Dragon Ball Z – Movie 6: Coolers Rückkehr

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den sechten Dragon Ball Z-Film. Für weitere Bedeutungen des Wortes Movie 6, siehe Movie 6 (Begriffsklärung).

250

250

◄ vorheriger Filmnächster Film ►
Deutschland
Titel■ Dragon Ball Z – The Movie: Coolers Rückkehr VHS & DVD: Polyband
■ Dragonball Z - The Movie 6: Coolers Rückkehr DVD: Kazé
Erstausstrahlungkeine deutsche TV-Ausstrahlung
Zufinden in■ VHS & DVD: Polyband (7. Oktober 2002)
■ Dragonball Z - Movie Collector's Edition, Vol. 1 [6 DVDs]: Polyband (25. Oktober 2004)
■ Dragonball Z - Movies 5-8 [4 DVDs]: Kazé (25. November 2011)
AltersfreigabeFSK 12 VHS: Polyband & DVD: Polyband & Kazé
Japan
TitelドラゴンボールZ 激突!!100億パワーの戦士たち
Titel in RomajiDoragon Bōru Zetto Gekitotsu!! Hyaku-Oku Pawā no Senshi-tachi
Übersetzter TitelDragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger
Erstausstrahlung7. März 1999
("Toei Anime Fair")
Zufinden in■ VHS and LaserDisc (9. Oktober 1992 – Originaldruck / 21. September 1997 – Neuausgabe)
■ 8mm Film
(9. Oktober 1992)
■ Dragon Box The Movies; Disc #04 (14. April 2006)
■ Dragon Ball The Movies Individual DVD Volume #06
(10. Oktober 2008)
■ High Definition-Remaster Stream: Netflix und Amazon Prime (27. Juli 2018)
■ Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 3 (2. November 2018)
Box OfficeGesamtbrutto: Unbekannt
Nettoeinnahmen: 1,6 Mrd. ¥ (ca. 12,1 Mio. US $)
Besucheranzahl: 4,4 Millionen
EIRIN Code25773
Dauerca. 46 Minuten
Charakter Debüts
Metall-Cooler
Meta-Cooler (Kern)
Techniken Debüts
Automatische Reparaturfähigkeit
Kikōdan
Interdimensionaler Kampf
Animation
Opening Animation"CHA-LA HEAD-CHA-LA"
(Dragon Ball Z Movie 6 Animation)
Ending Animation"Held (Du bist der Held)"
Filmstab
DrehbuchTakao Koyama
RegieDaisuke Nishio
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationMinoru Maeda

Dragon Ball Z – The Movie: Coolers Rückkehr (jap. ドラゴンボールZ 激突!!100億パワーの戦士たち, Doragon Bōru Zetto Gekitotsu!! Hyaku-Oku Pawā no Senshi-tachi; lit: "Dragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger"), auf Englisch bekannt als "Dragon Ball Z: The Return of Cooler", ist der sechte Film zur Serie Dragon Ball Z und der neunte von insgesamt 20 Kinofilmen. Der Film wurde ursprünglich am 7. März 1992 auf der "Toei Anime Fair" in Japan uraufgeführt. "Coolers Rückkehr" erschien in Deutschland am 7. Oktober 2002 auf VHS & DVD. Carlsen Comics brachte 2002/2003 die dazugehörigen Anime-Comics heraus (Ausgaben 33–36).

Filmpremiere & Promotion

Der Film wurde im Rahmen des Sommer 1992 "Toei Anime Fair" (東映アニメフェア; Tōei Anime Fea) am 07. März 1992 uraufgeführt, zusammen mit zwei weiteren Filmen aus der Magical Taluluto und Dragon Quest Serie. Die Veranstaltung entstand aus dem "Toei Manga Festival", das 1969 von Toei ins Leben gerufen wurde, um ihre beliebten Kinderserien in den saisonalen Pausen des Schuljahres als Kinofilme zu präsentieren. In Japan haben fast alle Schulen unterhalb des Universitätsniveaus ein dreisemestriges Schuljahr (Trimester-System) mit einer Urlaubszeit von mehreren Wochen bis zu einem Monat am Ende eines jeden Trimesters. Die Filme wurden zusammen in verschiedenen Städten Japans gezeigt, mit einer typischen Gesamtlaufzeit von etwa drei Stunden. Die meisten Festivals würden etwa einen Monat dauern, oder so lange, wie der saisonale Urlaub es zulässt. Tickets können im Kino gekauft werden, oder es können Rabattkarten im Voraus gekauft werden, die die Eintrittskosten decken, sowie ein Bonusartikel wie eine Werbebroschüre, die die vorgestellten Filme beschreibt, und verschiedene andere besondere Geschenke, wie Poster, Papierhüte, Karten und Spielzeug. Weitere Artikel, darunter die offizielle Kinobroschüre und eine Vielzahl anderer Gedenkwaren, konnten in dieser Zeit in den Kinos oder per Post erworben werden.

Veröffentlichungen

Japan

Bis die Dragon Box DVD-Sets Anfang der 2000er Jahre auf den Markt kamen, waren die einzigen Dragon Ball-Sachen, die für Home-Videos in Japan freigegeben wurden, die ursprünglichen siebzehn Kinofilme, von denen die meisten auf VHS, LaserDisc und 8-mm-Filmrollen erhältlich waren. Diese Home-Video-Veröffentlichungen waren für die meisten Fans ein Luxus, da sie zu einem für die damalige Zeit recht hohen Preis kamen. Sie wurden später im Jahr 1996 wiederveröffentlicht, um die damals vergriffenen VHS-Kassetten durch einen niedrigeren Preis und etwas andere Cover zu ersetzen.

Nach Veröffentlichung aller drei Dragon Ball TV-Serien veröffentlichte Toei ihre fünfte und letzte "Dragon Box" mit dem Titel "Dragon Box The Movies". Die Dragon Box enthielt alle 17 originalen Dragon Ball Filme, die im 16: 9 Breitbildformat präsentiert wurden. Als besonderen Bonus für die erste DVD-Veröffentlichung des Films durchwühlte Toei ihre Tresore und fügte einige der originalen Werbematerialien des Films hinzu.

Newsflash (特報)
Laufzeit: 41 Sekunden

Aufklappen

Nach der "Dragon Box" begann Toei jeden Film einzeln auf DVD zu veröffentlichen. Um den Verkauf von einzelnen Film-Discs zu fördern, verteilte Shueisha eine kostenlose Werbe-DVD, die die Veröffentlichungen auf der Jump Festa 2009 hervorhebt. Die DVD enthielt Werbetrailer zu jedem Film, die von dem erfahrenen Dragon Ball Mitwirkenden Shigeru Chiba, der Stimme von so bemerkenswerten Charakteren wie Pilaf, Garlic Jr. (TV-Serie) und Raditz erzählt wurden.

Seit dem 27. Juli 2018 sind die ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme in den japanischen Streamingangeboten von Netflix und Amazon Prime als High Definition-Remaster zu finden. In Japan sind damit die ersten drei Dragon Ball-Filme von 1986-1989, die 13 Dragon Ball Z-Filme von 1989-1995 und der Film zum 10-jährigen Anime-Jubiläum von 1996 zum ersten Mal als HD-Versionen erhältlich. Was die Bildqualität betrifft, bieten diese neuen Remaster im Vergleich zur "Dragon Box: The Movies"-DVD-Box von 2006 durch ihre höhere Auflösung ein deutlich schärferes Bild auf dem sichtbar mehr Details zu sehen sind. Da für diese neuen Remaster aber leider auf den qualitativ schlechteren optischen Ton des 35-mm-Films zurückgegriffen wurde, hat die Dragon Box: The Movies, was die Audioqualität angeht, mit ihrem von den Master-Tonbändern abgemischten Ton immer noch die Nase vorne.[1]

Die HD-Remaster der ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme, die seit dem 27. Juli 2018 bei japanischen Streamingdiensten zu finden sind, werden in Japan ab November 2018 auch auf Blu-ray veröffentlicht werden. Das dritte Set "Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 3", in dem auch der Kinofilm ""Dragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger" (ドラゴンボールZ 激突!!100億パワーの戦士たち, Doragon Bōru Zetto Gekitotsu!! Hyaku-Oku Pawā no Senshi-tachi) enthalten ist, wird hierbei seine Veröffentlichung am 2. November 2018 in Japan feiern. Der ersten Auflage des ersten Sets wird eine Box beiliegen, in der die insgesamt acht Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volumes verstaut werden können. Jedes Set enthält außerdem Illustrationen von Tadayoshi Yamamuro und Bonusgegenstände, wie zb. kleine Booklets.[2]

Deutschland

Der Film erschien in Deutschland bei Polyband am 7. Oktober 2002 auf VHS und DVD. Carlsen Comics brachte 2002/2003 die dazugehörigen Anime-Comics heraus (Ausgaben 33–36). Am 25. November 2011 brachte Anime-Label Kazé den fünften bis achten Dragon Ball Z-Film mit deutscher Synchronisation in einer Komplett-Box auf DVD. Dabei wurden Untertitel komplett neu übersetzt.

Handlung

Eines Tages wird der Planet Neu Namek von dem Großen Ghetti-Stern umhüllt, der die Energie aus dem Planeten zu saugen beginnt. Zurück auf der Erde sieht Dende, was passiert und schickt Goku und die anderen sofort weg, um den Planeten Neu Namek vor dieser Gefahr zu bewahren. Auf dem Planeten Neu Namek beginnen Robotersoldaten, alle Namekianer zu jagen, um ihre Energie zu sammeln. Einige der Namekianer leisteten Widerstand, aber es erweist sich nur als sinnlose Anstrengung. Gerade als die Roboter dabei sind, einige der widerstehenden Namekianer zu erledigen, erscheinen Goku und die anderen!

Als der Kampf beginnt, erscheint Metall-Cooler vor ihnen. Goku ist schockiert zu sehen, dass er noch am Leben ist, schwört aber, ihn wieder zu besiegen. Während Goku sein Einzelkampf mit Metall-Cooler beginnt, kämpfen die anderen gegen die Robotersoldaten. Piccolo findet bald heraus, dass sie durch die Konzentration ihres Ki im Moment des Angriffs ihre schwere Armee leicht durchdringen können. Sie werden jedoch schließlich gefangen genommen, da die wachsende Zahl von Robotersoldaten sie überfordert.

Goku und Metall-Cooler wirken ziemlich gleichgültig, aber nachdem er sowohl die Kaiō-Ken als auch Momentane Teleportation benutzt hat, merkt Goku, dass er unterlegen ist. Ohne andere Wahl verwandelt er sich schließlich in einen Super-Saiyajin. Doch selbst seine gesteigerte Kraft und Geschwindigkeit haben wenig Einfluss auf Metall-Cooler, der sich dank seiner mechanischen Selbstreparaturfähigkeit regenerieren kann. Goku befindet sich in einer ernsten Notlage, doch plötzlich erscheint Vegeta und rettet ihn und sagt, er werde derjenige sein, der Kakarott töten wird. Die starke Super-Saiyajin Combo überfällt Metall-Cooler, und nachdem sie all ihre Kraft eingesetzt hat, zerschlagen sie ihn schließlich in Stücke.

Die beiden Saiyajin fallen völlig erschöpft zu Boden, aber zu ihrer Verwirrung sehen sie, dass sie völlig von Hunderten von Metal-Coolers, "Meta-Cooler-Korps" genannt, umgeben sind. Auch wenn sie völlig unterlegen sind, werden die beiden nicht ohne Kampf untergehen, sondern schließlich gefangen genommen. Im Inneren des Maschinenplaneten finden sie den Kern von Cooler, der erklärt, wie er den Ghetti-Stern übernommen und damit mechanische Duplikate von sich selbst erstellt hat. Cooler beginnt dann schnell, ihre Energie zu entleeren, und die beiden schreien vor Schmerz. Gleichzeitig stehen Yajirobi und die anderen kurz davor, aufgesägt zu werden, damit ihre Energie aufgenommen werden kann, wenn die Säge abrupt stoppt.

Cooler scheint die gesamte Energie von Goku und Vegeta verbraucht zu haben, als plötzlich mehr Energie aus den beiden explodiert. Ihre Super-Saiyajin Energie überwältigt Coolers Schaltkreise und der Ghetti-Stern beginnt in sich zusammenzubrechen. In der Zwischenzeit fliehen die anderen vom explodierenden Maschinenplaneten in die Sicherheit. Zurück im Inneren erschafft Cooler einen mechanisierten Körper und eilt nach vorne, um das Duo selbst zu erledigen, aber mit Vegetas Hilfe ist Goku in der Lage, Coolers Brust mit einem Ki-Angriff zu durchdringen und ihn zusammen mit dem Ghetti-Stern in die Luft zu jagen.

Als sich der Rauch auflöst, fallen Goku und Vegeta zurück auf den Planeten und stürzen mit dem Kopf zuerst in den Boden. Yajirobi heilt alle mit Magische Bohnen und Goku ist froh zu sehen, dass es allen anderen gut geht. Die Namekianer danken ihm für alles, was er getan hat, aber Gohan fragt sich, wohin Vegeta gegangen ist. Goku sagt, er muss abgehauen sein, nachdem er eine Magische Bohne bekommen hat. Im Weltraum fliegt Vegeta in einer Raumkapsel und hält Coolers Hauptcomputerchip in der Hand... Er zerstört den Chip, indem er es mit seiner Hand zerquetscht.

Galerie

Film-Charaktere & Objekte

Bild wählen: [1] [2]
Charakterprofile[3]

Die folgenden originalen Charakterprofile wurden aus dem Daizenshuuu 6 übersetzt. Zusätzliche Charakterdesignkommentare von Minoru Maeda, dem Charakterdesigner des Films, wurden ebenfalls hinzugefügt, so wie sie im "Design Lab" des "Dragon Box The Movies" Dragon Book veröffentlicht wurden.

  • Metall-Cooler (メタルクウラ; metaru kūra)
    Nachdem er von Goku erledigt wurde, trieb sein Gehirn zum Maschinenplaneten Großer Ghetti-Stern. Er verschmelzte mit dem Hauptrechner und wurde als Metall-Cooler mit selbstreparierenden Fähigkeiten regeneriert. Er quält Goku und die anderen mit einer Kampfkraft, die um mehrere Stufen gestiegen ist.[3]

"Ich habe ihn auf der Grundlage des Konzeptes von "Coola in Metall" und "zuzüglich, viele von ihnen werden erscheinen", erstellt. Heutzutage wäre es möglich, viele von ihnen mit CG darzustellen.... aber damals haben wir sie alle von Hand gezeichnet, jedenfalls, es war anstrengend. Ich zeichnete die Highlights, Reflexionen und dergleichen, während ich mir ein echtes Metallkunstobjekt betrachtete, und spezifizierte sogar Licht und Schatten in den Design-Illustrationen. Dies ist wahrscheinlich die Arbeit, mit der ich am meisten zu kämpfen hatte, sowohl was das Design als auch den Arbeitsaufwand betrifft. (lacht)"

– Minoru Maeda

Objekte

  • Großer Ghetti-Stern (ビッグゲテスター; biggu gete sutā)
    Der furchterregende Maschinenplanet Großer Ghetti-Stern, der die Energie eines Planeten aufsaugt, nachdem er sich daran festgehalten hat. Ein Computerchip, der durch einen universellen Friedhof schwebt, nahm die Objekte um ihn herum auf und absorbierte ihre Energie. Es wurde gigantisch, indem es den Prozess mehrmals wiederholte. Dieser Hauptcomputer hat Cooler regeneriert.[3]

Namenswortspiele

  • Der Abschnitt "Animation's Gleanings" des Supplemental Daizenshuuu stellt fest, dass der Name Metall-Cooler von der Tatsache herrührt, dass "sein Körper aus Metall besteht".

Trivia

Daizenshuu 6 - DBZ The Movie No. 6 "Dragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger"[5]
  • Daizenshuuu 6 klassifiziert diesen Film als ein Ereignis, das in die Kontinuität der ursprünglichen Geschichte passt und erklärt:

"Von Gokus markenlosem Dōgi bis zu Dende als Gott und Vegeta, der sich in einen Super-Saiyajin verwandelt, lässt sich schließen, dass es sich um ein Ereignis zwischen der Ankündigung der Cell-Spiele und ihrer Eröffnung handelt. "

– "Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials" (S. 88)

  • Obwohl dieser Film im 16:9-Breitbildformat im Kino gezeigt wurde, war er tatsächlich im 4:3-Vollbildformat animiert. Tatsächlich, als der Film 1992 auf VHS und Betamax veröffentlicht wurde, wurde er in diesem 4:3 Vollbildformat präsentiert. Die Veröffentlichung von "Dragon Box The Movies" würde dieses Format jedoch später fallen lassen und stattdessen alle Filme in ihrem ursprünglichen Breitbildformat präsentieren. Insgesamt wurde dieser Film auf VHS, Betamax, 8mm Filmrolle und DVD auf den heimischen Markt gebracht.
  • Der Film wurde schließlich im Juli 1992 von Shueisha als Filmanimations-Comic adaptiert und veröffentlicht und im Juli 2004 unter Shueishas "Jump Remix"-Serie wiederveröffentlicht.

Film-Credits

folgt...

Weblinks

Referenzen

  1. Unangekündigte neue HD-Remaster der Dragon Ball & Dragon Ball Z Kinofilme sind in Japan als Stream verfügbar. Kanzenshuu.com (englisch), 06. August 2018
  2. Veröffentlichung der "Dragon Ball the Movies Blu-ray"-Sets in Japan ab November 2018. Kanzenshuu.com (englisch), 09. August 2018
  3. 3,0 3,1 3,2 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.89
  4. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.202
  5. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV-Specials (1995), S.88


Navigation