GamesWorld-Logo.png

 

Son Goku, Son Gohan, Kuririn und Yajirobi vs. Vegeta

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
AOTM-Header1.png

Vorgeschichte

Nachdem Nappa von Vegeta getötet worden ist kommt es zum Kampf zwischen Son Goku und Vegeta. Son Goku lockte auf Kuririns Wunsch hin, Vegeta von den Leichen der Freunde weg. Somit findet der Kampf in einer Felswüste statt. Es kommt zu einem verbalen Schlagabtausch, ehe beide Kämpfer in Kampfposition gehen.

Der Kampf

Runde 1: Von Anfang an unterlegen

Son Goku kämpft gegen Vegeta


Vegeta ist von Anfang an total überlegen. Son Gokus Attacken zeigen keine Wirkung und Vegeta kann ohne Probleme ausweichen. Als Son Goku die Kaioken einsetzt wird der Kampf ausgeglichener und Son Goku kann Vegeta sogar ein paar mal treffen doch Vegeta macht noch nicht mal ernst und ist trotzdem überlegen. Vegeta setz nun mehr Kraft ein. Vegeta ist viel schneller als Son Goku und kann ihn immer wieder von hinten angreifen. Um Vegetas Attacken ausweichen zu können muss Son Goku die zweifachen Kaioken einsetzen, die immer noch keine Wirkung gegen Vegeta zeigen. Son Goku muss die dreifache Kaioken versuchen, auch wenn es seinen Körper zerstört. Son Gokus Kampfkraft steigt bei der dreifachen Kaioken auf über 21.000. Gegen diese Kraft ist selbst Vegeta machlos. Son Gokus Geschwindigkeit hat sich wie seine Kraft um das dreifache gesteigert. Um den Kampf doch noch für sich zu entscheiden setzt Vegeta seinen Gallic-Strahl ein mit dem er die ganze Erde wegsprengen könnte. Son Goku hat nun die wahl ob er versucht ihn zu parieren, was unmöglich scheint, oder zu fliehen und die Erde ihrem Schicksal zu überlassen. Son Goku versucht tatsächlich den Gallic-Strahl aufzuhalten und bereitet ein Kame-Hame-Ha vor. Das Kame-Hame-Ha und der Gallic-Strahl treffen nun auf einander. Beide scheinen etwa gleich stark zu sein bis Son Goku die vierfachen Kaioken einsetzt und Vegeta in die Atmosphäre schießt.

Runde 2: Ein furchtbares Monster

Vegeta verwandelt sich in einen Weraffen.

Alle denken Son Goku hätte es geschafft, doch Vegeta kann dem Strahl entkommen und sucht nach dem Mond der Erde, den Piccolo aber schon zerstört hat. Vegeta landet wieder auf der Erde und zeigt Son Goku, dass er einen eigenen Mond mit hilfe eines Powerballs schaffen kann. Als dieser Mond, der die Strahlung von 17.000.000 Xenon übersteigt, schließlich am Himmel steht zeigt Vegeta seine Weraffengestalt. Son Goku merkt jetzt, dass er damals der Riesenaffe war der seinen Großvater Son Gohan zertrampelt hatte. Son Gohan und Kuririn spüren diese Kraft und kehren um, um Son Goku zu helfen. In dieser Form ist Vegeta nun zehnmal so stark wie vorher und Son Goku total überlegen. Seine Geschwindigkeit hat ebenfalls stark zugenommen. Um jetzt eine Genkidama vorbereiten zu können, setzt Son Goku schnell Tenshinhans Sonnenblitz ein. Doch es gelingt Vegeta Son Goku zu stoppen und dieser ist nun völlig am Ende. Vegeta zertritt Son Gokus Beine und will ihn mit einem Finger zerquetschen. Mit seiner letzten Kraft schießt Son Goku Vegeta einen Energiestrahl ins Auge. Vegeta packt Son Goku mit beiden Händen und zerdrückt ihn.

Runde 3: Dringende Hilfe

Yajirobi schneidet den Schwanz ab...

Kuririn und Son Gohan treffen jetzt bei dem Kampf ein und Kuririn versucht mit einem Energiediskus Vegetas Schwanz abzuschneiden, doch Vegeta hatte ihn längst bemerkt und kann locker ausweichen. Vegeta will jetzt Son Goku den Gnadenstoß geben doch in dem Moment kann Yajirobi ihm den Schwanz abschneiden. Nun kämpfen Kuririn und Son Gohan gegen Vegeta, haben jedoch keine Chance. Als Vegeta immer wieder auf Son Goku eintritt bekommt Son Gohan einen Wutanfall und ist sogar für kurze Zeit stärker als Vegeta. Während Son Gohan und Vegeta kämpfen, gibt Son Goku die Energie, die er für die Genkidama gesammelt hat, an Kuririn weiter. Meister Kaio meldet sich bei Kuririn und sagt ihm, dass er einfach auf die böse Energie zielen muss. Gerade als Kuririn ihn im Visier hat schreit Yajirobi, dass er endlich feuern soll und Vegeta bemerkt ihn. Kuririn wirft sie trotzdem doch Vegeta kann ausweichen. Die Genkidama fliegt direkt auf Son Gohan zu. Son Goku sagt Son Gohan, dass er die Kugel abprallen lassen kann, weil er eine gute Seele hat. Son Gohan macht dies und die Genkidama erwischt Vegeta doch noch voll.

Runde 4: Zu früh gefreut

Alle feiern schon, dass es endlich geschafft ist als Vegetas "Leiche" auf die Erde fällt. Doch Vegeta lebt noch. Er kann sich zwar kaum noch bewegen doch er ist den anderen immernoch überlegen.Plötzlich sieht er, dass Son Gohan wieder einen Schwanz hat und sich in einen Wehraffen verwandeln kann. Als er ihn töten will kommt plötzlich Yajirobi mit seinem Schwert und greift Vegeta an. Während Vegeta mit Yajirobi kämpft sagt Son Goku zu Son Gohan, dass dieser in den Mond gucken soll. Son Gohan verwandelt sich und Vegeta hat erstmal keine Chance, doch es gelingt ihm Son Gohan den Schwanz abzuschneiden. Son Gohan fällt genau auf Vegeta und dieser ist so verletzt, dass er den Rückzug antreten will.

Das Ende: Rache!

Vegeta kriecht zu seiner Raumkapsel. Kuririn schnappt sich Yajirobis Schwert und hat die Chance Vegeta zu töten, doch Son Goku bittet ihn Vegeta gehen zu lassen, was Kuririn schließlich auch macht.

Son Goku, Son Gohan, Kuririn und Yajirobi vs. Vegeta


Sieger: Son Goku, Son Gohan, Kuririn und Yajirobi