Caulifla

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Charakter
Caulifla.jpg

ProfilansichtGesamtansicht

Name
Name Caulifla
Japanisch カリフラ, Karifura
Daten
Verstorben † ■ 780 (ausgelöscht, Existenz wiederhergestellt im Jahr 780)
Status lebend
Geschlecht Weiblich Female_Icon.png
Spezies Saiyajin
Universum Universum6icon.png 6. Universum
Herkunft Planet Salad
(6. Universum)
Wohnort Der Weltraum des 6. Universums
Beruflicher Status
Team/s 6. Universum (Team)
Mitgliedschaft/en Cauliflas-Gang (Anführerin)
Partner Kale
Bisheriger Partner Cabba
Botamo
Frost
Hit
Magetta
Dr. Rota
Pilina
Saonel
Ausgebildet Kale
Ausbilder Son-Goku
Fusion/en Kafla (Potarafusion)
Zugehörigkeit
Familie
Renso (Bruder)
Synchronisation
Deutscher Sprecher  ???
Japanischer Seiyuu Yuka Komatsu
Erster Auftritt
Zu finden in Anime, Manga
Im Manga DBS: Kapitel 032
Im Anime DBS - Episode 088
Im Videospiel Dragon Ball Z Dokkan Battle

Caulifla (jap. カリフラ, Karifura) ist eine Saiyajin-Frau aus dem 6. Universum und Anführerin einer Saiyajin Gang. Sie ist die jüngere Schwester von Renso. Caulifla ist ein Mitglied des 6. Universum (Team)s und vertritt zusammen mit ihren Teamkameraden im Turnier der Kraft das 6. Universum.

Erscheinung

Skizze von Caulifla

Caulifla ist von schlanker Gestalt, wie es für Saiyajins ihres Universums nicht ungewöhnlich ist und auch sie hat keinen Affenschwanz, genau wie die anderen. Auch ihre Augenform ist ähnlich der Cabbas und Kales (sowie der von Charakteren wie C17 und 18). Ihre Haare erinnern stark an einige Super-Saiyajin-Formen von Trunks und Broly. Ihre normale Kleidung erinnert weniger traditionell an die eines Kriegers wie etwa Vegetas oder Cabbas, sondern eher an einen ausgelassenen Lebensstil. Ähnliche Kleidung kann allerdings durchaus in diversen Kampfsportarten gebraucht werden. So trägt sie ein dunkelrosanes bauchfreies Top und eine dunkelviolette weite Hose. Passend dazu metallfarbene Armschienen und graue Schuhe die Piccolos ähneln.

Sie macht einen sehr jungen ausdruck, konnte aber auch viel älter sein. Da sie durch ihre Saiyajin-Gene nicht so schnell altert wie die Menschen.

Verwandelt sie sich in einen Super-Saiyajin, verändert sich bei ihren Haaren nur die Farbe aber nicht wirklich die Friseur. Das passiert erst wenn sie zum Zweifachen Super-Saiyajin wird, ihre Haare an der Schulter und die Strähnen die ihr ins Gesicht fallen, richten sich noch mehr auf. Und ihre goldene Aura ist von einzelnen Blitzen umgeben.

Wird sie zum Ultra-Saiyajin wachsen nur ihre Muskeln und ihre Körpergröße an, ihre Haare bleiben in der Form der ersten Stufe.

Persönlichkeit

Anders als ihr älterer Bruder Renso und Cabba die ein eher ruhiges Wesen haben, zeigt Caulifla das genaue Gegenteil und weist mit ihrem durchaus wilden auftreten eher Ähnlichkeiten mit den Saiyajins aus dem 7. Universum auf. Und hat genau wie Son-Goku eine Vorliebe für große Fleischkeulen die sie gerne isst. Auch will sie genau wie dieser herausfinden wer der stärkste Kämpfer welches Universums ist, auch wenn sie anders als Son-Goku mit sehr viel mehr ernst daran geht. Auch lehnt sie eine Herausforderung zum Kampf nicht ab und ist durchaus egoistisch. Das zeigt sich besonders, da sie zuerst keine Lust auf das Turnier der Kraft hat, auch auf die Gefahr hin dass ihr Universum ausgelöscht wird, da nichts für sie persönlich herausspringt.

Es macht ihr Spaß andere wie Vegeta zu provozieren da dieser und Son-Goku so angespannt vor den Pride Troopers reagiert haben und meinte das sie wohl nicht so viel auf den Kasten haben. Zudem hat sie anders als andere Turnierteilnehmer keine Angst davor jemanden wie Champa, den Gott der Zerstörung ihres Universums, der bei ihren Kämpfen immer wieder Zwischenrufe gemacht und dadurch gestört hatte zu sagen das er ruhig sein sollte oder ihre Meinung zu vertreten. So verteidigte sie im Manga ihre Aussage, das Magetta Schrott wäre was diesen sehr mitgenommen hatte und Champa sehr wütend deswegen auf Caulifla war.

Cauliflas Bande Manga.jpg

Im Manga: Auch zeigt sich das sie ganz genau weiß was sie will. So verlangt Sie Wegzoll als zwei Soldaten der Sadal Defence Force unerlaubt durch ihr Gebiet fahren. Es stört sie dabei nicht das die Lebensmittel in deren Gefährt für König Sadal bestimmt waren. Aber trotzt ihre harte Schale zeigt es sich auch da sie sich um andere sorgt so lässt sie, ähnlich wie Robin Hood die Lebensmittel die sie erbeutet hat durch ihre Bandenmitglieder an andere Saiyajins verteilen. Zudem nimmt sie nicht gerne Befehle entgegen, das zeigt sich als Cabba sie bittet beim Turnier mitzumachen, wo Caulifla ihn als Antwort gegen den nächsten Felsen schmettert.


Caulifla aufbrausendes Wesen

Auch wird sie schnell wütend was sich zeigt als Cabba sie zögernd beleidigt damit diese sich in den Super-Saiyajin verwandeln konnte. Auch Son-Goku gegenüber der ihr offen sagt das sie für die Super-Saiyajin Blue Form die sie so interessiert noch nicht bereit ist. Trotzdem zeigt sie sich dankbar als es ihr mit Cabbas Hilfe doch gelingt die erste Super-Saiyajin Form zu erreichen und auch Son-Goku gegenüber wächst ihr Respekt da der ihr im Kampf hilft die Zweite Form viel besser hervorzurufen zu können. Bei dieser Verwandlung verändert sich ihr Wesen so gut wie gar nicht was wohl auch daran liegt, dass sie den Super-Saiyajin nicht durch Wut oder Zorn freisetzt, sondern durch Konzentration. Das zeigt sich auch als sie zum Zweifachen Super-Saiyajin wird, denn Kale gegenüber wird sie nicht arrogant. Sondern beglückwünscht sie sogar für ihre Neu gewonnen Kräfte die sie durch die Legendären Super-Saiyajin Form bekommen hatte.

Sie bevorzugt ebenso den Fairen Eins-gegen-Eins Kampf wie viele andere Kämpfer, so reagiert sie nicht gerade positiv darauf wie zwei Kämpfer gleichzeitig Kale in Mangel nehmen oder sie mit dieser gegen eine größere Menge von Gegnern, den Pride Troopers im Turnier kämpfen musste. So wollte sie bis Cabbas einmischen auch alleine gegen Monna kämpfen, während Kale sich im Hintergrund halten sollte.

Caulifla glaubt an Kale

Zudem ist sie mit ihrem Schützling Kale sehr rücksichtsvoll. So will sie das Kale durch die Super-Saiyajin Form mehr Zuversicht bekommt und versucht ihr, wenn auch etwas rau, ihr klar zumachen das sie kein jämmerlicher Saiyajin ist und sie diese Form erreichen kann. Dabei wird sie ziemlich Sauer, als Cabba, beim Versuch den Super Saiyajin bei dieser zu wecken, durch seine Beschimpfungen Kale zum weinen bringt. Es kommt durchaus, aber nicht sehr oft, vor das selbst Caulifla von Kales ewigen Selbstzweifeln auch mal genervt ist, oder sie zurechtweist. Trotzdem lobt sie Kale aber wieder für ihre freigesetzte Kraft und beschützt sie im späteren Kampf gegen die Pride Troopers, bis diese es endlich schafft ihre neu gewonnene Kraft zu kontrollieren und einzusetzen. Diese Verbindung wird sogar noch im Kampf unterstrichen wo die beiden die Attacken aufeinander abstimmten und so gefährliche Combos gegen Son Goku einsetzten und diesen schwer zusetzten. Davon ist im Manga aber bisher nicht viel zu sehen dort behandelt sie Kale genau wie jedes andere Bandenmitglied und fragt Cabba später, der ihr Potenzial gesehen hat, warum er sie rekrutiert hat und schlägt Kale vor das Turnier wie eine Art Urlaub zu sehen.

Die Freude am Kämpfen

Dann aber zeigen sich auch andere Seiten von ihr, denn sie zeigt sich interessiert, als Cabba ihr in seiner Super-Saiyajin-Stufe anbietet, ihr diese Form ebenfalls beizubringen und dadurch, was ihrem persönlichen Wunsch sehr entspricht, noch stärker werden zu können. Bei einer weiteren Vorführung dieser Verwandlung zeigt sie sich sogar begeistert als sie die freigesetzte Energie spürt und ist sehr an der Super-Saiyajin Blue Form interessiert die sie bei Son-Goku und Vegeta gesehen hatte als das Trio de Dangers von denen besiegt worden waren. Weshalb sie Son-Goku weitaus respektvoller anspricht als sie es vor dem Turnier getan hatte.

Während dem Kampf mit Son-Goku kommt bei ihr genau wie bei ihrem Gegner ihr Saiyajin-Blut in Wallung und sie verspürt so eine Freude beim kämpfen das sie sogar Kale vergisst und den Kampf geniest. Zudem freut sie sich zu hören das es nach dem Zweifachen Super-Saiyajin noch eine weitere Form gibt nämlich den Dreifachen Super-Saiyajin, denn sie bei ihrem 2.Kampf gegen Son Goku zu Gesicht bekommt. Sie wird dann auch später Zeuge von Son Gokus Super-Saiyajin Gott die er im Kampf gegen zwei Pride Trooper einsetzt und gegen Jiren den Ultra-Instinkt erreicht. So ist sie sicher das sie, durch den Kampf den sie zwischen Son-Goku und Jiren gesehen hat, im weiteren Verlauf des Turniers da sie ja auch ein Saiyajin ist noch viel stärker werden kann.

Kraft und Fähigkeiten

Einer von Cauliflas Ki-Angriffen

Obwohl Renso der älterer Bruder von Caulifla ist, erwähnt er Cabba gegenüber, dass seine jüngere Schwester weit mehr Potential hat, als er selbst. So kann Caulifla genau wie viele andere Kämpfer die Ki anderer Personen spüren wie z.B. Cabba in seiner Super-Saiyajin Stufe. Außerdem kann sie fliegen und Ki-Attacken einsetzen, die eine rötliche Farbe haben wie ihre Crush Cannon oder ihre Volle-Kraft-Energiewelle. Ihre Kampfhaltung und Kampftechnik die sie benutzt ähnelt hierbei der eines Boxers. Auch scheint sie ein Naturtalent zu sein, wenn es um das Kämpfen geht. So konnte sie auch mit Leichtigkeit in einen Super-Saiyajin verwandeln, ohne dabei richtig wütend zu werden. Auch verfügt sie über eine schnelle anpassung-gabe sich ihrem Feind einzustellen gegen den sie gerade kämpft und dabei immer mehr freigesetzt wird.

Caulifla kämpft gegen Cabba als Super-Saiyajin

Im Manga: Es stellt sich heraus das ihre Kampfkraft so hoch das Nichtmal die Sadal Defence Force-Amee auf ihrem Heimatplaneten gegen sie ankommt und sie deswegen ihr Gebiet in dem sie sich aufhält meiden und in Ruhe lassen. Ihre Überlegenheit zeigt sich besonders als sie gegen einen von Cabbas Kameraden haushoch gewinnt als dieser mit einem anderen Kollegen unerlaubt in ihrem Gebiet fuhr und es zu einem Kampf kam. Bei ihrem späteren Kampf mit Cabba wo beide in ihrer Grundform kämpfen ist Caulifla ihm haushoch überlegen, erst als dieser sich in einen Super-Saiyajin verwandelt kann er das Blatt wenden.



Auch Son-Goku erkannte in ihr das Potential und meinte, dass sie im Turnier durchaus in der Lage wäre, den dreifachen Super-Saiyajin zu erreichen. Sie sollte sich allerdings drauf konzentrieren, den zweifachen Super-Saiyajin zu meistern. Und es für sie noch zu früh wäre den Super-Saiyajin Blue meistern zu können nimmt das später aber zurück und sagte ihr schließlich das sie über den dreifachen Super-Saiyajin hinausgehen konnte.

Cauliflas Super Saiyajin Formen

Nachdem Cabba ihr erzählt hatte, dass er seine Kraft auf die Region zwischen den Schulterblättern konzentriert, welche dabei ein Kribbeln verursacht, beginnt Caulifla sofort damit ihre Energie zwischen ihren Schulterblättern zu konzentrieren. Es gelingt ihr dabei schon beim ersten Versuch der Übung die erste Super-Saiyajin Form hervorzurufen, jedoch kann sie diese nicht lange halten. Erst beim zweiten Versuch gelingt es ihr, diese Form konstant zu halten. So hat sie bisher als einziger Saiyajin es geschafft, diese Form nicht durch starke Wut oder Zorn freizusetzen, sondern mit reiner Konzentration.

Als Kale mit ihrer legendären Super-Saiyajin Form einen Ki-Angriff auf Cabba abfeuert, erscheint Caulifla vor Cabba und wehrt die Attacke ab. Ohne dabei es selbst bemerkt zu haben, verwandelt sich Caulifla in den zweifachen Super-Saiyajin.

Während dem Turnier der Kraft, verwandelt sich Caulifla im Kampf gegen Son Goku in den Super-Saiyajin drittes Grades. Beim dem darauffolgenden Schlagabtausch, wo Caulifla zu Boden stürzt, erklärt Son-Goku ihr, dass diese Form zwar stark wäre, aber man seine Schnelligkeit dafür einbüßt und sie deshalb nicht für lange Kämpfe geeignet sei. Caulifla akzeptiert dies und verwandelt sich wieder zürück in ihre erste Super-Saiyajin Form. Als Son Goku sich daraufhin in den zweifachen Super-Saiyajin verwandelt, offenbart Caulifla ihm, dass sie es noch vor dem Turnier es geschafft hatte, den zweifachen Super-Saiyajin zu erreichen. Daher wollte sie von ihm wissen, ob man ebenfalls wie bei der ersten Form die Energie zwischen den Schulterblättern konzentrieren muss, um die zweifache Stufe zu erreichen. Daraufhin verwandelt sich Caulifla in den zweifachen Super-Saiyajin.[1]

Nachdem ihre Existenz nach dem Turnier der Kraft wiederhergestellt worden war, beschließt sie zusammen mit Kale und Cabba zu trainieren damit sie den Dreifachen Super-Saiyajin erreichen konnte.

Geschichte

Dragon Ball Super

Pre-Dragonball Super

Caulifla hört sich Cabbas Angebot an

Caulifla wurde auf dem Planeten Salad, der im 6. Universum immer noch existierte, geboren. Irgendwann später wurde sie Anführerin einer Saiyajin Gang unter denen auch Kale ist.

Universum Survival Saga

Im Auftrag von Champa versucht Cabba für das bevorstehende Turnier der Universen potenzielle Teilnehmer seines Völkes zu rekrutieren. Dabei sucht er auch, auf Rat seines alten Lehrmeisters Renso, dessen jüngere Schwester Caulifla auf. Caulifla zeigt wenig Interesse an dem bevorstehenden Turnier und der Gefahr das das 6. Universum ausgelöscht werden konnte. Erst durch Cabbas vorgeführte Super-Saiyajin Verwandlung, und durch die Teilnahme am Turnier die Möglichkeit zu bekommen diese Form auch zu erreichen und dabei noch stärker zu werden, willigt sie ein.


Caulifla gegen einen Sadal-Soldaten

Im Manga: Als zwei Soldaten des Sadal Defence Force durch ihr Gebiet fahren obwohl sie das liebe nicht sollten, werden sie von Caulifla, die deren Fahrzeug mit ihren Fuß stoppt, und ihrer Bande abgefangen. Während ihre Leute die Lebensmittel aus den Wagen nehmen, findet Caulifla selber einen anhänge der für König Sadal bestimmt war. Als einer der beiden Soldaten sie daraufhin angreift kann sie ihn ohne Mühe besiegen und geht mit ihren Leuten wieder zurück zu ihrer Höhe wo die Lebensmittel an andere Saiyajins verteilt wird. Und trifft dort auf Cabba der nach Kämpfen für das bevorstehende Turnier sucht und sie deswegen anspricht. Beide gehen daraufhin nach draußen wo sie gegeneinander kämpfen wobei Caulifla leichtes Spiel mit Cabba hat bis dieser sich zum Super-Saiyajin verwandelt und sich den Anhänger den seine Gegnerin sich genommen hatte an sich nimmt. Unter der Voraussicht ebenfalls diese Form zu erlangen stimmt Caulifla schließlich zu beim Turnier der Kraft teilzunehmen. Den Anhänger den Kale Cabba kurz darauf wieder abnimmt und ihre Chefin abnimmt lehnt Caulifla allerdings ab und lässt ihn Cabba wieder zurückgeben. Es gelingt ihr (Im Manga nicht gezeigt) kurz darauf die Super-Saiyajin zu erlangen.

Es dauert nicht lange, da versucht Cabba ihr beizubringen, den Super-Saiyajin hervorzurufen. Allerdings scheitert sein Versuch sie mit Beschimpfung zu einer zornigen Verwandlung zu bringen kläglich. Unkonventionell wie die Saiyajin des 6. Universums sind, schafft es das Mädchen schließlich durch das "Kribbeln zwischen ihren Schulterblättern" die sagenumwobene Form zu erreichen.

Caulifla erklärt Kale die verwandlung zum Super-Saiyajin

Caulifla zeigt sich nicht als besonders glücklich wie Cabba ihrem Schützling Kale die Form nahebringen will. Nachdem diese einen emotionalen Durchbruch erleidet und in die legendäre, geradezu monströse Gestalt eines Super-Saiyajin wechselt, wie sie sie nie zuvor gesehen haben, müssen sie erstmals versuchen, die randalierende Kale zur Vernunft zu bringen. Sie selbst sind zwar nicht stark genug dafür, doch immerhin wächst Caulifla über sich hinaus und gelangt in die nächste Stufe.

Caulifla Kale Cabba Manga.jpg

Im Manga: Nachdem es ihr gelungen war die Super-Saiyajin Form zu erreichen reist sie zusammen mit Kale und Cabba in dessen Raumschiff und fragt warum Kale am Turnier teilnehmen soll. Da sie obwhl sie sehr talentiert ist noch einen langen Weg vo sich habe. Cabba, der Kales Potenzial bemerkt hatte, antwortet darauf sie so viele Kandidaten wie möglich für ihr Team. Caulifla reicht das als Erklärung und muntert Kale damit auf das Turnier wie eine At Urlaub zu sehen


Kurz bevor es zur Welt der Leere wo das Turnier stattfindet weitergeht, erhält sie genau wie Kale in Champas Palast von diesem einen Potara-Ohrring mit der Aufforderung diese als letzte Trumpfkarte im Turnier einzusetzen.

Als sie mit ihrem Team in der Welt de Leere eintrifft wo das Turnier stattfindet trifft sie hiebei auf die Saiyajins des 7.Universums. Ihr erstes Aufeinandertreffen mit Goku verläuft nicht besonders glimpflich - Caulifla gefällt Gokus Art und seine Rolle im Turnier nicht, auch, wenn er sie als gleichgesinnte erkennt. Dies ändert sich wenig später, als sie während ihrer ersten Kämpfe die enorme Macht des Super-Saiyajin Blue sieht.

Caulifla beschützt Kale

Eine Zeit lang kämpft sie im Turnier normal vor sich hin. Sei es, dass sie den Yadrater zurechtstutzt oder Kale hilft. Doch schließlich kreuzen sich doch wieder ihre und Gokus Wege und es kommt zur Diskussion.

Zwar glaubt Goku nicht, dass sie schon bereit ist, diese Stufe zu erreichen, doch er zeigt sich als sehr beeindruckt von ihren Fähigkeiten und führt einen ersten Kampf mit ihr durch. Dabei erklärt er ihr einiges zum Super-Saiyajin, wie Vegeta einst bei Cabba. Er macht ihr klar, dass der Ultra-Saiyajin eine mächtige, aber langzeitig ineffiziente Form ist und verhilft ihr, ihren zweifachen Super-Saiyajin zu kontrollieren.

Frauen-Power: Duell gegen die Pride Troopers!

Da Goku und sie völlig in ihrem Kampf vertieft sind und Kale von ihrem Minderwertigkeitskomplex eingenommen wird, wird Caulifla erneut aus den Kämpfen gerissen, als die legendäre Berserkerin erneut erwacht. Nicht nur kümmert sie sich um Kale nach der Ruhigstellung seitens Jiren, sie kämpft mit ihr auch gegen die Pride Troopers. Dabei verhilft sie mit ihrem Wesen Kale in die Super-Saiyajin-Form und auch ihre legendäre Verwandlungsstufe zu kontrollieren - ein Sieg auf ganzer Linie, denn die Troopers haben keine Chance.

Nach dem Kampf zieht sie sich mit Kale, die durch ihre Verwandlung nochmal bewusstlos geworden war, von dem Kampfplatz zurück. Sie verabschiedet sich von Son Goku und den anderen und die beiden Saiyajins können ihre Freude vor ihrem bevorstehenden richtigen Kampf nicht wirklich verbergen.

Caulifla und Kale sehen zum ersten mal den Super-Saiyajin Gott.

Nachdem sie einen sicheren Platz für sich und Kale gefunden hat. Sehen Caulifla und ihr Schützling zu wie Hit gegen den Pride Trooper Dispo kämpft. Caulifla lässt keine Zweifel aufkommen das sie glaubt das Hit seinen Gegner besiegen wird, ist aber über die Entwicklung des Kampfes wo Hit ganz schon einstecken muss, aber doch überrascht. Als ihr Teamkollege dann gleichzeitig gegen zwei Gegner kämpft, will Caulifla in ihrem, noch vom letzten Kampf, etwas erschöpften Zustand Hit beistehen. Bevor das aber passiert, taucht Son Goku am Ort des Geschehens auf und die beiden Saiyajins sehen zum ersten mal die Super-Saiyajin Gott-Form. Und werden Zeuge wie Goku und Hit gegen die beiden Pride Troppers kämpfen Kunshi aus den Ring werfen und Dispo gezwungen ist sich zurückzuziehen.

Als kurz darauf Jiren gegen Son-Goku antritt, fühlt sie die Kampfkraft die von diesem ausgeht und fragt Kale ob sie das auch spüre was diese bejaht. Beim darauffolgenden Kampf von Goku gegen Jiren muss die immer noch rastende Caulifla zusammen mit Kale miterleben, wie der Saiyajin den Ultra-Instinkt erreicht. Weder sie, noch ihre Kameradin können dabei glauben, was sich da vor ihren Augen abspielt.
Caulifla, Cabba und Kale kämpfen weiterhin für ihr Universum.
Nach Son-Gokus erfolglosen finalen Angriff auf Jiren und der Auflösung seiner neuen Form, beobachtete Caulifla wie ihr Teamkamerad Hit gegen Jiren kämpfte trotzt seiner Zeitsprung-Technik immer wieder treffer aber selber keinen Schlag landen konnte.

Als es für Hit dann immer schlechter aussieht will sie wieder in den Kampf eingreifen,wird aber von Cabba zurückgehalten der vermutete das Hit einen Plan verfolgte. Was sich auch bewahrheitete, als Hit Jiren in einen Käfig aus Zeit gefangen hielt. Wovon die Saiyajin-Frau ziemlich begeistert war. Und nahm zusammen mit Cabba und Kale Hits Anweisung entgegen, gegen die anderen verbliebenen Kämpfer des Turniers zu kämpfen während sich dieser weiter um Jiren kümmerte. Trotzdem müsste sie und ihre Teamkameraden später das ausscheiden von Hit durch Jiren mit ansehen.

Caulifla und Kale. Ein eingespieltes Team

Als schließlich verkündet wird das die hälfte der 40 Minuten des Turniers vergangen sind trifft sie zusammen mit Kale, mit der sie zusammen noch etwas abseits ihre Kräfte schont, auf Monna die die beiden Saiyajin Frauen zum Kampf auffordert. Bevor es aber zu einem Eins-gegen-Eins Kampf zwischen dieser und Caulifla kommt, taucht Cabba auf der sich darum kümmern will. Was von Caulifla gar nicht gut aufgenommen wird, da sie sich die Gegnerin vorknöpfen wollte. Nach Cabba und Kales Argumente das es wichtigere Gegner als Monna gibt, dann aber nachgibt und sich mit Kale von Cabba und seiner Gegnerin entfernt. Ihm aber noch zuruft ja nicht zu verlieren. Nachdem sie ihre volle Kraft wiedererlangt hat, kommt sie Son-Goku der von seinem letzten Kampf mit Jiren immer noch geschwächt ist und Probleme mit Borareta, Koitsukai und Pancea hat zu Hilfe und befördert jeden dieser drei Kämpfer mit einer Attacke von sich und Son-Goku weg.

Schönen Dank für den Ringout, Kafla!

Als sich dieser bei ihr bedankt, erklärt sie ihm das sie dank Cabba ihre volle Kraft wiedererlangt hat, verwandelt sich vor ihm wieder zum Zweifachen Super-Saiyajin. Ein kampf entbrennt und Caulifla will sich unbedingt den dreifachen Super-Saiyajin beibringen lassen. Zu ihrem Pech jedoch ist Son Goku selbst aus der Puste zu gut für sie, um überzeugt zu werden, dass sie es wert ist, dass man es ihr beibringt. Schnellstens muss sie allerdings ihre inneren Talente mobilisieren und besser im Kampf gegen Goku werden - was ihr auch gelingt.Noch brisanter wird es, als Goku will, dass Kale und sie zusammen gegen ihn kämpfen - nichts einzuwenden, möchten sie meinen, denn mit dem Teamwork der beiden sollte Goku durchaus Probleme haben - was sich allerdings nur minder zeigt. Bei den kombinierten Angriffen der beiden Saiyajin-Frauen blieb es Son-Goku sogar nichts anderes übrig den Dreifachen Super-Saiyajin kurzzeitig freizusetzen um den Angriff zu entgehen ehe die Form sich wieder auflöste. Mit Kale in ihrer legendären Gestalt dennoch nicht gegen Goku , der inzwischen wieder seine Super-Saiyajin Gott-Form wiedererlangt hat, gewachsen. Als ihr und Kale beinahe das Aus droht, greifen die beiden letztlich zum Trumpf: Sie fungieren als Fusions-Komponenten für Kafla. Und es gelingt ihnen dem drohenden Ausscheiden zu entgehen.

Was ihnen aber nicht gerade hilft da Zu ihrem großen Bedauern sie und Kale noch ein allerletztes Mal während des Kampfes auftauchen: Und zwar als Kafla defusioniert, nachdem die Potara zerbrechen und sie von Gokus Kame Hame-Ha weggeschleudert wird. Damit nehmen die beiden Mädchen ihrer Fusion die Arbeit ab und scheiden an ihrer statt aus dem Turnier aus.

Trotzt allen gut gekämpft

Während Kale sich bei Champa und Fuwa für ihr Ausscheiden entschuldigt, ruft Caulifla Son-Goku aufgebracht zu das sie ihn schlagen werde. Sie muss schließlich von der Tribune den Rest des Turnieres zusehen wie ihre Teamkollegen gegen die anderen Teilnehmer kämpfen.

Dabei feuert sie Pilina und Saonel die die letzten Mitglieder ihres Teams an weiterzukämpfen, nicht allerdings ohne ihnen Prügel anzudrohen wenn sie verlieren. Was diese mit einem gequälten lächeln zu Kenntnis nehmen. Als die beiden dann trotzt eines harten Kampfes schließlich ausscheiden steht Caulifla zusammen mit Kale neben ihnen und gratulierten ihnen für ihre leistung, was sie aber nicht daran hindert ihr versprechen war werden zu lassen. So verwandelt sie sich in ein Super-Saiyajin und jagt den beiden Namekianer die vor ihr abhauen hinterher um sie sich vorzuknöpfen, bis sie,ihre ganzen Kameraden, Ihr Universum und die Götter von den beiden Zen-Ohs ausgelöscht werden.

Caulifla Kale und Cabba nach dem Turnier


Sie wird später mitsamt den gesamten Bewohnern des 6. Universums durch den Wunsch von C17 mit den Super Dragon Balls wiederbelebt.[2]

Gleich nachdem sie wiederbelebt wurde, erscheint sie mit ihren Teamkollegen und Champa in dessen Palast, wo sie zunächst Kale fröhlich umarmt und diese anschließend kräftig durchschüttelt. Daraufhin schleppt sie diese mit zu Cabba, denn Caulifla auffordert mit ihnen zu trainieren, damit sie den dreifachen Super-Saiyajin erreichen können.

Super Dragon Ball Heroes (Anime)

Trivia

  • Caulifla wurde von Akira Toriyama entworfen, nachdem Toei Animation die Popularität Brolys angesprochen und daraufhin Kale kreiert hat. Sie wurde daher als zusätzlicher Charakter des Autors nachfolgend zu einer Idee des Anime-Studios entworfen. Das Anime-Studio beschloss daraufhin, Kale und Caulifla miteinander zu verknüpfen.[3]
  • Sie ist die erste Weibliche Super-Saiyajin im Dragonball Super Anime. Die einzige Ausnahme bilden Saiyajins aus Anime-Trailern für Dragon Ball Heroes. Tatsächlich hat man vor ihrer Verwandlung im Teaser zur Universal Survival-Arc auch Kales an Brolys Legendäre Super-Saiyajin-Form erinnernde Verwandlung auch bereits gesehen. Chronologisch verwandelt sich Caulifla allerdings in der Serie zuerst.
  • Cauliflas Name ist ein Wortspiel für das japanischen Wort Blumenkohl.
  • Sie hat als einzige ihre Super-Saiyajin Form nicht durch Wut sondern durch Konzentration freigesetzt.
  • Auch ist sie der erste Weibliche Saiyajin (bzw. der erste Saiyajin aus dem sechsten Universum) der den Zweifachen Super-Saiyajin erreicht hat und das eine Folge nachdem sie die erste Stufe erreicht hatte. Und auch die Ultra-Saiyajin-Form erreicht hat.
  • Son-Goku meint das er und Caulifla sich ähnlich sind.
  • Bei seinem ersten Eindruck von ihr hat Whis sie als Raufbold bezeichnet.
  • Cauliflas erreichen der Super-Saiyajin Stufe wurde im Manga bisher noch nicht gezeigt.
  • Sie und Obuni sind neben den Mitgliedern des 7. Universum (Team), Teilnehmer vom Turnier der Kraft die nachweislich Familienmitglieder/Geschwister haben.

Referenzen

  1. Dragon Ball Super - Episode 100
  2. Dragon Ball Super - Episode 131
  3. Dragon Ball Offizielle Seite - Interview mit Takami&Nakamura zum "Dragon Ball Super"-Anime (9. März 2019)