Top



Dragon Ball – Movie 1: Die Legende von Shenlong

Aus DragonballWiki
(Weitergeleitet von Die Legende von Shenlong)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den ersten Dragon Ball-Film. Für weitere Bedeutungen des Wortes Movie 1, siehe Movie 1 (Begriffsklärung).

250

250

nächster Film ►
Deutschland
Titel■ Dragonball – The Movie: Die Legende von Shenlong VHS & DVD: Polyband
■ Dragonball - Movie 1: Die Legende von Shenlong VHS: Polyband / DVD: Polyband & Kazé / TV: RTL II
■ Dragonball: Die Legende von Shenlong Magazin [1]
Premiere21. Dezember 2010
(13:55 Uhr, Dienstag, RTL II)
Zufinden in■ VHS & DVD: Polyband
(26. Juli 2004)
■ Dragonball - Movies 1-4 [4 DVDs]: Kazé (30. September 2011)
Altersfreigabe■ FSK 6 VHS & DVD: Polyband
■ FSK 12 DVD: Kazé / TV: RTL II
Japan
Titelドラゴンボール 神龍 の伝説
Titel in RomajiDoragon Bōru: Shenron no Densetsu
Übersetzter TitelDragon Ball: Die Legende von Shenlong
Premiere20. Dezember 1986
("Toei Manga Festival")
Zufinden in■ VHS (9. Mai 1987 – Originaldruck / 21. Juli 1996 – Neuausgabe)
■ Betamax und 8mm Film
(9. Mai 1987)
■ Dragon Box The Movies; Disc #01 (14. Aril 2006)
■ Dragon Ball The Movies Individual DVD Volume #01
(8. August 2008)
■ Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 8 (9. Januar 2019)
Box OfficeGesamtbrutto: Unbekannt
Nettoeinnahmen: 800 Mio. ¥ (ca. 5 Mio. US $)
Besucheranzahl: 2,4 Millionen
EIRIN Code25148
Dauer50 Minuten
Charakter Debüts
König Gurumes
Panji
Panjis Mutter
Panjis Vater
Bongo
Muten-Roshi
Oolong
Pasta
Pool
Shenlong
Yamchu
Son-Goku
Techniken Debüts
Kamehameha
Wolfstechnik
Item Debüts
Rich-Stones
Dragon Radar
Dragon Balls
Hoipoi-Kapseln
Jindujun
Animation
Opening Animation"Mystisches Adventure!"
(Dragon Ball Movie 1 Animation)
Ending Animation"Ich gebe dir Romantik"
(Dragon Ball Movie 1 Animation)
Filmstab
DrehbuchToshiki Inoue
Executive ProducerChiaki Imada
RegieDaisuke Nishio
MusikShunsuke Kikuchi
AnimationMaeda Minoru

Dragonball – The Movie: Die Legende von Shenlong (jap. ドラゴンボール 神龍の伝説, Doragon Bōru: Shenron no Densetsu; dt. „Dragon Ball: Die Legende von Shenlong"), ursprünglich bekannt als "Dragon Ball" und auf Englisch als "Dragon Ball: Curse of the Blood Rubies", ist der erste von vier Kinofilmen zur Anime-Serie Dragon Ball, die auf der gleichnamigen Manga-Reihe von Akira Toriyama basiert. Der Film feierte seine Premiere am 20. Dezember 1988 beim "Toei Manga Festival" in Japan.

In Deutschland erschien der Film bei Polyband am 26. Juli 2004 zuerst bei Polyband mit deutscher Synchronisation auf VHS und DVD. Carlsen Comics brachte bereits 2000 die dazugehörigen Anime-Magazine heraus (Ausgaben 1 bis 4, April bis Juli 2000). "Die Legende von Shenlong" feierte seine Erstausstrahlung im deutschen Fernsehen am 21. Dezember 2010 auf dem Sender RTL II.

Filmpremiere & Promotion

Der Film wurde am 20. Dezember 1986 im Rahmen des "Toei Manga Festival" (東映まんがまつり; Tōei Manga Matsuri) uraufgeführt, zusammen mit zwei weiteren Filmen aus der GeGeGe no Kitarō- und Kinnikuman-Serie. Das "Toei Manga Festival" wurde 1969 von Toei ins Leben gerufen, um die beliebten Kinderfilme in den Saisonpausen des Schuljahres - Frühlingsferien, Sommerferien und Winterferien - zu präsentieren. In Japan haben fast alle Schulen unterhalb des Universitätsniveaus ein dreisemestriges Schuljahr (Trimester-System) mit einer Urlaubszeit von mehreren Wochen bis zu einem Monat am Ende eines jeden Trimesters. Die Filme wurden zusammen in verschiedenen Städten Japans gezeigt, mit einer typischen Gesamtlaufzeit von etwa drei Stunden. Die meisten Festivals würden etwa einen Monat dauern, oder so lange, wie der saisonale Urlaub es zulässt. Tickets können im Kino gekauft werden, oder es können Rabattkarten im Voraus gekauft werden, die die Eintrittskosten decken, sowie ein Bonusartikel wie eine Werbebroschüre, die die vorgestellten Filme beschreibt, und verschiedene andere besondere Geschenke, wie Poster, Papierhüte, Karten und Spielzeug. Weitere Artikel, darunter die offizielle Kinobroschüre und eine Vielzahl anderer Gedenkwaren, konnten in dieser Zeit in den Kinos oder per Post erworben werden.

Veröffentlichungen

Japan

Bis zum Beginn der Veröffentlichung der Dragon Box DVD-Sets Anfang der 2000er Jahre waren die einzigen Dragon Ball-Produkte, die in Japan für den Heimvideo veröffentlicht wurden, die originalen 17 Kinofilme, von denen die meisten auf VHS, LaserDisc und 8mm Filmrollen erhältlich waren. Diese Heimvideo-Veröffentlichungen waren für die meisten Fans ein Luxus, da sie für die damalige Zeit einen recht hohen Preis hatten. Sie wurden später im Jahr 1996 neuveröffentlicht, um die damals vergriffenen VHS-Kassetten durch einen niedrigeren Preis und leicht veränderte Cover zu ersetzen.

Nach Veröffentlichung aller drei Dragon Ball TV-Serien veröffentlichte Toei ihre fünfte und letzte "Dragon Box" mit dem Titel "Dragon Box The Movies". Die Dragon Box enthielt alle 17 originalen Dragon Ball-Filme, die im 16:9 Breitbildformat präsentiert wurden. Als besonderen Bonus für die erste DVD-Veröffentlichung des Films fügte Toei einige der originalen Werbematerialien des Films hinzu.

Kurzmeldung (特報)
Laufzeit: 30 Sekunden

Aufklappen

Digest (ダイジェスト)
Laufzeit: 6 Minuten, 30 Sekunden

Nach der "Dragon Box" begann Toei jeden Film einzeln auf DVD zu veröffentlichen. Um den Verkauf von einzelnen Film-Discs zu fördern, verteilte Shueisha eine kostenlose Werbe-DVD, die die Veröffentlichungen auf der Jump Festa 2009 hervorhebte. Die DVD enthielt Werbe-Trailer zu jedem Film, die von dem erfahrenen Dragon Ball Mitwirkenden Shigeru Chiba, der Stimme von so bemerkenswerten Charakteren wie Pilaf, Garlic Jr. (TV-Serie) und Radditz erzählt wurden.

Seit dem 27. Juli 2018 sind die ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme in den japanischen Streamingangeboten von Netflix und Amazon Prime als High Definition-Remaster zu finden. In Japan sind damit die ersten drei Dragon Ball-Filme von 1986-1989, die 13 Dragon Ball Z-Filme von 1989-1995 und der Film zum 10-jährigen Anime-Jubiläum von 1996 zum ersten Mal als HD-Versionen erhältlich. Was die Bildqualität betrifft, bieten diese neuen Remaster im Vergleich zur "Dragon Box: The Movies"-DVD-Box von 2006 durch ihre höhere Auflösung ein deutlich schärferes Bild auf dem sichtbar mehr Details zu sehen sind. Da für diese neuen Remaster aber leider auf den qualitativ schlechteren optischen Ton des 35-mm-Films zurückgegriffen wurde, hat die Dragon Box: The Movies, was die Audioqualität angeht, mit ihrem von den Master-Tonbändern abgemischten Ton immer noch die Nase vorne.[2]

Die HD-Remaster der ersten 17 Dragon Ball-Anime-Kinofilme, die seit dem 27. Juli 2018 bei japanischen Streamingdiensten zu finden sind, werden in Japan ab November 2018 auch auf Blu-ray veröffentlicht. Das achte Set "Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volume 8", in dem auch der Kinofilm "Dragon Ball: Die Legende von Shenlong" (ドラゴンボール 神龍の伝説; Doragon Bōru · Shenron no Densetsu) enthalten ist, feierte hierbei seine Veröffentlichung in Japan am 9. Januar 2019. Der ersten Auflage des ersten Sets liegt eine Box bei, in der die insgesamt acht Dragon Ball the Movies Blu-ray-Volumes verstaut werden können. Jedes Set enthält außerdem Illustrationen von Tadayoshi Yamamuro und Bonusgegenstände, wie zb. kleine Booklets.[3]

Deutschland

Der Film erschien in Deutschland am 26. Juli 2004 zuerst bei Polyband mit deutscher Synchronisation auf VHS und DVD. Carlsen Comics brachte bereits 2000 die dazugehörigen Anime-Magazin heraus (Ausgaben 1 bis 4, April bis Juli 2000). Die Geschichte von der Legende von Shenlong bildet damit den Auftakt des sogenannten Dragon Ball-Magazins, in dem später fast alle weiteren Dragon-Ball- und Dragon-Ball-Z-Filme erschienen sind. Am 30. September 2011 hat Anime-Label Kazé die ersten drei Dragon Ball-Filme mit deutscher Synchronisation und den bisher unveröffentlichten vierten Film als Originalfassung mit Untertiteln in einer Komplett-Box auf DVD veröffentlicht. Die Untertitel der ersten drei Filme wurden von Kazé komplett neu übersetzt.

Handlung

Der große König Gurumes sucht nach den Dragon Balls, um seinem endlosen Hunger ein Ende zu setzen. Während seine beiden Lakaien behaupten, auf der Suche nach den Dragon Balls loyal zu sein, nutzen sie tatsächlich einen Großteil der Macht von Gurumes Armee, um das Land von kostbaren "Rich-Stones" für ihren eigenen persönlichen Reichtum zu säubern. Ein junges Mädchen namens Panji, das im Dorf um die Burg von Gurumes lebt, hat genug von dem Verrat und beschließt, Muten-Roshi um Hilfe zu bitten.

Anderswo trifft ein kleiner Junge namens Son-Goku ein Mädchen auf der Suche nach den Dragon Balls. Das Mädchen, Bulma, erklärt, dass das Andenken seines Großvaters wirklich der Vier-Sterne-Ball ist. Die beiden gehen zurück zu seinem Haus auf dem Berg Paozu, nur um zu entdecken, dass der Vier-Sterne-Ball von Bongo und Pasta gestohlen wurde. Son-Goku und Bulma verfolgen sie in einem Kapselflugzeug, werden aber abgeschossen. Die beiden gehen zurück, treffen aber auf Panji, die von einem roten Oni angegriffen wird. Dieser verwandelt sich in einen Roboter, flippt aber aus, als Son-Goku mit einem einzigen Schlag einen Baum umstößt. Der Roboter verwandelt sich und flieht, aber Son-Goku fängt ihn bald und entdeckt, dass seine wahre Identität das Schwein Oolong ist.

Der Wüstenbandit Yamchu taucht plötzlich auf und fordert sie auf, Geld oder Kapseln auszuhändigen. Oolong erkennt, wie stark Son-Goku ist und lässt ihn gegen Yamchu kämpfen. Die beiden prallen aufeinander, aber Son-Gokus Hunger setzt bald ein, und er wird von Yamchus Wolfstechnik (Rōga Fū-Fū Ken) getroffen. Bulma taucht auf und Yamchu flieht, da er eine Schwäche für Frauen hat. Später hört Yamchu, dass Gurumes Ziel die Dragon Balls sind, und er schwört, die Dragon Balls für sich zu besorgen, um seine Schwäche gegenüber Frauen zu überwinden.

Unsere Helden gehen ins Kame House. Dort benutzt Muten-Roshi die fliegende Überschallwolke, Jindujun, um Son-Gokus Reinheit zu testen und ist überrascht, dass er in der Lage ist, die Wolke zu fliegen. Mit Oolongs Transformationsfähigkeiten erhält Bulma den Drei-Sterne-Ball, der aber bald von Bongo gestohlen wird. Er zielt weiter auf den Zwei-Sterne-Ball, aber Muten-Roshi weist die Armee mit seinem Spezialangriff, dem Kamehameha, zurück. Dem Beispiel folgend, feuert Son-Goku einen Kamehameha ab, und alle sind schockiert. Panji bittet Muten-Roshi um Hilfe, aber er weigert sich, und unsere Helden gehen ohne ihn zum Schloss von Gurumes.

Son-Goku stellt sich gegen Bongo in einer Luftschlacht, während Yamchu und die anderen das Schloss infiltrieren. Yamchu wehrt sich gegen den Angriff der Soldaten, wird aber besiegt, als er merkt, dass sein Gegner Pasta eine Frau ist. Als die Schlacht in Gurumes Quartier fortgesetzt wird, überholt der Hunger den Monarchen und er wird zu einem Riesen. Bulma erkennt, dass die Dragon Balls in seinem Magen sind, also wirft sie ihm den Zwei-Sterne-Ball in den Mund und ruft Shenlong. Panji schreit "Bitte mach unser Land, wie es früher einmal war", und ihr Wunsch wird erfüllt. Nach der Rückkehr zur menschlichen Größe ist Gurumes überrascht, wie schmackhaft ein gewöhnlicher Apfel ist. Son-Goku begibt sich dann auf eine Reise, um den Vier-Sterne-Ball wiederzufinden.

Galerie

Bild wählen: [1] [2] [3]
Filmtitel 1

Film-Charaktere & Gegenstände

Bild wählen: [1] [2]
Charakterprofile[4]

Die folgenden originalen Charakterprofile wurden aus dem Daizenshuu 6 übersetzt, mit zusätzlichen Kommentaren des Charakterdesigners Minoru Maeda, wie sie in der "Design Lab"-Sektion der "Dragon Box The Movies" Dragon Book veröffentlicht wurden.

  • König Gurumes (グルメス王; gurumesu-ō)
    Der König des Gurumes Königreichs. Nach der Entdeckung der Rich-Stones wurde er zu einem Monster, das nur luxuriöse Nahrung essen konnte. Er plant, die Dragon Balls zu benutzen, um die größten Köstlichkeiten der Welt zu erhalten.[4]

"Ich gab ihm diese Form, basierend auf der Idee der Völlerei. Ich glaube, der Gourmet-Boom hatte damals einen gewissen Einfluss. Die Reptilienstruktur seiner Haut und so arbeitete ich bewusst als "etwas, das Toriyama-sensei wahrscheinlich zeichnen würde."

– Minoru Maeda

  • Pasta (パスタ; pasuta)
    Eine Kriegerin in der Armee des Königreichs Gurumes. Sie benutzte den König, um die Rich-Stones zu erhalten und sagte ihm, dass sie wirklich nach den Dragon Balls suchte.[4]
  • Bongo (ボンゴ; bongo)
    Wie Pasta ist er Krieger in der Armee des Königreichs Gurumes. Er ist ein übermenschlich starker Mann, der seine Soldaten benutzt, um die Rich-Stones auszugraben.[4]
  • Panji (パンジ; panji)
    Sie will Frieden und ist ein Mädchen mit einem reinen Herzen. Sie lebt bei ihren Eltern, die unter der Missherrschaft des Gurumes Königsreichs leiden. Sie macht sich allein auf den Weg, um Muten-Roshi um Hilfe zu bitten.[4]

Gegenstände

  • Verschiedene Mecha
    Zu diesen Mecha-Items gehören U-Boote, Roboter, Flugmaschinen usw., die im Film erscheinen.[6]

"Während dieser Zeit habe ich die Mecha-Designs zusammen den Charakteren gemacht. Ich habe die Nuancen von Toriyama mecha verstanden, indem ich nicht nur den Dragon Ball, sondern auch die Mecha und Erfindungen, die in Dr. Slump - Arale-chan erscheinen, als Referenz verwendet habe."

– Minoru Maeda

  • Rich-Stones (リッチストーン; ritchi sutōn)
    Die Rich-Stons sind die wertvollsten Juwelen der Welt, die im Königreich Gurumes entdeckt wurden.

Namenswortspiele

  • Der erste Abschnitt "Memorial" im Daizenshuu 6 erklärt, dass Gurumes Namenswortspiel vom französischen Wort "Gourmet" kommt. Das Databook stellt fest, dass es zu dieser Zeit einen Gourmet-Boom gab, mit zahlreichen Ansammlungen von Fernsehsendungen und Zeitschriften, und Gurumes war ein Charakter, der "diesen Trend nachging".
グルメ (gu·ru·me)  ›  グルメス (gu·ru·me·su)
  • Beide von Gurumes Untergebenen haben Namenswortspiele, die auf Pasta basieren, wie im "Animations Nachlese"-Abschnitt des "TV Animation Part 3" Ergänzenden Daizenshuu beschrieben. Vongo verdankt seinen Namen dem italienischen Gericht "Spaghetti alle vongole" (lit. "Spaghetti mit Venusmuscheln"), während der Name der Pasta direkt vom Wort "Pasta" kommt (パスタ; pasuta).
ボンゴレ (bo·n·go·re)  ›  ボンゴ (bo·n·go)
  • Das junge Mädchen Pansy hat ihren Namen vermutlich aus "pansy" (dt. "Garten-Stiefmütterchen") – sind Blumenpflanzen aus der Gattung der Veilchen (Viola) in der Familie der Veilchengewächse (Violaceae). Obwohl es keine offizielle Bestätigung für ihr Namenswortspiel gibt, scheint dies die wahrscheinlichste zu sein, die auf dem markanten Naturthema des Films und der Tatsache basiert, dass die erste Szene lauter Garten-Stiefmütterchen zeigt. (Es wurde auch vorgeschlagen, dass ihr Name eine Neuordnung des Wortes jīpan ist, ein etwas veralteter Slangbegriff für Blue Jeans, aber es gibt keine Beweise, die dies im Film selbst belegen.
パンジー (pa·n·ji·i)  ›  パンジ (pa·n·ji)

Kämpfe

  • Panjis Vater vs. Bongo
  • Son-Goku vs. Riesenfisch
  • Bulma vs. Pasta
  • Son-Goku vs. Oolong
  • Son-Goku vs. Yamchu
  • Muten-Roshi (Volle Kraft) vs. Bongo, Pasta & Soldaten der Gurumes Armee
  • Son-Goku vs. Bongo
  • Yamchu vs. Soldaten der Gurumes Armee
  • Yamchu vs. Pasta
  • Son-Goku vs. König Gurumes (Transformierter Zustand)

Trivia

Daizenshuu 6 - DB The Movie No. 1 "Die Legende von Shenlong"[7]
  • Als der Film im Dezember 1986 uraufgeführt wurde, hieß er zu diesem Zeitpunkt offiziell "Dragon Ball", und alle offiziellen Werbeartikel und Materialien vor der Premiere des Films verwendeten diesen Titel ebenfalls. Der Untertitel "Die Legende von Shenlong" wurde erst 1987 auf VHS und LaserDisc veröffentlicht, obwohl er in der Opening-Animation des Films auftauchte.
  • Dieser Film ist eine alternative Nacherzählung der ersten Dragon Ball-Saga, die ungefähr die Kapitel 001-023 oder die Episoden 001-013 der originalen Dragon Ball TV-Serie abdeckt. Daizenshuu 6 klassifiziert diesen Film als ein Ereignis, das in einer anderen Welt stattfindet:

"Es ist ungefähr dasselbe wie im Fernsehen, bis Goku und Bulma sich treffen. Bei der Konfrontation mit der Gurumes-Armee, die den Vier-Sterne-Ball sucht und so weiter, ist es wahrscheinlich angebracht, dies als das Ereignis einer völlig anderen Welt als die TV-Show zu betrachten."

– Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV-Specials" (S. 16)

  • Obwohl nie offiziell erwähnt oder anerkannt, scheint der erste Dragon Ball-Film wesentlich von Hayao Miyazakis Film "Laputa: Das Schloss im Himmel" beeinflusst worden zu sein, von den Kostüm- und Bühnenbildern bis hin zu seinem allgemeinen Luftthema rund um Gurumes Schloss. "Das Schloss im Himmel" wurde am 2. August 1986 uraufgeführt, nur vier Monate vor der Premiere von "Die Legende von Shenlong" im Dezember. Während "Das Schloss im Himmel" von Studio Ghibli produziert und veröffentlicht wurde, wurde es von Toei vertrieben. Bei beiden Filmen wurde Shindō Productions beauftragt, um die Key- und In-Between-Animation zu liefern.
  • Der Fahrer von Pastas Jeep scheint auf Kato (Bruce Lee) aus der ABC-Fernsehserie "The Green Hornet" von 1966 zu basieren.
  • Während er zu diesem Zeitpunkt schon länger Episodenregisseur war, ist dieser Film das Debüt von Daisuke Nishio als Filmregisseur, da er zuvor nur als Regieassistent für die vielen Dr. Slump - Arale-chan Filme tätig war.
  • Obwohl dieser Film im 16:9-Breitbildformat im Kino gezeigt wurde, war er tatsächlich im 4:3-Vollbildformat animiert. Tatsächlich, als der Film 1987 auf VHS und Betamax veröffentlicht wurde, wurde er in diesem 4:3 Vollbildformat präsentiert. Die Veröffentlichung von "Dragon Box The Movies" würde dieses Format jedoch später fallen lassen und stattdessen alle Filme in ihrem ursprünglichen Breitbildformat präsentieren. Insgesamt wurde dieser Film auf VHS, Betamax, 8mm Filmrolle, DVD & Blu-Ray veröffentlicht.
  • Der Film wurde schließlich im Januar 1995 von Shueisha als Film-Anime-Comic adaptiert und veröffentlicht und im Mai 2005 unter Shueishas "Jump Remix"-Serie neuveröffentlicht.

Film-Credits

Die deutsche Synchronisation wurde vom Synchronstudio der Berliner MME Studios umgesetzt.

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū) Deutscher Sprecher[8][9]
孫悟空
Son-Goku
Masako Nozawa Ann Vielhaben
ブルマ
Bulma
Tsuru Hiromi Sonja Spuhl
グルメス
Gurumes
森山周一郎
Shūichirō Moriyama
Gerald Paradies
パンジ
Panji
鈴木富子
Tomiko Suzuki
Victoria Frenz
パンジの父
Panjis Vater
飯塚昭三
Shōzō Iizuka
Walter Alich
パンジの母
Panjis Mutter
鈴木れい子
Reiko Suzuki
Gabriele Schramm-Philipp
兵士
Soldat
戸谷公次
Kōji Totani
Andreas Müller
Pilot 戸谷公次
Ryōichi Tanaka
小林通孝
Michitaka Kobayashi
(N. N.)
村人
Dorfbewohner
佐藤正治
Masaharu Satō
田中和実
Kazumi Tanaka
平野正人
Masato Hirano
Frank Schröder
ボンゴ
Bongo
納谷悟朗
Gorō Naya
Marlin Wick
パスタ
Pasta
小山茉美
Mami Koyama
Diana Borgwardt
ヤムチャ
Yamchu
古谷 徹
Tōru Furuya
Karlo Hackenberger
プーアル
Pool
渡辺菜生子
Naoko Watanabe
Viktoria Voigt
ウーロン
Oolong
龍田直樹
Naoki Tatsuta
Bernhard Völger
亀仙人
Muten-Roshi
宮内幸平
Kōhei Miyauchi
Karl Schulz
ウミガメ
Umigame
郷里大輔
Daisuke Gori
Matthias Klages
神龍
Shenlong
内海賢二
Kenji Utsumi
Wolfgang Ziffer
ナレーター
Erzähler
八奈見乗児
Joji Yanami
Roland Hemmo

製作総指揮

Executive Producer

今田智憲

Chiaki Imada

原作

Original-Autor

鳥山 明

Akira Toriyama

(週刊少年ジャンプ・連載)

(Weekly Shōnen Jump – Serialisierung)

企画

Planung

七條敬三

Keizō Shichijō

製作担当

Produktionsleiter

岸本松司

Shōji Kishimoto

脚本

Szenario-Zusammensetzung

由木義文

Yoshifumi Yuki

脚本

Drehbuch

井上敏樹

Toshiki Inoue

音楽

Musik

菊池俊輔

Shunsuke Kikuchi

オープニング テーマ

Opening Theme

作詞

Lyrics

作曲

Komposition

編曲

Arrangement

うた

Gesang

「魔訶不思議アドベンチャー!」

“Mystisches Adventure!”

森雪之丞

Yukinojō Mori

いけたけし

Takeshi Ike

田中公平

Kōhei Tanaka

高橋洋樹

Hiroki Takahashi

(コロムビアレコード)

(Columbia Records)

エンディング テーマ

Ending Theme

作詞

Lyrics

作曲

Komposition

編曲

Arrangement

うた

Gesang

「ロマンティックあげるよ」

"Ich gebe dir Romantik"

吉田健美

Takemi Yoshida

いけたけし

Takeshi Ike

田中公平

Kōhei Tanaka

橋本 潮

Ushio Hashimoto

(コロムビアレコード)

(Columbia Records)

撮影

Photografie

池上元秋

Motoaki Ikegami

編集

Schnitt

福光伸一

Shin’ichi Fukumitsu

録音

Aufnahme

二宮健治

Kenji Ninomiya

美術監督

Art Director

山本善之

Yoshiyuki Yamamoto

美術補

Art Assistant

金島邦夫

Kunio Kaneshima

作画監督

Animation Supervisor

前田 実

Minoru Maeda

監督

Regisseur

西尾大介

Daisuke Nishio

協力

In Zusammenarbeit mit

青二プロダクション

Aoni Production

原画

Key-Animation (Schlüsselbildanimation)

青嶋克己

Katsumi Aoshima

竹内留吉

Tomekichi Takeuchi

井手武生

Takeo Ide

清水保行

Yasuyuki Shimizu

青井清年

Kiyotoshi Aoi

内山正幸

Masayuki Uchiyama

海老沢幸男

Yukio Ebisawa

荒牧園美

Sonomi Aramaki

中鶴勝祥

Katsuyoshi Nakatsuru

劉 輝久

Teruhisa Ryū

直井正博

Masahiro Naoi

須田正己

Masami Suda

動画

In-Between Animation (Tweening-Animation)

白須順子

Yoshiko Shirasu

鈴木初枝

Hatsue Suzuki

三柴直樹

Naoki Mishiba

佐野哲郎

Tetsurō Sano

松本明子

Akiko Matsumoto

西村 聡

Satoshi Nishimura

宮司好文

Yoshifumi Miyaji

日暮恭子

Kyōko Higurashi

中村美雪

Miyuki Nakamura

形木原佳子

Yoshiko Katakihara

水梨ひとみ

Hitomi Mizunashi

佐藤和香子

Wakako Satō

望月啓史

Hiroshi Mochizuki

中村まゆみ

Mayumi Nakamura

和田浩一

Kōichi Wada

竹内浩志

Hiroshi Takeuchi

星野紀美子

Kimiko Hoshino

関 明美

Akemi Seki

増田清美

Kiyomi Masuda

 

 

背景

Hintergründe

伊藤信治

Shinji Itō

新野竜之

Tatsuyuki Arano

吉池隆司

Ryūji Yoshiike

塩崎広光

Hiromitsu Shiozaki

小笠原ゑつこ

Etsuko Ogasawara

中山拓治

Takuji Nakayama

榎本和夫

Yasuo Kusumoto

行 信三

Shinzō Yuki

塚越幸江

Yukie Horikoshi

千田国広

Kunihiro Chida

仕上

Feinarbeit

桜田和哉

Kazuya Sakurada

鈴木安子

Yasuko Suzuki

五木田幸子

Yukiko Gokida

鳥本佐智子

Sachiko Torimoto

上村育代

Ikuyo Uemura

久保田信司

Shinji Kubota

今井政代

Masayo Imai

田中みき子

Mikiko Tanaka

検査

Prüfung

藤岡真子

Mako Fujioka

特殊効果

Spezialeffekte

橋本由香里

Yukari Hashimoto

撮影

Photografie

前原勝則

Katsunori Maehara

大藤哲生

Tetsuo Ōfuji

黒田洋一

Yōichi Kuroda

野口博志

Hiroshi Noguchi

伊藤るり子

Ruriko Itō

杉山知子

Tomoko Sugiyama

鈴木典子

Noriko Suzuki

佐伯 清

Kiyoshi Saeki

池谷和美

Kazumi Iketani

伊藤 寛

Hiroshi Itō

難波充子

Michiko Nanba

 

 

音響効果

Sound-Effekte

新井秀徳

Hidenori Arai

ネガ編集

Negativschnitt

禾几直子

Naoko Kaki

録音助手

Aufnahme-Assistent

内田義夫

Yoshio Uchida

監督助手

Co-Regisseur

橋本光夫

Mitsuo Hashimoto

記録

Dokumentation

柴 八千穂

Yachiho Shiba

仕上進行

Finishing Manager

植木知子

Tomoko Ueki

美術進行

Art Manager

田村晴夫

Haruo Tamura

製作進行

CO-Produktionsleiter

石川敏浩

Toshihiro Ishikawa

末永雄一

Yūichi Suenaga

録音スタジオ

Aufnahmestudio

タバック

TAVAC

現像

Filmentwicklung

東映化学

Toei Chemistry

おわり
Ende

© TOEI ANIMATION STUDIO 1986

Weblinks

Referenzen

  1. Dragon Ball Magazin (Ausgaben 1 bis 4, April bis Juli 2000).
  2. Unangekündigte neue HD-Remaster der Dragon Ball & Dragon Ball Z Kinofilme sind in Japan als Stream verfügbar. Kanzenshuu.com (englisch), 6. August 2018
  3. Veröffentlichung der "Dragon Ball the Movies Blu-ray"-Sets in Japan ab November 2018. Kanzenshuu.com (englisch), 9. August 2018
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.17
  5. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.194
  6. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.18
  7. Dragon Ball Daizenshuu 6: Movies & TV Specials (1995), S.16
  8. Dragon Ball - Die Legende von Shenlong. In: Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 5. August 2018.
  9. Sprecher bei Anime auf DVD


Navigation