GamesWorld-Logo.png

 

Manga:Son-Gokus Bruder

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Inuse.png Dieser Artikel oder Abschnitt wird gerade bearbeitet. Um New wikipedia favicon.png Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist, oder wende dich an Super-Vegeta.
Manga:Son-Gokus Bruder
Band17.jpg
Band Nr.: 17
Deutscher Titel: Son-Gokus Bruder

Erscheinungstermin: Oktober 1998
Japanischer Titel: ???
In Romaji: ?
Erscheinungstermin: ---

ISBN: 3-551-73309-0
Amazon-Link: Jetzt bestellen!

Kapitelübersicht

193.Der Höhepunkt des Turniers

Im entscheidenen Kampf gegen Son-Goku und Piccolo ist Son-Goku gelähmt auf den Ring des großen Turnieres. Piccolo schießt aus seiner Hand ein Energiestrahl um Son-Goku den Gnadenstoß zu geben. Eine riesen Explosion entsteht und alle halten Son-Goku tot. Piccolo fängt sich an zu freuen, weil Son-Goku ihn nicht mehr aufhalten kann, sein Diktaturreich aufzubauen. Alle haben die Hoffnung verloren, doch Kuririn sieht Son-Goku im Himmel, wie er mit voller Geschwindigkeit auf Piccolo rast. Piccolo ist starr vor Schreck und Son-Goku erwischt ihn, so dass Piccolo außerhalb des Ring landet. Der Schiedsrichter erklärt Son-Goku zum Champion dieses Turnieres. Die Freunde feiern den Sieg über Piccolo und rennen zu Son-Goku um ihn zum Arzt zu bringen.

194. Das Geschenk der Dragon Balls

Son-Gokus Freunde freuen sich über den Sieg von ihn. Yajirobi kommt aus der Erde raus und ist, auch glücklich. Yamchu meine er brauche ein Arzt. In diesem Moment kommt Yajirobi und gibt Son-Goku eine Magische Bohnen und Son-Goku ist fit, springt in die Luft und freut sich das er jetzt ein Champion ist. Alle wundern sich wie das geht. Yajirobi meint die Bohnen wirken heilend. Genau als Gott Piccolo den Gnadenstoß geben will, verhindert er das indem er vor Gott steht. Gott wundert sich warum Son-Goku Piccolo nicht töten darf. Son-Goku sagt, stirbt Piccolo sterbe auch Gott. Gott widerspricht und meint sie sollen ihn mit Hilfe der Dragonballs wiederbeleben. Ein Gott dürfe nicht lügen, meint Son-Goku. Falls Gott sterbe verschwinden die Dragonballs und auch Shenlong, weil er sie erschaffen hat. Muten-Roshi und Tenshinhan sie schockiert und wollen ein Bestätigung der Sache. Gott meint, er habe so etwas böses wie Piccolo verantwortlich. Er habe kein Recht zum Gott. Muten-Roshi entgegnet das ohne die Drangon Balls nie Frieden gäbe und alle sich nie getroffen hätten. Gott fragt Son-Goku, ob Muten-Rushi ein guter Lehrer war. Son-Goku bejaht. Muten-Roshi sagt,er habe nur ein paar Grundlagen beigebracht den schliff gaben ihn Gott und Meister Quitte. Gott gibt Son-Goku ein neuen Kampfanzug. Son-Goku bittet Yajirobi und eine Magischen Bohne und er gibt sie Piccolo. Piccolo ist auf den Beinen und alle schreien in Angst das Son-Goku ein Idiot sei. Piccolo sagt, er nimmt seine Rache noch und fliegt weg. Auf einmal rennt Chi Chi seine neue Frau zu Son-Goku und freut sich das Son-Goku lebt. Gott bietet Son-Goku an, der neue Gott zu sein. Son-Goku lehnt ab,er würde sich im Palast langweilen. Chao-Zu der wieder Gesund ist, fliegt zu Tenshinhan und sie umarmen sich. Son-Goku ruft Jindujun und fliegt mir seiner Fragu weg.

195.Ein ausserirdischer Krieger

Es sind schon fünf Jahre her als Piccolo und Son-Goku gekämpft haben. Eines friedlichen Tages hörte ein Farmer auf seiner Farm ein Geräusche. Ein rieseges etwas raste mit unglaublicher Geschwindigkeit auf die Erde. Der Farmer fragt sich ,ob es ein Meteorit oder ein Ufo. Schnell steigt er in ein Auto und fährt mit voller Geschwindigkeit zum Aufprallpunkt. Vorsichtig geht er mit seiner Flinte zum Krater und stellt fest das es kein Meteorit ist, sondern ein Raumschiff. Ein Außerirdischer der wie ein Mensch aussieht, kommt aus dem Schiff. Als er den Farmer sieht meint er wütend das jemand Namens Kakarott die Erde nicht ausgerottet hat. Mit ein komischen Apparat sieht er das der Farmer eine Kampfkraft von nur fünf hat. Als der Außerirdesche auf ihn zu läuft schießt er mit seiner Flinte. Der Außerirdische fängt die Kuger und knipst sie nur mit seiner Hand zurück. Der Farmer ist tot. Der Apparat meldet in einer Entferung von 4880 ein Lebewesen mit großer Kampfkraft und fliegt sofort dahin, weil er vermutet das es Kakarott seine könnte, aber die Person ist Piccolo. Piccolo bemerkt eine riesige Energie die auf ihn zu rast. Seine erste Vermutung, es ist Son-Goku, aber das ist der außerirdische. Mit sein Apparat findet er herraus Piccolo hat eine Kampfkraft von 322, er meint für ihn kein würdiger Gegner. Piccolo zietert, weil er von der Energie des Typen Angst hat. Piccolo setzt eine Ki-Energie-Attacke an , aber ohne Wirkung. Jetzt will er zum Gegenangriff, doch jetzt spürt er die größte Kampfkraft auf den Planeten Erde. Nun ist er sich sehr sicher, dass es Kakarott sein muss der in einer Entfernung von 12909. Der außerirdische fliegt jetzt zu dieser Kampfkraft. Piccolo geht jetzt auf den Boden und schämt sich für seine Angst. Auf den Weg schreit er, ob Kakarott den Stolz der Saiyajin vergessen hat.

196.Kakarott

Während der außerirdische eine Person Namens Kakarott sucht, treffen sich die Freunde von Son-Goku im Kame Haus. Erst kommt Bulma und begrüßt Muten-Roshi und Krillin und sie bringt zum treffen etwas Kuchen. Krillin fragt Bulma wo Yamchu sei. Sie sagt sie habe ihn nichts erzählt von dem Treffen. Jetzt fragt sie wo Lunch sei. Son-Goku der auf Jindujun erzählt jemanden das,dass Haus Muten-Roshi gehört. Der außerirdische bemerkt das Kakarott mir ein sehr hohen Geschwindigkeit sic bewegt. Son-Goku landet und begrüßt alle. Der Verfolger von Kakarott freut sich das Kakarott sich nicht mehr bewegt. Alle wundern sich warum Son-Goku ein Kind in den Armen hat. Dieser meint das ist sein Sohn Son-Gohan heißt, wie sein Großvater eben. Muten-Roshi,Krillin und Bulma sind schockiert. Bulma fragt nachdem Alter. Son-Gohan beantwortet er sei vier. Bulma bemerkt das Son-Gohan ebenfalls ein Schwanz wie Son-Goku früher hat. Muten-Roshi fragt ,ob sich Son-Gohan bei Vollmond verwandelt. Son-Goku wundert sich was er, damit meint. Muten-Rohsi sagt es ist egal. Krillin fragt ,ob der kleine stark sei. Son-Goku bejaht, aber er erklärt das Chichi ihn nicht erlaube mit Son-Gohan zu trainiern, weil sie meint in dieser Zeit muss man lernen statt kämpfen. Bulma bermerkt das Son-Gohan ein Hut trägt wo der Dragonball mit vier Stern drauf ist. Plötzlich bemerkt Son-Goku eine unglaubliche Kraft die kommt. Es ist der außerirdische Mann. Er sieht Son-Goku an und meint er sei größer geworden und sehe deren Vater ähnlich. Son-Goku und Krillin wundern sich wer dieser Typ ist. Der außerirdische fragt Son-Goku,warum er nicht die Menschheit ausgerottet habe. Krillin geht zum Mann und sagt,das der Typ quatscht redet und er ins Irrenhaus gehen solle. Der Typ schlägt ihn mit sein Schwanz und Krillin geht duch die Wand hindurch. Jetzt wundern sich alle warum der Typ, auch ein Schwanz hat.

197.Son-Gokus Vergangenheit

Der außeriridische nennt Son-Goku Kakarott. Son-Goku wundert sich warum er ihn so nennt. Der Mann fragt Son-Goku ob es sein Kopf angestoßen hat. Son-Goku bejaht. Muten-Roshi bestägit es. Krillin steht wieder auf den Beinen und warnt Son-Goku das der Kerl unglaublich stark sei. Der außerirdische erklärt das Son-Goku auf den Planeten Vegeta geboren ist und Kakarott heißt. Er sei ein Saiyajin und der Typ selbst heißt Radditz,der große Bruder von Son-Goku. Niemand glaubt das. Radditz meint Kakarott wurde her geschickt um die Erde zu zerstören,weil die Sayajin von Eroberung anderer Planten lebt. Sie greifen Planeten an die eine gute Umwelt haben und verkaufen sie sehr teuer. Gibt es auf den Planet strake Krieger kämpfen die Erwachsenen Sayajin gegen sie und wo ist das Volk schwach ist schickt man Babys wie Son-Goku. Außerdem hätte Son-Goku die Erde einfach zerstören können,weil die Erde einen Mond hat. Son-Goku fragt was er mit den Mond meint. Radditz beantwortet und erkärt allen beim Vollmond zeigen die Sayajin ihr wahres Geschicht. Plötzlich bemerkt Radditz das Son-Goku´s Schwanz fehlt,jetzt sei es kein Wunder das Son-Goku sich mit Erdlingen befreunden kann. Jetzt reicht es Son-Goku. Er sei Son-Goku von der Erde und jetzt solle Radditz verschwinden. Leider ginge das nicht ,weil der Planet Vegeta von ein Meteoriten zerstört und alle starben außer vier Sayajin,Son-Goku mit eingezählt. Jetzt wollen sie ein neuen Planeten erboren,doch zu dritt geht es nicht,dann erinnere er sich an Kakarott, um den Planeten zu erobern. Son-Goku lehnt ab und sagt Radditz solle verschwinden. Jetzt will Radditz mit Son-Gohan sprechen,Son-Goku´s Sohn. Son-Goku meint,dass sei nicht sein Sohn,doch Radditz erkennt am Schwanz,dass er der Sohn von Kakarott ist. Langsam geht er auf Son-Gohan zu,doch Son-Goku stellt sich ihn vor dem Weg. Mit nur ein Tritt besiegt Son-Goku und schnappt sich das Kind. Wenn Son-Goku bis Morgen keine 100 Leichen hier stapelt tötet er seinen Neffen.

198.Ein gemeinsamer Feind

Radditz bedroht Son-Goku sein Sohn Son-Gohan zu töten,falls Son-Goku nicht 100 Menschen tötet. Muten-Roshi meint Son-Goku könne keinen töten. Radditz ist es egal,denn bald sollen die anderen Sayajin kommen und die Menschheit in ein Monat auslöschen. Der Bösewicht fliegt mit Son-Gohan weg. Son-Goku will sofort sein Bruder folgen und sein Schwanz fest halten, weil Son-Goku vermutet, das Radditz so die Kräft verlassen und Son-Goku ihn leichter besiegen kann. Son-Goku bittet Muten-Roshi und Krillin um Hilfe. Bulma fällt ein das Son-Gohan ein Dragonball auf sein Hut hat. Sie haben sie gefunden und genau wo sie sich auf den Weg machen wollen, kommt Piccolo und meint so können sie ihn nicht besiegen. Piccolo meint er weiss wie stark der Typ sei und sie müssen sich zusammen tuen. Son-Goku fragt warum er sowas tuen will. Piccolo sagt, er stehe ihm im Weg die Weltherrschaft, werder der Frieden, weder Son-Gohan interesiere ihn. Son-Goku springt auf Jindujun und Piccolo bereitet sich vor zu fliegen. Jetzt fliegen sie mit unglaublicher Geschwindigkeit zu Radditz.

199.Der Kampf gegen Radditz

Radditz sperrt Son-Gohan in sein Raumschiff ein, doch plötzlich bemerkt Radditz das Son-Gohan ein Kampfkraft von 710 hat. Er denkt der Scouter sei kaputt. Son-Goku und Piccolo haben endlich Radditz eingeholt. Nach ein Gespräch will Radditz die beiden besiegen. Son-Goku und Piccolo ziehen ihre schwere Klamotten aus und ihre Kampfkraft steigt. Radditz fliegt frontal auf sie kommt, jedoch von hinten und gibt Son-Goku und Piccolo ein Schlag. n]] in sein RauRadditz meint, das die anderen Saiyajin noch stärker sind als er.

200.Unbekannter Schrecken

Son-Goku will wissen wo sein Sohn ist. Radditz anwortet er sei im Raumschiff. Piccolo und Son-Goku greifen ihn an und geben Schläge und Tritte die Radditz alle kontert. Radditz fliegt nach oben und schießt zwei Strahlen aus sein Händen. Son-Goku konnte ausweichen, doch Piccolo konnte leider sein Arm rechtzeitig zurück ziehen und jetzt ist Piccolos Arm weg. Piccolo meint er könne Radditz mit einer neuen Attacke besiegen.

201.Piccolos letzter Trumpf

Son-Goku greift Radditz an, damit Piccolo genug Energie für die Höllenspirale hat. Radditz trettet Son-Goku in die Luft und bereitet ein Kamehameha vor. Radditz merkt das Piccolos und Son-Gokus Kampfkraft steigt. Son-Goku schießt das Kamehameha, aber Radditz konnte die Attacke stoppen. Radditz schießt ein Energiestrahl auf Son-Goku und dieser fällt auf den Boden. Wo Radditz Son-Goku töten will schießt Piccolo die Höllenspirale.

202.Die Höllenspirale

Radditz weicht der Höllenspirale knapp aus. Er wurde nur an der Schulter getroffen. Radditz will Piccolo töten und sammelt dafür Energie. Plötzlich haltet Son-Goku Radditz´s Schwanz und er verliert seine Kräfte. Piccolo sammelt wieder Energie für die Höllenspirale. Radditz bittet Son-Goku um Gnade und Son-Goku lässt wirklich sein Schwanz los. Radditz gibt ein Schlag in Son-Gokus Gesicht und dieser fällt auf dem Boden. Radditz drückt auf Son-Gokus Rippen damit er stirbt. Plötzlich sprengt Son-Gohan das Raumschiff.

203.Son-Goku greift zum letzten Mittel !

Son-Gohan fliegt auf Radditz frontal zu und bricht seine Rippen. Plötzlich verliert Son-Gohan seine Kraft und Radditz schlägt Son-Gohan bewusstlos. Son-Goku klammert Radditz von hinten, weil er vermutet, wenn er wieder Radditz am Schwanz packt, dann schneidet dieser sein Schwanz. Piccolo schießt wieder die Höllenspirale und durchbohrt die beiden Brüder.

204.Leb wohl, Son-Goku!

Die beiden Brüder liegen verlässt auf den Boden. Radditz glaubt immernoch nicht das Piccolo bereit war beide zutöten. Piccolo meint, dass die Dragonballs Son-Goku wieder lebendig machen. Radditz meint, dass die anderen Saiyajin alles mit gehört hätten. Die anderen zwei Saiyajin sollen nach ein Jahr auf der Erde angekommen sein. Piccolo gibt Radditz den Gnadenstoß. Während dessen im Weltall wollen die Saiyajin die Dragonballs für ewiges Lebend und Jugend nutzen. Auf der Erde sind schon Bulma, Krillin und Muten-Roshi bei Son-Goku und Piccolo. Son-Gokus Leiche verschwindet. Piccolo meint, dass Gott dafür verantwortlich wäre.

Kurze Zusammenfassung

Im entscheidenen Kampf zwischen Son-Goku gegen Piccolo ist Son-Goku siegreich. Doch nach fünf Jahren gibt es eine neue Bedrohung:Die Saiyajin.