiner Bemühungen kann auch er Broly keinen Schaden zufügen und wird schnell von ihm in eine gewaltige Felsformation befördert. Nachdem Broly nun alle seine Gegner ausgeschaltet hat, bemerkt er, dass sein Vater flüchten will. Er zerquetscht dessen Raumkapsel und wirft es in den kommenden Kometen, wodurch sein Vater getötet wird.

Broly und Gokus finaler Kampf.

Plötzlich bemerkt Broly, dass sich ihm Goku aus der Ferne nähert. Er entfesselt eine heftige Flut von Angriffen auf ihn, doch dieser beginnt, das Ki seiner Freunde zu sammeln, was seine Kraft erhöht. Obwohl die Kraftsteigerung anfangs nicht ausreicht, da Broly den Kampf weiterhin dominiert, erhält Goku, nachdem Vegeta ihm seine eigene Energie spendet, genug Kraft, um Broly mit einem energieversetzten Faustschlag auszuschalten.

Dragon Ball Z – Movie 10: Brolys Rückkehr

File.png Hauptartikel: Dragon Ball Z – Movie 10: Brolys Rückkehr 
Gohan ist chancenlos gegen Broly.

Broly kann den Faustschlag von Goku überleben und landet auf einem Krater auf der Erde. Der Krater, auf dem er landet, füllt sich schnell mit Wasser und erstarrt, wodurch ein bewusstloser Broly gefangen bleibt. Sieben Jahre später erwecken die Schreie eines wütenden Son-Goten, die Ähnlichkeiten mit den Säuglingsschreien von Goku aufzeigen, Broly. Wütend wird Broly ein Super-Saiyajin und durchbricht sein gefrorenes Gefängnis. Am nächsten Morgen ist er endlich frei und begegnet Videl, die er sofort attackiert. Er besiegt sie mit Leichtigkeit, bevor sie von Goten und Trunks entdeckt wird. Daraufhin verwandeln die beiden Jungs sich in Super-Saiyajins, sind jedoch keine ernstzunehmenden Gegner für Broly, der die beiden Halb-Saiyajins in eine Kristallmine befördert. Trotz ihrer anhaltenden Bemühungen besiegt Broly die Beiden, wird aber durch die Ankunft des jungen Erwachsenen Son-Gohan aufgehalten. Endgültig wird er aber mit einem Familien Kamehameha durch Son-Goku, Son-Goten und Son-Gohan sowie der Hilfe von Trunks getötet.

Dragon Ball Z – Movie 11: Angriff der Bio-Kämpfer

File.png Hauptartikel: Dragon Ball Z – Movie 11: Angriff der Bio-Kämpfer 
File.png Hauptartikel: Bio-Broly 

Mit dem Blut von Broly, welches von dem Dorfpriester Matade an Wissenschaftler weitergegeben wurde, wird Bio-Broly erschaffen. Son-Goten und Trunks versuchen mit einem gemeinsamen Kamehame-Ha Bio-Broly zu besiegen. Bio-Broly ist jedoch in der Lage, sich zu befreien und das Kamehame-Ha abzuwehren.

Dragon Ball Super: Broly

File.png Hauptartikel: Dragon Ball Super: Broly 
File.png Hauptartikel: Broly (Reboot) 

Broly feiert seinen vierten Leinwandauftritt im ersten Film von Dragon Ball Super. Er wurde dafür speziell von Akira Toriyama neu entworfen und mit neuen Details geschrieben. Da in der Ankündigung von Toei Animation das Wort "Kopie" benutzt wird, ist noch nicht klar, ob sich der Begriff darauf bezieht, dass Broly evtl. ein Reboot sein könnte, oder ob dieser Broly lediglich ein Klon des alten ist, welcher noch ein wenig von Akira Toriyama verändert wurde.

Auftritte in Videospielen

Trivia

  • Brolys Legendäre Super-Saiyajin-Form basiert auf Vegetas Anime-Erklärung, bei welcher er über den Super-Saiyajin an sich sprach. Auf offensichtlicher Basis dessen wurde mit Broly ein weiterer Legendärer Super-Saiyajin erschaffen, der stark an diese kollosale Gestalt in Vegetas Geschichte erinnert (jedoch ein Saiyajin aus der Vergangenheit ist, also nicht Broly selbst). Vegetas Geschichte wurde auch in den Dragon Ball GT Perfect Files noch einmal aufgegriffen, als der vierfache Super-Saiyajin und seine vorangehende Gestalt, der goldene Weraffe damit in Verbindung gebracht wurde.
  • Brolys Beliebtheit bei den Fans sorgte schließlich dafür, dass auf Basis des Charakters der weibliche Saiyajin Kale in Dragon Ball Super eingeführt wurde, welcher abgesehen von unterschiedlich langen Strähnen und Gesichtsmerkmalen eine so gut wie identische Super-Saiyajin-Verwandlung hat wie Brolys Legendäre Super-Saiyajin-Form.
  • Takao Koyama, der Autor aller 13 bisherigen Dragon Ball Z-Kinofilme und "Serienplaner" der Dragon Ball Z-TV-Serie, gab am 9. April seine Gedanken zu Dragon Ball Z: Kampf der Götter und dessen Schurken (Beers, Gott der Zerstörung) in seinem Blog, Noppo no Zakkan (“Noppos zahlreiche Impressionen”), preis. Er kommentierte in diesem, dass Broly im Vergleich zu Beerus ein "Schwächling" sei. Trotzdem hielt er Broly für einen "furchterregenderen" Schurken.[8]
  • Er ist nur auf einigen Special DVDs, sowie in Comicheften oder Taschenbüchern zu sehen, nicht aber im "TV-Anime" und auch nicht in den Manga.
  • Broly ist genauso alt wie Son-Goku.
  • Hatchiyack soll nach einer Aussage von Son-Goku stärker als Broly sein, dieser kann jedoch nicht einfach auf seine Kräfte zurückgreifen wie er und verfügt möglicherweise über weniger Energiereserven.
  • Er kann sich anfangs nur in die Zwischenform des Super-Saiyajins verwandeln, da er von seinen Super-Saiyajinkraft von seinem Kopfschmuck unterdrückt wird.
  • Broly soll für die Zerstörung der Süd-Galaxien verantwortlich sein.
  • Broly tötete seinen eigenen Vater, als dieser im Film Der legendäre Super-Saiyajin den Planeten "Neu-Vegeta" verlassen wollte.
  • Es besteht die Möglichkeit, dass es zwei Broly in der Hölle gibt, in seiner bekannten Hülle und als Bio Broly.
  • Im Spiel Dragon Ball: Raging Blast und Raging Blast 2 ist Broly als dreifacher Super-Saiyajin ein spielbarer Charakter
  • Broly wurde nur auf Wunsch Toeis in Dragon Ball Super hineingeschrieben, da er bei den Fans selbst 25 Jahre später allerhöchste Popularität genießt.
Toyotarous Zeichnung und Kommentar

"Es ist Broly! Jeder kennt ihn in den Filmen als den Nummer 1-Chara(kter). Ich freu mich schon drauf wenn er im Film durchdreht.
(Das Bild hier zeigt sein Aussehen im ersten Film)"

–Toyotarō[9]

Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Dragon Ball Z – Movie 8: Der Legendäre Super-Saiyajin
  2. 2,0 2,1 Offizielles Modell Sheet von Yamamuro
  3. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.204
  4. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.206
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 Dragon Ball Z – Movie 10: Brolys Rückkehr
  6. Kampfkraft-Guide (TV Anime und Movies): Dragon Ball Z Movie 08
  7. Kampfkraft-Guide (Databooks): V-Jump (2004), Juli-Ausgabe
  8. Takao Koyamas Gedanken zu "Kampf der Götter", 07. Juli 2013.
  9. Dragon Ball Official Site, 21.07.2018