GamesWorld-Logo.png

 

Höllenspirale

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Höllenspirale
Piccolospecialbeamcannon.jpg

Piccolo feuert sie auf Radditz

Allgemeines
Alternative Namen: Makankosappo
"Licht des Todes"(übersetzt)
Name in Kana: 魔貫光殺砲
Name in Romaji: makankou sappou
Debüt: Son Goku, Piccolo vs. Radditz
Entwickelt von: Piccolo
Eingesetzt von:
Anwendungen: unbekannt
Technische Daten
Klasse: Energie
Farbe/n: gelb
Ähnliche Techniken: keine
Liste der Attacken/Saiyajin-Stufen


Die Höllenspirale (jap. 魔貫光殺砲, makankou sappou) ist eine von Piccolos stärksten Attacken. Wenn Piccolo diese Technik anwendet, konzentriert er Energie in seine Fingerspitzen. Anschließend feuert er einen Energiestrahl ab, indem er mit den beiden Fingern auf den Gegner zeigt. Dadurch, dass die Energie nur in einem kleinen Punkt gesammelt wird, besitzt diese Technik genügend Durchschlagskraft um einen Körper zu durchlöchern. Nachdem der Namekianer gegen Son Goku im 23. Turnier verloren hatte, entwickelte Piccolo diese Technik nach langem und intensivem Training. Mit dieser Technik besiegte er Radditz, obwohl er die Attacke zuerst bei Son Goku anwenden wollte. Mit dieser Fertigkeit vernichtete er auch den Mond, um ihn während des Trainings mit Son Gohan von der Verwandlung zum Oozaru zu bewahren. Diese Technik braucht jedoch sehr viel Zeit, damit sie sehr stark wird.

Anwendungen


Bedeutung der Attacke

   * 魔 (Ma) = Dämon / Übel / Böse
   * 貫 (Kan) = durchbohren / durchdringen
   * 光 (Kō) = Licht / Strahl
   * 殺 (Satsu/Sa-) = töten
   * 砲 (Hō/Pō) = Kanone / Waffe

Gallerie

Theorien

  • Wahrscheinlich beherrscht Son Gohan auch diese Technick, da er von Piccolo trainiert wurde.