Top



Dragon Ball Z – Movie 13: Drachenfaust

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den 13. Dragon Ball Z-Film. Für weitere Bedeutungen des Wortes Movie 13, siehe Movie 13 (Begriffsklärung).
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den 16. von insgesamt 20 Dragon Ball-Filmen. Für weitere Bedeutungen des Wortes Movie 16, siehe Movie 16 (Begriffsklärung).

250

250

◄ vorheriger Filmnächster Film ►
Deutschland
Titel■ Dragonball Z: Der Film VHS & DVD: Polyband / TV: RTL II
■ Dragonball Z - Der Film: Drachenfaust VHS & DVD: Polyband
■ Dragonball Z - Der Film, Zweiter Teil: Drachenfaust - Ryuuken VHS & DVD: Polyband
■ Dragonball Z - Movie 12: Die Fusion/Drachenfaust DVD: Kazé
■ Dragonball Z: Drachenfaust (Omu) DVD: Kazé
■ Dragon Ball Z: Drachenfaust TV: ProSieben Maxx
■ Dragon Ball Z: Explosion der Drachenfaust Anime-Comic [1]
Kino-Premiere13. Februar 2003
TV-Premiere1. Oktober 2011
(21:03–22:20 Uhr, Samstag, RTL II)
Zufinden in■ VHS & DVD: Polyband (25. August 2003)
■ Dragonball Z - Movie Collector's Edition, Vol. 2 [6 DVDs]: Polyband (25. Oktober 2004)
■ Dragonball Z - Movies 9-12 (inkl. "Der Film") [5 DVDs]: Kazé (24. Februar 2012)
AltersfreigabeFSK 12 VHS: Polyband / DVD: Polyband & Kazé / TV: ProSieben Maxx & RTL II
JMK 10[2]
Japan
TitelラゴンボールZ 龍拳爆発!!悟空がやらねば誰がやる
Titel in RomajiDoragon Bōru Zetto Ryū-Ken Bakuhatsu!! Gokū ga Yaraneba Dare ga Yaru
Übersetzter TitelDragon Ball Z: Explosion der Drachenfaust!! Wenn es Goku nicht schafft, wer dann?
Premiere15. Juli 1995
("Toei Anime Fair")
Premiere mit■ Slam Dunk: Hoero Basketman-damashii! Hanamichi to Rukawa no Atsuki Natsu (スラムダンク 吠えろバスケットマン魂!!花道と流川の熱き夏)
■ Ninku (忍空)
Zufinden in■ VHS & LaserDisc (2. Januar 1996)
■ Dragon Box The Movies; Disc #07 (14. April 2006)
■ Dragon Ball The Movies Individual DVD Volume #13
(13. Februar 2009)
■ Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 7 (9. Januar 2019)
Box OfficeBruttoeinspielergebnis: Unbekannt
Einspielergebnis: 800 Mio. ¥ (ca. 7,3 Mio. US-Dollar)
Zuschauerzahl: 2,4 Millionen
EIRIN Code26173
Dauerca. 52 Minuten
Charakter Debüts
Hildegarn
Hoi
Tapion
Minosha
Techniken Debüts
Drachenfaust
Flammen aus dem Mund
Item Debüts
Musikbox
Flöte
Tapions Schwert
Tapions Schlafzimmer
Animation
Ending Animation"Wenn ich es nicht tue, wer dann?"
Filmstab
DrehbuchTakao Koyama
RegieMitsuo Hashimoto
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationTadayoshi Yamamuro

Dragonball Z – Der Film: Drachenfaust (jap. ラゴンボールZ 龍拳爆発!!悟空がやらねば誰がやる, Doragon Bōru Zetto Ryū-Ken Bakuhatsu!! Gokū ga Yaraneba Dare ga Yaru; dt. „Dragon Ball Z: Explosion der Drachenfaust!! Wenn es Goku nicht schafft, wer dann?“), auf Englisch bekannt als "Dragon Ball Z: Wrath of the Dragon", ist der dreizehnte Film zur Serie Dragon Ball Z und der sechzehnte von insgesamt 20 Kinofilmen. Der Film wurde ursprünglich am 15. Juli 1995 auf der "Toei Anime Fair" in Japan uraufgeführt.

In Deutschland wurde er zusammen mit "Dragonball Z – Der Film: Fusion" am 13. Februar 2003 als Double Feature "Dragonball Z – Der Film" gezeigt und erschien gleich danach am 25. August 2003 bei Polyband auf VHS und DVD (gekürzte deutsch synchronisierte Schnittfassung). "Dragonball Z: Der Film" feierte seine Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen am 1. Oktober 2011 auf dem Sender RTL II.

Premiere-Timeline

Datum Medium Form / Veröffentlichung
5. Juni 1995
Dragon Ball Kapitel 519
"Bye-bye, Dragon-World"
Manga (Weekly Shōnen Jump 1995, #25)
12. Juli 1995
Dragon Ball Z Episode 270
"Ein Riss zwischen den Dimensionen!! Ist Boo ausgeflippt?!"
Anime (Fuji TV)
15. Juli 1995
Dragon Ball Z Movie 13
"Explosion der Drachenfaust!! Wenn es Goku nicht schafft, wer dann?"
Film (Sommer 1995 "Toei Anime Fair")
19. Juli 1995
Dragon Ball Z Episode 271
"Das Ass im Ärmel von Boo!! Du wirst zu einer harten Süßigkeit"
Anime (Fuji TV)

Filmpremiere & Promotion

Der Film wurde im Rahmen der Sommer 1995 "Toei Anime Fair" (東映アニメフェア; Tōei Anime Fea) am 15. Juli 1995 uraufgeführt, zusammen mit zwei weiteren Filmen aus der Ninku- und Slam Dunk-Serie. Die Veranstaltung entstand aus dem "Toei Manga Festival", das 1969 von Toei ins Leben gerufen wurde, um ihre beliebten Kinderserien in den saisonalen Pausen des Schuljahres als Kinofilme zu präsentieren. In Japan haben fast alle Schulen unterhalb des Universitätsniveaus ein dreisemestriges Schuljahr (Trimester-System) mit einer Urlaubszeit von mehreren Wochen bis zu einem Monat am Ende eines jeden Trimesters. Die Filme wurden zusammen in verschiedenen Städten Japans gezeigt, mit einer typischen Gesamtlaufzeit von etwa drei Stunden. Die meisten Festivals würden etwa einen Monat dauern, oder so lange, wie der saisonale Urlaub es zulässt. Tickets können im Kino gekauft werden, oder es können Rabattkarten im Voraus gekauft werden, die die Eintrittskosten decken, sowie ein Bonusartikel wie eine Werbebroschüre, die die vorgestellten Filme beschreibt, und verschiedene andere besondere Geschenke, wie Poster, Papierhüte, Karten und Spielzeug. Weitere Artikel, darunter die offizielle Kinobroschüre und eine Vielzahl anderer Gedenkwaren, konnten in dieser Zeit in den Kinos oder per Post erworben werden.

Veröffentlichungen

Japan

Bis zum Beginn der Veröffentlichung der Dragon Box DVD-Sets Anfang der 2000er Jahre waren die einzigen Dragon Ball-Produkte, die in Japan für den Heimvideo veröffentlicht wurden, die originalen 17 Kinofilme, von denen die meisten auf VHS, LaserDisc und 8mm Filmrollen erhältlich waren. Diese Heimvideo-Veröffentlichungen waren für die meisten Fans ein Luxus, da sie für die damalige Zeit einen recht hohen Preis hatten. Sie wurden später im Jahr 1996 neuveröffentlicht, um die damals vergriffenen VHS-Kassetten durch einen niedrigeren Preis und leicht veränderte Cover zu ersetzen.

Nach Veröffentlichung aller drei Dragon Ball TV-Serien veröffentlichte Toei ihre fünfte und letzte "Dragon Box" mit dem Titel "Dragon Box The Movies". Die Dragon Box enthielt alle 17 originalen Dragon Ball-Filme, die im 16:9 Breitbildformat präsentiert wurden. Als besonderen Bonus für die erste DVD-Veröffentlichung des Films fügte Toei einige der originalen Werbematerialien des Films hinzu.

Nach der "Dragon Box" begann Toei jeden Film einzeln auf DVD zu veröffentlichen. Um den Verkauf von einzelnen Film-Discs zu fördern, verteilte Shueisha eine kostenlose Werbe-DVD, die die Veröffentlichungen auf der Jump Festa 2009 hervorhebte. Die DVD enthielt Werbe-Trailer zu jedem Film, die von dem erfahrenen Dragon Ball Mitwirkenden Shigeru Chiba, der Stimme von so bemerkenswerten Charakteren wie Pilaf, Garlic Jr. (TV-Serie) und Radditz erzählt wurden.

Seit dem 27. Juli 2018 sind die ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme in den japanischen Streamingangeboten von Netflix und Amazon Prime als High Definition-Remaster zu finden. In Japan sind damit die ersten drei Dragon Ball-Filme von 1986-1989, die 13 Dragon Ball Z-Filme von 1989-1995 und der Film zum 10-jährigen Anime-Jubiläum von 1996 zum ersten Mal als HD-Versionen erhältlich. Was die Bildqualität betrifft, bieten diese neuen Remaster im Vergleich zur "Dragon Box: The Movies"-DVD-Box von 2006 durch ihre höhere Auflösung ein deutlich schärferes Bild auf dem sichtbar mehr Details zu sehen sind. Da für diese neuen Remaster aber leider auf den qualitativ schlechteren optischen Ton des 35-mm-Films zurückgegriffen wurde, hat die Dragon Box: The Movies, was die Audioqualität angeht, mit ihrem von den Master-Tonbändern abgemischten Ton immer noch die Nase vorne.[3]

Die HD-Remaster der ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme, die seit dem 27. Juli 2018 bei japanischen Streamingdiensten zu finden sind, werden in Japan ab November 2018 auch auf Blu-ray veröffentlicht. Das siebte Set "Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 7", in dem auch der Kinofilm "Dragon Ball Z: Explosion der Drachenfaust!! Wenn es Goku nicht schafft, wer dann?" (ゴンボールZ 龍拳爆発!!悟空がやらねば誰がやる, Doragon Bōru Zetto Ryū-Ken Bakuhatsu!! Gokū ga Yaraneba Dare ga Yaru) enthalten ist, feierte hierbei seine Veröffentlichung in Japan am 9. Januar 2019. Der ersten Auflage des ersten Sets liegt eine Box bei, in der die insgesamt acht Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volumes verstaut werden können. Jedes Set enthält außerdem Illustrationen von Tadayoshi Yamamuro und Bonusgegenstände, wie zb. kleine Booklets.[4]

Deutschland

Der Film erschien in Deutschland am 25. August 2003 zuerst bei Polyband auf VHS und Einzel-DVD (gekürzt in deutscher Synchronisation). Zusätzlich zur DVD-Erscheinung wurde auch durch den Carlsen-Verlag Bildmaterial aus dem Film für die Veröffentlichung eines Anime-Comics (erschienen im Dezember 2004) verwendet, welcher die Geschehnisse des Films wiedergibt.[1] Am 24. Februar 2012 veröffentlichte Anime-Label Kazé Dragon Ball Z-Film 9 bis 13 in einer Komplett-Box auf DVD, wobei Film 12 und 13 dieses Mal sowohl in der gekürzten deutsch synchronisierten Schnittfassung als auch in der ungeschnittenen japanischen Originalversion mit deutschen Untertiteln enthalten waren.

Handlung

folgt...

Galerie

Bild wählen: [1] [2] [3]
Filmtitel (JP)

Film-Charaktere & Gegenstände

Bild wählen: [1] [2] [3] [4]
Charakterprofil (Hildegarn - Vortransformation)[5]

Die folgenden originalen Charakterprofile wurden aus Daizenshuu 6 übersetzt, mit weiteren Charakterprofilen aus dem Dragon Ball Z: Anime-Comic.[1]

  • Hildegarn (Vor-Transformation) (ヒルデガーン; hirudegān) (変換前; henkan mae)
    Ein Monster, das von bösen Zauberern auf Planet Konats aus einer Teufelsstatue verwandelt wurde. Es spuckt Flammen und kann sich in Ektoplasma verwandeln. Es greift den Menschen an und absorbiert seine Energie. Hildegarns obere Hälfte wurde innerhalb von Tapion versiegelt, während sich die untere Hälfte in Minoshia befindet. Beim Versuch, sich zu vereinen, ziehen sich die beiden Hälften gegenseitig an.[5]
  • Tapion (タピオン; tapion)
    Der Held, der die obere Hälfte von Hildegarn versiegelt. Er hat ein Pflichtbewusstsein und einen Mut, der nicht einmal den Tod fürchtet. Sein Herz wird von Trunks berührt, den er wie seinen eigenen jüngeren Bruder verehrt. Geboren vor tausend Jahren auf dem Planeten Konats in der Südlichen Galaxie. Seine Flöte ist ein Gegenstand, der Hildegarn unterdrücken kann und ihm von Gott zusammen mit seinem Schwert gegeben wurde.[7]
  • Hildegarn (Nach-Transformation) (ヒルデガーン; hirudegān) (変換後; henkan-go)
    Wenn der obere und untere Teil von Hildegarn verschmelzen, wird er vollständig wiederbelebt. Er wurde nach den Angriffen von Super Gotenks 3 niedergeschlagen, aber seine transformierte Form erscheint aus seinem vorverwandelten Körper, als würde er seine Haut abwerfen. Die Nach-Transformation Hildegarns zeichnet sich durch grellen Farben, große Hörner und Flügel aus. Seine Angriffskraft und Mobilität sind gestiegen. Es akzeptiert nicht die Befehle von Hoi. Seine Kraft und Geschwindigkeit steigen nach der Verschmelzung. Es quält die Superkrieger mit Überraschungsangriffen, indem er sich in Ektoplasma verwandelt.[7]
  • Minoshia (ミノシア; minoshia)
    In Tapions kleinen Bruder war die untere Körperhälfte des Phantom-Dämonen eingeschlossen. Der böse Priester Hoi, setzt alles daran, den Phantom-Dämonen wiederauferstehen zu lassen.[9]
  • Hoi (ホイ; hoi)
    Dieser böse Priester war einst auf dem Planeten Conuts. Er führt Son-Goku und dessen Freunde hinterst Licht und lässt den Phantom-Dämons wiederauferstehen, mit dessen Hilfe er sich die Herrschaft über das Universum aneignen will.[10]

Gegenstände

  • Musikbox (オルゴール; orugōru)
    Tapion wurde darin versiegelt, aber aufgrund des Plans des Zauberers Hoi wurde Shenlong gerufen und das Siegel entfernt.[11] Das Siegel wird brechen, wenn du den Griff drehst und es Musik machen lässt.[12]
  • Flöte (笛; fue)
    Es ähnelt einer Okarina. Es und das Schwert, das Hildegarn schneidet, sind Teil eines Satzes, den Gott gegeben hat, um Hildegarn zu unterdrücken.[13][12]
  • Tapions Schwert (タピオンの剣; tapion no ken)
    Als Tapion in die Vergangenheit zurückkehrte, gab er dies Trunks als Andenken und später wurde es Trunks' geliebtes Schwert.[14] Es ist ein Gegenstand zur Unterdrückung von Hildegarn.[12]
  • Tapions Schlafzimmer (タピオンの寝室; tapion no shinshitsu)
    Im Film "Explosion der Drachenfaust!!" machte Bulma dies für Tapion auf der Grundlage der Spieluhr, in der er versiegelt wurde, da Tapion von Hildegarn gestört wurde, als Hildegarn versuchte, sein Siegel zu brechen. Es war jedoch nicht wirksam.[14][12]

Namenswortspiele

Daizenshuu 6: "95 Memorial" - Dragon Ball Z the Movie No.12 ~ No.13[15]

Der Abschnitt "95 Memorial" des Daizenshuu 6 erzählt die Entstehung von Hildegarns Namenswortspiel:

"Das gesamte Personal war sich nicht sicher, wie es diesen Feind nennen sollte, der dem stellvertretenden Produzenten Hiruta Seiichi einen Schock versetzte [der japanische Soundeffekt für Schock ist "ga~n"]. In diesem Fall benutzten sie Herrn Hirutas Namen: Herr Hiruta ging "ga~n", Hiruta-garn und dann Hildegarn... Dies ist eine wahre Geschichte, die sich wie eine Lüge anhört."

– "Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials" (S. 158)

蛭田 (hi·ru·ta) + ガーン (ga·a·n)  ›  ヒルデガーン (hi·ru·de·ga·a·n)

Tapions Name ist ein Wortspiel auf "Tapioka", einer aus Maniok gewonnenen Stärke. Im "Charakter-Design"-Abschnitt des Daizenshuu 6 wurde bekannt, dass er ursprünglich "Tapioka" heißen sollte, aber Toriyama riet ihnen, den Namen in etwas weniger Direktes zu ändern.[8]

タピオカ (ta·pi·o·ka)  ›  タピオン (ta·pi·o·n)

Minoshias Name ist wahrscheinlich ein Anagramm von yashi no mi (ヤシの実), was "Kokosnuss" bedeutet, und passt zu dem Namen seines Heimatplaneten, der auch nach der Kokosnuss benannt ist. Obwohl sein Name in Katakana mit einem "a" und nicht mit einem "ya" endet, buchstabieren interessanterweise die Jump Anime Collection-Ausgabe für DBZ-Film 13 und andere japanische Dodads seinen Namen in alphabetischer Reihenfolge als "Minoshiya", so dass es scheint, dass yashi no mi das ist, was sie im Sinn hatten. Außerdem funktioniert "Minoshia" als Umkehrung von 足のみ/ashi-nomi, "nur die Beine", und ebenso 足の身/ashi-no-mi, "Beinbereich", die beide zu ihm passen.

ヤシの実 (ya·shi·no·mi)  ›  ミノシア (mi·no·shi·a)

Planet Konats Name kommt vom Wort "Kokosnuss".

ココナッツ (ko·ko·na·tt·su)  ›  コナッツ星 (ko·no·tt·su·se·i)

Hois Name ist wahrscheinlich ein Satz, der in magischen Gesängen viel aufzutauchen scheint, wie Uranai Babas Wahrsageruf oder der Gesang, das geisterhafte Feuer Hoi-Hoi-Bi zu beschwören. Alternativ kann es auch von 回鍋肉 (ホイコーロー)/hoikooroo ("hui guo rou" auf Chinesisch), "zweimal gekochtes Schweinefleisch", kommen.

回鍋肉 (ホイコーロー) (ho·i·ko·o·ro·o)  ›  ホイ (ho·i)

Kämpfe

  • Minosha vs. Hildegarn (Vor-Transformation)
  • Son-Gohan (Großer Saiyaman) & Videl (Großer Saiyawoman) vs. Hildegarn (Vor-Transformation)
  • Tapion vs. Hildegarn (Vor-Transformation)
  • Son-Goku (Normal/Super-Saiyajin 2), Son-Goten (Normal/Super-Saiyajin) & Son-Gohan (Normal) vs. Hildegarn (Vor-Transformation)
  • Vegeta (Normal/Super-Saiyajin 2) vs. Hildegarn (Vor-Transformation)
  • Gotenks (Super-Saiyajin 3) vs. Hildegarn (Vor-Transformation/Nach-Transformation)
  • Son-Gohan & Videl vs. Hildegarn (Nach-Transformation)
  • Son-Goku (Super-Saiyajin 3) & Trunks vs. Hildegarn (Nach-Transformation)

Trivia

Daizenshuu 6 - DBZ The Movie No. 13 "Dragon Ball Z: Explosion der Drachenfaust!! Wenn es Goku nicht schafft, wer dann?"[12]

"Da sowohl Goku als auch Vegeta im Verlauf der Geschichte physische Körper haben, ist der Frieden auf die Erde zurückgekehrt. Daraus lässt sich schließen, dass es sich um eine Geschichte nach dem Ende des Kampfes mit Boo handelt."

– "Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials" (S. 142)

  • Die Ereignisse in diesem Film müssten im Jahr 774 (Juni~September) stattfinden, nachdem Ende des Kampfes mit Boo und bevor die Erinnerungen der Leute an Boo gelöscht werden. Dieser Film markiert den ersten Auftritt von Videl als "Großer Saiyaman Nr. 2", während der Filler in Dragon Ball Z Episode 287, der kurz nachdem die Erinnerungen der Leute an Boo gelöscht wurden, ihr zweites Auftreten zeigt, so dass dies einen gewissen Sinn ergibt. Der Film findet über einen Zeitraum von mindestens 4 Tagen statt. Am ersten Tag trifft Hoi auf Son-Gohan (vorausgesetzt, sie sammeln die Dragon Balls an einem Tag) und Shenlong entsiegelt Tapion. Als die Sonne untergeht, geht Trunks zum ersten Mal zu Tapion, um ihn zu fütten, und nachts füttert er ihn noch etwas mehr und sagt, dass er morgen wiederkommen wird. Hildegarns untere Hälfte greift die Stadt scheinbar noch in derselben Nacht an, während die obere Hälfte das Lagerhaus zerstört, in dem Tapion schläft. Am zweiten Tag entdeckt Trunks den Schaden, den Hildegarn am Lager verursacht hat. In dieser Nacht greift Hoi Tapion an, der dann bei der Capsule Corporation bleibt, wo er Bulma seine Hintergrundgeschichte erzählt. Am dritten Tag beendet Bulma Tapions "Schlafzimmer", und in dieser Nacht frisst Hildegarns untere Hälfte viele Menschen. Am vierten Tag vereinen sich die beiden Hälften von Hildegarn wieder und Goku rettet schließlich den Tag.
  • Obwohl dieser Film im 16:9-Breitbildformat im Kino gezeigt wurde, war er tatsächlich im 4:3-Vollbildformat animiert. Tatsächlich, als der Film 1992 auf VHS und Betamax veröffentlicht wurde, wurde er in diesem 4:3 Vollbildformat präsentiert. Die Veröffentlichung von "Dragon Box The Movies" würde dieses Format jedoch später fallen lassen und stattdessen alle Filme in ihrem ursprünglichen Breitbildformat präsentieren. Insgesamt wurde dieser Film auf VHS, Betamax, 8mm Filmrolle, DVD und Blu-Ray veröffentlicht.
  • Der Film wurde schließlich im November 1995 von Shueisha als Film-Anime-Comic adaptiert und veröffentlicht und im Dezember 2005 unter Shueishas "Jump Remix"-Serie neuveröffentlicht.
  • Im Gegensatz zu den anderen Filmen hat dieser keine Vorspannsequenz. Stattdessen wird der Abspann über den ersten Teil des Films nach der "Teaser"-Szene am Anfang gespielt.
  • Im Abspann wird Future Trunks gezeigt, wie er Freezer, King Cold und ihre Männer mit seinem eigenen Schwert tötet, fast identisch mit Tapions.
  • König Nikochan tritt als eines der Spielzeuge von Trunks auf.

Film-Credits

Die deutsche Synchronisation wurde vom Synchronstudio der Berliner MME Studios umgesetzt.

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū) Deutscher Sprecher[16][17]
孫悟空
Son-Goku
野沢雅子
Masako Nozawa
Tommy Morgenstern
孫悟飯
Son-Gohan
野沢雅子
Masako Nozawa
Robin Kahnmeyer
孫悟天
Son-Goten
野沢雅子
Masako Nozawa
Ricardo Richter
トランクス
Trunks
草尾 毅
Takeshi Kusao
Arda Vural
ベジータ
Vegeta
堀川 亮
Ryō Horikawa
Oliver Siebeck
ベジータ
Kuririn
田中 真弓
Tanaka Mayumi
Wanja Gerick
ブルマ
Bulma
鶴 ひろみ
Hiromi Tsuru
Claudia Urbschat-Mingues
チチ
Chi-Chi
荘 真由美
Mayumi Shō
Julia Ziffer
ビーデル
Videl
皆口 裕子
Minaguchi Yuuko
Anna Carlsson
亀仙人
Kame-Sen’nin
佐藤 正治
Satō Masaharu
Karl Schulz
ウーロン
Oolong
龍田 直樹
Tatsuta Naoki
Bernhard Völger
神龍
Shenlong
佐藤 正治
Satō Masaharu
Wolfgang Ziffer
ゴテンクス
Gotenks
野沢雅子
Masako Nozawa
草尾 毅
Kusao Takeshi
Tobias Müller
タピオン
Tapion
優希 比呂
Yūki Hiro
Matthias Hinze
ミノシア
Minosha
松本 さち
Matsumoto Sachi
(N. N.)
ホイ
Hoi
松田 重治
Matsuda Shigeharu
Reinhard Kuhnert
ヒルデガーン
Hildegarn
青森 伸
Aomori Shin
Walter Alich
隊長
Kapitän
川津泰彦
Kawazu Yasuhiko
(N. N.)
強盗
Räuber
風間信彦
Kazama Nobuhiko
(N. N.)
通信
Nachrichten-Reporter
幸野善之
Kōno Yoshiyuki
(N. N.)
野次馬
Gaffer
永田一郎
Nagata Ichirō
(N. N.)
女教師
Lehrerin
大本眞基子
Ōmoto Makiko
(N. N.)
ナレーター
Erzähler
八奈見 乗児
Yanami Jōji
Roland Hemmo

おわり
Ende

© TOEI ANIMATION STUDIO 1995

Weblinks

Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 Dragon Ball Z (Band 15): Explosion der Drachenfaust - Anime Comic (Dezember 2004).
  2. Alterskennzeichnung für Dragonball Z – Der Film. Jugendmedien­kommission.
  3. Unangekündigte neue HD-Remaster der Dragon Ball & Dragon Ball Z Kinofilme sind in Japan als Stream verfügbar. Kanzenshuu.com (englisch), 6. August 2018
  4. Veröffentlichung der "Dragon Ball the Movies Blu-ray"-Sets in Japan ab November 2018. Kanzenshuu.com (englisch), 9. August 2018
  5. 5,0 5,1 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.151
  6. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.152
  7. 7,0 7,1 7,2 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.155
  8. 8,0 8,1 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.209
  9. Dragon Ball Z (Band 15): Explosion der Drachenfaust - Anime Comic ~ Character Guide, S.5 (Dezember 2004).
  10. Dragon Ball Z (Band 15): Explosion der Drachenfaust - Anime Comic ~ Character Guide, S.7 (Dezember 2004).
  11. Dragon Ball Daizenshuu 7: Die große Dragon Ball Enzyklopädie (1996), S.177
  12. 12,0 12,1 12,2 12,3 12,4 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.150
  13. Dragon Ball Daizenshuu 7: Die große Dragon Ball Enzyklopädie (1996), S.207
  14. 14,0 14,1 Dragon Ball Daizenshuu 7: Die große Dragon Ball Enzyklopädie (1996), S.195
  15. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.158-159
  16. Dragon Ball Z - Der Film, Teil 2. In: Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 9. November 2019.
  17. Sprecher bei Anime auf DVD


Navigation