GamesWorld-Logo.png

 

Planet Monmasu

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planet
Planet Monmasu.jpg
Name: Planet Monmasu
Name in Kana: Wakusei Monmāsu
Name in Romaji: 惑星モンマース
Geographie
Universum: 7. Universum
Quadrant: {{{quadrant}}}
Eigenschaften
Temperatur: warm und trocken
Schwerkraft:  ???
Hauptbestandteile: Sauerstoff
Population
Staatsoberhaupt: {{{Staatsoberhaupt}}}
Einwohner (Rasse): Riesen
Heimat von: Riese
Besucher: {{{besucher}}}
Tiere: {{{tiere}}}
Informationen zum Anime/Manga
Zufinden in: Anime (nur GT)
Ertes erscheinen: DBGT - Episode 06

Der Planet Monmasu (jap. 惑星モンマース, Wakusei Monmāsu)[1] ist ein grüner Planet. Er ist der Heimat der Riesen und verfügt über keinerlei Umweltverschmutzung. Wieso die Lebewesen hier größer sind als anderwo ist unbekannt. Wie bei Imegga sind seine Koordinaten nicht genannt worden, ist aber der zweite Planet, den Son Goku, Trunks, Pan und Gill auf ihrer Suche nach den Ultimative Dragon Balls besuchen. Das Design dieses Planeten und den Riesen wurden von Akira Toriyama selbst entworfen.

Das Klima

Monmasu ist ein warmer und beinahe schon subtropischer Planet. Er verfügt über 0 % Umweltverschmutzung und erinnert sehr an Little Garden in One Piece. Monmasu verfügt über üppige Vegetation und ein guten Anteil an Tieren.

Wirtschaft und Politik

Monmasu ist kein industrieller Planet und verfügt so über keine Marktwirtschaft oder einen Herrscher. Jedes Lebewesen hat sich hier auf seine Umgebung und seine Umwelt eingestellt.

Die Bewohner

Monmasu ist ein Planet der Riesen. Verglichen mit den Menschen oder den Tieren auf der Erde ist hier jedes Lebewesen hundertmal größer. Warum genau dieser riesige Wachstum herrscht ist nicht bekannt.

Trivia

Monmasu entworfen von Akira Toriyama (Weekly Shōnen Jump #52, 1995)
  • Son Goku half hier einem Riesen bei seinen Zahnschmerzen, indem er den kaputten Zahn mit einem Kame-Hame-Ha weg schoss, weil sich darin der Ultimative Dragon Ball mit vier Sternen (Sixingqiu) befindet befand.[1] Zudem wurde Pan mit einer Bienenkönigin verwechselt, weil sie sich mit den Blüten einen Bienenkostüm zusammenschneiderte. Die richtige Bienenkönigin wäre beinahe von einer Spinne gefressen worden, wurde aber von Son Goku und Trunks gerettet.
  • Der Name kommt von "Manmosu" (Mammut), dem riesigen Elefanten der Urzeit.[2]

Referenzen

  1. 1,0 1,1 Dragon Ball GT Perfect File 1 (1997), S.95
  2. Dragon Ball GT Perfect File 1 (1997), S.53