Kaioshin

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaioshins1.png
Kaiōshin
Herkunft:

Planet Kaishin

Heimatplanet:

Die heilige Welt der Kaiōshin
(Jedes Universum hat seine eigene Kaiōshinwelt)

Geschlechter: geschlechtslos (nur männliche oder weibliche Charakteristiken)
Ernährungsweise: unbekannt

Die Kaiōshin (jap. 界王神, Kaiōshin, lit. "Welt König Götter"), auch bekannt als "Götter der Schöpfung" (創造神, Sōzōshin),[1] gehören zu der Spezies der Shin-jin. Sie besitzen die Kraft der Schöpfung, mit der sie einen Impuls für die Geburt von Planeten liefern. Sie können sogar Lebensformen erschaffen oder sie auf andere Planeten umsiedeln und ähnliches, aber ihr wesentlicher Job ist es, über die zahlreichen Planeten zu wachen. Die die Anzahl der Planeten so riesengroß ist, helfen ihm dabei auch die vier Kaio. Sie greifen ein, wenn es scheint, dass die Balance der Welt zu zerfallen droht, aber normalerweise dienen sie lediglich als Berater für neue Lebensformen, und beteiligen sich nicht.[2] Die Kaiōshin besitzen einen göttlichen Status, wobei sie starke Krieger sind und über übermenschliche Fähigkeiten verfügen. Im Gegensatz zu den Kaiō, die über das Diesseits (Universum) zuständig sind, haben die Kaiōshin die ultimative Pflicht, sowohl über diese Welt als auch über das Jenseits (Kosmos) zu wachen.[3] Um der immer größer werdenden Anzahl an Planeten eine Balance zu verschaffen, gibt es den Gott der Zerstörung, der regelmäßig Planeten zerstört. Jedoch handelt dieser Gott nicht im Befehl des Kaiōshin, sondern zerstört nach seinem eigenen individuellen Urteil.[2] Es gibt hierbei für jedes der zwölf Universen einen zuständigen Gott der Zerstörung.[4]

Allgemeines

Ursprung

Laut Akira Toriyama werden alle Kaiōshin ursprünglich auf dem Planet Kaishin als Shin-jins (心人, Shin-jin, lit. "Kern-Einwohner") geboren. Sie vermehren sich nicht geschlechtlich, sondern werden aus den Früchten des gigantischen Kaiju-Baumes auf dem Planeten Kaishin geboren. Normalerweise wächst an dem Kaiju-Baum eine "gewöhnliche Frucht" (ふっぅの果, futsū no ka). Die Shin-jin, die aus einer solchen Frucht geboren wurden, können zu einem Kaiō ernannt werden. In ganz selten Fällen wächst an dem Kaiju-Baum eine goldenen Frucht (金色の果, kiniro no ka). Nur die Shin-jin, die aus einer solchen goldenen Frucht geboren wurden, können zu Kaiōshin ernannt werden.[5][1]

In Dragon Ball Super wurde diese Aussage jedoch wiederlegt, da Zamasu der einzige Kaiōshin ist, von dem man weiß, dass er als vormaliger Kaiō durch Training die höhere Position einnehmen soll und der im Anime durch das Anlegen der Potaras tenporär später auch vollkommen zum Kaiōshin wurde. Somit ist es anscheinend doch möglich ein Kaiōshin zu werden, selbst wenn man als Kaio gebōren wird.

Lebensspanne

Die Bevölkerungszahl des Planeten beträgt ungefähr 80, und die natürliche Lebenspanne eines Shin-jin, welcher beispielsweise aus einer "gewöhnlichen Frucht" (ふっぅの果, futsū no ka) geboren wurde, beträgt ungefähr 75.000 Jahre.[5][1] Die eines Shin-jin, aus einer goldenen Frucht, ist weitaus länger, wie der Kaiōshin des Ostens mit einem Alter von über fünf Millionen Jahren unter Beweis stellt.

Kultur

Die Shin-jins leben entspannte Leben und studieren verschiedenste Dinge in einem Schloss, das einer Schule ähnelt. Wenn ein Kaiō auf einem der Kaiō-Planeten stirbt, wird der nächste Kaiō aus den Shin-jin über ein Losverfahren ermittelt. Die Kaiōshin hingegen, werden nur aus den Shin-jin ausgewählt, die aus seltenen, speziellen und goldenen Früchten geboren worden sind.[5][1]

Verhältnis der Kaiōshin und der Göttern der Zerstörung

Die Kaiōshin (die Planeten erschaffen) und die Götter der Zerstörung (die sie zerstören) sind nie besonders gut miteinander ausgekommen, aber ein Mal in 1.000 Jahren gehen sie in das Reich des jeweils anderen und halten ein Koordinationstreffen ab. Vor 75. Millionen Jahren fingen sie wegen irgendetwas Unwichtigem Streit an, und Beerus, der als Gott der Zerstörung sehr reizbar war, schloss dabei den alten Kaiōshin bzw. den Kaiōshin von vor 15 Generationen in das Z-Schwert ein. Obwohl Beerus in der Lage war, den alten Kaiōshin in das Schwert einzusperren, ist es ihm nicht gestattet, das gesamte Reich der Kaiōshin zu zerstören.[6]

Zudem sind die Existenz der Kaiōshin und die des Gott der Zerstörung in irgendeiner Form miteinander verbunden: Für den Fall, dass alle Kaiōshin eines Universums ausgelöscht werden, wird auch die Existenz des zugehörigen Gottes der Zerstörung beendet sein. Das Resultat ist dasselbe, wenn letzterer stirbt.[7][8]In der alternativen Zeit von Future Trunks ist dies bereits der Fall[9]

Stärke und Fähigkeiten

Die Kaiōshin sind in der Lage ihr Leben für jemand anderen aufzugeben. Dadurch wird die gewählte Person wiederbelebt. Es ist sogar möglich dass die gewählte Person die Lebenszeit des Kaiōshin erhält, dies ist aber nicht bewiesen.

Hierarchie

Hierarchie der Kaiōshin und Kaio[10]

Im 7. Universum gab es ursprünglich fünf Kaiōshin, die im heiligen Reich der Kaiōshin lebten. Vier dieser Kaiōshin (Dai Kaioshin, Kaiōshin des Südens, Kaiōshin des Westens und Kaiōshin des Norden) wurden vor Millionen Jahren vom dem Dämon Boo getötet. Der überlebende Kaiōshin (Kaiōshin des Ostens), der den Angriff von Boo entkommen konnte, kommt mit Begleitung seines Dieners Kibito auf die Erde um die Wiederauferstehung des Dämons Boo zu verhindern und trifft dabei auf Son-Goku und der Z-Gruppe. Der Kaiōshin ist allerdings der jüngste der fünf Kaiōshin und noch sehr unerfahren. Im Verlauf der Dragon Ball GT-Serie fusioniert er sich mit Kibito zu Kibitoshin. Später in Dragon Ball Super jedoch, nutzt er namekianischen Dragon Balls um die Fusion wieder aufzuheben.

Der Dai Kaiōshin hat innerhalb des 7. Universums von Dragon Ball den höchsten Rang der Kaiōshin. Er ist der Anführer aller anderen Kaiōshin, einschließlich aller anderen Kaiō. Des Weiteren existiert der Kaiōshin von vor 15 Generationen. Er ist ein Vorfahre des Kaiōshin des Ostens und wurde vor 75. Millionen Jahren von Beerus in das legendäre Z-Schwert eingeschlossen.[6] Sein Rang hat offenbar einen Bezug auf seinen Alter, welches im Vergleich zum Kaiōshin des Ostens eine größere Bedeutung im Rangsystem der Kaiōshin aufweist. Ein Dai Kaiōshin ist er dennoch nicht.[10]

Bekannte Kaiōshin

Bemerkung: Es gibt aufgrund des Zeitebenen-Konzeptes, auf welchem Dragon Ball basiert, noch weit mehr lebendige und tote Kaio und Kaioshin, doch zur Übersicht und der Relevanz wegen ist hier lediglich Zamasu mit seinen wichtigen Zeitkopien aufgelistet.

  • Kaiōshin des ersten Universums
  • Kaiōshin des zweiten Universums
    • Peru (im Turnier der Kraft von den beiden Zen-Ohs ausgelöscht).
  • Kaiōshin des dritten Universums
    • Ea (im Turnier der Kraft von den beiden Zen-Ohs ausgelöscht).
  • Kaiōshin des vierten Universums
    • Kuru (im Turnier der Kraft von den beiden Zen-Ohs ausgelöscht).
  • Kaiōshin des fünften Universums
  • Kaiōshin des sechsten Universums
    • Fuwa (im Turnier der Kraft von den beiden Zen-Ohs ausgelöscht).
  • Kaiōshin des achten Universums
  • Kaioshin des zehnten Universums
    • Gowasu (im Turnier der Kraft von den beiden Zen-Ohs ausgelöscht[17]).
    • Zamasu (Zamasu als tote Zeitkopie)
      • (Anime): Anwärter zum Kaiōshin (von Beerus zerstört[18]).
      • (Manga): Anwärter zum Kaiōshin (von Beerus zerstört[19]).
    • Goku Black (Zamasu als lebendige Zeitkopie)
      • (Anime): Anwärter zum Kaiōshin/bereits alternativer Kaiōshin (verschwand in Fusion)
      • (Manga): Anwärter zum Kaiōshin/bestehender Kaiō (verschwand in Fusion)
    • Zamasu (aus Trunks Zeit)
      • (Anime): Anwärter zum Kaiōshin/bereits alternativer Kaiōshin (verschwand in Fusion)
      • (Manga): Anwärter zum Kaiōshin/bestehender Kaiō (verschwand in Fusion)
    • Zamasu (aus Trunks Zeit #2)
      • (Anime): Anwärter zum Kaiōshin/bereits alternativer Kaiōshin (von Whis versiegelt[20]).
      • (Manga): Anwärter zum Kaiōshin/bestehender Kaiō (von Whis versiegelt)
    • Fusion Zamasu
      • (Anime): bereits alternativer Kaiōshin (von Future Zen-Oh ausgelöscht[20]).
      • (Manga): bestehender Kaiō, (Original von Trunks ausgelöscht, Klone von Vegeta und von Future Zen-Oh ausgelöscht[21]).
  • Kaiōshin des elften Universums
  • Kaiōshin des zwölften Universums

Trivia

  • Das Wort "Kaio" ist eine Zusammensetzung der Wörter "Kai" ("Welt") und "O" ("König"). "Shin" hat die gleiche Bedeutung wie "Kami" ("Gott"). Das Wort "Kaiōshin" hätte demnach die Bedeutung: "Gott aller Kaio" oder "Gott der Könige".

Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Dragon Ball Chōzenshū 1: Story & World Guide (2013), S.19
  2. 2,0 2,1 Dragon Ball Chōzenshū 1: Story & World Guide - Q&A: Interview mit Akira Toriyama! (2013)
  3. Daizenshuu 7 (1996)
  4. Dragon Ball Z: Kampf der Götter
  5. 5,0 5,1 5,2 Super Exciting Guide: Character Volume ~ Interview mit Akira Toriyama (2009)
  6. 6,0 6,1 6,2 Saikyō Jump June 2014 Issue – “Twel-Boo Mysteries” (Akira Toriyama Q&A), (2014)
  7. Dragon Ball Super - Episode 056
  8. Dragon Ball Super: Kapitel 015
  9. Dragon Ball Super: Kapitel 016
  10. 10,0 10,1 Dragon Ball Z Perfect Anime Guide Son Goku Densetsu
  11. 11,0 11,1 11,2 11,3 Dragon Ball Z - Episode 277
  12. Dragon Ball (Manga) - Der Abschied (Band 42) - Kapitel 508 ~ Shin erwähnt, dass der Dai Kaiōshin von Majin Boo absorbiert wurde.
  13. Dragon Ball (Manga) - Der Abschied (Band 42) - Kapitel 508 ~ Shin erwähnt, dass der Kaiōshin des Nordens von Majin Boo getötet wurde.
  14. Dragon Ball (Manga) - Der Abschied (Band 42) - Kapitel 508 ~ Shin erwähnt, dass der Kaiōshin des Westens von Majin Boo getötet wurde.
  15. Dragon Ball (Manga) - Der Abschied (Band 42) - Kapitel 508 ~ Shin erwähnt, dass der Kaiōshin des Südens von Majin Boo absorbiert wurde.
  16. Dragon Ball Super - Episode 098
  17. Dragon Ball Super - Episode 103
  18. Dragon Ball Super - Episode 059
  19. Dragon Ball Super: Kapitel 019
  20. 20,0 20,1 Dragon Ball Super - Episode 067
  21. Dragon Ball Super: Kapitel 026 - Technisch gesehen hat Trunks im Manga den ersten Fusion Zamasu tatsächlich getötet und im Anime nicht - da der Anime kein Indiz dafür liefert, dass es sich um mehrere, bzw. neue Zamasus handelt, während der Manga darauf hindeutet, dass es sich nach der Replikation sowohl um einzelne, als auch neue Fusion Zamasus handelt. Dementspreched hätte dann Vegeta die nächsten getötet, et cetera.