Top



Dragon Ball Z: Das Erbe von Goku

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragon Ball Z: Das Erbe von Goku
Erbeo.jpg
Developer Webfoot Technologies
Publisher Atari
Serie Das-Erbe-von-Goku-Serie
Nachfolger Das Erbe von Goku II
Erscheinungsdatum US 14. Mai 2002
EU 4. Oktober 2002
Genre Action/RPG
Rating USK: 0
ESRB: Everyone (E)
PEGI: 7+
Konsole(n) Game Boy Advance
Amazon-Link Amazon-Link

Dragon Ball Z: Das Erbe von Goku, in Amerika herausgegeben als Dragon Ball Z: The Legacy of Goku, ist ein Videospiel für den Game Boy Advance, basierend auf der Handlung von Dragon Ball Z. Das Game-Boy-Advance-Spiel wurde von Webfoot Technologies entwickelt und von Atari herausgegeben. Erschienen ist Dragon Ball Z: Das Erbe von Goku am 14. Mai 2002 in den USA und am 4. Oktober 2002 in Europa.

Der Nachfolger des Videospiels, Das Erbe von Goku II, ist im Jahre 2003, ebenfalls für den Game Boy Advance, in den USA und Europa erschienen.

Handlung

Am Kame House

Die Handlung des Spiels startet am Anfang der Dragon-Ball-Z-Handlung, indem Goku seine Freunde Bulma, Krillin, Muten-Roshi und Schildkröte im Kame House mit seinem Sohn Gohan besucht. Roshi hat drei seiner Schmutz-Magazine auf seiner Insel verloren, die Goku nun zu suchen hat. Nachdem diese gefunden sind, erscheint Radditz auf der Insel und entführt Son-Gohan. Goku beginnt seine Aufgabe, Gohan zu befreien, an seinem Haus in den Wäldern. Dort trifft Goku auf einen alten Mann, der auf einer kleinen Insel in einem Fluss gefangen ist. Goku muss diesen retten, indem er Steine sammelt, womit er einen Weg für den alten Mann schaffen muss, damit dieser den Fluss überqueren kann. Anschließend trifft Goku auf Chao-Zu und Tenshinhan, welche ihm Erfahrungspunkte geben. Außerdem trifft Goku auf eine Pterodactyl-Mutter, deren Ei von einem bösen Pterodactyl gestohlen wurde, welches Goku für sie zurückbringt.

Danach erreicht Goku ein unbenanntes Dorf, südlich der Nördlichen Wildness. Der Dorfälteste will das Goku im Dorf einige Probleme im Dorf beseitigt, bevor er weiter gen Norden darf. Im Dorf muss Goku Sue, ein kleines Mädchen, welches vermisst wird, suchen und zurück zu ihren Eltern bringen. Anschließend muss Goku Blumen für einen Jungen suchen, der in Sue verliebt ist und er muss das Boot des Jungen zu ihm bringen, das durch seinen großen Bruder Cory verloren gegangen ist. Nach alle dem trifft Goku auf Yamchu und Pool, welche ihm Erfahrungspunkte geben. Die letzte Aufgabe des Dorfältesten für Goku ist seine Katze Neko zu finden. Wenn diese Aufgabe erfüllt wurde, bringt der Dorfälteste Goku Sonnenblitz bei. Nun zieht Goku in den Kampf gegen Radditz. Nachdem Radditz besiegt ist, greift Goku Radditz, damit Piccolo seine Höllenspirale anwenden kann, wodurch die beiden Brüder getötet werden.

In der Hölle

Im Jenseits trifft Goku, zusammen mit Kami, auf Enma Daio und begibt sich anschließend zum Schlangenpfad um von Meister Kaio trainiert zu werden. Auf halbem Weg des Schlangenpfades trifft Goku auf die Schlangenkönigin, welche ihn verschlingen will. Kurz danach fällt Goku in die Hölle hinab, wo er verlorene Seelen sammeln muss um diese dann zum Oni zu bringen. Zudem trifft Goku auf Goz und Mez und muss, wie im Anime, Mez fangen, damit er aus der Hölle gelangt. Nachdem Mez gefangen ist, wird er durch Mez zurück zum Schlangenpfad geführt. Angekommen auf Meister Kaios Planet muss Goku Bananas fangen und Gregory mit einem Hammer treffen. Nachdem dies geschafft ist, bringt Meister Kaio Goku das Kamehame-Ha bei.

Zurück auf der Erde hat Goku durch Gottespalast, ein mit Schnee bedecktes Areal und eine Stadt zu durchqueren, um zum Kampf von Gohan und Krillin gegen Nappa zu gelangen. In dem mit Schnee bedeckten Areal muss Goku einen kleinen Jungen auf einem Stein retten und zurück zu seiner Mutter in die Stadt bringen, da Wölfe ihn auf den Stein getrieben haben. In einem der Häuser der Stadt befindet sich ein Mann, der aussieht wie der Sherman Priest aus Episode 004 von Dragon Ball, der nach Hoipoi-Kapseln fragt. In der Stadt findet auch ein Bankraub statt, wo die Polizei nichts unternimmt und auf Goku zählt. Anschließend reist Goku weiter durch eine Militärbasis, bis er schließlich bei Gohan und Krillin ankommt. Bis auf Gohan und Krillin scheinen alle anderen von den Saiyajins getötet wurden zu sein. Goku besiegt Nappa und danach Vegeta. Nachdem Vegeta besiegt ist, transformiert dieser sich in einen Weraffen und zermalmt Goku. Dann taucht Yajirobi auf und schneidet Vegetas Schwanz ab. Gleich danach transformiert Gohan sich in einen Weraffen und attackiert Vegeta.

Im Kampf gegen Jeeze

Nach alle dem geht Goku nach Namek um seinen Freunden zu helfen, die namekianischen Dragonballs zu sammeln um somit deren verstorbenen Freunde wiederzubeleben. Auf Namek trifft Goku auf einen Namekianer, der ihm die Aufgabe überträgt Setzlinge einzupflanzen, welche er auf Namek findet. In einem anderen Dorf hat Goku drei wertvolle Artefakte zu finden, die er dann in deren vorgesehenen Plätzen im Herzen eines namekianischen Tempels platzieren muss. Danach trifft Goku auf Gohan, Krillin und Vegeta und kämpft dann gegen das Ginyu-Sonderkommando, außer gegen Guldo. Nachdem der Kampf geschlagen ist, begiebt sich Goku durch einen Außenposten von Freezers Soldaten zu Freezers Raumschiff, um sich dort in einem Isolierungsraum zu regenerieren, damit er auf den Kampf gegen Freezer vorbereitet ist. Im Kampf gegen Freezer verwandelt sich Goku dann in einem Super-Saiyajin und tötet Freezer dann, womit der Frieden wieder hergestellt ist. Die Handlung des Spiels endet dann nach dem Kampf gegen Freezer, da die Handlung von Dragon Ball Z in den weiteren Spielen der Das-Erbe-von-Goku-Serie weiter geht.

Charaktere

Spielbare Charaktere

Endgegener

Der Finale Kampf

Andere Gegner

  • Bankräuber
  • Krabben
  • Freezers Soldaten
  • Eichhörnchen
  • T-Rex
  • Wölfe

Unterstützende Charaktere


Rezeption

Dieses Videospiel, welches an eine jünger Zielgruppe gerichtet war, erhielt eher negative Kritik von der Presse und Spielern, welche ein eher erwachseneres Spiel erwartet haben. Abgesehen davon hat das Spiel dennoch über 1,22 Millionen Einheiten verkauft, wodurch es zu einem großen Erfolg für Atari wurde.

Einige der größten Kritikpunkte des Videospiels sind:

  • Goku beginnt im Spiel unglaublich schwach für jemanden der bevor das Große Turnier gewonnen hat, sodass sogar ein einfacher Wolf zu einem Problem für ihn wird.
  • Einige, nervige Aufgaben sind ziemlich einfach gehalten und erscheinen recht unnötig im Verlauf der Handlung.
  • Geschehnisse in der Handlung des Spieles sind oft anders dargestellt als in der regulären Handlung von Dragon Ball Z (Goku erlernt das Kamehame-Ha von Meister Kaio, Goku bekämpft Freezer in allen vier Formen).

Galerie