GamesWorld-Logo.png

 

Rikoom

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bösewicht
Rikoom.jpg

ProfilansichtGesamtansicht

Namen
Name Rikoom
Japanischer Name リクーム
Daten
Verstorben † 762
Geschlecht Männlich ♂
Zugehörigkeit
Organisation Ginyu-Sonderkommando
Rang Mitglied
Japanischer Seiyuu Kenji Utsumi
Seiji Sasaki
(Dragonball Kai)
Auftritt
Zu finden in Manga, Anime
Im Manga Band 23; Kapitel 272
Im Anime Episode 61

Rikoom ist Mitglied des Ginyu-Sonderkommandos zu welchem unter anderem auch Guldo, Baata und Jees gehören. Auf dem Planeten Namek kämpfte er gegen Kuririn, Son Gohan und Vegeta, welche er allesamt besiegte. Selbst Vegeta war chancenlos, der den Kampf gegen Guldo mit Leichtigkeit gewonnen hatte. Er beherscht verschiedenes Attacken, welche fast alle mit den seinem Namen beginnen. Als er gegen Son-Gohan kämpftem setzte er die Rikoom Bombe ein. Aber als Son-Goku kam, hatte er keine Chance. Son-Goku besiegte ihn mit einem Schlag nachdem Rikoom seine Deckung vernachlässigt hatte und den Saiyajin gerade angreifen wollte. Son-Gokus Schlag war sehr effektiv und schnell. Er wurde zwar von Son-Goku am Leben gelassen, jedoch später von Vegeta getötet. Im Jenseits kämpfte er gegen Yamchu, wurde jedoch dank Yamchus intensivem Training bei Meister Kaio besiegt.

Verschiedenes

  • Rikoom ist, wie alle Mitglieder des Ginyu-Sonderkommandos, nach einem Milchprodukt benannt. Sein japanischer Name "リクーム/Rikuumu" ist ein Anagramm von "クリーム/kuriimu", was die japanische Schreibweise von "cream" also "Sahne" ist.
  • Wie alle anderen Mitglieder des Ginyu-Sonderkommandos steht auch er auf Posen.
  • Er ist das zweitgrößte Mitglied im Ginyu-Sonderkommando.