Dragon Ball: Hey! Son Goku und seine Freunde kehren zurück!!

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yo!Son-Goku und Seine Freunde kommen zurück!!.png
◆ nächstes Festival-Feature ►
Deutschland
TitelHallo! Son Goku und seine Freunde sind zurück!![1]
ErstaustrahlungKeine deutsche Ausstrahlung
Zufinden inJumpland.com - Stream mit deutschen Untertitel (war vom 24. November 2008 bis zum 31. Januar 2009 abrufbar)[1][2]
Japan
Titelドラゴンボール オッス!帰ってきた孫悟空と仲間たち!
Titel in RomajiDoragon Bōru: Ossu! Kaette Kita Son Gokū to Nakama-tachi!!
Übersetzter TitelDragon Ball: Hey! Son Goku und seine Freunde kehren zurück!!
Erstausstrahlung21. September 2008 ("Grand Cube Osaka" in Osaka, Japan)
Zufinden in■ Dragon Ball "Jump Super Anime Tour" Special DVD (Eingeschränkte Mail-In-Bestellung)
■ "Dragon Ball Z: Battle of Gods" Special Limited Edition Box (13. September 2013)
Dauerca. 34 Minuten
Stab
DrehbuchTakao Koyama
RegieYoshihiro Ueda
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationTadayoshi Yamamuro
Animation
Opening Animation"CHA-LA HEAD-CHA-LA" (Jump Super Anime Tour Animation)
Ending Animation"Orange Hero"
Charakter Debüts
Avo
Cado
Aka
Techniken Debüts
Wahahano-ha
Super-Wahahano-ha

Dragon Ball: Hallo! Son Goku und seine Freunde sind zurück!! (jap. ドラゴンボール オッス!帰ってきた孫悟空と仲間たち!!, Doragon Bōru: Ossu! Kaette Kita Son Gokū to Nakama-tachi!!; lit. "Dragon Ball: Hey! Son Goku und seine Freunde kehren zurück!!") ist der Titel des für die Jump Super Anime Tour des Herbst 2008 produzierten, ersten Dragon Ball Festival-Features. Das Special wurde erstmals am 21. September 2008 in Osaka auf der "Jump Super Anime Tour" gezeigt.

Zeitliche Einordnung der Handlung

Dieses Festival-Special kam nach dem Ende der Serie Dragon Ball, Dragon Ball Z und Dragon Ball GT heraus, aber die Ereignisse, die in dieser Geschichte stattfinden, geschehen vor dem 28. Tenkaichi Budōkai und zwei Jahre nach dem Sieg über Boo.

Jump Super Anime Tour

Jump Super Anime Tour 2008

Zu Ehren des 40-jährigen Jubiläums von Weekly Jump veranstaltete Shueishas jährliches Jump Festa eine Tour durch 10 Städte Japans mit dem Titel "Jump Super Anime Tour ~Die große Versammlung der Jump Helden~". Die Tour zeigte sieben neu animierte Specials oder Kurzfilme aus beliebten Serien, die in verschiedenen Jump-Anthologien, darunter Dragon Ball, veröffentlicht wurden. Von allen Anime-Serien, die auf einem Manga basieren, war Dragon Ball die einzige, die derzeit nicht in einer Jump-Anthologie lief.

Um an der "Jump Super Anime Tour" teilzunehmen, musste man ein Anmeldeformular einsenden, das im Weekly Shōnen Jump enthalten war, in dem man aussuchen konnte, in welcher Stadt (siehe unten) man an der Tour teilnehmen haben wollte. Nachdem alle Bewerbungen eingereicht worden waren, wurde für jede Stadt eine bestimmte Anzahl zufällig gezogen und den Auserwählten Eintrittskarten für die Vorführung zugesandt. Nach dem Ende der Super Anime Tour war der durch das Bird Studio produzierte Festival-Special zusammen mit den Specials zu Romance Dawn und Letter Bee ab dem 24. November auf der internationalen Website der Shōnen Jump Jumpland.com bis zum 31. Januar 2009 kostenlos und legal mit deutschen, englischen oder französischen Untertiteln zu sehen.[2][3]

Anime Titel-Screening

Mehrere andere Original-Animes wurden anlässlich der Jump Super Anime Tour veröffentlicht. Hier ist die Liste.

Anime Dauer
Dragon Ball - "Hey! Son Goku and seine Freunde kehren zurück!" 34 Minuten
One Piece - "Romance Dawn" 33 Minuten
Letter Bee - "Light and Blue Night Fantasy" 27 Minuten
Bleach - "Farbenfrohes Bleach! Die epische Lebensmittelkarren-Schlacht der Gotei 13" 15 Minuten
Gintama - "Die Geburt des weißen Dämons" 10 Minuten
Yu-Gi-Oh! 5D's - "Das Evolution Duell" 15 Minuten
Blue Dragon - "Die sieben Drachen des Himmels - Höhepunkt Vorschau" 10 Minuten

Tourdaten und -orte

Hier sind die verschidenen Städte,in denen 2008 die "Jump Super Anime Tour" stattfand.

Datum Stadt Platz
21.09. Osaka, Japan Grand Cube Osaka: Haupthalle
21.09.2009 Tokio, Japan Hibiya Public Hall: Öffentliche Halle
10/05 Kagawa, Japan Alpha Anabuki Hall
10/12 Fukuoka, Japan Denki Hall
10/19 Hiroshima, Japan ALSOK-Hall
25.10. Okinawa, Japan Naha City Meeting Hall
11/02 Nagoya, Japan Nagoya Public Hall: Große Halle
11/09 Nīgata, Japan Nīgata Citizens Plaza
11/15 Sapporo, Japan Doshin Saal
23.11. Sendai, Japan Sendai International Center: Große Halle

Handlung

Es ist zwei Jahre her, seit Majin Boo besiegt wurde und Satan ein Held geworden ist, weil er ihn besiegt hat. Doch Videl erinnert sich an die Wahrheit dieser Ereignisse und scheint sich für ihren Vater zu schämen. Ein gigantisches Hotel wird zu Ehren Satans gebaut. Nach der Fertigstellung beschließt Satan, eine Party für Goku und die anderen, die mit ihm gekämpft haben, zu veranstalten. Unterdessen verdienen Goku, Chi-Chi, Gohan und Goten ihren Lebensunterhalt mit dem Anbau von Radieschen. Videl spricht mit Gohan über das Internet und bittet ihn, seine Familie zur Party mitzubringen. Zuerst will Goku nicht gehen, aber er ändert seine Meinung, sobald er hört, dass es dort seltenes Essen gibt.

Muten-Roshi, Nr. 18, Kuririn, usw., alle gehen zum Hotel und nehmen Gokus Familie mit. Piccolo beschließt, nicht mitzufahren, sondern fliegt ihnen allein hinterher. Die Gruppe von Capsule Corp. kommt zuerst im Hotel an, und als Vegeta und Goku sich sehen, beginnen sie zu kämpfen. Goku merkt, dass die Party beginnt und geht in die Aula. Neben Gokus Familie, Vegetas Familie und Muten-Roshis Gruppe gehören Dende, Mister Popo, Meister Quitte, Yajirobi, Yamchu, Oolong, Rinderteufel, Meister Kaio, Bananas, Gregory, Kibitoshin und der Älteste Kaioshin zu den Anwesenden.

Trotz der Tatsache, dass es keine Medienberichterstattung über die Party geben soll, erscheinen Mitglieder der Presse und stellen Satan Fragen über Boos Niederlage. Während die "Z-Krieger" essen, landen zwei Raumschiffe im Saiyajin-Stil auf der Erde. Piccolo und Gohan sind die ersten, die es bemerken, dann Nr. 18, und schließlich hört jeder auf zu essen und die Atmosphäre wird angespannt.

Ein scharfäugiger Saiyajin und ein kleines Alien tauchen aus den beiden Raumkapseln auf. Mit seinem Scouter, um höhere Kampfkräfte aufzuspüren, kommt der Saiyajin bald zur Gruppe. Als er Vegeta sah, nannte ihn der Saiyajin "großer Bruder". Die "Z-Krieger" sind alle schockiert von diesem plötzlichen Ereignis. Der Saiyajin stellt sich zusammen mit seiner Frau Gure als Tarble vor. Vegeta sagt, dass Tarble auf einen entlegenen Planeten geschickt wurde, weil er kein Talent für den Kampf hatte. Tarble bittet unsere Helden, Avo und Cado zu besiegen, die seinen Planeten verwüstet und ihn zur Erde verfolgt haben.

Goku sagt, wenn sie stark sind, wird er sie bekämpfen, und Gohan will auch helfen. Goten und Trunks finden es interessant, Kuririn und Yamchu sagen, sie wollen es auch versuchen, und schließlich will sogar Muten-Roshi kämpfen. Tarble misst Gokus Kampfkraft mit seinem Scouter und sagt, dass er keine Hilfe sein wird, da seine Kampfkraft so gering ist. Vegeta schimpft Tarble, weil er sich auf seinen Scouter verlässt, und als Beispiel beginnt Goku, Ki zu sammeln. Die Kampfkraftanzeige auf dem Scouter nimmt stetig zu. Es bricht bald, als Goku ein Super-Saiyajin wird und anschließend zum Super-Saiyajin 2 übergeht, und Tarble ist erstaunt über Gokus Kraft. Goku glaubt, dass es unfair ist, wenn jeder gegen diesen schwächeren Feind kämpft, und schlägt vor, einen einzigen Vertreter zu wählen.

Goku teleportiert Gohan, Goten, Trunks, Piccolo, Yamchu, Kuririn, Muten-Roshi, Videl, Chi-Chi, Bulma, Tarble und Gure zum Berg Paozu (die ganze Zeit haben Satan, Fette Boo, Kibitoshin und der Älteste Kaioshin ignoriert und trinken einfach weiter). Goku schlägt vor, dass jeder von ihnen einen Rettich zieht, und die Person, die den längsten Rettich zieht, wird der Vertreter sein. Goten zieht einen sehr langen Rettich heraus, und es scheint, dass er derjenige sein wird, der kämpfen muss. Das macht Vegeta eifersüchtig, und er sagt Trunks, er soll einen noch größeren Rettich herausziehen. Unter dem Druck von Vegeta zieht Trunks einen sehr dünnen, aber unglaublich langen Rettich heraus und wird zum Repräsentanten.

Inzwischen landen zwei weitere Raumschiffe auf der Erde, die Avo und Cado enthalten. Nach Tarble kommen sie im Satan Hotel an, und eine Panik bricht aus. Goku und die anderen kommen bald zurück, und die Dinge beruhigen sich. Es stellt sich heraus, dass Avo und Cado Überbleibsel von Freezers Armee sind, die die Kontrolle über Freezers Planeten übernommen haben, nachdem er verschwunden ist. Vegeta kennt sie auch und sagt, dass sie mit dem Ginyu-Sonderkommando konkurrieren sollten. Tarble sagt, dass die beiden viel stärker geworden sind, und dass nicht einmal Freezer sie jetzt schlagen konnte.

Goku verliert seine Begeisterung, als er hört, dass sie "nur" auf der Ebene von Freezer sind, und entscheidet, dass es für Trunks in Ordnung ist, sie zu bekämpfen. Mit einigen Schwierigkeiten bekommt er Vegetas Erlaubnis, auch Goten kämpfen zu lassen. Zuerst unterschätzen Avo und Cado ihre Kindergegner, und sie werden fertiggemacht und in einige Felsebröcke befördert. Sie beschließen, ernsthaft zu werden, und jeder von ihnen teilt sich in drei Personen auf.

Trunks und Goten können nun, da Avo und Cado zu sechs Personen geworden sind, nicht mehr kontern. Vegeta rät ihnen, ihr Ki zu spüren und den echten Avo und Cado zu finden, aber das können sie nicht. Gohan bietet Hilfe an, aber sie lehnen ihn ab. Sie wollen, dass Gohan ihnen nur sagt, wo der echte Avo und Cado sind. Mit Gohans präzisem Rat treiben Goten und Trunks Avo und Cado an die Wand.

In die Enge getrieben, Avo und Cado fusionieren, um noch stärker zu werden, und bilden einen vereinigten Aka. Goten und Trunks setzen ihre Geheimwaffe Fusion ein. Da es aber schon so lange her ist, dass sie es benutzt haben, versagen sie und werden zu fetten Gotenks. Bei ihrem zweiten Versuch gelingt es ihnen schließlich, und Gotenks überwältigt Aka mit Yamchus Wolfskampftechnik (Rōga Fū-Fū Ken), Tenshinhans Volleyball-Technik (Haikyū-ken). Und um ihn zu beenden, benutzen sie Satans "Dynamite Roaring Thunderpunch" als Super-Saiyajin. Aka stürzt in einen See und es sieht so aus, als wäre der Kampf vorbei, aber....

Aka erhebt sich aus dem See und ist wütend. Er setzt seine Superzerstörerische Energiewelle, genannt "Wahahano-ha" ein, indem er aus seinem Mund auf Gotenks abfeuert. Gotenks kann die Attacke wegschleudern, jedoch in Richtung der Z-Gruppe. Um seine Freunde zu schützen, lenkt Piccolo diese Energiekugel mit einer Höllenspirale (Makankōsappō) in Richtung Satan Hotel ab, wodurch das Gebäude beschädigt wird.

Anschließend feuert Aka aus beiden Händen und seinem Mund einen "Super-Wahahano-ha" ab, woraufhin jeder Teil des Hotels nacheinander beschädigen wird. Kuririn benutzt einen Energiediskus (Kienzan), um Nr. 18 und Marron zu retten, da sie kurz davor stehen, von Trümmern zerquetscht zu werden. Yamchu schützt Bulma vor den herabfallenden Trümmern mit der Energiekugel-Salve (Sokidan), Yajirobi rettet einige Menschen, indem er Trümmer in zwei Hälften schneidet, und Muten-Roshi schützt auch ein paar schöne Frauen vor den Trümmern.

Goku und Vegeta beschließen, Aka zu erledigen. Sie streiten sich darüber, welcher von ihnen ihn besiegen wird, als Goku zeigt und fragt: "Was ist das ?!", was Vegeta dazu bringt wegzuschauen. Während Vegeta abgelenkt ist, startet Goku in Richtung Aka, während Vegeta einwendet, dass dies ein schmutziger Trick von Goku sei. Nun versucht Abo Cado einen weiteren Angriff den Son-Goku (als Super-Saiyajin) hingegen mit einem Kamehameha abwehrt und anschließend den Gegner ausschaltet.

Aka ist endlich besiegt und der Kampf ist vorbei. Videl erzählt ihrem Vater, dass die Zerstörung seines Hotels eine Strafe Gottes war, aber sie erhellt seinen Geist, indem sie sagt, dass sie ihm helfen wird, es wieder aufzubauen. Goku ermutigt ihn auch, indem er sagt, dass es wieder aufgebaut werden kann, und die Party beginnt wieder inmitten der Trümmer des Hotels. Während die Party weitergeht, isst Goku Vegetas Sushi, der im Gegenzug Gokus Char Siu isst. Wütend werden die beiden schließlich zu Super-Saiyajins und fangen an zu kämpfen, während alle anderen staunend zusehen. Sogar Avo und Cado essen mit. Dieser Kampf ist allerdings von der Menschheit in Vergessenheit geraten, da die Gegner mit Leichtigkeit besiegt wurden. Dies zeigt den Vorschritt den jeder der Z-Kämpfer gemacht hat.

Galerie

Kämpfe

  • Tarble vs. Abo & Cado
  • Son Goten & Trunks vs. Abo & Cado
  • Son Goten & Trunks vs. Aka (Vereinigung)
  • Gotenks (Normal, Super-Saiyajin) vs. Aka (Vereinigung)
  • Son Goku (Super-Saiyajin) vs. Aka (Vereinigung)

Unterschiede zum Manga

Tenshinhan und Chao-Zu im Manga
  • Im Manga sind Tenshinhan und Chao-Zu auf der Party anwesend.
  • Tarble und Gures kommen an Board einer einzigen Raumkapsel (mit einem doppelten Bullauge) an, während sie im Special mit zwei seperaten Raumkapseln die Erde erreichen.
  • Avo und Cado werden von Goten und Trunks leicht besiegt. Sie verwenden nicht einmal eine Klontechnik im Manga.
  • Im Manga benutzt Gotenks seine Super-Ghost-Kamikaze-Attacke gegen Aka und setzt anschließend den Dynamite Roaring Thunderpunch ein.
  • Aka (Vereinigung) verwendet nicht das "Super-Wahahano-ha", sondern nur stattdessen das normale "Wahahano-ha", obwohl es dem "Super" des Anime ähnlich ist. Und da sein "Wahahano-ha" eine einzelne Attacke ist, wird es auch von keinem Z-Krieger abgewehrt.
  • Yamchu sagt, das Super-Wahahano-Ha hat genug Kraft, um die Erde zu zerstören.

Sychronsprecher

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū)
Son-Goku
Son-Gohan
Son-Goten
Masako Nozawa
Vegeta Ryō Horikawa
Yamchu Tōru Furuya
Kuririn Mayumi Tanaka
Piccolo Toshio Furukawa
Bulma Hiromi Tsuru
Chi-Chi Naoko Watanabe
Oolong Naoki Tatsuta
Trunks Takeshi Kusao
Muten-Roshi Hiroshi Masuoka
Nr. 18 Miki Itō
Videl Yūko Minaguchi
Mr. Satan Daisuke Gōri
Tarble Masakazu Morita
Gure Kumiko Nishihara
Avo Yūsuke Numata
Cado Kazunari Tanaka
Vereinigter Aka Yasunori Masutani
Manager Eiji Takemoto
Junge Dame Yuka Saitō
Child Kanae Itō
Reporter Takahiro Fujimoto
Reporter Hiroshi Okamoto
Reporter Umeka Shōji
Reporter Aiko Hibi
Erzähler Jōji Yanami

Namenswortspiele

Bitte beachte, dass keine der folgenden Wortspiele offiziell bestätigt wurden, sofern nicht ausdrücklich anders vermerkt. Dies sind lediglich gebildete Annahmen über die Absicht des Schöpfers.

  • Ähnlich wie sein älterer Bruder Vegeta ist Tarbles Name ein Wortspiel auf "Gemüse". Vegetas (ベジータ; bejīta) Wortspiel basiert auf der ersten Hälfte von "Gemüse", während Tarbles (ターブル; tāburu) auf der zweiten Hälfte von "Gemüse" basiert. Werden die beiden Namen kombiniert und die langen Vokale, die die für das Wortspiel erhalten waren, entfernt, ergibt sich eine direkte Übereinstimmung mit der japanischen Schreibweise von "Gemüse" (Englisch: "vegetable") (ベジタブル; bejitaburu).
  • Avo (アボ; abo) & Cado (カド; kado) sind ein Kombinationswortspiel auf "Avocado" (アボカド; abokado). Das Wortspiel selbst wird sogar im Special verwendet, wenn Charaktere auf den "Vereinigten Aka" als Avocado beziehen.
  • Gures (グレ; gure) Name ist höchstwahrscheinlich ein Wortspiel auf der Frucht "Traube" (グレープ; gureepu), dass aufgrund der Form ihres Kopfes eine vernünftige Schlussfolgerung zu sein scheint. Wenn man an ihren Namen in Bezug auf ihren Ehemann Tarble denkt, macht das auch Sinn. Tarbles Name ist ein Wortspiel auf Gemüse und macht sie zu seinem Gegenteil, einer Frucht. Auch die Tatsache, dass bereits Farbnamen-Wortspiele für die Zeichen der Red Ribbon Armee verwendet wurden, deutet darauf hin, dass das Wortspiel nicht auf der Farbe "grau" basiert.
  • Eine Traube, die zum Verzehr bestimmt ist, wird im Gegensatz zu einer zur Wein- oder Saftproduktion angebauten Traube als "Tafeltraube" bezeichnet. Ob dies nun beabsichtigt war oder nicht, es ist ein interessanter Zufall.
  • Die Feuer-Technik, die der Vereinigte Aka aus seinem Mund abfeuert, heißt "Wahaha Welle" (ワハハの波; wahaha no ha; Deutsch: "Superzerstörerische Energiewelle"). Die Phrase "wahaha" wird häufig mit dem Klang des bösen Lachens in Verbindung gebracht, und verschiedene Varianten der Phrase werden oft in amerikanischen Comics verwendet. In diesem Sinne kann man sich die Technik als "Welle des bösen Lachens" interpretieren, die wahrscheinlich deshalb aus dem Mund gefeuert wird.

Trivia

Nach einigen Jahren taucht Lunch wieder auf
  • Auf dem Poster dieses Festival-Specials trägt Vegeta das gleiche Outfit wie während der "Majin-Boo"-Saga, hingegen er im Special seine klassiche Kampfpanzerung trägt (wie während der Cell-Saga). Außerdem hat der alte Kaioshin seinen Heiligenschein über seinem Kopf, was er ihn nicht haben sollte, da Polunga ihn im letzten Kampf gegen Majin Boo wiederbelebt hat. Auch erscheinen Tenshinhan und Chao-Zu auf dem Poster, während sie im Special keinen Auftritt haben. Und die getragenen Outfits von Muten-Roshi, Bulma, Nr. 18, Chichi und Videl unterscheiden sich von denen, die sie im Special haben.
  • Überraschenderweise trägt Goku in diesem Festival-Special seinen Anzug der Schildkrötenschule, den er auch zu Beginn der Saiyajin-Saga trug.
  • Kuririn erscheint kahl auf dem Poster, aber er hat Haare im Special (was zwei Jahre nach dem Tod von Majin-Boo passiert).
  • Lunch erscheint in ihrer blonden Form (Wut) auf dem Poster, während sie im Special nur in ihrer normalen, ruhigen Form vorkommt.
  • Das Opening, Cha-La-Head-Cha-La, wurde mit ähnlichen Animationssequenzen überarbeitet, jedoch mit anderen Charakteren und Situationen.
  • Tenshinhan und Chao-Zu erscheinen sowohl auf dem Poster als auch auf dem Opening. Sie erscheinen jedoch nicht im Festival-Special. Dies, wahrscheinlich weil Hirotaka Suzuoki (Tenshinhan) vor 2 Jahren starb und Toei Animation ihn zu dieser Zeit noch nicht ersetzten wollte.
Gohans Desktop
  • Toriyamas Robotersymbole, Neko Majins Gesicht und Ī Shinchū (der Dragon Ball mit einem Stern) sind auf Gohans Desktop zu sehen, als er zu Beginn des Specials mit Videl chattet.
  • In dieser Geschichte erfährt man, dass Goten und Trunks mindestens so stark sind wie Freezer zur Zeit der Namekreise. Als Tarble erklärt, dass Avo und Cado jetzt mindestens so stark sind wie Freezer, erscheint ein enttäuschter Goku und sagt: "Freezer, sagst du? Von heute aus gesehen war der nichts. Genau richtig für die Kleinen."
  • Als Goten und Trunks sich zu Gotenks fusionieren, irren sie sich und bilden wieder einen fettleibigen Gotenks. Sie warten jedoch nicht 30 Minuten und versuchen unmittelbar danach einen erneuten Fusionsversuch.
Die Mutter mit der Sonnenbrille
  • Die Mutter mit der Sonnenbrille, die in diesem Special erscheint (wenn Tarble und Gure auf der Erde ankommen und die Stadt durchqueren), ist ein wiederkehrender Charakter aus Dragon Ball. Sie erschien bereits zu der Zeit, als Goku Bulma in der Westlichen Hauptstadt besuchte und anschließend in dem 2010 veröffentlichten Remake OVA Dragon Ball: Plan zur Vernichtung der Super-Saiyajin
  • Der ZTV-Journalist, der Mr. Satan in diesem Festival-Special interviewt, ist ebenfalls ein wiederkehrender Charakter wie im Dragon Ball: Plan zur Vernichtung der Super-Saiyajin-OVA zu finden ist. Er hat jedoch nicht sein Aussehen verändert, trotz der vergangenen Jahre.
  • Tarbles Name ist in Katakana als ターブル (tāburu) geschrieben, was "tah-ble" ausgesprochen wird, und nicht "tay-ble" wie ein Stück eines Möbels. Im Japanischen wird der lange'a'-Ton oft verwendet, um einen'ar'-Ton anzugeben. Zum Beispiel ist der Name von Zarbon in Katakana als ザーボン (zābon) geschrieben. Während Tarbles Name ein Wortspiel auf "Gemüse" ist, wie unten erwähnt, sind wir der Meinung, dass das einfache Schreiben von "Table" zu viel Verwirrung mit den Möbeln bringen würde, also haben wir uns stattdessen für diese Schreibweise entschieden. Darüber hinaus haben die offizielle Jump-Website und das Videospiel Raging Blast 2 auch seinen Namen als "Tarble" geschrieben, so dass es bisher die einzige offizielle Schreibweise ist.
  • Einige mögen Tarbles Stimme als die von Ichigo Kurosaki aus der Bleach-Anime-Serie erkennen, wie er auch von Masakazu Morita gesprochen wird.
  • Obwohl sein Name offiziell als "Vereinigter Aka" in den Cast Credits aufgeführt ist, wird dieser Name nie im Special selbst verwendet. Stattdessen wird er einfach als Avocado bezeichnet.
  • Nach dem Ende der Tour wurde eine offizielle DVD angekündigt, und die Bestellformulare für die DVD-Veröffentlichung wurden in speziellen Ausgaben von Weekly Shōnen Jump, V-Jump und Jump SQ gedruckt. Unglücklicherweise war die DVD nur über dieses beschränkte Bestellformular erhältlich und war in Japan und anderswo nie in großem Umfang kommerziell verfügbar.
  • Anfang 2009 druckte V-Jump eine Manga-Adaption der "Jump Super Anime Tour" des Manga-Künstlers Naho Ooishi (オオイシナホ). Der Manga erschien in zwei Hälften und anschließend in zwei separaten Bänden von V-Jump; Ausgabe #5 (21. März 2009) und Ausgabe #6 (21. April 2009).
  • Am 13. September 2013 wurde es der japanischen Limited-Edition der DVD/Blu-ray-Veröffentlichung von Dragon Ball Z: Battle of Gods als Extra aufgenommen.

Weblinks

Referenzen

  1. 1,0 1,1 Offizielle deutsche Untertitel von jumpland.com
  2. 2,0 2,1 SHONEN JUMP Super Anime Tour. Archiviert vom Original am 13. Dezember 2008; abgerufen im 10. November 2008: „Die SHONEN JUMP Super Anime Tour - mit vielen beliebten Figuren aus der SHONEN JUMP!! Eröffnung der offiziellen Seite! (Ab dem 24.11. stellen wir die Animes online!)"
  3. Dragon Ball "Jump Super Anime Tour 2008" Special, Kanzenshuu.com

Navigation