Top



Kiku-Kanone

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kiku-Kanone gehört zu den stärksten Attacken Tenshinhans. Diese Technik ist zudem sehr gefährlich, da sie einen hohen Energieverlust mit sich bringt.

1. Version der Kiku-Kanone

1. Version der Kiku-Kanone

Bei dieser Technik werden die Hände zu einem Dreieck geformt, mit welchen Tenshinhan den Gegner erfasst und schließlich auf ihn ziehlen kann. Die Kiku-Kanone ist ein Energiewelle bzw. -strahl, die in einer quadratischen Form abgefeuert wird. Sie ist sehr stark, allerdings bringt sie einen so hohen Energieverlust, bei dem Anwender selber daran sterben kann. Deshalb darf sie eigentlich nicht mehr gelehrt werden.

2. Version der Kiku-Kanone

2. Version der Kiku-Kanone

Hierbei formt der Anwender aus seinen Händen eine Art Pistole und schießt eine runde Energiekugel ab. Erstmals wurde diese Technik von Tenshinhan während des Das 22. Große Turniers gegen Son Goku eingesetzt. Dabei legte Tenshinhan nur die hälfte seiner Energie in diese Technik und überlebte glücklicherweise.

3. Version der Kiku-Kanone

Im Kampf gegen Son-Goten sammelt Trunks in beiden Händen Energie bringt die Hände nebeneinander und schießt die als ein Strahl. Son-Gohan bezeichnet die Attacke als Kiku-Kanone.


Bekannte Anwender dieser Technik

Anwendungen

Bedeutung der Attacke

    * 気 (Ki) = Geist
    * 功 (Kō) = Explosion
    * 砲 (Hō) = Pistole, Kanone 
    * 気功 (Kikō) = Geist kontrollieren