GamesWorld-Logo.png

 

Hölle

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hölle (jap. 地獄, Jigoku)[1] ist ein Ort, an dem die bösen Seelen der Toten gefangen sind. Sie besteht aus einer extrem weiten, steinigen Ebene, die den gesamten unteren Teil des Jenseits ausmacht. Die Hölle wird durch gelbe Wolken, die durch Enmas Palast und die Schlangstraße entlang schweben, abgedeckt.

Allgemeines

Konzept und Aufbau

Die Hölle wird im im Manga nie gezeigt, aber häufig erwähnt. Akkuman der Teufel, der für Uranai Baba arbeitet, bezeichnet es als seine Heimat[2] (Im Daizenshuu 7 steht, dass nicht nur der Teufel eine der Lebensformen in der Hölle sei, sondern es dort auch andere existieren). Der Oni gab Son Goku den Rat, nicht vom dem Schlangenpfad herunterzufallen, da er sonst in der Hölle landet und nicht mehr zurückkehren kann.[3]

In der Boo Saga erklärt Piccolo Vegeta, dass er nach dem Tod in eine andere Welt als Goku gelangen wird, da er zu viele unschuldige Leute getötet hat. Vegetas Körper wird verschwinden, er wird all seine Erinnerungen verlieren, und nachdem seine Seele gereinigt sein wird, wird er als neue Lebensform wiedergeboren werden.[4] Obwohl Vegeta dieses Schicksal am Ende erspart bleibt, scheint dies mit Boo zu geschehen, als er als Oob wiedergeboren wird. Die Idee der Hölle als Ort, an dem böse Seelen vor ihrer Wiedergeburt gereinigt werden, ähnelt der buddhistischen Vorstellung der Hölle sehr.

Der Anime ist, was normale Personen und Kampfkünstler betrifft, ziemlich genau umgesetzt, da er die meisten Toten nur als Seelen und nur ein paar wenige mit Körper zeigt. Die Tatsache, dass bösartige Leute niemals Körper erhalten sollten, wurde im Anime allerdings ignoriert. Die Hölle wird in Anime-Fillerfolgen und Filmen häufig gezeigt. Der in Dragon Ball Z Episode 12 beginnenden Filler ist allerdings der einzige, der die Höllenbewohner als körperlose Seelen zeigt.

So tauchen während der Freeza-Saga die toten Mitglieder des Ginyu Sonderkommandos auf Kaios Planeten - mit Körpern und Heiligenscheinen - auf, um gegen Tenshinhan und die anderen zu kämpfen. Auch bei dem späterem Filler, in dem ein Turnier im Jenseits stattfindet, werden Cell und Co. mit ihren üblichen Körpern plus Heiligenschein gezeigt.

Block 1

Der Block 1 der Hölle (地獄の一丁目)[1] stellt eine japanische Comic-Parodie der Hölle dar. Dieser Block wird von Zwei Onis bewacht: einem roten Oni namens Goz und einem blauen namens Mez. Diese beiden sind eine Nachbildung vom Ochsenkopf (Gozu) und dem Pferdekopf (Mezu), welche die traditionellen Höllenwächter im Buddhismus darstellen. Im Block 1 der Hölle existiert ein Ausgang, ein Tunnel, der mit Enma Daios Schreibtisch verbunden ist. Die gelben Wolken, die Goku auf dem Weg nach unten begleiten, wirken als eine solide, undurchdringliche Barriere. So ist Goku gezwungen, den Ausgang zum Schreibtisch zu nehmen und den ganzen Weg der Schlangenstraße von Anfang an, zu laufen. Es gibt in diesem Block einen Nadelberg (針の山地獄)[5], auch bekannt als Dämonennadel oder im eng. als Pin's Mountain[6], der komplett aus Nägeln besteht. Außerdem gibt einen See aus Blut, der als "Bloody Pond" bezeichnet wird und einen Gefängnis. Es existieren hier auch Geister, die sich mit unterschiedlichen Aktivitäten vergnügen wie z.B. Bootfahrten im Bloody Pond oder das Wandern im Nadelberg.

Bloody Pond

Block 1 (Sektor 3)

Der Ensenji Baum

Der Ensenji Baum (円生樹)[5], der nur von Enma Daio berührt werden darf, wächst im Block 1 (Sektor 3) der Hölle[7]. Er trägt Pfirsich-Früchte, die angeblich einen für 100 Tage satt machen.

Geschichte

Dragon Ball Z

Goz und Mez

In Dragon Ball Z, fällt Son Goku trotz der Warnung des Onis, vom Schlangenpfad in die Hölle. Dabei landet er im Block 1 der Hölle.

Später, tauchen während der Freezer Saga die Toten Mitglieder Ginyu Sonderkommandos auf Meister Kaios Planeten auf, um gegen Tenshinhan und die anderen zu kämpfen. Sie werden jedoch von Tenshinhan unc Co. in die Hölle geworfen und landen im Bloody Pond.[8]

Während der "Turnier im Jenseits"-Saga, verbreiten Freezer, Cell und seine Leute in der Hölle einen Terror aus, indem sie die verschiedenen Oni Wachen bezwingen. Doch Paikuhan lässt das nicht zu und sperrt sie auf der Stelle in die Gefängniszellen ein. Während dieses Fillers tragen Cell und die anderen Heiligenscheine über dem Kopf, ebenso wie Rikoom und die anderen Mitglieder des Ginyu Sonderkommandos.[9]

Dragon Ball GT

Später sieht die Hölle in Dragon Ball GT im Vergleich zu Dragon Ball Z ganz anders aus. Anstelle der Cartoons ist jetzt eine freundliche Version der buddhistischen Hölle zu sehen. Die Hölle schaut nun aus wie eine schwarze und kahle Wüste. Außerdem ist die Landschaft mit großen Höhlen bedeckt und aus der Ferne sind Berge mit dämonischen Gesichtern sichtbar. Das unterschiedliche Aussehen der Hölle hängt möglicherweise damit zusammen, das in Dragon Ball Z ein anderer Abschnitt der Hölle gezeigt wurde. Im Gegensatz zu den Dragon Ball Z-Fillern, sehen die Bösewichte in der Hölle in Dragon Ball GT sogar exakt so aus, wie zu Lebzeiten. Anscheinend wurde hier der Heiligenschein von einem allgemeinen Symbol für Tote zu einem Symbol für gute Tote geändert. Dementsprechend hat Piccolo zuerst im Himmel einen Heiligenschein, und verliert diesen als er von Enma in die Hölle geschickt wird.

Movie 12 - Fusion

Während des 12. DBZ Films trug Son Goku in der Hölle einen Kampf mit Janemba aus. Janemba hatte zuvor Verzerrungen im Jenseits verursacht, welche das Erscheinungsbild der Hölle gravierend veränderte. So verwandelte sich beispielsweise der Bloody Pond in schwebende Prismen, zusätzlich war die Landschaft der Hölle mit seltsamen menschenförmigen Steinen verziert und bonbonartige Objekte füllten den Himmel. Der Ort schien verlassen zu sein, da vermutlich alle Verdammten zurück in die Lebende Welt geflohen sind. Es ist nicht klar, wo der Oni sich zu dieser Zeit befand. Auch war Vegetas Geist zu der Zeit immer noch in der Hölle, als eine Art körperloses Wesen. Doch mit der Auslöschung Janembas kehrte auch das Jenseits in seine ursprüngliche Form zurück.

Bekannte Personen, in der Hölle sind:

Bekannte Personen, die in der Hölle waren:

  • Vegeta
  • Son Goku
  • Piccolo

Referenzen

  1. 1,0 1,1 Daizenshuu 7, S.46-47
  2. Dragon Ball - Episode 073
  3. Dragon Ball Z - Episode 006
  4. Dragon Ball Z - Episode 237
  5. 5,0 5,1 Daizenshuu 7 S.48-49
  6. Dragon Ball Z - Episode 013
  7. Daizenshuu 3, S.162
  8. Dragon Ball Z - Episode 092
  9. Dragon Ball Z - Episode 195
Das Jenseits (Kosmos)
Reich der Kaiō Dai-Kaiōs Planet (Dai-Kaios Schloss + Jenseits-Stadion + Battlefield Royale + Höhle der Alten)
Himmel
Planeten der Kaiō (Meister Kaios Planet)
Reich von Enma Enmas Palast
Jenseits-Flughafen
Café Uramesha
Schlangenpfad (Palast der Schlangenprinzessin)
Hölle Hölle
Hölle der Erde
Tundra der Hölle
Yemma Wald
Weitere Orte Reich der Kaioshin (außerhalb vom Jenseits und Diesseits)
Ofen der acht Divisionen (Ein Tor zum Jenseits, Ort: Erde)
Sugoroku-Raum (Dimension)