Dragon Ball Z – Movie 7: Angriff der Cyborgs

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den dritten Dragon Ball Z-Film. Für weitere Bedeutungen des Wortes Movie 7, siehe Movie 7 (Begriffsklärung).

250

250

◄ vorheriger Filmnächster Film ►
Deutschland
Titel■ Dragon Ball Z – The Movie: Angriff der Cyborgs VHS & DVD: Polyband
■ Dragonball Z - The Movie 3: Angriff der Cyborgs DVD: Kazé
■ Dragonball Z: Angriff der Cyborgs ProSieben Maxx
Erstausstrahlung1. Januar 2019
(17:05 Uhr, Dienstag, ProSieben MAXX)
Zufinden in■ VHS & DVD: Polyband (24. Februar 2003)
■ Dragonball Z - Movie Collector's Edition, Vol. 2 [6 DVDs]: Polyband (25. Oktober 2004)
■ Dragonball Z - Movies 5-8 [4 DVDs]: Kazé (25. November 2011)
AltersfreigabeFSK 12 VHS: Polyband & DVD: Polyband & Kazé
Japan
TitelラゴンボールZ 極限バトル!!三大超サイヤ人
Titel in RomajiDoragon Bōru Zetto Kyokugen Batoru!! San Dai Sūpā Saiya-jin
Übersetzter TitelDragon Ball Z: Extremer Battle!! Die drei großen Super Saiyajin
Erstausstrahlung11. Juli 1992
("Toei Anime Fair")
Zufinden in■ VHS and LaserDisc (4. Februar 2003)
■ Dragon Box The Movies; Disc #04 (14. April 2006)
■ Dragon Ball The Movies Individual DVD Volume #07
(14. November 2008)
■ High Definition-Remaster Stream: Netflix und Amazon Prime (27. Juli 2018)
■ Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 4 (5. Dezember 2018)
Box OfficeGesamtbrutto: Unbekannt
Nettoeinnahmen: ¥2,5 Milliarden (ca. US $18,9 Millionen)
Besucheranzahl: --- Millionen
EIRIN Code25801
Dauerca. 46 Minuten
Charakter Debüts
C13
C14
C15
Techniken Debüts
Genki-Dama Super-Saiyajin
Wunder Genki-Dama Parieren
S.S. Deadly Bomber
Animation
Opening Animation"CHA-LA HEAD-CHA-LA"
(Dragon Ball Z Movie 3 Animation)
Ending Animation""GIRI GIRI - Sekai Kyokugen"
Filmstab
DrehbuchTakao Koyama
RegieKazuhito Kikuchi
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationMaeda Minoru

Dragon Ball Z – The Movie: Angriff der Cyborgs (jap. ラゴンボールZ 極限バトル!!三大超サイヤ人, Doragon Bōru Zetto Kyokugen Batoru!! San Dai Sūpā Saiya-jin; lit: "Dragon Ball Z: Extremer Battle!! Die drei großen Super Saiyajin"), auf Englisch bekannt als "Dragon Ball Z: Super Android 13!", ist der siebte Film zur Serie Dragon Ball Z und der zehnte von insgesamt 20 Kinofilmen. Der Film wurde ursprünglich am 11. Juli 1992 auf der "Toei Anime Fair" in Japan uraufgeführt. "Angriff der Cyborgs" erschien in Deutschland am 24. Februar 2003 auf VHS & DVD. Carlsen Comics brachte im selben Jahr die dazugehörigen Anime-Comics heraus (Ausgaben 37 – 40). "Dragonball Z: Angriff der Cyborgs" feierte seine Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen am 1. Januar 2019 auf dem Sender ProSieben MAXX.

Filmpremiere & Promotion

Veröffentlichungen

Japan

Deutschland

Handlung

Dr. Gero wird von den künstlichen Menschen Nr. 17 und Nr. 18 angegriffen; gegen seinen eigenen Wunsch hat er sie aktiviert, um Son-Goku und seine Freunde zu töten. Leider sind sie mächtiger und bewusster, als er es erwartet hatte, und wenden sich gegen ihren Meister. Nr. 17 enthauptet Dr. Gero und zerquetscht seinen Kopf. Anderswo in seinem Labor sehen wir Dr. Geros Blut in einen Raum tropfen, in dem ein Computer noch arbeitet und an drei weitere Riesenkapseln angeschlossen ist, die groß genug sind, um eine Person darin zu halten. Die Zahlen auf ihnen zeigen 13, 14 und 15 an.

Goku und seine Freunde sind in der Stadt und genießen alle verschiedene Aspekte des Tagesablaufs (Schönheitswettbewerb, Einkaufen, Essen, Arbeiten). Zwei seltsam aussehende Wesen (ein kurzes lilahäutiges mit einem Hut und ein großes blauhäutiges mit einem Pferdeschwanz), beide mit Red-Ribbon-Armee-Symbolen, nähern sich dem Einkaufszentrum, in dem alle essen, und beginnen, Dinge in die Luft zu jagen. Sie nähern sich Goku und der Kampf beginnt.

Goku wird schnell klar, dass sie beide künstliche Menschen sind, da er kein Ki von ihnen spüren kann. Zuerst kämpft Goku gegen sie beide, wobei Trunks demnächst beitritt. Gohan besteht darauf, dass er auch gehen muss, um zu kämpfen (natürlich sehr zur Freude von Chi-Chi). Kuririn denkt, dass der Kampf weit über seinen eigenen Fähigkeiten liegt, aber Chi-Chi denkt anders. Kuririn fragt sich, ob er jemals heiraten wird........

Der Kampf geht weiter und bald zeigt sich ein drittes Wesen. Diese hier sieht sehr humanoid aus und hat sogar eine kitschige Baseballmütze (natürlich mit dem Red-Ribbon-Emblem). Während des Kampfes macht Vegeta einen Überraschungsauftritt, ebenso wie Piccolo. Jeder der drei Saiyajins nimmt es mit einem künstlichen Menschen auf und scheint stark geschlagen zu werden. Alle drei verwandeln sich in Super-Saiyajins, sehr zur Freude von Kuririn und Gohan, als sich die zugunsten der Cyborgs zu Wenden scheinen.

Nr. 14 und Nr. 15 werden von Trunks und Vegeta zerstört. Nr. 13 ist überrascht, hat aber immer noch einen Trick im Ärmel. Die restlichen Chips der beiden besiegten künstlichen Menschen schweben auf Platz 13, und er absorbiert sie und beginnt seine Verwandlung in ein riesiges, blaues, pupillenloses Monster. Jeder wird von diesen wird von "Super-13" verprügelt, und Goku wird schließlich ins Meer geworfen. Obwohl er fast getötet wurde, hebt Goku seine Arme in die Luft (obwohl er auf dem Kopf steht!) und bittet alle, ihre Energie zu spenden. Goku erhebt sich langsam aus dem Meer, und allmählich bildet sich in der Luft über ihm eine Genki-Dama. Super-13 versucht wiederholt, Goku zu besiegen, wird aber jedes Mal von Gohan, Vegeta, Trunks und Piccolo gestoppt. Als Piccolo unter dem Gewicht des Fußes von Super-13 zerquetscht wird, schreit er nach Goku, um ihm die wahre Kraft des Super-Saiyajin freizusetzen. Goku verwandelt sich zwar in einen Super-Saiyajin, aber Kuririn bemerkt, dass es für Goku unmöglich sein wird, die Genki-Dama mit einem Herzen voller Wut und Hass zu benutzen (was notwendig ist, um sich in einen Super-Saiyajin zu verwandeln).

In einem schockierenden (und höchst unlogischen) Schachzug beginnt Goku, die Energie der Genki-Dama als Super-Saiyajin zu absorbieren. Eine blaue Energieaura umgibt sowohl ihn als auch Super-13 und zerstört den Boden um sie herum. Super-13 versucht (und scheitert), Goku zu schlagen, der (mit einem schaurigen Schrei) direkt den Körper von Super-13 durchbohrt und ihn in die umgebende Energie wirft.

Gohan wacht auf und sieht seinen Vater auf einem Felsen über ihm sitzen und sagt: "Yo!"

Zurück im Krankenhaus (wo offensichtlich alle gebracht wurden), gibt Kuririn eine Erklärung ab, was wahrscheinlich mit der Genki-Dama passiert ist, während Goku lacht und sagt, er habe keine Ahnung. Gohan fragt, wo Piccolo und Vegeta sind; die Szene springt zu den beiden, die still sitzen und auf gegenüberliegenden Seiten einer Eisscholle in der Mitte des Ozeans voneinander weg schauen. Ein Fisch springt aus dem Wasser und der Abspann beginnt.

Galerie

Film-Charaktere & Objekte

Namenswortspiele

Trivia

Film-Credits

Weblinks

Referenzen



Navigation