Future Trunks Saga (Anime)

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt die "Future Trunks-Saga/Zamasu Saga" der Anime-TV-Serie Dragon Ball Super. Für weitere Bedeutungen des Wortes "Future Trunks-Saga/Zamasu Saga, siehe Future Trunks Saga.
Saga
Future Trunks Saga
Name
Name: "Future Trunks"-Saga[1]
Name in Kana: 未来”トランクス編
Name in Romaji: "Mirai" Torankusu Hen
Weitere Namen: Zamasu-Saga
Saga-Informationen
Japanische Sendetermine: 12. Juni 2017 – 29. Januar 2017 (34 Wochen, 4 Wochen Sendepause)

Deutsche Sendetermine: 9. November 2017 – laufend

Inhalt: DBS Episode 047076
(30 Episoden)

Manga-Adaption: DBS Kapitel 014026
(13 Kapitel; ca. 0,4 Kapitel pro Episode)

Rating-Shares (JP): Durchschnitt: 6,3%
Maximum: 8,4% (Episode 047)
Minimum: 5,0% (Episode 052 & 060)
Saga-Übersicht
Serie: Dragon Ball Super (Anime)
Vorherige Saga: Gott der Zerstörung Champa Saga
Nächste Saga: Universum Survival Saga

Die "Future Trunks"-Saga (jap. 未来”トランクス編, "Mirai" Torankusu Hen), auch bekannt als "Zamasu-Saga" (ザマス編, Zamasu Uchū Hen), ist die vierte Saga der Anime-TV-Serie Dragon Ball Super und die dritte Saga der Dragon Ball Super Manga-Serie.

Handlung

Kurz nach seinem Sieg über die Cyborgs stößt Trunks auf das nächste Problem: Der Kaioshin des Ostens will, dass er ihm hilft, die Auferstehung des Dämonen Boo zu verhindern. Trunks willigt ein und kämpft gegen Dabra - da er inzwischen sogar die Macht des zweifachen Super-Saiyajin beherrscht, gelingt es ihm, diesen auch zu besiegen. Das Opfer ist jedoch groß: Der Kaioshin des Ostens stirbt im Kampf gegen Babidi und seine Untergebenen. Der Dämon jedoch wird dafür niemals erwachen.

Aber dennoch ... nach nur kurzer Zeit des Friedens, obwohl die Menschheit endlich wieder etwas Hoffnung fassen konnte, taucht das nächste große Übel auf, um seinen schwarzen Schleier über die Erde zu legen ...

Fernab von jener Zeitebene steht ein junger Kaioshin, Zamasu. Er entkam der Auslöschung von Beerus durch eine Zeitanomalie und kann seinen Lehrmeister, den Kaioshin Gowasu töten. Voller Abscheu den Sterblichen gegenüber und besonders der blaspehmischen Naivität des Saiyajin Son Goku zu verdanken, verlangt es dem nun eigens ernannten neuen Kaioshin danach, das Universum nach seinen Vorstellungen zu formen und daraus einen Ort zu machen, indem seine Ideale, die für ihn einzig richtigen Ideale, Gesetz sind.

Er weiß, dass die Stärke Son Gokus enorm ist, denn selbst die Götter sind beeindruckt von ihm und war er es doch auch schließlich, welcher ihn einmal bekämpfen konnte. Auch hat er einen gewissen Sinn für die Ironie - so will er sich eine neue Hülle suchen, welche die Torheit der Sterblichen und die Unbedachtheit der anderen Götter, die so viel Nachsicht zeigen, widerspiegelt: Durch den omniszienten Zuno hat er alles Wissen über Goku erhalten, welches er braucht, nun ist es an der Zeit, die Super-Dragon Balls zu suchen und sich von seiner alte Hülle zu verabschieden.

Die dunkle Hülle einer schwarzen Seele

Er tauscht den Körper mit Son Goku und tötet den Helden, welcher nicht einmal weiß, wie ihm geschieht. Nicht zuletzt tötet er die alles bezeugenden Chichi und Son Goten, welche schockiert daneben stehen mussten.

Doch es verlangt Zamasu nach einem Weg, seinen Plan möglichst gut durchführen zu können.

Er weiß, dass er jemanden braucht, der ihn versteht. Ideale hat, wie er.

Mit dem Ring der Zeit eines Kaioshin springt er auch eine andere Zeitebene. Dort macht er sich auf zum zehnten Universum und töten den anderen Gowasu. Ein alternativer Zamasu kommt heraus. Den Wagen mit frisch aufgebrühtem Tee lässt er sofort stehen, als er Gowasus Tod miterlebt. Fassungslos läuft er zu ihm und sieht sein Verschwinden. Daraufhin spricht Zamasu ihn an und deklariert ihn zum neuen Kaioshin, als er ihm einen einen seiner Potara-Ohrringe gibt. Der alternative Zamasu, völlig überfordert von der Situation fragt Zamasu, wer er sei. Damit ist es an der Zeit, ihm zu sagen, dass es sich bei beiden um jeweils andere Version des gleichen Charakters handelt. Sie tun sich zusammen, denn nur sie könnten sich gegenseitig verstehen und das erreichen, was sie wollen.

Danach geschieht die Ankunft auf der Erde, auf welcher Trunks lebt.

Zamasu beginnt mit seinem Ansturm auf die Menschheit. Trunks, gebannt davon, einen Schurken mit dem Gesicht Gokus zu sehen, kann dies jedoch nicht billigen. Schon kurz nach der selbstverherrlichenden Rede des Kaioshin kommt es zum Kampf der beiden. Vegetas Sohn jedoch ist nicht dazu in der Lage, ihn aufzuhalten. Ein düsteres Kapitel für die Erde tut sich auf und ein Jahr vergeht ...

Die Menschheit hat sich inzwischen zusammengeschlossen und in Bunkern versteckt. Trunks ist Teil der Widerstandsgruppe, welche auch die alternative Mai als Helferin haben. Da sie den Namen des Gottes nicht kennen und er für alle nur wie Son Goku aussieht, entschließt sich Bulma, Zamasu auf den Namen "Goku Black" zu taufen. Die Hoffnung ist karg angesiedelt. Alles, auch das Essen geht zur Neige. Bulma jedoch ist kurz davor, die Zeitmaschine aufzuladen. Der nächste Gang nach draußen geht jedoch nicht glimpflich aus: Trunks wird von Zamasu entdeckt. Wieder einmal kann er ihm entkommen, doch diesmal greift sich Zamasu Trunks Mutter. Er muss mit ansehen, wie Bulma, nach all den Jahren, in denen sie den Cyborgs widerstanden, von dem in flammen eingehüllten Gott getötet wird. Nicht nur das, auch Mai wird schwer verletzt. Als Zamasu in seinem Goku-Körper Trunks nun wieder gegenübersteht, zieht der Halb-Saiyajin erneut den Kürzeren. Trunks bleibt nichts übrig, als in Hope!! zu springen und auf die Schnelle den Zeitsprung anzutreten. Zamasu, welchem es nicht klar ist, was vor ihm geschieht, versucht gerade noch, Trunks aufzuhalten - umsonst jedoch. Vegetas Sohn verschwindet. Auf dass er ihm Garten der Capsule Corporation der Zeitebene unserer Helden ankommt.

Welcher Schock ist größer? Trunks oder Gokus?

Bulma und die anderen bringen den bewusstlosen jungen Mann in den Pavillon, wo er sich ausruhen soll. Doch als er wieder zu sich kommt und Goku erspäht, trifft ihn der Schlag. Dieses Gesicht erneut zu sehen, ist zu viel für ihn. Sofort springt er auf und greift den Saiyajin an ...

In Windeseile von Bulmas Ohrfeige wieder zur Vernunft gebracht, erkennt Trunks, dass er nicht Black gegenübersteht, sondern dem inzwischen wieder lebendigen Son Goku, denn er nach seiner Abreise nach Cells Tod nie wieder gesehen hat. Während Beerus erkennt, dass hier Zeitmanipulation im Gange ist und dies mehr als nur gutheißt, erklärt Trunks den anderen, warum er hier ist. Dabei stehen sich auch beide Trunks das erste Mal gegenüber, ohne dass einer von ihnen noch ein Baby ist.

Son Goku ist sehr interessiert an Trunks Stärke, da dieser erklärt, dass er im Kampf gegen die neue Gefahr stärker werden musste, diese allerdings nicht Boo sei, da er dessen Auferstehung verhindert habe - was jedoch das Leben des Kaioshin und damit auch das von Beerus kostete. Im Trainingskampf gegen Goku zeigt Trunks auch seine neue Kraft als zweifacher Super-Saiyajin. Von Gokus Stärke als Mega-Saiyajin beeindruckt, schätzt er Blacks Stärke in etwa auf gleicher Stufe ein, was Vegeta schnell als kein Thema abwinkt. Schon bald darauf jedoch tut sich ein Zeitspalt auf, denn Blacks Zeitring reagiert auf die Spur, die Trunks Zeitmaschine mit der Abreise hinterlassen hat und ermöglicht es ihm, die Verfolgung aufzunehmen ...

Black kommt ebenfalls im Garten an. Goku und Beerus erblickend ist er mehr als begeistert vom Anblick des Zerstörungsgottes, doch geht er gerne auf das Angebot des Saiyajin ein, mit ihm zu kämpfen, denn dieser Körper würde darauf brennen, sich mit ihm zu messen. Goku jedoch, dem nicht bewusst ist, dass dies nicht Zamasus originaler Körper ist, geschweige denn, wer Zamasu überhaupt ist - noch nichtmal seinen Namen kennt - versteht dies noch nicht, ist jedoch mehr als begeistert vom Match, welches Zamasu ihm bietet. Der Zeitring jedoch zwingt Black zurückzugehen. Bevor er sie verlässt, macht er Trunks noch ein Geschenk: Er zerstört Hope!!

Der böse Zwilling?

Beerus und Whis sind sehr verwundert, denn sie wissen, was ein Zeitring ist.

Während Trunks von seinen Erlebnissen in seiner Zeit erzählt, wie es zu dem Treffen mit Black gekommen ist und währenddessen Black von den tapferen Menschen in der Zukunft wieder angegriffen wird - völlig sinnlos jedoch - reisen Goku, Beerus und Whis ins zehnte Universum. Trunks indes nutzt die Gelegenheit, Gohan endlich wieder zu sehen, was ihm das Herz bricht, da er von einer so friedlichen Zeit gerührt ist. Auch sein Training mit Vegeta beruhigt ihn, obwohl dieser sich für ihn wünscht, dass Trunks selbst auch stärker werden will.

Beerus stellt Goku den Kaioshin des 10. Universums, Gowasu, vor. Sie sehen sich dabei die Ringe der Zeit an und es kommt zum Treffen mit Zamasu. Goku ist sehr gespannt, denn er will sich gerne mit Zamasu messen. Dieser jedoch ist völlig angewidert von der Respektlosigkeit des Sterblichen. Auf Anraten Gowasus jedoch willigt er zum Kampf ein - und verliert. Goku und die anderen jedoch bemerken eine Ähnlichkeit der Aura Zamasus und Blacks. Dennoch freut sich der Saiyajin sehr, dass er gegen einen so starken Gegner kämpfen durfte und, da sie im Augenblick Black selbst in ihm sehen, ziehen sie wieder weiter.

Der ewige Kreis

Gowasu versucht Zamasus Zweifel zu zerstreuen. Nachdem sie über die Zeitringe gesprochen haben und dass diese existieren, weil die Zeit ausgenutzt wurde, auch gar nicht so lange her von einem Dummkopf - Trunks (eigentlich Cell), kam es zu Aufspaltungen. Daher existieren bereits fünf anstelle von einem Ring (einer davon ist nicht von Trunks/Cell, mehr dazu im entsprechenden Artikel). Da der Kaio die Fehlbarkeit der Sterblichen nicht gutheißen kann, erlaubt der Kaioshin es ihm, kurzzeitig selbst ein Kaioshin zu sein - der Planet Barbari den er ihm gezeigt hat und welchen Zamasu als wertlos betrachtet, da er meint, deren Lebensformen sollte man gleich auslöschen, soll dem Kaio in der Zukunft gezeigt werden. Daher reist er mit ihm tausend Jahre voran. Zamasu jedoch ist von dem minderen Fortschritt nicht beeindruckt. Das erste Fehlverhalten welches er sieht, bringt ihn dazu, die Rolle des Beobachters zu verlassen. Wie in Trance tötet er den Barbarianer, der auf ihn zustapft - nur um von Gowasu wieder zu sich gebracht zu werden. Nicht nur Gowasu kann nicht glauben, was passiert ist - auch Zamasu selbst erkennt nun erst, was er getan hat und wie seine Einstellung ein solch starker Antrieb für ihn war, dass er ohne es zu bemerken jemanden ausgelöscht hat.

Immer noch mit Beerus und Whis zusammen unterhält sich Goku mit den beiden über die gegenwärtige Situation. Auch Zen-Oh kommt zur Sprache - passend, denn dieser verlangt nach dem Saiyajin, zum Schock des Gottes und Whis. Goku besucht den König von Allem schließlich. Dieser möchte die Zeit nutzen mit dem Saiyajin zu spielen, doch er meint, er hätte keine Zeit und würde schon bald jemand anderen bringen. Dieses Versprechen gibt er dem König, welcher ihm daraufhin die Zen-Oh-Taste schenkt, welche ihn zu ihm oder umgekehrt bringen kann.

Trunks, Goku und Vegeta sind bereit, sich Black zu stellen. Zu dritt quetschen sie sich in die Zeitmaschine und springen auf die andere Zeitebene. Der gokugesichtige Zamasu braucht nicht alle, dann schneit er vorbei. Da er nicht viel für seine Reden übrig hat, macht Vegeta den Anfang und beginnt den Kampf gegen Black. Super-Saiyajin Blue zu sehen ist allerdings nichts neues für den Kaioshin in Saiyajingestalt. Dies verwundert die anderen, doch das Rätsel wird schon bald gelöst, als Black zeigt, wie er Son Gokus Kräfte noch weiter gemeistert hat: Er verwandelt sich. Mit leuchtend pinken Haaren hat er seine ganz persönliche Version der Verwandlung "Super-Saiyajin-Rose" genannt und versteht sie als stilvoll, ganz ihm selbst entsprechend.

Die Dornen einer Rose zeigen sich

Vegeta macht das jedoch nichts aus: Er führt den Kampf fort. Nicht für lange jedoch, denn Zamasu sieht in Vegeta keinen echten Gegner. Nachdem er ihm kurz eine weitere Runde gegönnt hat, beendet er den Kampf problemlos. Wenn es weitergehen soll, wird das Treffen jedoch unterbrochen. Vom Himmel steigt der andere Zamasu herab. Die Saiyajin haben keine Ahnung, dass es sich bei ihm um den Zamasu aus Trunks Zeit handelt. Vor allem dachten sie bislang sogar immer noch dass Black Zamasu sein könnte - etwas, was sich ihnen erst später enthüllt. Doch jetzt haben sie ein Problem, denn die beiden Zamasus kämpfen nun im Team gegen sie. Und nicht nur das: Da sie feststellen müssen, dass der andere Zamasu unsterblich ist, hält sich der Kampf von Goku, Vegeta und Trunks zwar kurzzeitig an, führt allerdings zu nichts. Black und Zamasus Zusammenspiel ist zu gut. Sie werden von den Menschen gerettet und fliehen in den Untergrund. Dort stellen sie auch fest, dass Mai überlebt hat. Am Ende müssen sie allerdings wieder in ihre eigene Zeit zurück. Beerus und Whis erzählt, dass Black und Zamasu die anderen Götter getötet haben, sieht der Gott der Zerstörung dies als Zeit an, einzuschreiten. Er meint, seine Macht übersteigt die der sterblichen Logik der Zeit. Wenn Zamasu in der Vergangenheit getötet wird, wird er überschrieben und dadurch ausgelöscht. Zusammen reisen sie dann ins 10. Universum. Zamasu, welcher sich inzwischen von Zuno die Informationen über Goku geholt hat, tötet Gowasu mit einer List. Dies nutzt Whis, um die Zeit zurückzudrehen. Sie halten Zamasu auf und erzählen Gowasu davon. Zuerst kann der Kaio zwar nicht verstehen, was es bedeutet, dass das 7. Universum sich ihm entgegenstellt, doch als er feststellt dass die Ereignisse der Zukunft seinen Triumph bedeuten, greift er an. Dies ist Beerus Augenblick: Er zerstört Zamasu.

Der Richtspruch eines Gottes gegen einen anderen Gott

Diese Rechnung hat er jedoch ohne Black gemacht: Er trägt den Zeitring. Dieser schützt ihn davor, dass ihm etwas passiert. Die Zeit wird nicht überschrieben, sondern sie spaltet sich auf. Auf diese Weise kann ihm auf jeden Fall nichts passieren und ein Zamasu wird mit ein wenig Zeittrickserei immer im Kreislauf und der Spaltung überleben um zu Black zu werden. Goku und die anderen wissen jedoch nichts davon. Sie glauben außerdem, dass es den unsterblichen Zamasu nicht mehr gibt, schließlich wissen sie nicht um Blacks wahre Identität. Auf ihrer Zeitebene Zamasu vernichtet, kehren sie in ihr Universum zurück und Goku, Vegeta und Bulma machen sich zurück auf in die andere Zeit. Dass auf einer wiederum anderen Zeitebene welche ebenso wie die ihre immer durch die Schutzaufspaltung innerhalb des Kreislaufs ein Zamasu rumsteht und gerade seine Existenz als Black beginnt, wissen sie nicht ...
Nachdem sie Mai wieder geholfen haben, geht es zurück zu den beiden Göttern, welche schon begierig darauf warten, mit den Sterblichen zu kämpfen. Goku und die anderen können es nicht glauben, als sie sehen, dass Zamasu noch am Leben ist. Daraufhin entgegnet Black, dass der Zamasu welchen Goku aus der Vergangenheit kennt, nicht der Shinjin vor ihnen ist, sondern er selbst. Er erklärt wie er Gokus Körper gestohlen hat und in die Zeit von Trunks reiste, um sich mit einem anderen Zamasu zu verbünden. Da die anderen nicht verstehen wie, egal welcher Zamasu, dennoch am Leben sein kann, erklärt Black, dass sein Ring der Zeit ihn beschützt - wie auch später klar, hat sich die Zeit aufgespalten, was überhaupt erst durch den Ring als Schutz passiert ist, anstelle ihn einfach vor der Auslöschung zu schützen, was noch weit paradoxer wäre. Letztendlich waren es die Ereignisse selbst und alles was dazu gehört hat, was es ihm ermöglichte, das zu erreichen, was er getan hat.

Die nächste Runde fällt weitaus sadistischer aus. Black und Zamasu kämpfen zusammen gegen Goku. Dabei greifen sie ihn auch psychisch an, denn sie erzählen vom Tod seines alternativen Ichs, Chichi und Goten, als Black zu dem wurde, der er ist. Goku jedoch hält nicht aus, was er da hört. Wutentbrannt greift er die beiden Zamasus an. Sein Ansturm zeigt jedoch nur kurzzeitig Früchte, denn Black kann ihn schon bald darauf wieder in die Schranken weisen. Auch Trunks muss letztendlich nach einigen erfolglosen Angriffen mental einstecken, denn ihm wird durch Black klar, dass nicht nur die jüngsten Ereignisse für Blacks Existenz sorgten, sondern auch schon der bloße Zeitsprung damals als Goku vor der Krankheit hätte gerettet werden sollen, von den Göttern als Blasphemie erachtet wird. Trunks allerdings ist es völlig gleich, ob er gesündigt hat, denn seine Werte und die Leute die er liebt, sind ihm wichtiger.

Die Macht des Zornes und der Wunsch, zu beschützen!

Er mobilisiert daraufhin seine inneren Kräfte und erreicht durch den Zornesausbruch den Zornes-Super-Saiyajin. Alleine hat er nun vor gegen die Götter zu kämpfen und rät den anderen, wieder zurück in die andere Zeit zu gehen, um einen Weg zu finden, die Zamasus aufzuhalten. Vegeta entschließt sich, erneut im Raum von Geist und Zeit zu trainieren und dadurch neue Höhen zu erreichen. Goku jedoch sinniert über eine Möglichkeit, den unsterblichen Zamasu aufzuhalten. Auf Anraten Piccolos macht er sich bereit, die Mafuba zu erlernen. Eine lange Nacht beim Herrn der Schildkröten erwartet ihn - ganz missverstanden, dass Piccolo es ihm eigentlich beibringen wollte.

Als die drei wieder bereit sind, Trunks beizustehen, machen sie sich auf den Weg. Noch zuvor greifen Trunks und Mai die Zamasus in ihrem Versteck an. Mais Attacke schlägt fehl, doch Trunks schlägt sich eine Zeit lang mit seinen unglaublichen Kräften gut gegen die abtrünnigen Kaioshin. Als er vorhat, eine Finale Explosion einzusetzen, damit Zamasu trotz Unsterblichkeit eventuell doch besiegt werden kann, wird sein Vorhaben von Black aufgehalten.

Trunks wird nicht ernstgenommen

Die anderen kommen ihm zu Hilfe. Und Gowasu, als auch Shin, lassen nicht lange auf sich warten. Gowasu, nachdem er erfährt, dass Black der Zamasu ist, welchen er unterwiesen hat, will ihn aufhalten. Doch er stößt auf taube Ohren. Das Leben der Kaioshin wird noch einmal gerettet, doch sie entschließen sich, hierzubleiben. Goku und Vegeta entscheiden sich schließlich, dass sie gegen jeweils einen der Götter kämpfen. Vegeta knöpft sich Black vor, Goku nimmt Zamasu - jedoch bemerkt er, dass der Mafuba-Krug zerstört ist. Während sich Trunks darum kümmert, diesen wieder zu kleben, machen die Saiyajin ihr übliches Match. Vegeta schlägt sich sehr gut gegen Black. Er erkennt Gokus Genie an und dass Black niemals so gut sein könnte, wie er. Und obwohl er eine Zeit lang die Oberhand hat, zeigt sein Gegner schon bald seine neuen Kräfte: Er wird wieder stärker und macht es Vegeta wieder weit schwerer. Goku hat zwar keine großen Probleme, gegen Zamasu zu kämpfen, aber der Kaioshin ist dennoch sehr gut und seine Unsterblichkeit macht sämtliches Kämpfen sinnlos. Trunks lernt inzwischen die Mafuba durch ein Video von Piccolo, welches Bulma dabei hat. Sie selbst hat vor, den Kaioshin kurzzeitig aufzuhalten, damit ihr Sohn aus einer anderen Zeit den Spruch erlernen kann. Als er rausgeht und sieht, wie Bulma in unmittelbarer Gefahr ist und ihr Bewusstsein verloren hat, greift er zum Äußersten: Er meistert die Mafuba und wendet sie gegen den Gott an!

Die Kunst einen Teufel zu fangen, oder einen teuflischen Gott!

Alternate-Zamasu ist verzweifelt. Gefangen im Strom der Mafuba passiert die Kulmination der schlimmsten Dinge für ihn: Sterbliche stellen ihn bloß und er muss sich damit auseinandersetzen, dass seine von ihm hochgepriesene Existenz im Käfig endet - er wäre weg und seine Ideale mit ihm, ohne dass sie wahr würden. Mai und Trunks schaffen es auch - jedoch ist die Freude nur von kurzer Dauer: Son Goku hat den Talisman nicht dabei. Zamasu entkommt gerade noch so. Doch seine Würde hat einen schweren Schlag erlitten. Black kommt zu ihm und sie beide erkennen, dass sie so nicht weitermachen können. Der Null-Sterblichen-Plan muss ein Erfolg sein ...

Sie geben ihre Existenz auf und fusionieren. Fusion Zamasu, der Gipfel der Arroganz und der sich als einzig wahre Gott, unsterblich und übermächtig ansehende Kaioshin, wird geboren.

Das Zusammenspiel der Kräfte in sich vereint, genießt der neugeborene Gott mit selbigem Namen wie seine Vorgänger seine Macht und Existenz. Über allen erhaben steigt er nicht von seiner Position im Himmel herab sondern beobachtet die anderen, nichts als Tadel für die übrig habend, welche es auch nur wagen, sich ihm entgegenzusetzen. Die Saiyajin haben absolut keine Chance. Zudem reicht die bloße Präsenz Zamasus aus, um den Planeten und seine Bewohner ins Chaos zu stürzen. Als Trunks seine neuen Kräfte gegen dieses Überwesen richtet, muss er sich nicht alleine alledem entgegenstellen: Vegeta steht ihm bei. Doch sie schaffen es trotzdem nicht, Zamasu auch nur ein Haar zu krümmen. Im Gegenteil - als Trunks fast getroffen wird, geht Vegeta dazwischen und wird schwer verletzt. Son Goku allerdings gibt nicht auf: Er stellt sich furchtlos dm Gott gegenüber, welcher nun die Impertinenz der Sterblichen nur noch zu missbilligen weiß. Goku gelingt es gerade so, die Attacke Zamasus abzuwehren und ihn leicht im Gesicht zu verletzen.

Zamasu ist die Blasphemie der Sterblichen leid
Mit seiner letzten Kraft schafft er es, eine Kaioken einzusetzen und Zamasu zu Boden zu schleudern. Danach ist er jedoch völlig am Ende. Zamasu allerdings reißt der Geduldsfaden. Sein Stolz so angekratzt und voller Hass, nicht nur auf die Sterblichen, sondern auch auf sich selbst, einem so herrlichen Wesen welches nicht in der Lage ist, das zu erreichen, wofür er existiert, beginnt er sich selbst u geißeln. Er wird mächtiger, doch sein Körper verfällt in einen defekten Zustand, ebenso wie sein Geist. Die Fusion Blacks und des anderen Zamasus, weche beide zwei verschiedene Sterblichkeiten besaßen und die extremen Sichtweisen der Wesenheit in Frage gestellt, hält der neue Zamasu dies nicht länger aus.

Allerdings können Vegeta und Goku nichts gegen ihn ausrichten.

Es gibt nur eine Lösung:

Sie erwecken Vegetto wieder - vereinte Gegensätze, das Optimum: Die mächtigste Fusion im Universum.

Vegetto zeigt Zamasu, wo es langgeht. Doch auch das ist nicht ganz so einfach, denn der Kaioshin ist stark genug, um mitzuhalten, weshalb selbst die Fusion der beiden Krieger einiges einstecken muss. Als es zu einem kurzen Wortgefecht der beiden kommt, erklärt Zamasu, dass er erreicht hat, was er will, indem er Gokus Körper als Komponente verwendet hat, wodurch er auf ewig die Fehlbarkeit der Götter und Sterblichen in sich tragen wird - schließlich obliegt es ihm, Verantwortung dafür zu übernehmen. Vegetto, welcher das Weinen des Kaioshin nicht fassen kann, erkennt, dass es wirklich gar keinen Sinn hat, mit ihm zu reden. Doch Zamasus Wahnsinn wird nur noch größer. Mit seiner Wut wechselt er nun in eine kolossale Gestalt.

Ultimative Gleichheit VS Ultimativer Gegensatz!

Dieser Zustand, physisch und psychisch macht es für Vegetto jedoch einfacher, seinen Gegner anzugreifen. Zamasu kann sich inzwischen nur noch schwer wehren. Doch auch all dies nützt nichts: Vegettos mächtigste Attacke, das Final Kame Hame-Ha ist absolut wirkungslos gegen Zamasu! Nach einem letzten Schlag defusioniert Vegetto jedoch aufgrund des Kraftverlustes und Zamasu schlägt die beiden wieder existierenden Goku und Vegeta zu Boden. Für ihn wird es Zeit, es zu beenden.

Das Universum hat entschieden!

Da stellt sich ihm Trunks in den Weg. Er hat die Energie genutzt, um sein inzwischen zerbrochenes Schwert wiederherzustellen und richtet es gegen den Gott! Der ultimative Kampf des Sterblichen gegen Gottheit um das Schicksal des Universums beginnt!

Zamasu kann Trunks Gesicht nicht mehr sehen. Er ist fest entschlossen, ihn zu erledigen, doch Trunks kämpft tapfer dagegen. Der Gott denkt nicht, dass ein Sterblicher auch nur irgendetwas gegen die Existenz des Unsterblichen ausrichten kann. Vegetas Sohn aus der anderen Zeit allerdings mobilisiert die Lebenskraft allen Lebens auf dem Planeten, um sie konzentriert in seinem Schwert gegen Zamasu zu richten. Dieser ist fassungslos von dieser enormen Kraft. Noch dazu kann er es nicht begreifen, wie sich jemand wie Trunks gegen die Ideale des Gottes richten kann. Trunks jedoch ist überzeugt davon, dass der tatsächliche Egoismus und Größenwahn, welcher der "Gerechtigkeit" des Gottes innewohnt, von seiner eigenen Moral, für diejenigen zu kämpfen, für die es sich lohnt, es auch tatsächlich wert ist, diesen Kampf zu bestreiten. Er schafft es, den Körper Zamasus zu zerstören. Dieser kann es nicht glauben und löst sich in Gelächter auf.

Doch es ist noch nicht vorbei. Als die anderen glauben, sie hätten es geschafft, erleben sie eine böse Überraschung: Zamasus Seele ist unbesiegbar! Er lässt von der Existenz einer Hülle ab und breitet sich im Universum aus, um die neue, alles umfassende Gottheit zu werden. Kein Versuch, ihn anzugreifen, zeigt Wirkung - er ist völlig unverwundbar. Noch dazu löscht er, abgesehen von der eingefleischten Gruppe alles andere Leben aus. Seine Existenz übersteigt Raum und Zeit und fängt bereits an, in die anderen Zeitebenen durchzusickern ...

Die Saiyajin sind ratlos. Als Goku eine magische Bohne haben will, wohl bemerkend, dass er die letzte schon verbraucht hat, findet er wieder etwas: Die Zen-Oh-Taste. Nach kurzem Überlegen rufen sie die alternative Gottheit. Dieser ist der einzige, der dazu in der Lage ist, die Macht des Gottes Zamasu zu übertreffen: Er löscht seine Existenz aus und mit ihm das Universum! Zamasu kann nur noch schockiert, doch tatenlos mitansehen, was mit ihm geschieht - die Helden müssen indes schleunigst mit Hope!! zurück in ihre Zeit reisen. Mai und Trunks kommen mit.

Nur ein größerer Betrüger besiegt einen Betrüger

Die Trauer um Trunks Universum ist groß. Er und Mai können nie wieder nach Hause. Auch Gowasu bedauert, was mit ihm und Zamasu geschehen ist. Goku stellt Zen-Oh den Zen-Oh seiner eigenen Zeit vor. Letztendlich, als Whis anmerkt, dass Beerus die Zeit aufgespalten hat, als er Zamasu zerstörte - was allerdings ohnehin stets nötig war für Blacks Existenz - bietet er Trunks an, dass diese sich außerdem noch in einer neuen Zeitebene aufhalten dürften. Eine neue würde durch ihre Ankunft erschaffen werden und sie müssten damit klarkommen, dass ihre alternativen Ichs auch dort leben würden. Sie willigen jedoch ein. Mithilfe von Whis ist außerdem gewährleistet, dass Zamasu dort versiegelt wird, bevor etwas Schlimmes passiert.

Es folgt ein trauriger Abschied. Trunks Herz ist gebrochen, denn seine eigene Zeit ist völlig hinüber. Er hat alles verloren. Gohan, seine Mutter, seinen Vater ... umso schwerer fällt ihm der Abschied mit ihren alternativen Versionen. Doch er hat Mai und bald schon die anderen aus der neuen Zeit.

Zusammen mit Mai verlässt er sie.

Die letzten Sterblichen brechen auf. Mitsamt ihrer Hoffnung!!

Die letzten Sterblichen ihrer Zeit und ihre Hoffnung sterben zuletzt!
ENDE DES KAMPFES TRUNKS GEGEN ZAMASU






Galerie

Auftritte

Charaktere



Orte

Transformationen

Items

Kämpfe

Unterschied zwischen Anime und Manga

Trivia

Referenzen

  1. Future Trunks Saga, angekündigt für Dragon Ball Super
TV-Episodenguide Future Trunks Saga (Anime)
  • Episode 047: SOS aus der Zukunft! Eine neue dunkle Gefahr erscheint!
  • Episode 048: Neue Hoffnung!! Trunks wacht in der Gegenwart auf!
  • Episode 049: Eine Nachricht aus der Zukunft! - Black Goku taucht auf!
  • Episode 050: Son Goku VS Black! Der Weg in die versiegelte Zukunft!
  • Episode 051: Zeitübergreifende Gefühle! Trunks und Mai
  • Episode 052: Son Gohan und Zukunfts Trunks! Meister und Schüler wiedervereint!
  • Episode 053: Blacks wahre Identität wird enthüllt! Zum Reich des Kaioshin des 10. Universums!!
  • Episode 054: Der, der Saiyajinblut in sich trägt! Trunks Entschlossenheit!
  • Episode 055: Ich will Son Goku treffen! Eine Aufforderung vom König von Allem!
  • Episode 056: Neuer Kampf gegen Goku Black! Super Saiyajin Rose!!!
  • Episode 057: Aufstieg des unsterblichen Gottes, Zamasu!
  • Episode 058: Zamasu und Black! Das Geheimnis der beiden vertieft sich!
  • Episode 059: Beschütze Kaiōshin Gowasu — Zerstöre Zamasu!
  • Episode 060: Zurück in die Zukunft — Goku Blacks Identität enthüllt!!
  • Episode 061: Der Ehrgeiz von Zamasu! Der Terror des — Vorstellung des Null-Sterblichen Plan!
  • Episode 062: Ich werde die Welt beschützen! Trunks’ wütender Super-Explosion!!
  • Episode 063: Bring keine Schande über die Zellen eines Saiyajins! Der Vorhang geht auf, Vegeta in einem intensiven Kampf!!
  • Episode 064: Verehrt ihn! Lobt ihn! Die explosive Geburt von Zamasu´s Fusion!!
  • Episode 065: Endgültiges Urteil?! Die Ultimative Kraft des absoluten Gottes!
  • Episode 066: Showdown! Die wunderbare Macht eines unbarmherzigen Kriegers!
  • Episode 067: Fülle dein Herz mit neuer Hoffnung!! Adieu!, Trunks
  • Episode 068: Komme hervor, Shenlong! Wessen Wunsch wird erfüllt?!
  • Episode 069: Goku vs Arale! Die Erde endet in einem verrückten Kampf?!
  • Episode 070: Champa’s Herausforderung! Dieses Mal kämpfen wir mit Baseball!!
  • Episode 071: Goku stirbt! Ein Auftrag, der nicht abgelehnt werden kann
  • Episode 072: Kannst du einen Gegenangriff machen?! Der unsichtbare Ermordungstechnik!!
  • Episode 073: Gohans Desaster ! Saiyamans unglaubliche Film-Adaption?!
  • Episode 074: Zu Gunsten denen, die er liebt! Der unbezwingbare Große Saiyaman!!
  • Episode 075: Goku und Kuririn — Zum nostalgischen Trainingsplatz
  • Episode 076: Besiegt diese furchterregenden Feinde! Kuririns Kampfgeist kehr zurück!

Saga Leiste: Dragon Ball Super
Saga Leiste: Dragon Ball Z
Saga-Leiste: Dragon Ball
Saga Leiste: Dragon Ball GT