Neo-Nr. 17

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffswechsel.jpg Dieser Artikel behandelt den von Dr. Gero und Dr. Mu erschaffenen Maschinenmutanten "Neo-Nr. 17". Für weitere Bedeutungen des Wortes Nr. 17, siehe Nr. 17 (Begriffsklärung).


Charakter
NeueNr.17.png

ProfilansichtGesamtansicht

Name
Deutsch Neo-Nr. 17[1]
Japanisch (新17号, Shin Jūnana-Gō)
Alias ● Der neue Nr. 17[2][3]
● Hell Fighter Nr. 17[4] (ヘルファイター17号, Heru Faitā Jū Nana-Gō)
Englisch Hell Fighter 17
Daten
Geboren 790
Verstorben † 790 (zerstört mit Super-Nr.17)
Status zerstört
Spezies Maschinenmutant
Universum Universum7icon.png 7. Universum
Herkunft Hölle
Beruflicher Status
Fusion/en Super-Nr. 17 (Vereinigung Cyborg/Maschinenmutant)
Zugehörigkeit
Vorgesetzte/r Dr. Gero
Dr. Mu
Synchronisation
Deutscher Sprecher Timm Neu
Japanischer Seiyuu Nakahara Shigeru
Erster Auftritt
Zu finden in Anime (DBGT)
Im Anime DBGT - Episode 042

Neo-Nr. 17 (jap. 新17号, Shin Jūnana-Gō), auch Der neue Nr. 17 oder Hell Fighter Nr. 17 (ヘルファイター17号, Heru Faitā Jū Nana-Gō) genannt, war ein Maschinenmutant, der in der Hölle in Zusammenarbeit von Dr. Gero und Dr. Mu auf Grundlage von Cyborg- und M2-Technologie entwickelt wurde, um Rache an Son-Goku zu nehmen.

Erscheinung

Äußerlich, sogar in seiner Kleidung, gleichte Neo-Nr. 17 C17 volkommen. Er trug eine blaue Hose, die links an der Seite zerfetzt war und ein oranges Schal, sowie blaue Schuhe mit einem zusätzlichen Weiß auf der Zehenkappe. Außerdem trug er einen schwarzen Pullover, auf dem das Zeichen der Red Ribbon Armee abgebildet ist und grüne, gummilose Socken über seine Jeans.

Persönlichkeit

Der neue Nr. 17 wurde in der Hölle konstruiert, deshalb war er ziemlich diabolisch drauf. Er verhielt sich ähnlich wie der damalige C17 aus der Cyborg-Saga. Aber im Gegensatz zu C17 war er grausam und unmenschlich. Weil er in der Hölle erschaffen wurde, wurde er auch "Hell Fighter Nr. 17" genannt. [4]

Stärke und Fähigkeiten

Dieser Nr. 17 hatte die Fähigkeit, alle Kräfte, die im alten Nr. 17 schlummerten zu mobilisieren, oder sich mit ihm zu vereinigen, um zu Super-Nr. 17 zu werden.

Geschichte

Dragon Ball GT

Super Nr. 17-Saga

→ siehe Hauptartikel: Super-Nr. 17 Saga

Seine Erschaffung hatte mehrere Zwecke. So beeinflusste er aus der Hölle C17 und konnte ihn wieder zu einem Werkzeug des Bösen machen. Beide erschaffen daraufhin ein Portal zwischen dem Diesseits und der Hölle, damit nicht nur die Höllenkrieger befreit werden, sondern auch Son-Goku dorthin gelockt werden kann, was auch funktionierte. Der neue Nr. 17 und die beiden Wissenschaftler fliehen daraufhin zur Erde und lassen Goku in der Hölle zurück. Währenddessen beginnt Neo-Nr. 17 mit Vegeta zu kämpfen. Vegeta ist zunächst unbeeindruckt von der Stärke des neuen Nr. 17, bis Dr. Mu und Dr. Gero enthüllen, dass Neo-Nr. 17 nur die Hälfte seiner Kraft genutzt hat. Als dann Neo-Nr. 17 den echten C17 telepathisch herbei fordert, werden die beiden zum ultimativen Cyborg "Super-Nr. 17".[5]

Auftritt in Videospielen

Neo-Nr. 17 ist ein spielbarer Charakter in Dragon Ball Heroes, wo er mit C17 verschmelzen kann, um Super-Nr. 17 zu werden. Außerdem ist er spielbarer Charakter in Dragon Ball Z: Dokkan Battle.

Trivia

Referenzen

  1. Dragon Ball GT, Band 3: Perfect File 2 (2003), S.22, 72 & 89
  2. Deutsche TV-Ausstrahlung: Dragon Ball GT
  3. Dragon Ball GT, Band 2: Perfect File 1 (2003), S.78
  4. 4,0 4,1 Dragon Ball GT, Band 3: Perfect File 2 (2003), 22
  5. Dragon Ball GT - Episode 44 ~ Neo-Nr. 17 und C17 vereinigen sich und werden zu Super-Nr. 17.