Public Service Video Nr. 1 (Brandschutz)

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Public Service Video1.png
◆ nächster Lehrfilm►
Deutschland
TitelKeine deutsche Ausstrahlung
ErstaustrahlungKeine deutsche Ausstrahlung
Japan
Titel悟空の消防隊
Titel in RomajiGokū no Shōbō-tai
Übersetzter TitelGokus Brandbekämpfungs-Regiment
ErstausstrahlungJuni 1988
Zufinden in■ Dragon Ball DVD Box – Dragon Box; Disc #26 (07. Juli 2004)
Dauer10 Minuten, 45 Sekunden
Stab
DrehbuchKeiji Terui
RegieKazuhisa Takenōchi
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationYukio Ebisawa

Gokus Brandbekämpfungs-Regiment (jap. 悟空の消防隊, Gokū no Shōbō-tai) ist ein zehnminütiger Lehrfilm über Brandschutz, der erstmals im Juni 1988 in Japan ausgestrahlt wurde. Dieser Lehrfilm zeigt die Hauptcharaktere von Dragon Ball, die als Feuerwehrmänner arbeiten und Bulma, die in einer neuen Wohnung mit Chatounette lebt.

Handlung

Ein Mädchen und ihr jüngerer Bruder sind in einem öffentlichen Park mit einigen kleinen Feuerwerkskörpern, die für den Start vorbereitet sind. Der Junge scheint müde zu sein, aber das Mädchen überredet ihn, die Streichhölzer zu nehmen, und gerade als er einen anzünden will, schreit sie und macht ihm Angst! Drüben in einem anderen Teil des Parks übt Goku seine Kampfkünste, und wir sehen einen Haufen Feuerwerk in den Himmel steigen. Die Geschwister sind sich einig, dass es eine gute Idee war, sie zu starten, obwohl wir sehen, dass einer in einem Mülleimer in der Nähe gelandet ist. Als Goku vorbeiläuft, fliegt ein streunendes Feuerwerk vorbei und trifft ihn fast, worauf er hinüberrennt und herausstampft. Gerade als die Geschwister nach Hause gehen, sehen sie, dass der nahegelegene Mülleimer jetzt Feuer gefangen hat, und Goku kommt mit einem Eimer Wasser aus dem Nichts, um es zu löschen. Goku sagt ihnen sehr streng, dass Feuerwerkskörper kein Spielzeug sind und dass sie nur unter bestimmten Umständen verwendet werden sollten (in einem offenen Bereich mit etwas Notwasser in der Nähe, etc.). Während sie darüber diskutieren, hören sie im Hintergrund einige Sirenen von einem Feuerwehrauto und rennen davon, um zu sehen, was los ist.

Sie kommen in einem brennenden Haus an, und Goku kontrolliert die Menge, während die Feuerwehr (Muten-Roshi, Kuririn und Yamchu) das Feuer löschen. Sobald das Feuer erloschen ist, erklärt Yamchu, dass dieses Feuer durch eine Zigarette ausgelöst wurde, und Muten-Roshi fährt fort, andere gebräuchliche Wege zu erklären, wie Feuer noch ausgelöst werden kann (Essen unbeaufsichtigt auf dem Herd lassen, ein Bügeleisen mit dem Gesicht nach unten auf dem Bügelbrett lassen und Kinder mit Streichhölzern spielen lassen). Die Geschwister scheinen heute viel über Brandschutz zu lernen! Später in der Nacht, im Haus der Geschwister, schimpfen sie ihre Mutter, weil sie das Gas auf der Kochplatte gelassen hatte, und ihren Vater, weil er im Bett rauchte. Am nächsten Morgen machen sie sich auf den Weg zur Schule und geben sich gegenseitig einige Tipps zum Brandschutz. In der Zwischenzeit legt Bulma in ihrer Wohnung etwas Speiseöl in eine Pfanne, um ein paar Spiegeleier zu machen. Während sie das tut, beginnt ihre Katze zu miauen, und Bulma lässt die Ölflasche mit offenem Deckel neben dem Ofen stehen.

Zurück auf der Straße scheint der Junge plötzlich zu stolpern, und die Schwester lacht gut, aber beide merken plötzlich, dass ein Erdbeben ausgebrochen ist! Wir sehen Szenen des Chaos in Lebensmittelgeschäften und auf den Straßen, und zurück in Bulmas Wohnung lässt das Erdbeben sie stürzen und ihren Kopf auf einem Schrank stoßen. Als Bulma bewusstlos wird, läuft das Speiseöl, das sich neben dem Herd befand, auf die Kochplatte und fängt Feuer. Als das Erdbeben endet, bemerken die Geschwister ein Feuer in der Wohnung und gehen zum nächsten Münztelefon, um "119" (japanische Version von "112") zu wählen. Die Feuerwehr kommt (jetzt mit Goku als Teil der Crew) und sieht, dass Bulma über dem Balkon hängt und versucht, Sauerstoff zu bekommen. Sie schicken die Leiter auf der Rückseite des Lastwagens hoch, aber sie ist zu kurz und kann den oberen Balkon nicht erreichen. Goku hat keine andere Wahl, als mit dem Mönchstab (Nyoi-Bō) dorthin zu gelangen.

Oben angekommen, erklärt Bulma, dass ihre Katze noch drin ist und Goku schickt sie mit dem Mönchstab auf den Boden. Goku geht in das brennende Gebäude und findet die Katze in einer Ecke zusammengedrängt. Augenblicke später kommt Goku aus dem Gebäude, Katze in der Hand, und landet auf der Leiter neben Kuririn. Nachdem sie das Feuer gelöscht haben, gehen sie alle noch einmal auf die Bedeutung des Brandschutzes ein, und jeder lernt eine wertvolle Lektion! Die Brandschutzparodie von "Makafushigi Adventure" beginnt zu spielen.

Galerie

Sychronsprecher

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū)
Son-Goku Masako Nozawa
Muten-Roshi Kōhei Miyauchi
Kuririn Mayumi Tanaka
Yamchu Tōru Furuya
Pool Naoko Watanabe
Bulma Hiromi Tsuru
Chao Yuriko Yamamoto


Trivia

Der folgende Auszug wurde von den Seiten 122 bis 123 der Dragon Ball DVD Box Dragon Book übersetzt:

"Die Special-Videos "Gokus Verkehrssicherheit" und " Gokus Brandbekämpfungs-Regiment" sind beide sehr seltene Produktionen, die als Lehrfilme konzipiert sind. Beide wurden im Juni 1988 fertiggestellt.

Eine ältere Schwester und ein jüngerer Bruder spielen mit Feuerwerk und haben den Park fast angezündet, aber Goku von der Stadtfeuerwehr hilft ihnen, sie vor dieser Klemme zu retten! Bulmas Eigentumswohnung bricht in Flammen auf. Die Leiter des Feuerwehrwagens reicht nicht, und Goku muss Nyoibō benutzen, um die Rettung zu tätigen! Obwohl "Gokus Verkehrssicherheit" ein Teil von "Dragon Ball" sein kann, muss man bei "Gokus Brandbekämpfungs-Regiment" bedenken, dass die Geschichte für nur eine Episode, obwohl alle Charaktere gleich zu sein scheinen, in einer anderen Welt spielt. Obwohl sie sagen, dass es die "Westliche Hauptstadt“ ist, ist der Schauplatz eigentlich der des heutigen Japan, und statt Kampfkünstler zu sein, sind Goku, Muten-Roshi, Yamchu und Kuririn alle Mitarbeiter der Feuerwehr und tragen feuerfeste Outfits. Die ältere Schwester der älteren Schwester und des jüngeren Bruders heißt übrigens Chao und wird von Yuriko Yamamoto gesprochen. Chao stammt aus Episode 79, "Kinkaku und Ginkakus menschenfressender Flaschenkürbis", und ähnelt sogar dem Aussehen der Figur. Könnte ihre Identität auch dieselbe sein? Auch wird eine Brandschutz-Paradieversion von "Makafushigi Adventure!" zum Ende ausgestrahlt. Höre ihnen zu!"

  • Wie und wann genau dieses Video verbreitet wurde, scheint ein völliges Rätsel zu sein. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass es entweder zwischen den Sendungen als öffentliche Ankündigung im Fernsehen ausgestrahlt wurde oder dass es als Sicherheitsvideo an Schulen verteilt wurde. Nach der rechtswidrigen Reproduktionswarnung am Anfang des Videos zu urteilen, scheint es wahrscheinlicher, dass es an Schulen verteilt wurde.
  • Wie im Dragon Book erwähnt, findet dieses Feature im heutigen Japan statt. Statt all der abgefahrenen Gebäude- und Fahrzeugdesigns, die wir normalerweise in Dragon Ball sehen, bekommen wir stattdessen eine lebensechte Version der Westlichen-Hauptstadt. Alles von der Gestaltung des Parks und der Straßen bis hin zum Münztelefon und der Gestaltung der Küche von Bulma spiegelt wider, wie die Dinge in Japan in den späten 1980er Jahren ausgesehen haben (und größtenteils immer noch aussehen).
  • Das Dragon Book stellt auch fest, dass Chao ein wiederverwendeter Charakter aus der TV-Serie ist, und sie gingen sogar so weit, die ursprüngliche Synchronsprecherin zurückzuholen. Überall in Dragon Ball hat Yuriko Yamamamoto nur die Stimme von Chao (die ein Fillercharakter ist) zur Verfügung gestellt, so dass es extrem seltsam erscheint, einen so obskuren Charakter für dieses Video neu zu entwerfen und dann den ursprünglichen Synchronsprecher für diese eine kleine Rolle zurückzuholen.


  • Masako Nozawa und Mayumi Tanaka singen am Ende des Videos die Brandschutzparodie von "Makafushigi Adventure!.
  • Das Ende mischt Clips aus der zweiten Opening-Animation und zufällige Stücke aus dem eigentlichen Brandschutzvideo.

Weblinks

Navigation