GamesWorld-Logo.png

 

Namek

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Planet
Namek.JPEG
Name: Namek
Name in Kana: ナメック星
Name in Romaji: Namekku-sei
Geographie
Universum: Universum 7 (zerstört)
Quadrant: wahrscheinlich Östlicher oder Westlicher Quadrant
Sonnen: 3
Koordinaten: 9045YX
Eigenschaften
Temperatur:  ???
Schwerkraft: unbekannt
Hauptbestandteile: Stickstoff, Sauerstoff
Population
Staatsoberhaupt: {{{Staatsoberhaupt}}}
Einwohner (Rasse): Namekianer
Heimat von:
Besucher: {{{besucher}}}
Tiere: {{{tiere}}}
Informationen zum Anime/Manga
Zufinden in: Manga / Anime
Erstes erscheinen: Manga: Band 21, Kapitel 243
Anime: DBZ - Episode 040


Namek (jap. ナ メ ッ ク 星, Namekku-sei)[1][2][3] war ein Planet, der im 7. Universum existierte. Der Planet befand sich in einem Dreifach-Sternensystem,[4] die Koordinaten des Planeten lauteten dabei: 9045YX in Richtung SU83.[5] Es ist der ursprüngliche Heimatplanet der Namekianer.

Der Planet wurde von Freezer am 24. Dezember, im Jahr 762 zerstört. Mit Hilfe der Dragon Balls konnte ein neuer Planet erschaffen werden - Neu Namek. Nach einem längeren Aufenthalt auf der Erde kehrt das Namekianische Volk zurück in ihre neue Heimat.

Bewohner

Auf diesem Planeten wohnen die Namekianer. Als Freezer den Planeten erreicht leben hier noch etwa 100 Namekianer. Diese leben in kleinen Dörfern, dabei befindet sich in jedem Dorf ein Anführer, welcher wiederum dem Oberältesten untergeben ist. Sie leben in kleinen Häusern, die von weißen Material erbaut wurden. Auf den Gebäuden befinden sich meist zwei zusätzliche, in den Himmel ragende, Antennen. Auch Piccolo, Dende und Gott Piccolo kommen von diesem Planeten.

Geschichte

Klimakatastrophe

Der namenlose Namekianer überlebt den Vorfall.

Vor 500-600 gab es auf den Planete Namek einen enormen Klimawandel, welcher beinahe die gesamte namekianisch Rasse ausrottete. Der Grund dafür war die Dürre, Namekianer benötigen Wasser um zu überleben, dieses war aber aufgrund der Dürre nicht mehr auffindbar. Die Klimakatastrophe überlebten nur zwei Namekianer, der Oberälteste selbst und ein namenloser Namekianer, der sich später in Kami und Oberteufel Piccolo aufspaltete. Wie der Oberälteste überlebte ist unbekannt, der namenlose Angehörige wurde kurz vor der Katastrophe mit einem Raumschiff in das Weltall geschickt.

Nachdem sich das Klima gelegt und der Planet wieder bewohnbar war, kehrte der Oberälteste zurück und zeugte die jetzige namekianische Rasse.

Der namenlose Namekianer landete mit dem Raumschiff auf den Planeten Erde und wurde schließlich „Gott“.

Freezers Invasion

Der Planet explosion.

Nach lange Zeiten des Friedens begann die Invasion von Freezer und dessen Gefolgsleuten, die auf der Suche nach den magischischen Dragon Balls waren. Um diese zu finden, zerstörte die Armee Freezers ganze Dörfer und rottet ein Großteil der Bevölkerung aus.

Außerdem entfachte auf dem Planeten der Kampf zwischen Freezer und Son Goku, der fatale Folgen mit sich zog. Um den Saiyajin zu besiegen, griff der Changelin zu allen möglichen Mitteln. So feuerte dieser in den Kern des Planeten einen Energieball. Das Result dieser Prozedur war das Explodieren des Planten Namek.

Ein Teil der namekianische Bevölkerung konnte jedoch mit den Dragon Balls wiederbelebt werden und auf die Erde gesandt werden.

Neuanfang

Datei:Namekboosaga.jpg
Unterstützung für die Erde.

Mit Hilfe der Dragon Balls konnte ein neuer Planet Namek erschaffen werden - Neu Namek. Die namekianische Rasse stand vor einem Neuanfang, der Oberälteste ist verstorben und hat einen neuen Nachfolger bestimmt. Die Dragon Ballls bleiben dem Stamm also erhalten. Nach einem längeren Aufenthalt auf der Erde kehrt das Volk zurück in ihre neue Heimat.

Dende, ein Mitglied des Drachen-Verbands, kehrte auf die Erde zurück und übernahm nach der Verschmelzung Kamis und Piccolos den Posten des „Gottes“.

Es entstand ein Freundschaft zwischen der Allianz der Erde und der namekianischen Rasse. Folgendermaßen ünterstützen die Namekianer die Z-Gruppe im Kampf gegen den Dämon Boo mit ihrer Energie für Son Gokus Genkidama sowie den Dragon Balls des Planeten. Auch in Dragon Ball GT setzten die Namekianer ihre Dragon Balls für die Menschheit ein.


Diese Information stammt aus einem Dragonball-Film: Liste der Dragonball‑Movies

Der Ghetti Stern

Als Son Goku Freezers Bruder Cooler auf der Erde besiegte, kam Cooler auf Namek, um den Planeten zu erobern. Er ließ die Namekianer erneut festnehmen. Der Planet wurde von dem riesigen Ghetti Stern umschlungen. Cooler konnte durch diesen auch wieder leben. Als Vegeta und Son Goku Cooler besiegten, zerstörten sie auch den Ghetti Stern


Verschiedenes

  • Freezer zerstörte den Planeten Namek, durch die Explosion wollte Freezer Son Goku töten, Son Goku überlebte glücklicherweise die Zerstörung. Später aber erfährt man, dass auch Freezer die Explosion teilweise überstand.


Referenzen

  1. Daizenshuu 7 (1996), S.224
  2. Daizenshuu 4 (1995), S.73
  3. Daizenshuu 5 (1995), S.125
  4. Anime - Dragon Ball Z - Episode 053 ~
  5. Dragon Ball-Manga - Auf nach Namek! (Band 21) - Kapitel 243 ~ Die Koordinaten des Planeten werden bekannt gegeben.