Top



Son Goku vs. Toppo

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kampf Son Goku vs. Toppo ist der 15. Kampf des Dragonball Super-Protagonisten Son Goku und sein zweiter im Verlaufe der Universum Survival Saga.

Prolog

Son Goku reist zu Zen-Oh um sein Wunsch des Multiversums-Martial-Arts-Turniers in Bewegung zu bringen. Die beiden Zen-Ohs stimmen dem Vorschlag zu und beschließen ein Martial-Arts-Turnier auszurichten. Weil die Zen-Ohs zu der Ansicht gekommen sind, dass zu viele Universen existieren, dient dieser Wettstreit zum Leidwesen der Sterblichen dazu, die Anzahl der Universen "zu verringern", indem die Verlierer des Turniers ausgelöscht werden. Da der Zen-Oh aus der Alternativen Zeit beim Turnier von Beerus und Champa nicht gegenwärtig war, wird ihm zu Liebe eine Art Vorturnier ausgerichtet, bei dem das siebte Universum mit drei Kämpfern gegen die drei Teilnehmer des neunten Universums antritt. Nachdem das siebte Universum dieses gewinnen konnte, betrat Toppo, ein Kämpfer des elften Universums plötzlich den Ring.[1] Kai, der Kaioshin des elften Universum bittet Zen-Oh um einen Gefallen: Er bewundert Son Goku und möchte sehen, wie der Saiyajin sich gegen einen ihrer Kämpfer schlägt. Zen-Oh gibt daraufhin die Erlaubnis.

Der Kampf

Goku vs Hero of Justice Toppo.

Son Goku transformiert sich sogleich zum Super-Saiyajin und fordert seinen Gegner auf anzugreifen. Toppo will Goku nicht vergeben, dass er durch seinen Wunsch alle anderen Universen in Gefahr gebracht habe. Der Anführer der "Pride Troopers" nimmt zahlreiche Posen ein und erklärt, dass seine Fäuste Böse ausschalten werde. Folglich stürmt er zum Saiyajin. Doch statt frontal zu attackieren, begibt er sich in die Luft, landet auf Gokus Schultern und vollstreckt seinen Justice Tornado. Goku kann sich aber befreien, bevor der Pride Trooper den Saiyajin in eine Säule befördert. Am Boden folgt der Gegenangriff. Doch der Toppo greift sich den mit dem Justice Crusher den Arm des Saiyajin und kugelt ihn aus.

Der Kämpfer des Universums ist kurz in der Mange, befreit sich aber per Rückwärtsrolle und darauffolgenden Tritt gegen den Kopf Toppos. Der Saiyajin ist nun am Zug, powert sich auf und feuert seine Schläge auf Toppo. Der Pride Trooper weicht trotz seiner Körpermasse spielend aus und versucht erneut Gokus Gliedmaßen zu greifen. Dieser weicht jedoch zurück und muss nun vor den Ki-Bällen des Justice Flash entkommen. Er kontert Toppos letzten Ki-Ball mit einem einhändigen Kamehame-Ha. Etwas erschöpft, als der Rauch sich lichtet, erkennt der Saiyajin nicht, dass sich der Pride Trooper von hinten nähert und seinen Gegner schließlich per Justice Rear Naked Choke in die Mange nimmt.

Das Finale.

Goku droht zerquetscht zur werden und transformiert sich zurück. Bevor Goku aber zerdrückt wird, transformiert er sich stattdessen zum Super-Saiyajin Blue und befreit sich. Toppo erkennt, dass sein Gegner Kraft gespart hat und attackiert. Jedoch weicht der Saiyajin jedem Schlag aus und kontert mit einem Schlag ins Gesicht. Darauf folgen weitere, bis der Pride Trooper hin und her getreten wird. Doch Toppo kann das Momentum wieder ausgleichen und ist Goku in einem rasend schnellem Schlagabtausch ebenbürtig. Beide Kämpfer ziehen die Arena derweil in Mitleidenschaft. Nach einiger Zeit versucht sich Toppo wieder auf Goku zu stellen, doch verfehlt und wird per Doppelkick in einen Krater des Ringes getreten. Goku powert sich auf und lädt ein Kamehame-Ha. Der Pride Trooper will dies per Justice Flash verhindern, doch Goku weicht geschickt aus und landet einen direkten Treffer.

Als der Rauch sich gelichtet hat, erkennt man, dass Toppo den Angriff teilweise geblockt und ertragen hat. Toppo atmet schwer und ist außer sich, dass Goku seine Uniform, das Symbol seiner Pride Troopers, beschädigt habe. Er powert sich auf und will Goku nun die wahre Gerechtigkeit zeigen. Goku tunt seine Super-Saiyajin Blue-Form nun mit den Kaio-Ken. Doch bevor die Kontrahenten attackieren, beendet der Hohe Priester den Kampf, da einer der Kämpfenden bei dieser Intensität sterben könne. Dies würde, dass Turnier ruinieren. Die beiden Zen-Ohs willigen nach kurzen Fragen ein.[2]

Epilog

Toppo verweigert Goku den Handschlag und erklärt, dass der Saiyajin auf seinem aktuellen Level mit ihm ebenbürtig sei, aber kein Gegner für den stärksten Kämpfer seiner Truppe, Jiren "der Graue", sei. Meister Beerus ist indessen sauer, dass Goku nur der so stark sei wie der zweitstärkste Teilnehmer des elften Universums.

Referenzen

  1. Dragonball Super - Episode 081
  2. Dragon Ball Super - Episode 082