Baata

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Charakter
Baata DBZ.png

ProfilansichtGesamtansicht

Name
Name Barta (Manga und Anime), Baata (Videospiele)
Japanisch バータ, Bāta
Daten
Spezies unbekannt
Herkunft unbekannt
Kampfkraft 70.000
Synchronisation
Deutscher Sprecher Gerald Schaale
Japanischer Seiyuu Kishino Yukimasa
Erster Auftritt
Zu finden in Manga

Baata oder im Manga auch Barta genannt, ist ein Mitglied des Ginyu-Sonderkommandos zu welchem unter anderem auch Guldo, Rikoom, Jees und ihr Anführer Ginyu gehören. Er ist der schnellste und größte Kämpfer im Team. Am Anfang glaubte er noch, dass er der schnellste Kämpfer des Universums sei, als er aber dann auf Son Goku traf und gegen ihm nicht mithalten konnte, war er anderer Meinung. Er kämpfte zusammen mit Jees gegen Son Goku und sie feuerten den Crusherball auf ihm ab. Die Attacke aber zeigte keine Wirkung. Er wurde schließlich von Son Goku außer Gefecht gesetzt und danach von Vegeta getötet.

Erscheinung

Baata hat ein leicht reptilartiges Aussehen mit bläulich-violetter Haut mit vielen kleinen Flecken und rote Augen ohne pupillen. Dazu ist er mit seinen Körperbau der größte des Ginyu-Sonderkommandos

Er trägt die typische Kampfrüstung die in Freezers Armee getragen wurde in Schwarzer Farbe aber mit dem Zeichen des Ginyu-Sonderkommando auf der Brust. Dazu mit einer schwarzen Hose, weißen Stiefeln und einem grünen Scouter

Persönlichkeit

Baata ist auf seine Kampfkraft aber noch mehr auf seine Schnelligkeit stolz dazu liebt er es sich wie seine Teamkollegen in speziellen Posen zu werfen um so Cool rüber zukommen. Weshalb er ziemlich sauer war als Guldo von Vegeta getötet worden war.

Allerdings kann er es schwer verkraften wenn jemand schneller ist als er, so bezeichnete er Son-Goku als Lügner als der ihm sagte das er ein Saiyajin und da Baatas Meinung nach Saiyajins niemals so schnell sein konnten.

Im Kampf setzt er aber nicht nur auf rohe Kraft sondern denkt auch taktisch so wollte er mithilfe eines Angriffes von Jeezes Crusher Ball Son-Goku zu einem Ausweichmanöver verleiten um diesen dann erfolgreich angreifen zu können oder durch seine ständigen Angriff Son-Goku durch dessen ständiges ausweichen ermüden um dann richtig zu zuschlagen.

Wie viele andere in der Freezer Armee vertraut auch Baata sehr auf die Angaben des Scouters, so war er von Vegetas Kampfkraft in dessem Kampf gegen Rikoom beidruckt. Aber die Angabe von Son-Gokus 5.000 fand er ziemlich lachhaft, weshalb er ironisch meinte das Rikoom lieber abhauen sollte. Das änderte sich auch nicht als Rikuum von dem Saiyajin besiegt wurde, da er sich sicher war das Son-Goku nur Glück gehabt hatte und nicht durch Können gesiegt hatte. Weshalb er in seinem und Jeezes Kampf gegen Son-Goku es nicht begreifen konnten das sie solche Schwierigkeiten mit Son-Goku hatte obwohl seine werte so niedrig waren und Baata kurz darauf von diesem besiegt wurde.

Kraft und Fähigkeiten

Von seiner Kampfkraft steht Baata auf einer Stufe mit Rikoom und Jeeze, was ihn in die Reihen Des Ginyu-Sonderkommandos gebracht hatte und mit diesen beiden die Kraftvolle Mitte bildet. Obwohl er von großen Körperbau ist und viel Angriffsfläche eigentlich bietet war er deswegen in einem Kampf noch nicht in Schwierigkeiten geraten. Da sein Kampfstil besonders auf Schnelligkeit liegt.

Während er im Manga keine Ki-Angriffe eingesetzt hatte zeigt sich das er in der Lage ist diese einzusetzen, wie er es im Kampf gegen Tenshinhan im Jenseits gezeigt hatte. Und er setzt sehr stark auf Nahkampftechniken wie er es bei seinem Kampf mit Son-Goku zeigt.

Und wenn er mit seinem Kameraden Jeeze ein Team bildet, sind die beiden durch ihre eingespielte Teamarbeit ein sehr gefährliches Duo.

Geschichte

Dragonball Z

Freezer-Saga

Nach dem Tod

Diese Information stammt aus einem Dragonball-Film: Liste der Dragonball‑Movies
Er taucht im DBZ Movie 12 unter Freezers Kommando auf. Flieht jedoch dann vor Son Gohan.