Top



Dragon Ball Z – Movie 6: Coolers Rückkehr

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den sechsten Dragon Ball Z-Film. Für weitere Bedeutungen des Wortes Movie 6, siehe Movie 6 (Begriffsklärung).

250

250

◄ vorheriger Filmnächster Film ►
Deutschland
Titel■ Dragonball Z – The Movie: Coolers Rückkehr VHS & DVD: Polyband
■ Dragonball Z - Movie 6: Coolers Rückkehr DVD: Kazé
■ Dragonball Z: Coolers Rückkehr VHS & DVD: Polyband / TV: ProSieben Maxx
■ Dragonball Z: Son-Goku vs. Metal Cooler Anime-Comic [1] / Magazin [2]
Zufinden in■ VHS & DVD: Polyband (7. Oktober 2002)
■ Dragonball Z - Movie Collector's Edition, Vol. 1 [6 DVDs]: Polyband (25. Oktober 2004)
■ Dragonball Z - Movies 5-8 [4 DVDs]: Kazé (25. November 2011)
TV-Premiere1. Januar 2019
(16:15 Uhr, Montag, ProSieben MAXX)
AltersfreigabeFSK 12 VHS: Polyband / DVD: Polyband & Kazé / TV: ProSieben Maxx
Japan
TitelドラゴンボールZ 激突!!100億パワーの戦士たち
Titel in RomajiDoragon Bōru Zetto Gekitotsu!! Hyaku-Oku Pawā no Senshi-tachi
Übersetzter TitelDragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger
Premiere7. März 1999
("Toei Anime Fair")
Premiere mit■ Dragon Quest: Dais großes Abenteuer, steh auf!! Apostel von Aban (ドラゴンクエスト ダイの大冒険 起きあがれ!!アバンの使徒)
■ Magischer Taluluto - Guter, guter, heiß gegrillter Oktopus! (まじかる☆タルるートくん すき・すき♡タコ焼きっ!)
Zufinden in■ VHS and LaserDisc (9. Oktober 1992 – Originaldruck / 21. September 1997 – Neuausgabe)
■ 8mm Film
(9. Oktober 1992)
■ Dragon Box The Movies; Disc #04 (14. April 2006)
■ Dragon Ball The Movies Individual DVD Volume #06
(10. Oktober 2008)
■ Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 3 (2. November 2018)
Box OfficeBruttoeinspielergebnis: Unbekannt
Einspielergebnis: 1,6 Mrd. ¥ (ca. 12,1 Mio. US $)[3]
Zuschauerzahl: 4,4 Millionen
EIRIN Code25773
Dauerca. 46 Minuten
Charakter Debüts
Keine in diesem Film
Techniken Debüts
Automatische Reparaturfähigkeit
Kikōdan
Interdimensionaler Kampf
Animation
Opening Animation"CHA-LA HEAD-CHA-LA"
(Dragon Ball Z Movie 6 Animation)
Ending Animation"HERO (Du bist der Hero)"
Filmstab
DrehbuchTakao Koyama
RegieDaisuke Nishio
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationMinoru Maeda

Dragonball Z – The Movie: Coolers Rückkehr (jap. ドラゴンボールZ 激突!!100億パワーの戦士たち, Doragon Bōru Zetto Gekitotsu!! Hyaku-Oku Pawā no Senshi-tachi; dt. „Dragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger“), auf Englisch bekannt als "Dragon Ball Z: The Return of Cooler", ist der sechste Film zur Serie Dragon Ball Z und der neunte von insgesamt 20 Kinofilmen. Der Film wurde ursprünglich am 7. März 1992 auf der "Toei Anime Fair" in Japan uraufgeführt und ist die Fortsetzung von Dragonball Z – The Movie: Rache für Freezer (1991).

In Deutschland erschien der Film am 7. Oktober 2002 zuerst bei Polyband mit deutscher Synchronisation auf VHS und DVD. Carlsen Comics brachte 2002/2003 die dazugehörigen Anime-Magazine heraus (Ausgaben 33 – 36, November 2002 bis Februar 2003). "Dragonball Z: Coolers Rückkehr" feierte seine Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen am 1. Januar 2019 auf dem Sender ProSieben MAXX.

Filmpremiere & Promotion

Der Film wurde im Rahmen der Frühling 1992 "Toei Anime Fair" (東映アニメフェア; Tōei Anime Fea) am 7. März 1992 uraufgeführt, zusammen mit zwei weiteren Filmen aus der Magischer Taluluto- und Dragon Quest-Serie. Die Veranstaltung entstand aus dem "Toei Manga Festival", das 1969 von Toei ins Leben gerufen wurde, um ihre beliebten Kinderserien in den saisonalen Pausen des Schuljahres als Kinofilme zu präsentieren. In Japan haben fast alle Schulen unterhalb des Universitätsniveaus ein dreisemestriges Schuljahr (Trimester-System) mit einer Urlaubszeit von mehreren Wochen bis zu einem Monat am Ende eines jeden Trimesters. Die Filme wurden zusammen in verschiedenen Städten Japans gezeigt, mit einer typischen Gesamtlaufzeit von etwa drei Stunden. Die meisten Festivals würden etwa einen Monat dauern, oder so lange, wie der saisonale Urlaub es zulässt. Tickets können im Kino gekauft werden, oder es können Rabattkarten im Voraus gekauft werden, die die Eintrittskosten decken, sowie ein Bonusartikel wie eine Werbebroschüre, die die vorgestellten Filme beschreibt, und verschiedene andere besondere Geschenke, wie Poster, Papierhüte, Karten und Spielzeug. Weitere Artikel, darunter die offizielle Kinobroschüre und eine Vielzahl anderer Gedenkwaren, konnten in dieser Zeit in den Kinos oder per Post erworben werden.

Veröffentlichungen

Japan

Bis zum Beginn der Veröffentlichung der Dragon Box DVD-Sets Anfang der 2000er Jahre waren die einzigen Dragon Ball-Produkte, die in Japan für den Heimvideo veröffentlicht wurden, die originalen 17 Kinofilme, von denen die meisten auf VHS, LaserDisc und 8mm Filmrollen erhältlich waren. Diese Heimvideo-Veröffentlichungen waren für die meisten Fans ein Luxus, da sie für die damalige Zeit einen recht hohen Preis hatten. Sie wurden später im Jahr 1996 neuveröffentlicht, um die damals vergriffenen VHS-Kassetten durch einen niedrigeren Preis und leicht veränderte Cover zu ersetzen.

Nach Veröffentlichung aller drei Dragon Ball TV-Serien veröffentlichte Toei ihre fünfte und letzte "Dragon Box" mit dem Titel "Dragon Box The Movies". Die Dragon Box enthielt alle 17 originalen Dragon Ball-Filme, die im 16:9 Breitbildformat präsentiert wurden. Als besonderen Bonus für die erste DVD-Veröffentlichung des Films fügte Toei einige der originalen Werbematerialien des Films hinzu.

Newsflash (特報)
Laufzeit: 41 Sekunden

Aufklappen

Nach der "Dragon Box" begann Toei jeden Film einzeln auf DVD zu veröffentlichen. Um den Verkauf von einzelnen Film-Discs zu fördern, verteilte Shueisha eine kostenlose Werbe-DVD, die die Veröffentlichungen auf der Jump Festa 2009 hervorhebte. Die DVD enthielt Werbe-Trailer zu jedem Film, die von dem erfahrenen Dragon Ball Mitwirkenden Shigeru Chiba, der Stimme von so bemerkenswerten Charakteren wie Pilaf, Garlic Jr. (TV-Serie) und Radditz erzählt wurden.

Seit dem 27. Juli 2018 sind die ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme in den japanischen Streamingangeboten von Netflix und Amazon Prime als High Definition-Remaster zu finden. In Japan sind damit die ersten drei Dragon Ball-Filme von 1986-1989, die 13 Dragon Ball Z-Filme von 1989-1995 und der Film zum 10-jährigen Anime-Jubiläum von 1996 zum ersten Mal als HD-Versionen erhältlich. Was die Bildqualität betrifft, bieten diese neuen Remaster im Vergleich zur "Dragon Box: The Movies"-DVD-Box von 2006 durch ihre höhere Auflösung ein deutlich schärferes Bild auf dem sichtbar mehr Details zu sehen sind. Da für diese neuen Remaster aber leider auf den qualitativ schlechteren optischen Ton des 35-mm-Films zurückgegriffen wurde, hat die Dragon Box: The Movies, was die Audioqualität angeht, mit ihrem von den Master-Tonbändern abgemischten Ton immer noch die Nase vorne.[4]

Die HD-Remaster der ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme, die seit dem 27. Juli 2018 bei japanischen Streamingdiensten zu finden sind, werden in Japan ab November 2018 auch auf Blu-ray veröffentlicht. Das dritte Set "Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 3", in dem auch der Kinofilm "Dragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger" (ドラゴンボールZ 激突!!100億パワーの戦士たち, Doragon Bōru Zetto Gekitotsu!! Hyaku-Oku Pawā no Senshi-tachi) enthalten ist, feierte hierbei seine Veröffentlichung in Japan am 2. November 2018. Der ersten Auflage des ersten Sets liegt eine Box bei, in der die insgesamt acht Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volumes verstaut werden können. Jedes Set enthält außerdem Illustrationen von Tadayoshi Yamamuro und Bonusgegenstände, wie zb. kleine Booklets.[5]

Deutschland

Der Film erschien in Deutschland am 7. Oktober 2002 zuerst bei Polyband mit deutscher Synchronisation auf VHS und DVD. Carlsen Comics brachte 2002/2003 die dazugehörigen Anime-Magazine heraus (Ausgaben 33 – 36, November 2002 bis Februar 2003). Zusätzlich zur DVD-Erscheinung wurde auch durch den Carlsen-Verlag Bildmaterial aus dem Film für die Veröffentlichung eines Anime-Comics (erschienen im August 2003) verwendet, welcher die Geschehnisse des Films wiedergibt.[1] Am 25. November 2011 veröffentlichte Anime-Label Kazé Dragon Ball Z-Film 5 bis 8 mit deutscher Synchronisation in einer Komplett-Box auf DVD. Dabei wurden Untertitel komplett neu übersetzt.

Handlung

Eines Tages wird der Planet Neu Namek von dem großem Ghetti-Stern umhüllt, der die Energie aus dem Planeten zu saugen beginnt. Zurück auf der Erde sieht Dende, was passiert und schickt Son-Goku und die anderen sofort weg, um den Planeten Neu Namek vor dieser Gefahr zu bewahren. Auf dem Planeten Neu Namek beginnen Robotersoldaten, alle Namekianer zu jagen, um ihre Energie zu sammeln. Einige der Namekianer leisteten Widerstand, aber es erweist sich nur als sinnlose Anstrengung. Gerade als die Roboter dabei sind, einige der widerstehenden Namekianer zu erledigen, erscheinen Son-Goku und die anderen.

Als der Kampf beginnt, erscheint Metall-Cooler vor ihnen. Son-Goku ist schockiert zu sehen, dass er noch am Leben ist, schwört aber, ihn wieder zu besiegen. Während Son-Goku sein Einzelkampf mit Metall-Cooler beginnt, kämpfen die anderen gegen die Robotersoldaten. Piccolo findet bald heraus, dass sie durch die Konzentration ihres Ki im Moment des Angriffs ihre schwere Armee leicht zerschlagen können. Sie werden jedoch schließlich gefangen genommen, da die wachsende Zahl von Robotersoldaten sie überfordert.

Son-Goku und Metall-Cooler wirken ziemlich ebenbürtig, aber nachdem er sowohl die Kaiō-Ken als auch Momentane Teleportation benutzt hat, merkt Son-Goku, dass er unterlegen ist. Ohne andere Wahl verwandelt er sich schließlich in einen Super-Saiyajin. Doch selbst seine gesteigerte Kraft und Geschwindigkeit haben wenig Einfluss auf Metall-Cooler, der sich dank seiner mechanischen Selbstreparaturfähigkeit regenerieren kann. Son-Goku befindet sich in einer ernsten Notlage, doch plötzlich erscheint Vegeta und rettet ihn und sagt, er werde derjenige sein, der Kakarott töten wird. Die starke Super-Saiyajin-Combo überwältigt schnell Metall-Cooler, und nachdem die beiden Saiyajin all ihre Kraft eingesetzt hatten, zerschlagen sie ihn schließlich in Stücke.

Die beiden Saiyajin fallen völlig erschöpft zu Boden, aber zu ihrer Verwirrung sehen sie, dass sie völlig von Hunderten von Metall-Coolern, die auch "Meta-Cooler-Korps" genannt werden, umgeben sind. Auch wenn sie völlig unterlegen sind, geben die beiden nicht kampflos auf und werden schließlich gefangen genommen. Im Inneren des Maschinenplaneten finden sie den Kern von Cooler, der erklärt, wie er den Ghetti-Stern übernommen und damit mechanische Duplikate von sich selbst erstellt hat. Cooler beginnt dann schnell, ihre Energie zu entleeren, und die beiden schreien vor Schmerz. Gleichzeitig stehen Yajirobi und die anderen kurz davor, aufgesägt zu werden, damit ihre Energie aufgenommen werden kann, als die Säge abrupt stoppt.

Cooler scheint die gesamte Energie von Son-Goku und Vegeta verbraucht zu haben, als plötzlich mehr Energie aus den beiden herauskommt. Ihre Super-Saiyajin Energie überwältigt Coolers Schaltkreise und der Ghetti-Stern beginnt in sich zusammenzubrechen. In der Zwischenzeit fliehen die anderen vom explodierenden Maschinenplaneten in die Sicherheit. Zurück im Inneren erschafft Cooler einen mechanisierten Körper und eilt nach vorne, um das Duo selbst zu erledigen, aber mit Vegetas Hilfe ist Son-Goku in der Lage, Coolers Brust mit einem Ki-Angriff zu durchdringen und ihn zusammen mit dem Ghetti-Stern in die Luft zu jagen.

Als sich der Rauch auflöst, fallen Son-Goku und Vegeta zurück auf den Planeten und stürzen mit dem Kopf zuerst in den Boden. Yajirobi heilt alle mit etwas Magische Bohnen und Son-Goku ist froh zu sehen, dass es allen anderen gut geht. Die Namekianer danken ihm für alles, was er getan hat, aber Son-Gohan fragt sich, wohin Vegeta gegangen ist. Son-Goku sagt, er muss abgehauen sein, nachdem er eine Magische Bohne bekommen hat. Im Weltraum fliegt Vegeta in einer Raumkapsel und hält Coolers Hauptcomputerchip in der Hand... Er zerstört den Chip, indem er es mit seiner Hand zerquetscht.

Galerie

Bild wählen: [1] [2]
Filmtitel (JP)

Film-Charaktere & Gegenstände

Bild wählen: [1] [2]
Charakterprofile[6]

Die folgenden originalen Charakterprofile wurden aus dem Daizenshuu 6 übersetzt. Zusätzliche Charakterdesignkommentare von Minoru Maeda, dem Charakterdesigner des Films, wurden ebenfalls hinzugefügt, so wie sie im "Design Lab"-Abschnitt der "Dragon Box The Movies" Dragon Book veröffentlicht wurden.

  • Metall-Cooler (メタルクウラ; metaru kūra)
    Nachdem er von Goku erledigt wurde, trieb sein Gehirn zum Maschinenplaneten Großer Ghetti-Stern. Er verschmelzte mit dem Hauptrechner und wurde als Metall-Cooler mit selbstreparierenden Fähigkeiten regeneriert. Er quält Goku und die anderen mit einer Kampfkraft, die um mehrere Stufen gestiegen ist.[6]

"Ich habe ihn auf der Grundlage des Konzeptes von "Coola in Metall" und "zuzüglich, viele von ihnen werden erscheinen", erstellt. Heutzutage wäre es möglich, viele von ihnen mit CG darzustellen... aber damals haben wir sie alle von Hand gezeichnet, jedenfalls, es war anstrengend. Ich zeichnete die Highlights, Reflexionen und dergleichen, während ich mir ein echtes Metallkunstobjekt betrachtete, und spezifizierte sogar Licht und Schatten in den Design-Illustrationen. Dies ist wahrscheinlich die Arbeit, mit der ich am meisten zu kämpfen hatte, sowohl was das Design als auch den Arbeitsaufwand betrifft. (lacht)"

– Minoru Maeda

Gegenstände

  • Großer Ghetti-Stern (ビッグゲテスター; biggu gete sutā)
    Der furchterregende Maschinenplanet Großer Ghetti-Stern, der die Energie eines Planeten aufsaugt, nachdem er sich daran festgehalten hat. Ein Computerchip, der durch einen universellen Friedhof schwebt, nahm die Objekte um ihn herum auf und absorbierte ihre Energie. Es wurde gigantisch, indem es den Prozess mehrmals wiederholte. Dieser Hauptcomputer hat Cooler regeneriert.[6]

Namenswortspiele

  • Der Abschnitt "Animation's Gleanings" des Ergänzenden Daizenshuu stellt fest, dass der Name Metall-Cooler von der Tatsache herrührt, dass "sein Körper aus Metall besteht".

Kämpfe

  • Piccolo, Kuririn & Son-Gohan vs. Cyclopian Guards
  • Son-Goku (Normal/Super-Saiyajin) vs. Metall-Cooler
  • Son-Goku (Super-Saiyajin) & Vegeta (Normal/Super-Saiyajin) vs. Metall-Cooler
  • Piccolo vs. Metall-Cooler
  • Son-Goku (Super-Saiyajin) & Vegeta (Super-Saiyajin) vs. Meta-Cooler (Kern)

Trivia

Daizenshuu 6 - DBZ The Movie No. 6 "Dragon Ball Z: Zusammenprall!! 10.000.000.000 Power-Krieger"[8]
  • Daizenshuu 6 klassifiziert diesen Film als ein Ereignis, das in die Kontinuität der ursprünglichen Geschichte passt und erklärt:

"Von Gokus markenlosem Dōgi bis hin zu Dende als Gott und Vegeta, der sich in einen Super-Saiyajin verwandelt, lässt sich schließen, dass es sich um ein Ereignis zwischen der Ankündigung der Cell Games und ihrerm Beginn handelt."

– "Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials" (S. 88)

  • Obwohl dieser Film im 16:9-Breitbildformat im Kino gezeigt wurde, war er tatsächlich im 4:3-Vollbildformat animiert. Tatsächlich, als der Film 1992 auf VHS und Betamax veröffentlicht wurde, wurde er in diesem 4:3 Vollbildformat präsentiert. Die Veröffentlichung von "Dragon Box The Movies" würde dieses Format jedoch später fallen lassen und stattdessen alle Filme in ihrem ursprünglichen Breitbildformat präsentieren. Insgesamt wurde dieser Film auf VHS, Betamax, 8mm Filmrolle, DVD und Blu-Ray veröffentlicht.
  • Der Film wurde schließlich im Juli 1992 von Shueisha als Film-Anime-Comic adaptiert und veröffentlicht und im Juli 2004 unter Shueishas "Jump Remix"-Serie neuveröffentlicht.

Film-Credits

Die deutsche Synchronisation wurde vom Synchronstudio der Berliner MME Studios umgesetzt.

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū) Deutscher Sprecher[9][10]
孫悟空
Son-Goku
野沢雅子
Masako Nozawa
Tommy Morgenstern
孫悟飯
Son-Gohan
野沢雅子
Masako Nozawa
Sandro Blümel
ピッコロ
Piccolo
古川登志夫
Toshio Furukawa
David Nathan
クリリン
Kuririn
田中真弓
Hiromi Tsuru
Wanja Gerick
ベジータ
Vegeta
堀川 亮
Ryō Horikawa
Oliver Siebeck
亀仙人
Kame-Sen’nin
宮内幸平
Kōhei Miyauchi
Karl Schulz
ウーロン
Oolong
龍田直樹
Naoki Tatsuta
Bernhard Völger
デンデ
Dende
鈴木富子
Tomiko Suzuki
Raúl Richter
ヤジロベー
Yajirobi
田中 真弓
Tanaka Mayumi
Eberhard Prüter
ミスターポポ
Mister Popo
西尾 徳
Toku Nishio
Michael Bauer
誘導ロボ
Protokoll-Roboter
小林通孝
Michitaka Kobayashi
(N. N)
ナメック星人
Namekianer
田中一成
Kazunari Tanaka
江川央生
Hisao Egawa
(N. N)
ムーリ
Moori
あずさ欣平
Kinpei Azusa
(N. N)
クウラ
Cooler
中尾隆聖
Ryūsei Nakao
Peter Flechtner
ナレーター
Erzähler
八奈見 乗児
Yanami Jouji
Roland Hemmo

製作

Executive Producer

今田智憲

Chiaki Imada

茅野力造 (集英社)

Rikizō Kayano (Shueisha)

原作

Original-Autor

鳥山 明

Akira Toriyama

(週刊少年ジャンプ・連載)

(Weekly Shōnen Jump – Serialisierung)

企画

Planung

森下孝三

Kōzō Morishita

清水賢治 (フジテレビ)

Kenji Shimizu (Fuji TV)

金田耕司 (フジテレビ)

Kōji Kaneda (Fuji TV)

週刊少年ジャンプ

Weekly Shōnen Jump

製作担当

Produktionsleiter

末永雄一

Yūichi Suenaga

脚本

Drehbuch

小山高生

Takao Koyama

音楽

Musik

菊池俊輔

Shunsuke Kikuchi

オープニング テーマ

Opening Theme

作詞

Lyrics

作曲

Komposition

編曲

Arrangement

うた

Gesang

「CHA-LA HEAD-CHA-LA」

“CHA-LA HEAD-CHA-LA”

森 雪之丞

Yukinojō Mori

清岡千穂

Chiho Kiyo’oka

山本健司

Kenji Yamamoto

影山ヒロノブ

Hironobu Kageyama

(コロムビアレコード)

(Columbia Records)

エンディング テーマ

Ending Theme

作詞

Lyrics

作曲

Komposition

編曲

Arrangement

うた

Gesang

「HERO (キミがヒーロー)」

“HERO (Du bist der Hero)”

佐藤 大

Dai Satō

清岡千穂

Chiho Kiyo’oka

山本健司

Kenji Yamamoto

影山ヒロノブ

Hironobu Kageyama

YUKA

(コロムビアレコード)

(Columbia Records)

撮影

Photographie

片山幸男

Yukio Katayama

編集

Schnitt

福光伸一

Shin’ichi Fukumitsu

録音

Aufnahme

二宮健治

Kenji Ninomiya

美術監修・設定

Art Supervision & Design

池田祐二

Yūji Ikeda

美術監督

Art Director

谷口淳一

Jun’ichi Taniguchi

作画監督

Animation Supervisor

前田 実

Minoru Maeda

監督

Regisseur

西尾大介

Daisuke Nishio

協力

In Zusammenarbeit mit

青二プロダクション

Aoni Production

作画監督補佐

CO-Animation Supervisor

佐藤正樹

Masaki Satō

原画

Key-Animation (Schlüsselbildanimation)

中鶴勝祥

Katsuyoshi Nakatsuru

井手武生

Takeo Ide

沖本日出子

Hideko Okimoto

志田直俊

Naotoshi Shida

久田和也

Kazuya Hisada

稲上 晃

Akira Inagami

北野義宏

Yoshihiro Kitano

大西陽一

Yōichi Ōnishi

佐野哲郎

Tetsurō Sano

宇佐美皓一

Kōichi Utsumi

福田道生

Michio Fukuda

大森英敏

Hidetoshi Ōmori

佐藤正樹

Masaki Satō

宮原直樹

Naoki Miyahara

小原太一郎

Tai’ichirō Ohara

島貫正弘

Masahiro Shimanuki

梨澤孝司

Kōji Nashizawa

沼子哲也

Tetsuya Numako

長谷川眞也

Shin’ya Hasegawa

木下和栄

Kazue Kinoshita

奥井浩行

Hiroyuki Okui

鈴木雅也

Masaya Suzuki

新井浩一

Kōichi Arai

青井清年

Kiyotoshi Aoi

動画

In-Between Animation (Tweening-Animation)

完甘美也子

Miyako Shishikai

楠 知津子

Chizuko Kusunoki

中島早苗

Sanae Nakajima

杉本 功

Isao Sugimoto

武田 毅

Takeshi Takeda

山田真紀

Maki Yamada

吉田政保

Masayasu Yoshida

苫 政三

Seizo Toma

村上佳子

Yoshiko Murakami

菅野由美子

Yumiko Kan’no

鈴江賢二

Kenji Suzue

勝田ふじ江

Fujie Katsuda

動画チェッカー

In-Between Animation Prüfer

福島伸一郎

Shin’ichirō Fukushima

背景

Hintergründe

佐藤美幸

Miyuki Satō

谷口百範

Momonori Taniguchi

小板橋かよ子

Kayoko Koitabashi

小杉光芳

Mitsuyoshi Kosugi

工藤英昭

Hideaki Edō

高木佐和子

Sawako Takagi

伊藤雅人

Masato Itō

青木龍夫

Tatsuo Aoki

本田 修

Osamu Honda

市谷正夫

Masao Ichitani

一色美緒

Mio Isshiki

長崎 斉

Hitoshi Nagasaki

仕上

Feinarbeit

大堀陽子

Yōko Obori

本橋政江

Masae Motohashi

瀬口愛子

Aiko Seguchi

菅野保子

Yasuko Kan’no

吉沢啓子

Keiko Yoshizawa

堀井安子

Yasuko Horī

松下久美子

Kumiko Matsushita

今井八重子

Yaeko Imai

色指定・検査

Farbkoordinator & Prüfung

酒井日出子

Hideko Sakai

特殊効果

Spezialeffekte

平尾千秋

Chiaki Hirao

下川信裕

Nobuhiro Shimokawa

佐藤章二

Shōji Satō

河内正行

Masayuki Kawachi

岡田良明

Yoshiaki Okada

 

 

撮影

Photographie

福井政利

Masatoshi Fukui

清水政夫

Masao Shimizu

相磯嘉雄

Yoshio Aiso

髙橋 基

Motoi Takahashi

濵木 淳

Atsushi Hamaki

中得 覚

Satoru Nakatoku

梶原裕美子

Yumiko Kajiwara

小谷野 武

Takeshi Koyano

細田民男

Tamio Hosoda

武井利晴

Toshiharu Takei

坂西 勝

Masaru Sakanishi

田代儀幸

Noriyuki Tashiro

安藤 茂

Shigeru Andō

高橋博子

Hiroko Takahashi

若尾卓見

Takumi Wakao

 

 

音響効果

Sound-Effekte

新井秀徳

Hidenori Arai

録音助手

Aufnahme-Assistent

渋江博之

Hiroyuki Shibue

ネガ編集

Negativschnitt

麻生芳弘

Yoshihiro Asō

記録

Dokumentation

小川真美子

Mamiko Ogawa

製作進行

CO-Produktionsleister

高水俊郎

Toshirō Kōsui

仕上進行

Finishing Manager

植木知子

Tomoko Ueki

美術進行

Art Manager

北山礼子

Reiko Kitayama

助監督

Co-Regisseur

門田英彦

Hidehiko Kadota

プロデューサー補

Co-Produzent

蛭田成一

Sei’ichi Hiruta

録音スタジオ

Aufnahmestudio

タバック

TAVAC

現像

Filmentwicklung

東映化学

Toei Chemistry

宣伝協力

Werbeunterstützung

フジテレビ

Fuji TV

おわり
Ende

© TOEI ANIMATION STUDIO 1992

Weblinks

Referenzen

  1. 1,0 1,1 Dragon Ball Z (Band 7): Son-Goku vs. Metal Cooler - Anime Comic (August 2003).
  2. Dragon Ball Z Magazin (Ausgaben 33 – 36, November 2002 bis Februar 2003).
  3. Motion Picture Producers Association of Japan, Inc. - Einspielergebnisse 1992 (Januar bis Dezember), Abgerufen am 16. November 2019
  4. Unangekündigte neue HD-Remaster der Dragon Ball & Dragon Ball Z Kinofilme sind in Japan als Stream verfügbar. Kanzenshuu.com (englisch), 6. August 2018
  5. Veröffentlichung der "Dragon Ball the Movies Blu-ray"-Sets in Japan ab November 2018. Kanzenshuu.com (englisch), 9. August 2018
  6. 6,0 6,1 6,2 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.89
  7. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.202
  8. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.88
  9. Dragon Ball Z - Coolers Rückkehr. In: Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 9. November 2019.
  10. Sprecher bei Anime auf DVD


Navigation