GamesWorld-Logo.png

 

Saikyou No Senshi

Aus DragonballWiki
(Weitergeleitet von Mystic Gohan)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saikyou No Senshi
Kein-Bild-dbwiki.png

Anime ◄► Manga

Allgemeines
Name: Der Mächtigste Krieger
Name in Kana:
Name in Romaji: Saikyou no Senshi[1]
Weitere Namen: ■ Ultimate Gohan (アルティメット悟飯, Kyūkyoku Gohan)[2][3]
■ Gohan-Typ (悟飯タイプ, Gohan-Taipu)[2]
■ Mystic-Gohan (Fangemeinde)
Eingesetzt von: Son Gohan
Anwendungen:

Son Gohan

  • gegen Super Boo
  • gegen Piccolo
  • gegen Son Goku
  • gegen unschiedliche Kämpfer im Turnier der Kraft
Technische Daten
Klasse: Krafterweckung
Farbe/n: schwarz
Ähnliche Techniken:
Liste der Attacken/Saiyajin-Stufen
Debüt
Anime: Dragon Ball Z - Episode 256
Dragon Ball Kai - Episode 136
Dragon Ball Super - Episode 088

Der Saikyou No Senshi (dt. Der mächtigste Krieger)[1], auch bekannt als Ultimate Gohan (アルティメット悟飯, Kyūkyoku Gohan)[2][3], Gohan-Typ (悟飯タイプ, Gohan-Taipu)[2] oder in der Fangemeinde als Mystic Gohan ist eine Spezialstufe, die nur von Son Gohan mithilfe des Kaioshin von vor 15 Generationen, der alle ungenutzten Kräfte Son Gohans in einem Ritual von 25 Stunden freisetzte, erreicht wurde.

Erscheinung

Bei diesem Modus verschwindet alles weiche aus der Aura des Anwenders, die Haare stehen etwas höher, steiler, und gewaltiger auf, der Gesichtsausdruck wird Erwachsener, alles Kindliche verschwindet aus dem Körper des Anwenders, es entsteht eine blau-rote Blitzaura um den Anwender herum. Darum ist auch die Rückverwandlung möglich, bei der sich alles normalisiert (auch die Kraft), wobei der Anwender seine Kraft senken kann.

Kraft und Fähigkeiten

In dieser Form war es für Son-Gohan nicht einmal zwingend, sich in einem Super-Saiyajin zu verwandeln.[4] So konnte Son-Gohan es mit Leichtigkeit mit Boo aufnehmen, nachdem dieser sogar Gotenks absorbiert hatte.[5] Eine Verwandlung ist - entgegen vieler Meinungen - laut dennoch möglich, als Son-Goku seinen Sohn fragt, ob sich die beiden als Super-Saiyajins vereinigen sollen.[4] Im Daizenshuu 2 wird sogar offziell bestätigt, dass eine Transformation in eine Super-Sayiyajin-Form grundsätzlich möglich ist.[1] Diese Tatsache wird auch im Film Dragon Ball Z: Resurrection "F" bekräftigt, also sich Super Gohan in einen Super-Saiyajin verwandelt, um Shisami zu besiegen.[6]

Gemäß dem Dragon Ball: Extreme Battle Collection-Buch, ist Gohan im Saikyou No Senshi Modus sogar mächtiger als der dreifache Super-Saiyajin.[7] Somit sind im Dragon Ball Manga (daher Anime-Unterschiede oder potenzielle Erhöhungen wie die Kaioken außer Acht gelassen) nur drei Charaktere stärker als Son Gohan im Saikyou No Senshi Modus, nämlich: Super Boo (nach Absorption von Gotenks), Super Boo (nach Absorption von Son-Gohan) und Vegetto.

Anwendungen

Dragon Ball Z

Son Gohan - Im Ritual vom Kaioshin von vor 15 Generationen

Dieser Modus wurde von Son Gohan erreicht, nachdem er das Ritual mit dem alten Kaioshin vollzogen hatte. Bei diesen Ritual wird die nicht benutzte Energie im Körper freigesetzt.

Son Gohan erreicht den Saikyou No Senshi Modus

Im Kampf gegen Super Boo

Während Super Boo gegen Gotenks kämpft, spürt Boo plötzlich eine starke Kraft, die sich ihnen nähert. Wie sich herausstellt, ist es Gohan, der sich sofort gegen Boo anlegt. Dieser ist wieder aufgewacht und stellt Boo eine große Bedrohung dar. Gohan setzt zum Angriff über und kann Boo gut bekämpfen, während dieser immer wütender wird und seine Attacken einsetzt. Glücklicherweise kann Gohan diese ausweichen und Boo alt aussehen lassen. Als letzter Ausweg sprengt Boo die ganze Gegend in die Luft, in der Hoffnung, dass Gohan dabei stirbt. Doch dieser kann mit Piccolo, Trunks und Goten sich in Sicherheit bringen. Piccolo kann zwar Boo´s Aura nicht spüren, doch Gohan weiß, dass Boo diese verbirgt und etwas im Schilde führt. Nachdem Gohan den Erdengott Dende gefunden hat, kommt ohne jede Vorwarnung Boo plötzlich zu Gohan geflogen, doch der Majin hat die Absicht, gegen Goten und Trunks zu kämpfen. Son Gohan kann Boo locken, woraufhin Trunks und Goten die Chance ergreifen und sich zu Gotenks fusionieren. Gotenks verwandelt sich danach gleich in den dreifachen Super-Saiyajin. Super Boo gelingt es jedoch, Gotenks und Piccolo zu absorbieren, sodass dieser nun mächtiger als zuvor ist.

Nach der Absorption der Beiden, ist nun Super-Boo stärker als Gohan in seinem Saikyou No Senshi-Modus. Der Kampf wird neu aufgerollt und beide kämpfen in der Luft. Gohan kann sich gut verteidigen, doch Boo will den Kampf schnell hinter sich bringen, da in 30 Minuten die Fusion Gotenks zu Ende geht und er deshalb einen großen Teil seiner Kraft verlieren wird. Er beginnt Gohan zu würgen und kann ihn mit einer Ki-Attacke gegen die Felsen schicken. Gohan versteckt sich sofort, um nachzudenken, was er als nächstes tun soll. Er entscheidet sich Boo weiterhin anzugreifen, doch dieser kann ihn überwältigen und schwer verletzen. Gohan ist in Lebensgefahr, doch bevor Boo ihn töten kann, greift Mr. Satan und dessen Hund Beh ins Kampfgeschehen ein, sodass sie Boo ein wenig ablenken können. Gohan kann in der Zwischenzeit eine Attacke für Boo vorbereiten und sie ausführen.

Dragon Ball Super

Training mit Piccolo

Son Gohan vs. Son Goku

Im Turnier der Kraft

Verschiedenes

Abbildung aus Daizenshuu 2[1]
  • Ab Dragon Ball GT dürfte Son Gohans so entstandene Kraft verschwunden sein, da Son-Gohan nicht mehr trainiert und diese Form auch nicht mehr im Kampf eingesetzt hatte.


Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Daizenshuu 2 (1995), S.117
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Dragon Ball Supplemental Daizenshuu: TV Animation Part 3 (1996), S.92
  3. 3,0 3,1 Dragon Ball Budokai Tenkaichi/Raging Blast/Ultimate Blast-Serien
  4. 4,0 4,1 Dragon Ball-Manga - Super Gotenks (Band 41) - Kapitel 502 ~ Son-Goku fragt Son-Gohan, ob sich die beiden als Super-Saiyajins vereingen sollen.
  5. Dragon Ball-Manga - Super Gotenks (Band 41) - Kapitel 497 ~ Son-Gohan ist Boo im Kampf weit überlegen.
  6. Dragon Ball Z: Resurrection "F" (2015)
  7. Dragon Ball: Extreme Battle Collection (2010)