Dragon Ball Z – Movie 2: Der Stärkste auf Erden

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den zweiten Dragon Ball Z-Film. Für weitere Bedeutungen des Wortes Movie 2, siehe Movie 2 (Begriffsklärung).

250

250

◄ vorheriger Filmnächster Film ►
Deutschland
Titel■ Dragon Ball Z – The Movie: Der Stärkste auf Erden VHS & DVD: Polyband
■ Dragonball Z - The Movie 2: Der Stärkste auf Erden DVD: Kazé
Erstausstrahlungkeine deutsche TV-Ausstrahlung
Zufinden in■ DVD: Polyband (15. April 2002)
■ Dragonball Z - Movie Collector's Edition, Vol. 1 [6 DVDs]: Polyband (25. Oktober 2004)
■ Dragonball Z - Movies 1-4 [4 DVDs]: Kazé (28. Oktober 2011)
AltersfreigabeFSK 12 VHS: Polyband & DVD: Polyband & Kazé
Japan
TitelドラゴンボールZ この世で一番強いヤツ
Titel in RomajiDoragon Bōru Zetto Kono Yo de Ichiban Tsuyoi
Übersetzter TitelDragon Ball Z: Der stärkste Kerl der Welt
Erstausstrahlung16. März 1990
("Toei Anime Festival")
Zufinden in■ VHS and LaserDisc (14. September 1990 – Originaldruck / 21. November 1996 – Neuausgabe)
■ 8mm Film
(14. September 1990)
■ Dragon Box The Movies; Disc #02 (14. April 2006)
■ Dragon Ball The Movies Individual DVD Volume #02
(8. August 2008)
■ High Definition-Remaster Stream: Netflix und Amazon Prime (27. Juli 2018)
■ Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 1 (2. November 2018)
Box OfficeGesamtbrutto: Unbekannt
Nettoeinnahmen: ¥1 Milliarde (ca. US $6,5 Mio.)
Besucheranzahl: 2,7 Millionen
EIRIN Code113175
Dauerca. 60 Minuten
Charakter Debüts
Dr. Willow
Dr. Kochin
Kishime
Ebifurya
Misokattsun
Bio-Man
Techniken Debüts
Kaioken
Genkidama
Animation
Opening Animation"CHA-LA HEAD-CHA-LA"
(Dragon Ball Z Movie 2 Animation)
Ending Animation"The Battle (I·KU·SA)"
Filmstab
DrehbuchTakao Koyama
RegieDaisuke Nishio
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationMaeda Minoru

Dragon Ball Z – The Movie: Der Stärkste auf Erden (jap. ドラゴンボールZ この世で一番強いヤツ, Doragon Bōru Zetto Kono Yo de Ichiban Tsuyoi ; lit: "Dragon Ball Z: Der stärkste Kerl der Welt"), auf Englisch bekannt als "Dragon Ball Z: The World's Strongest", ist der zweite Film zur Serie Dragon Ball Z und der fünfte von insgesamt 20 Kinofilmen. Der Film wurde ursprünglich am 16. März 1990 auf dem "Toei Anime Festival" in Japan uraufgeführt. "Der Stärkste auf Erden" erschien in Deutschland am 15. April 2002 auf VHS & DVD. Carlsen Comics brachte bereits 2001 die dazugehörigen Anime-Comics heraus (Ausgaben 13–16).

Filmpremiere & Promotion

Der Film wurde im Rahmen des Sommer 1991 "Toei Anime Fair" (東映アニメフェア; Tōei Anime Fea) am 20. Juli 1991 uraufgeführt, zusammen mit zwei weiteren Filmen aus der Akuma-kun und Sally the Witch Serie. Der Name der Veranstaltung wurde für diese Saison von ihrem ursprünglichen Namen "Toei Cartoon Festival" (東映まんがまつり; Tōei Manga Matsuri) abgeändert, das 1969 von Toei ins Leben gerufen wurde, um ihre beliebten Kinderserien in den saisonalen Pausen des Schuljahres als Kinofilme zu präsentieren. In Japan haben fast alle Schulen unterhalb des Universitätsniveaus ein dreisemestriges Schuljahr (Trimester-System) mit einer Urlaubszeit von mehreren Wochen bis zu einem Monat am Ende eines jeden Trimesters. Die Filme wurden zusammen in verschiedenen Städten Japans gezeigt, mit einer typischen Gesamtlaufzeit von etwa drei Stunden. Die meisten Festivals würden etwa einen Monat dauern, oder so lange, wie der saisonale Urlaub es zulässt. Tickets können im Kino gekauft werden, oder es können Rabattkarten im Voraus gekauft werden, die die Eintrittskosten decken, sowie ein Bonusartikel wie eine Werbebroschüre, die die vorgestellten Filme beschreibt, und verschiedene andere besondere Geschenke, wie Poster, Papierhüte, Karten und Spielzeug. Weitere Artikel, darunter die offizielle Kinobroschüre und eine Vielzahl anderer Gedenkwaren, konnten in dieser Zeit in den Kinos oder per Post erworben werden.

Veröffentlichungen

Japan

Bis die Dragon Box DVD-Sets Anfang der 2000er Jahre auf den Markt kamen, waren die einzigen Dragon Ball-Sachen, die für Home-Videos in Japan freigegeben wurden, die ursprünglichen siebzehn Kinofilme, von denen die meisten auf VHS, LaserDisc und 8-mm-Filmrollen erhältlich waren. Diese Home-Video-Veröffentlichungen waren für die meisten Fans ein Luxus, da sie zu einem für die damalige Zeit recht hohen Preis kamen. Sie wurden später im Jahr 1996 wiederveröffentlicht, um die damals vergriffenen VHS-Kassetten durch einen niedrigeren Preis und etwas andere Cover zu ersetzen.

Nach Veröffentlichung aller drei Dragon Ball TV-Serien veröffentlichte Toei ihre fünfte und letzte "Dragon Box" mit dem Titel "Dragon Box The Movies". Die Dragon Box enthielt alle 17 originalen Dragon Ball Filme, die im 16: 9 Breitbildformat präsentiert wurden. Als besonderen Bonus für die erste DVD-Veröffentlichung des Films durchwühlte Toei ihre Tresore und fügte einige der originalen Werbematerialien des Films hinzu.

Kinovorschau (劇場予告)
Laufzeit: 1 Minute

Aufklappen

Nach der "Dragon Box" begann Toei jeden Film einzeln auf DVD zu veröffentlichen. Um den Verkauf von einzelnen Film-Discs zu fördern, verteilte Shueisha eine kostenlose Werbe-DVD, die die Veröffentlichungen auf der Jump Festa 2009 hervorhebt. Die DVD enthielt Werbetrailer zu jedem Film, die von dem erfahrenen Dragon Ball Mitwirkenden Shigeru Chiba, der Stimme von so bemerkenswerten Charakteren wie Pilaf, Garlic Jr. (TV-Serie) und Raditz erzählt wurden.

Seit dem 27. Juli 2018 sind die ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme in den japanischen Streamingangeboten von Netflix und Amazon Prime als High Definition-Remaster zu finden. In Japan sind damit die ersten drei Dragon Ball-Filme von 1986-1989, die 13 Dragon Ball Z-Filme von 1989-1995 und der Film zum 10-jährigen Anime-Jubiläum von 1996 zum ersten Mal als HD-Versionen erhältlich. Was die Bildqualität betrifft, bieten diese neuen Remaster im Vergleich zur "Dragon Box: The Movies"-DVD-Box von 2006 durch ihre höhere Auflösung ein deutlich schärferes Bild auf dem sichtbar mehr Details zu sehen sind. Da für diese neuen Remaster aber leider auf den qualitativ schlechteren optischen Ton des 35-mm-Films zurückgegriffen wurde, hat die Dragon Box: The Movies, was die Audioqualität angeht, mit ihrem von den Master-Tonbändern abgemischten Ton immer noch die Nase vorne.[1]

Die HD-Remaster der ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme, die seit dem 27. Juli 2018 bei japanischen Streamingdiensten zu finden sind, werden in Japan ab November 2018 auch auf Blu-ray veröffentlicht werden. Das zweite Set "Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 2", in dem auch der Kinofilm "Dragon Ball Z: Der stärkste Kerl der Welt" (ドラゴンボールZ この世で一番強いヤツ, Doragon Bōru Zetto Kono Yo de Ichiban Tsuyoi Yatsu) enthalten ist, wird seine Veröffentlichung am 2. November 2018 in Japan feiern. Der ersten Auflage des ersten Sets wird eine Box beiliegen, in der die insgesamt acht Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volumes verstaut werden können. Jedes Set enthält außerdem Illustrationen von Tadayoshi Yamamuro und Bonusgegenstände, wie zb. kleine Booklets.[2]

Deutschland

Der Film erschien in Deutschland bei Polyband am 15. April 2002 auf VHS & DVD. Carlsen Comics brachte bereits 2001 die dazugehörigen Anime-Comics heraus (Ausgaben 13–16). Am 28. Oktober 2011 brachte Anime-Label Kazé den ersten bis vierten Dragon Ball Z-Film mit deutscher Synchronisation in einer Komplett-Box auf DVD. Dabei wurden Untertitel komplett neu übersetzt.

Handlung

Beim Blick auf das Dragon-Radar bemerkt Oolong, dass sich alle Dragon Balls zu sammeln beginnen. Er und Gohan, die ebenfalls auf der Suche nach den Dragon Balls waren, machen sich auf den Weg, um die ewige Eiswand des Tsurumai-Tsuburi-Gebirges zu erkunden, wo Piccolo zufällig auch trainiert. Dr. Kochin ruft Shenlong und wünscht, dass Dr. Willows Labor vom Eis befreit wird. Das Eis beginnt zu brechen und ein Gebäude entsteht. Gohan und Oolong schauen ungläubig zu, als sie plötzlich von Dr. Kochins Bio-Men angegriffen werden. Piccolo taucht auf, um Gohan zu retten, wird aber von drei mysteriösen Kämpfern überwältigt, während Gohan und Oolong fliehen.

Dr. Kochin und seine Bio-Men erscheinen bald im Kame House und bitten darum, dass Muten-Roshi mit ihnen kommt. Er weigert sich und besiegt leicht die Bio-Men, aber Dr. Kochin entführt Bulma, um Muten-Roshi zu zwingen, mit ihm zurück ins Labor zu gehen. Dort ist Muten-Roshi gezwungen, drei Bio-Cyborgs bzw. Bio-Krieger zu bekämpfen, aber es wird schnell klar, dass er kein Gegner ist. Bulma entdeckt, dass es das Ziel von Dr. Willow ist, den Körper des stärksten Mannes zu erhalten, damit er wiederbelebt werden kann. Bulma informiert sie, dass Son-Goku jetzt der stärkste Mann der Welt ist.

Oolong informiert Goku über die Situation, und er geht los, um Bulma und Muten-Roshi zu finden. Er kommt in Dr. Willows Labor und wird von Misokattsun, Kishime und Ebifurya, den drei Bio-Cyborgs von Dr. Kochin, begrüßt. Goku besiegt Misokattsun, indem er ihn mit der Kaiō-Ken durchbricht, wird dann aber von Ebifurya im Eis versiegelt. Gohan und Kuririn kommen, um ihn zu unterstützen, sind aber gegen Kishime am Ende. Mit der Kaiō-Ken bricht Goku aus dem Eis und besiegt die beiden verbliebenen Bio-Cyborgs. Goku konfrontiert Dr. Willow und verlangt, dass er Bulma zurückgibt, aber Dr. Willow will nur Gokus Leiche.

Piccolo, der von Dr. Willow einer Gehirnwäsche unterzogen wurde, erscheint und ein Kampf zwischen den beiden Rivalen beginnt. Gohan versucht, Piccolo aufzuhalten, aber er schlägt Gohan einfach weg. Da er nicht in der Lage ist, sie am Kämpfen zu hindern, entfesselt Gohan seine Wut und zerstört Dr. Willows Gehirnwäsche-Gerät auf Piccolo. Dr. Willow ist von Gohans Kraft verblüfft und beschließt, dass er Goku selbst bekämpfen muss. Er beginnt, seinen Roboterkörper von der Wand zu befreien und schlägt Dr. Kochin anschließend in einen Energieschacht und tötet ihn. Alle sehen entsetzt zu, auch Kuririn, der Bulma befreit hat.

Der wahre Kampf beginnt, und Dr. Willow scheint die Oberhand zu haben. Selbst das Drei-Personen-Kamehameha von Goku, Muten-Roshi und Kuririn hat keinen Einfluss auf ihn. Bald sind Goku und Piccolo die einzigen, die noch kämpfen können. Goku greift auf ein Kamehameha zurück, das von der Kaiō-Ken angetrieben wird und Dr. Willow lediglich in den Weltraum wirft. Goku beginnt, eine Genki-Dama zu bilden, aber Dr. Willow unterbricht ihn, bevor er sie werfen kann, indem er Ki-Strahlen auf ihn schießt. Die anderen fliegen hoch, um ihn abzulenken, damit Goku die Genki-Dama erfolgreich werfen kann. Goku lässt es fliegen und ist ein Volltreffer. Dr. Urios Gehirn ist zerstört und der Frieden kehrt wieder auf die Erde zurück.

Galerie

Film-Charaktere & Items

Bild wählen: [1] [2]
Charakterprofile[3]

Die folgenden originalen Charakterprofile wurden aus Daizenshuuu 6 übersetzt, mit zusätzlichen Kommentaren des Charakterdesigners Minoru Maeda, wie sie im "Design Lab" des "Dragon Box The Movies" Dragon Book veröffentlicht wurden.

  • Dr. Willow/Dr. Uiro (Dr.ウィロー; dokutā uirō)
    Der geniale Wissenschaftler Dr. Willow, der plant, die Menschheit umzustrukturieren, die seine Macht nicht schätzt und sie unter seine Herrschaft stellt! Mit Hilfe seines Assistenten Dr. Kochin wurde das teuflische Gehirn von Dr. Uiro auf einen mechanischen Körper übertragen und zu einer furchterregenden Waffe.[3]

"Dr. Uiro ist Toriyama-senseis Design. Die anderen originalen Charaktere habe ich mir in Anlehnung an Senseis Design ausgedacht. Ab etwa dieser Zeit stieg die Zahl der [feindlichen] Kämpfer, so dass ich sie mit [Brust/Schulter]-Protektoren ausstatten ließ; dies macht auch Charaktere, die nicht menschlich geformt sind, leichter zu zeichnen. (lacht) Erst nachdem Vegeta & Co. aufgetaucht waren, habe ich diese Protektoren mitgebracht; vorher habe ich mir Kostüme aus normaler westlicher Kleidung oder Sachen wie Martial-Arts-Uniformen oder Rüstungen ausgedacht. Wenn also Ghastel & Co. aus dem zweiten [Dragon Ball] Film in Dragon Ball Z erschienen wären, hätte ich sie wahrscheinlich mit Protektoren wie den Saiyajin gezeichnet."

– Minoru Maeda

  • Kishime (キシーメ; kishīme)
    Speed-Attacken sind seine Spezialität. Zahlreiche mit Strom geschnürte Tentakel dehnen sich von seinen Armen und seiner Brust aus, und er manipuliert sie wie Peitschen.[3]
  • Ebifurya (エビフリャー; ebifuryā)
    Mit dem Tōketsu-Ken (lit. "Frost-Faust"), dass er aus beiden Händen abfeuert, kann er jeden Gegenstand einfrieren.[3]

"Für die Designs der Handlanger habe ich den Original-Manga im Grunde genommen als Referenz benutzt, während ich daran denke, ihnen die Art von Individualität zu geben, die nur in einer Kinofassung zu finden ist."

– Minoru Maeda

  • Misokattsun (ミソカッツン; misokattsun)
    Sein gigantischer Körper ist flexibel wie Gummi. Er kann sich bis auf das Zehnfache seiner Körperlänge ausdehnen und ist in der Lage, Gokus Angriffe leicht zu absorbieren.[3]
  • Dr. Kochin (Dr.コーチン; dokutā kōchin)
    Dr. Uiros treuer Assistent. Er ist eigentlich ein Roboter und hat eine vulkanische Kanone im linken Arm. Sein Stock ist ein energieerzeugendes Gerät.

Namenswortspiele

Daizenshuu 6 - 89~'90 Memorial[5]

Daizenshuuu 6 erklärt im Abschnitt "'89~'90 Memorial", dass Dr. Uiro und alle Namen seiner Untergebenen von verschiedenen Spezialitäten aus der Stadt Nagoya stammen.

"Die Namen der Feinde, die in " Der stärkste Kerl der Welt" erschienen sind, stammen alle von Nagoya-Spezialitäten wie uirō, Nagoya Cochin, kishimen, ebi-furai und miso-katsu. Diese Namenswortspiele wurden vom Drehbuchautor Takao Koyama erfunden."

– "Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials" (S. 68)

Koyama selbst erwähnte seine Rolle bei der Benennung der Charaktere in einem Rundtischgespräch mit anderen Anime-Mitarbeitern in der Broschüre "Shenlong Times", die mit dem Daizenshuuu 6 erschien:

"[Shunsuke] Kikuchi: Die Benennung der Originalcharaktere aus den Kinofilmen macht auch viel Spaß.
Koyama: Das ist richtig. Allein darauf freue ich mich. (lacht) Für die Filme sind die [Charaktere] meistens an dieser Stelle benannt, also macht es Spaß. Ich mag es, sie zu benennen. Während ich über Dinge nachdenke, die ich nicht ganz in den Griff bekomme......
[Kōzō] Morishita: Obwohl es Zeiten gibt, in denen es ein Kampf ist. (lacht)
[Tadayoshi] Yamamuro: Aber die Kraft der Namensgebung ist wirklich erstaunlich.
[Masako] Nozawa: Es ist wichtig.
[Shigeyasu] Yamauchi: Das liegt daran, dass die Namensgebung große Kraft hat, einen Charakter zum Leben zu erwecken.
Koyama: Deshalb ging ich zur Zeit von "Der stärkste Kerl der Welt" mit Lebensmitteln aus Nagoya. (lacht) Ebifurya, Kishime, Dr. Uiro und so weiter...... Sobald die Namen festgelegt sind, werden die Charaktere lebendig."

– "Shenlong Times" Ausgabe #6 (S. 3)

Er erwähnt auch den Spaß, den er mit Akira Toriyama und Masako Nozawa in einem Rundtischgespräch 2004 für das Buch Tenka'ichi Densetsu hatte:

"Koyama: Ich habe mich immer darauf gefreut, in den Filmszenarien Namen zu erschaffen. Für den Film "Der stärkste Kerl der Welt" habe ich sogar ein Nagoya-Theme herausgebracht, von "Uirō" bis "Cochin". (lacht) Es hat mir viel Spaß gemacht, damit herumzuspielen."

– "TV Anime Complete Guide: Dragon Ball Tenka'ichi Densetsu" (S. 83-84)

  • Dr. Uiros Name kommt direkt von uirō, einem zähen, reisbasierten Konfekt, das subtil mit Zutaten wie Azuki-Bohne oder grünem Tee gewürzt ist.
外郎 (u·i·ro·o)  ›  ウィロー (u·i·ro·o)
  • Kishime wird von Kishimen, einer flachen Sorte von Udon-Nudeln, abgeleitet.
棊子麺 (ki·shi·me·n)  ›  キシーメ (ki·shi·i·me)
  • Ebifurya hat seinen Namen von ebi furai (gebratene Garnelen), einem Gericht, das in Japan allgemein beliebt, in Nagoya aber besonders bekannt ist. Insbesondere die Form "Ebifuryā" ist ein Unsinn-Wort, mit dem man sich über den Nagoya-Dialekt lustig macht, wobei "[Konsonant] + -yā" eine Klangveränderung ist, die am Ende vieler Wörter auftritt (aber nicht wirklich ebi furai). (Aus dem gleichen Grund wird auch manchmal gesagt, dass Sprecher des Dialekts "wie Katzen reden".
海老フライ (e·bi·fu·ra·i)  ›  エビフリャー (e·bi·fu·rya·a)
  • Misokattsun kommt von Miso-katsu, einer Variante von Tonkatsu (gebratene Schweineschnitzel), einer Spezialität von Nagoya.
味噌カツ (mi·so·ka·tsu)  ›  ミソカッツン (mi·so·ka·t·tsu·n)
  • Dr. Kochins Name basiert auf dem Nagoya Cochin, der regionalen Variante einer chinesischen Hühnerrasse, die für ihre enorme Größe und die Qualität ihres Fleisches und ihrer Eier bekannt ist.
名古屋コーチン (na·go·ya ko·o·chi·n)  ›  コーチン (ko·o·chi·n)

Trivia

Daizenshuu 6 - DBZ The Movie No. 2 "Der stärkste Kerl der Welt"[6]
  • Daizenshuuu 6 klassifiziert diesen Film als ein Ereignis, das zwischen dem Ende von Gokus Kampf mit Vegeta und seiner Ankunft auf dem Planeten Namek stattfindet, mit einigen Vorbehalten:

"Von Gokus Dōgi mit einem "Kame"-Zeichen auf der Brust und einem "Kaiō"-Zeichen auf dem Rücken, scheint dies ein Ereignis zwischen dem Kampf mit Vegeta und Gokus Ankunft auf dem Planeten Namek zu sein. Es gibt jedoch auch Unstimmigkeiten wie Gohan auf der Erde, wenn er mitten auf dem Planeten Namek kämpfen sollte."

–"Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials" (S. 68)

  • Obwohl dieser Film im 16:9-Breitbildformat im Kino gezeigt wurde, war er tatsächlich im 4:3-Vollbildformat animiert. Tatsächlich, als der Film 1990 auf VHS und Betamax veröffentlicht wurde, wurde er in diesem 4:3 Vollbildformat präsentiert. Die Veröffentlichung von "Dragon Box The Movies" würde dieses Format jedoch später fallen lassen und stattdessen alle Filme in ihrem ursprünglichen Breitbildformat präsentieren. Insgesamt wurde dieser Film auf VHS, Betamax, 8mm Filmrolle und DVD auf den heimischen Markt gebracht.
  • Der Film wurde schließlich im Juni 1994 von Shueisha als Filmanimations-Comic adaptiert und veröffentlicht und im April 2005 unter Shueishas "Jump Remix"-Serie wiederveröffentlicht.

Film-Credits

folgt...

Weblinks

Referenzen

  1. Unangekündigte neue HD-Remaster der Dragon Ball & Dragon Ball Z Kinofilme sind in Japan als Stream verfügbar. Kanzenshuu.com (englisch), 06. August 2018
  2. Veröffentlichung der "Dragon Ball the Movies Blu-ray"-Sets in Japan ab November 2018. Kanzenshuu.com (englisch), 09. August 2018
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.53
  4. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.198
  5. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV-Specials (1995), S.68-69
  6. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV-Specials (1995), S.52


Navigation