Dragon Ball: Plan zur Vernichtung der Super-Saiyajin

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
PlanzurVernichtungSS.png
◄ vorherige OVA
Deutschland
TitelDragonball: Plan zur Vernichtung der Super-Saiyajin[1]
Veröffentlichung05. November 2010
Zufinden inDragon Ball: Raging Blast 2" Videospiel (PlayStation 3 / Xbox 360) (05. November 2010)
Japan
Titelドラゴンボール 超サイヤ人絶滅計画
Titel in RomajiDoragon Bōru Sūpā Saiya-jin Zetsumetsu Keikaku
Übersetzter TitelDragon Ball: Plan zur Vernichtung der Super-Saiyajin
Veröffentlichung11. November 2010
Zufinden in■ "Dragon Ball: Raging Blast 2" Videospiel (PlayStation 3 / Xbox 360) (11. November 2010)
■ Dragon Ball Saikyō Jump Bonus DVD 03. Februar 2012)
Spieldauerca. 30 Minuten
Filmstab
DrehbuchTakao Koyama
RegieYoshihiro Ueda
MusikHiroshi Takaki
AnimationTadayoshi Yamamuro
Charakter Debüts
Hatchiyack
Dr. Raichi

Dragon Ball: Plan zur Vernichtung der Super-Saiyajin (jap. DRAGON BALL 超サイヤ人絶滅計画, Dragon Ball: Sūpā Saiyajin Zetsumetsu Keikaku) ist eine OVA des im Jahr 2010 erschienenen Videospiels Dragon Ball: Raging Blast 2. Hierbei handelt es sich um ein Remake der 1993 erschienenen OVA Dragon Ball Z Gaiden: Saiyajin Zetsumetsu Keikaku (ドラゴンボールZ外伝 サイヤ人絶滅計画), die auch damals für ein Videospiel fast desselben Namens produziert wurde. Dieses Special Feature ist eine, sowohl optisch, als auch akustisch, komplett neu produzierte, kürzere Fassung der im August 1993 veröffentlichten Anime-Produktion.

Nachdem man den Film zu Beginn nur durch den Kauf des Videospiels ansehen konnte, war er später in einem von Saikyō Jump erschienenen Magazin vom 3. Februar 2012 zusammen mit dem Festival-Special Dragon Ball: Episode of Bardock erhältlich

Handlung

Vor langer, langer Zeit lebten die Leute der hoch entwickelten Tsufuru-Rasse in Frieden. Eines Tages jedoch schlugen die Saiyajins zu und eroberten ihre einst friedliche Welt. Dr. Raichi schickte mit letzter Kraft seinen "Hass absorbierenden" Hatchiyack ins All, damit er eines Tages sein gefallenes Volk rächen kann.

Jahrzehnte später kommen Son-Goku und Son-Gohan bei der Capsule Corp. an. Ein dunkler Planet ist in der Nähe der Erde angekommen und startet tonnenförmige Maschinen, die Destron-Gas in der Westlichen-Hauptstadt freisetzen. Bulma berechnet, dass es nicht mehr als siebzig Tage dauern würde, bis selbst starke Männer wie Goku und die anderen Saiyajins sterben würden. Vegeta sagt, dass die Tsufurujins die einzigen waren, die das Know-how hatten, mit dem Destron-Gas umzugehen. Jahre zuvor war es Vegetas Vater, König Vegeta, der den Völkermord an den Tsufurujins anführte. Trunks zu glauben, dass der neue Feind Rache an den verbleibenden Saiyajins will, was Vegeta bestätigt. Als sie das hört, beginnt Bulma sofort mit der Arbeit an einem Gegenmittel.

Später durchkämmen Goku, Gohan, Trunks, Piccolo und Vegeta den Himmel der Westlichen-Hauptstadt. Schließlich finden sie eine der Maschinen, die das Destron-Gas erzeugen. Vegeta startet einen Ki-Blast, um die Maschine zu zerstören; der Generator wird jedoch durch eine starke Barriere geschützt. Der Generator spuckt Destron-Gas aus, das die Form von vier ehemaligen Feinden der Saiyajins annimmt: Freezer, Cooler, Slug und Tales wurden rematerialisiert! Die Bande ist von dieser Wendung überrascht, doch Vegeta rationalisiert, dass ihre Kräfte seit ihren ersten Begegnungen beträchtlich gewachsen sind. Freezer erwidert und stöbert nach Vegeta, der einen noch größeren Mund hat. Der Kampf beginnt und Goku ist überrascht von Cooler erhöhter Kraft. Goku und sine Freunde sind schockiert, dass sie, wenn sie Freezer und seine Kumpanen Schaden zufügen, sich unbeeinflusst reformieren. Außerdem fängt das Destron- Gas an, Goku und seine Freundes Ki zu entleeren. Bulma kommt bald, nachdem sie ein Neutralisationsmittel entwickelt hat. Wenn mehrere Kapseln in den Bereich fallen gelassen werden, wird das Neutralisationsmittel freigesetzt und beginnt, das Destron-Gas zu reinigen. Eine Kapsel fällt in die Destron-Gaserzeugungsmaschine und stoppt die Verstreuung von mehr Destron-Gas. Mit der Säuberung des Destron Gases gewinnen Goku und seine Freunde wieder an Kraft. Mit einem letzten Schub zerstören sie Freezer und sein Team, die kein Destron-Gas mehr zum Regenerieren haben. Freezer warnt Goku davor, die Macht ihres Hasses zu unterschätzen. Nach einem kurzen Gespräch mit Meister-Kaio teleportiert Goku die Bande in den Versteck von Dr. Raichi.

Dr. Raichi führt Selbstgespräche über das Sammeln der maximalen Menge an Hass-Energie, um den ultimativen Krieger zu vervollständigen und die Rache der Tsufurujins auszuführen. Goku, Vegeta, Trunks, Gohan und Piccolo konfrontieren Dr. Raichi und bestätigen, dass er als Geist durch die Kraft seiner Hassverstärkungsmaschine, bekannt als Hatchiyack, zurückgekehrt ist. Da die Saiyajins nicht leise am Destron-Gas sterben werden, beschließt der Geist von Dr. Raichi, sie selbst zu töten. Alle versuchen, ihn anzugreifen, aber Raichi wird von einer mächtigen Barriere bewacht. Vegeta, Trunks und Gohan schaffen es, Risse in die Barriere von Raichi zu schlagen und zu treten. Für den letzten Schlag entfesselt Son-Goku einen Kamehameha, der die Barriere für immer zerstört. Vegeta nutzt diese Chance, um Raichi mit seinem Final Flash zu zerstören. Wenn er sagt, dass Raichi unglaublich ist, weil er sich auf den Hass anderer verlässt, dann ist Goku sauer, weil er feststellt, dass Raichi als reine Hass-Energie weiterlebt. Raichi gibt der Hatchiyack-Maschine seine restliche Kraft und verwandelt sie in ihre vollendete Form. Meister Kaio merkt an, dass eine solche Großmacht das Ende seiner Nordgalaxie sein könnte. Vegeta greift zuerst an, aber sein Final Flash ist kein Gegner für Hatchiyacks erhöhte Kraft. Hatchiyack schafft es mit seiner Rachekanone, Vegeta viel Schaden zuzufügen.

Hatchiyack wird schließlich durch Trunks beschädigt, was Goku unwissentlich verrät, dass Hatchiyacks bei der Verteidigung an Kraft verliert. Mit der Feststellung, dass Hatchiyack mehr Kraft hat als Broly, beschließt Goku, ihn trotzdem zu schlagen. Sie merken bald, dass Hatchiyack fünfzehn Sekunden braucht, um seinen Angriff zu starten. Goku, Gohan, Piccolo, Trunks und Vegeta überwinden schließlich Hatchiyack. Goku und Gohan kehren nach Hause zurück, aber Chi-Chi hält ihr Essen zurück, weil sie merklich in einen Kampf geraten sind, während sie weg waren.

Galerie

Trailer

Namenswortspiele

Bitte beachte, dass keine der folgenden Wortspiele offiziell bestätigt wurden, sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt. Dies sind lediglich gebildete Annahmen über die Absicht des Schöpfers.

  • Die Tsufurujins sind die technologisch fortgeschrittene Rasse, die die Saiyajins ausgelöscht haben, um die volle Kontrolle über den Planeten Vegeta zu erlangen. Im Gegensatz zu den Saiyajins, die nach Gemüse benannt sind, kommt der Name Tsufurujin (ツフル人; Tsufuru-jin) aus dem Anagramm der "Früchte" (フルーツ; furūtsu). Dies kontrastiert ihre Unterschiede, was im Wesentlichen zu einem Krieg zwischen Obst und Gemüse führt.
  • Dr. Raichi hat seinen Namen von Lychee, einem in China heimischen subtropischen Obstbaum. Das ist das Gleiche, nach dem der gefälschte Namekianer Raichi benannt ist, obwohl die Namen der beiden Charaktere im Japanischen etwas anders geschrieben sind, wobei der gefälschte Namekianer am Ende seines Namens einen erweiterten "i"-Sound hat (ライチー; Raichī), der dem Doktor fehlt (ライチ; Raichi). Das macht den Namen des Doktors genauso wie seinen Namensvetter, während der des gefälschten Namekianers nur geringfügig anders ist.
  • Der Name Hacchi Hyack kommt wahrscheinlich von yaoya (八百屋), einem auf Obst und Gemüse spezialisierten Geschäft. Der yao (八百) Teil bedeutet "achthundert"; normalerweise wird 800 als happyaku gelesen, aber yao ist eine alternative Lesart. 800 auf Japanisch ist die Abkürzung für "eine ganze Menge", und ya bedeutet "Shop", also wäre ein Yaoya theoretisch ein Laden, der alles Mögliche verkauft, obwohl er sich in der Praxis auf Obst und Gemüse konzentriert. Wenn zusammen verwendet, wird 八百 als yao oder happyaku gelesen, aber 八 (8) wird separat als hachi gelesen, während 百 (100) als hyaku gelesen wird. So kann man sehen, wie aus Hachi und Hyaku "Hacchi Hyack" werden kann, und ein Gemüsehändler passt sehr gut zum Thema Tsufru-Frucht.

Synchronisation

Eine deutsche Synchronisation ist nicht vorhanden, der europäischen Version des Videospiels Dragon Ball: Raging Blast 2 liegt diese Anime-Produktion allerdings im japanischen Originalton mit deutschen Untertiteln bei.

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū)
Son-Goku
Son-Gohan
Tales
Masako Nozawa
Bulma Hiromi Tsuru
Piccolo Toshio Furukawa
Trunks Takeshi Kusao
Vegeta Ryō Horikawa
Chi-Chi Naoko Watanabe
Meister Kaio Jōji Yanami
Dr. Raichi Hiroshi Iwasaki
Hatchiyack Hideo Ishikawa
Tsufurujin Takahiro Fujimoto
Reporter Umeka Shōji
Jünges Mädchen Yuka Saitō
Ōzaru Shunzō Miyasaka
Ōzaru Kenji Akabane
Ōzaru Yūjirō Kakuda
Freezer
Cooler
Ryūsei Nakao
Slug Yūsaku Yara

Trivia

  • Dieses Feature war ursprünglich ein exklusiver Bonus, der im Videospiel Raging Blast 2 enthalten war. Es wird in High Definition (HD) sowohl auf der PlayStation 3 als auch auf der Xbox 360 präsentiert.
  • Die Geschichte basiert auf dem zweiteiligen "Official Visual Guides" von Bandai vom August 1993 mit dem Titel Plan zur Beseitigung der Saiyajins, der als Komplettlösung für das gleichnamige Famicom-Videospiel diente. Das Material wurde später 1994 für Bandais Dragon Ball Z Playdia Videospiele, der wahre Plan zur Beseitigung der Saiyajins, wiederverwendet.
  • Es scheint, basierend auf den Credits, dass dieses Feature fast ausschließlich die Idee von Bandai Namco Game war. Da alle ihre Mitwirkenden zuerst in den Credits aufgeführt sind, bedeutet das, dass sie Toei Animation einfach engagiert haben, um das Feature für ihr Videospiel neu zu schreiben und zu animieren.
  • Die ursprüngliche Geschichte wurde von Takao Koyama, dem Organisator der Anime-Serie und Hauptdrehbuchautor, geschrieben und von dem Newcomer Hitoshi Tanaka von seiner ursprünglichen stundenlangen Länge auf ein verkürztes 30-minütiges Feature umgestellt. Obwohl Hitoshi Tanaka neu im Dragon Ball Anime ist, hat er viele Episodenszenarien für den beliebten Anime One Piece geschrieben.
  • Die Hintergrundmusik für das Feature wurde von dem Newcomer Hiroshi Takaki komponiert. Dies entspricht dem Original "Official Visual Guides", wo die Musik von Keiju Ishikawa komponiert wurde, der bis dahin noch nie Hintergrundmusik für die Serie komponiert hatte. Doch Ishikawa komponierte und arrangierte den zweiten Titelsong "We Gotta Power" für die Dragon Ball Z TV-Serie.
  • Für diejenigen, die die japanische Veröffentlichung früh genug vorbestellt haben, würde Bandai ein kostenloses Charakterentwurfs- und Konzeptkunstprospekt mit dem Videospiel enthalten, solange der Vorrat reicht.
RB2Ppamphlet.png

Weblinks

Referenzen

  1. Dragon Ball: Raging Blast 2 (2010/DE-EU) - Deutsche Untertitel

Navigation