GamesWorld-Logo.png

 

Freezer Saga

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
AOTM-Header1.png

Nachdem Son Goku auf Namek gelandet ist und das Ginyus Sonderkommando Son Gohan, Krillin und Vegeta besiegt haben, kommt Goku zu Rikoom, Baata und Jeeze um gegen sie zu kämpfen. Zuerst aber verabreicht er seinen Freunden eine magische Bohne, damit diese wieder zu sich kommen. Während dessen passt Ginyu auf die Dragonballs auf, da Freezer zum Oberältesten der Namekianer unterwegs ist, um von ihm die magische Formel zu erfahren, damit er den hl. Drachen Polunga rufen kann und einen Wunsch äußern kann.

Kampf gegen Ginyus Sonderkommando

Rikoom ist der erste Gegner, der gegen Goku kämpft und macht sich bereit zum Angriff. Doch Son Goku kann Rikoom mit nur einem Schlag zur Strecke bringen. Jeeze und Baata wollen als nächstes ihr Glück bei Goku versuchen. Nach ein paar coolen Posen und einen Aufwärmtraining greifen sie Goku endgültig an, aber auch da, streifen sie Goku nur ohne ihn zu verletzen. Als aber Goku Jeeze ein Faustschlag verpasst, wird Jeeze sauer, erhöht dessen Kampfkraft und tut sich mit Baata zusammen, um Goku gemeinsam anzugreifen, doch es geht ein weiters Mal schief. Zum krönenden Abschied feuert Jeeze einen Crusherball auf Goku ab, wobei dieser ihn locker abwehrt. Son Goku kann spielend leicht Baata besiegen und lässt Jeeze entkommen, während dieser aber den Kommandanten holt. Ginyu ist schon auf den Weg zu Goku um ihn zu besiegen. Als er und Jeeze zu ihm kommen, bittet Goku, dass Gohan und Krillin die Dragonballs suchen sollen. Vegeta und Goku kümmern sich um den Rest des Ginyu Kommandos. Doch Vegeta haut feige ab und lässt Goku allein.

Als Ginyu angreift kann Goku ausweichen, aber keinen Angriff starten und mit Ginyu ist es dasselbe. Es entwickelt sich zu einem harten Kampf und es scheint, dass beide gleichstark sind. Als sich jedoch der Kampf in die Länge schiebt, bemerkt Ginyu, dass Goku mit seiner wahren Kraft hinter Berg bleibt und bittet diesen die Kraft zu erhöhen. Im Nu setzt Goku die Kaioken ein und ist mit Leichtigkeit schon über 100.000 Grenze gekommen. Ginyu ist tief geschockt und versucht mit seinem letzten Ausweg einen Körpertausch mit Goku zu machen. Davor verletzt sich Ginyu selber, damit Goku im Körper von Ginyu schwer angeschlagen ist. Mit viel Glück gelingt es Ginyu seien Körper zu tauschen und fliegt mit Jeeze zurück zum Raumschiff von Freezer, während Goku schwer verletzt ihnen nach kommt. Während dessen ist Freezer schon beim Oberältesten und will das Losungswort für den hl. Drachen wissen. Da er sie nicht erfährt, kämpft Nehl gegen Freezer. Die beiden tragen ihren Kampf woanders aus und Nehl hat Chance mit Freezer mitzuhalten. In der Zwischenzeit haben Krillin und Gohan die Dragonballs bei Freezer´s Raumschiff gefunden, doch Ginyu, in Form von Goku und Jeeze sind ebenfalls dort und es beginnt ein Kampf, wo Vegeta ein zweites Mal sich mit Krillin und Gohan verbündet. Vegeta wird spielend leicht mit Jeeze fertig und Krillin und Gohan schlagen sich auch nicht schlecht gegen Ginyu. Währenddessen kämpft Nehl immer noch gegen Freezer, wo er der schwächere ist. In der Zwischenzeit will Ginyu ein zweites Mal einen Körpertausch machen. Diesmal gegen Vegeta, doch Goku kommt in die Schussbahn und er bekommt seinen alten Körper wieder zurück. Danach kommt Goku ins Raumschiff und wird dort wieder geheilt. Der Heilungsprozess dauert jedoch eine Weile. Ginyu, der durch einen weiteren Körpertausch ein Frosch geworden ist, flüchtet wo anders hin.

Die Ruhe vor dem Sturm

Vegeta haut sich für 20 Minuten aufs Ohr, während Krillin zum Oberältesten fliegt um das Losungswort zu erfahren und Gohan passt auf die Dragonballs auf. Son Goku wird nach 40-50 Minuten wieder fit sein. Dende, der vom Oberältesten zu Krillin geschickt wurde, um ihn das Losungswort zu sagen, begegnet ihn auf den Weg und beide fliegen zu den Dragonballs, wo auch Gohan ist. Zu dritt schauen sie nach, ob Vegeta fest schläft. Danach rufen sie mit Dendes Hilfe den hl. Drachen Polunga. Da man sich 3 Wünsche äußern kann geht der erste Wunsch zu Piccolo, der wieder leben soll. Grund dafür ist, dass wenn Piccolo wieder lebt, dass die irdischen Dragonballs wieder existieren. Der zweite Wunsch befördert Piccolo nach Namek, damit er gegen Freezer kämpfen kann. Spätestens nach dem zweiten Wunsch wacht Vegeta auf und bemerkt, dass der Himmel von Namek dunkel ist. Da es aber auf Namek immer hell ist, weiß Vegeta, dass der hl. Drache gerufen wurde und macht sich auf den Weg zu diesem. Auch Freezer bemerkt dies und wendet sich von Nehl ab, der komplett erledigt ist. Doch Vegeta kommt als erstes beim Drachen an und zwingt Dende seinen Wunsch nach ewigen Leben zu erfüllen. Dummerweise stirbt der Oberälteste und die Dragonballs werden zu Stein. Zu allem Übel kommt Freezer ebenfalls zu den Z-Fightern und stellt fest, dass der Drache weg ist und dass sein Wunsch nicht mehr erfüllt werden kann. Er wird wütend und will Rache!

Der Kampf gegen den Tyrannen Freezer

Vegeta, Gohan und Krillin nehmen den Kampf gegen Freezer an und es scheint schwierig zu werden. Doch zu allem Übel verwandelt sich Freezer in seine 2.Form, wo dessen Kampfkraft von 530.000 bis zu 1.060.000 steigt. In dieser Form sieht er seinen Vater King Cold sehr ähnlich. Derweil ist Piccolo schon auf den Weg zu seinen Freunden, um ihnen zu helfen. Er hat sich sogar mit Nehl vereinigt. Derweil attackiert Freezer in seiner neuen Form Krillin und sticht mit seinen Hörnern auf. Dieser fliegt ins Wasser und des sieht schlecht für ihn aus. Alle anderen sind sich sicher, dass Kuririn tot ist und Gohan attackiert Freezer mit aller Kraft und kann sich zuerst gut gegen seinen Gegner behaupten. Aber nach und nach, wird Freezer immer wütender und wehrt sich gegen Gohan, wobei dieser sehr leidet. In der Zwischenzeit kann Dende Krillin aus dem Wasser bergen und ihn wieder beleben. Danach will er Freezer von Gohan wegbringen und schafft es auch. Mit einer Sonnenblitzattacke kann Krillin sich aus dem Staub machen und zurück zu Vegeta und den anderen kommen. Vegeta merkt, dass Dende Son Gohan heilt und ist erstaunt. Freezer kann Krillin nachkommen und Vegeta, Gohan und der wieder fit gewordene Kuririn bündeln ihre Kräfte und attackieren Freezer mit Ki-Attacken. Dies nützt nicht viel und Gohan fordert Freezer zu einem Einzelkampf auf. Doch bevor der Kampf beginnt, kann Piccolo kommen und springt für ein Gohan ein. Piccolo macht den Anfang und schlägt sich gegen Freezer nicht schlecht und kann sich sehr gut durchsetzen. Nach dem sichtlichen hin und her im Kampf, ist kein Ende in Sicht und es scheint, dass nur Son Goku in der Lage ist, Freezer zu besiegen, doch dieser ist immer noch außer Kraft gesetzt. Als Freezer Schluss machen will, werden die Rollen vertauscht und Piccolo erhöht seine Kampfkraft, der jetzt stärker ist als sein Feind. Er macht ihn fertig und als letzter Ausweg verwandelt sich Freezer in seine dritte Form.

Piccolo greift ein

Jetzt hat Freezer eine Kampfkraft von 1.060.000 zu 2.120.000 gestiegen und dieser kann sich noch 1 Mal verwandeln. Piccolo ist momentan schwächer und langsamer als Freezer und seine Angriffe gehen ins Leere. Freezer nutzt seine Gelegenheit sehr gut und bombardiert Piccolo mit Ki-Attacken. Doch Vegeta fällt ein, dass Dende heilende Kräfte hat und verletzt sich selber. Grund für dies ist, denn allgemein, wenn Saiyajins verletzt werden und dem Tod von der Schippe springen, werden diese stärker und Vegeta hofft, dass, wenn er von Dende wieder geheilt wird, zum Super-Saiyajin übersteigt. Dende jedoch will Vegeta nicht heilen und dieser stirbt fast, während Gohan einen sehr guten Angriff auf Freezer startet. Da dieser aber die Nase voll hat, verwandelt sich er in seine vierte Form. Doch statt einen Monster wird Freezer zwar zu einem kleinen Kämpfer, hat aber dafür das doppelte Kampfkraft, als in seiner vorigen Form. Mit einer Kampfkraft von 4.240.000 tötet er Dende, weil er gemerkt, dass dieser heilende Kräfte hat. Vegeta konnte jedoch noch geheilt werden, weil Dende sich vorhin doch noch überlegt hat ihn zu retten. Nachdem Dende tot ist, greift Vegeta, der jetzt glaubt, dass er ein Super-Saiyajin ist Freezer an in Hoffnung ihn damit endgültig das Licht auszuknipsen. Doch er schafft es nicht. Freezer ist schneller und stärker und Vegeta zweifelt schon selber von seiner Macht. Zum ersten Mal hat Vegeta Todesangst und beginnt sogar zu weinen und bereitet sich für den letzten Teil des Kampfes vor. Als Freezer Vegeta angreift wird er richtig verprügelt, indem er Vegetas Rücken Schläge zufügt, wo dieser zum Blut spucken beginnt. Piccolo, Gohan und Krillin können nichts tun außer zuschauen. Vegeta steht schon vor dem Ende und ist endgültig davor den Kampf zu verlieren. Plötzlich ist die Regenerierung von Goku fertig und fliegt zu Freezer um ihn zu besiegen.

Goku vs. Freezer

Als Freezer Vegeta den Gnadenstoß verpassen will, kommt Goku und setzt statt Vegeta den Kampf fort. Der noch lebende Vegeta warnt Freezer vor Gokus Kräften und bittet diesen um Rache, an Freezer, da dieser es war, der den Heimatplaneten von den Saiyajins zerstört hat und die beiden Väter von Vegeta und Goku auf den Gewissen hat. Freezer tötet Vegeta darauf in Hoffnung, dass er endlich den Mund hält. Goku beerdigt Vegeta und verspricht ihm, dass den Tyrannen besiegen wird. Als Gokus Freunde auf Distanz gehen, beginnt der Kampf gegen Freezer und Goku. Freezer bemerkt sofort, dass Goku stärker ist, als die anderen Saiyajins, da die anderen Kämpfer alle Feiglinge waren. Nach ein paar Angriffen, macht sich Goku nicht schlecht und Meister Kaio ist sich sicher, dass Goku gewinnt. Doch als Lava aus dem Boden spritzt, wird die Situation ein bisschen schwieriger. Noch dazu, dass Freezer noch weitere Angriffe startet, wird Goku in einem Lavastrom befördert. Goku kann sich jedoch auf einer Mauer festhalten, verbrennt sich zwar den halben Hintern, doch er kann überleben und kämpft weiter. Um die Lavaströme zu beseitigen setzt Goku Ki-Attacken. Nach ein paar Versuchen schafft er es und der Kampf gegen Freezer geht weiter. Ab diesem Moment muss Goku sehr viele Schläge hinnehmen und muss sehr einfallsreich sein. Als er ins Wasser befördert wird feuert er zwei Ki-Attacken nacheinander auf Freezer. Zwei mal kann dieser ausweichen, doch ein drittes Mal nicht und fliegt gegen die Felsen. Als Gegenattacke bombardiert Freezer Goku zuerst mit kleinen und dann mit einem großen Felsen, jedoch wird dieser locker damit fertig. Dummerweise bildet sich eine gelbe Aura und Goku kann sich nicht mehr bewegen. Er bemerkt, dass das Freezer war und dieser spielt Golf mit ihm. Kurz gesagt wird Goku getreten und landet kurz darauf auf dem Boden. Jedoch explodiert der Energieball wo Goku darin steckte und es bildet sich einen Krater. Es stehen sich beide gegen über und kämpfen am Boden weiter. Da Freezer so gut gelaunt ist, wird er nicht mehr die Hände beim Kampf nehmen. Als Goku angreift, kann sich Freezer ohne Hände perfekt verteidigen und setzt sogar seinen Schwanz ein. Als Goku von dem Schwanz erwürgt wird, kann er sich befreien, indem er darauf beißt. Kurz darauf, setzt Freezer um wieder die Oberhand zu bekommen, seine Hände ein.

Neue Runde

Freezer will Schluss machen und erhöht seine Maximalkraft auf 50%. Ab diesem Moment kann Goku nicht mehr mithalten und bekommt von Freezer einen harten Schlag in den Magen. Er versucht es mit der zehnfachen Kaioken, doch Freezer bleibt überlegen. Während Ginyu den Körper mit Bulma getauscht hat, macht sich dieser auf den Weg zu Piccolo und den anderen, die dem Kampf von Goku zuschauen. Nach einiger Zeit bemerkt die Z-Gruppe, dass an Bulmas Verhalten etwas faul ist und Ginyu versucht, einen weiteren Körpertausch gegen Piccolo auszuführen. Glücklicherweise wirft Gohan Bulma, die als Frosch geendet ist, in Schießrichtung der Attacke und Bulma bekommt ihren Körper zurück. Derweil kann Goku weder Attacken ausführen noch Attacken von seinem Feind ausweichen und wird schwächer. Standhalten kann er jedoch noch, aber er weiß, dass er nicht gewinnen kann. Auch Meister Kaio erkennt dies und teilt es Yamchu, Tenshinhan und Chao-Zu mit, die im Jenseits sind. Nachdem Freezer den Planeten wortwörtlich aufgeschnitten hat und Goku unter Wasser gehalten wird, wird ihm klar, dass er nicht gegen so einen Tyrannen verlieren darf. Im Nu hat er mehr Energie und wendet die 20fache Kaioken an, die für ihn nicht ganz ungefährlich ist, und feuert ein Kame-Hame-Ha ab. Nach einer riesigen Explosion passiert zwar Goku nichts, aber bei Freezer ist es dasselbe. Als letzten Ausweg beginnt Goku eine Genkidama zu erschaffen, um Freezer zu töten. Da Namek nicht wirklich energiereich ist, nimmt Goku auch noch die Sterne und Planeten in der Umgebung dazu. Freezer bekommt von der Attacke nichts mit und attackiert Goku weiter. Nach und nach wird die Kugel immer größer, doch als er ins Wasser schaut und etwas Grelles bemerkt, schaut er hinauf und sieht eine große Energiekugel. Ab diesem Moment greift Piccolo ein, der ein Teil der Kräfte von Krillin und Gohan besitzt und somit stärker ist als vorhin. Währenddessen ist das Sonderkommando von Ginyu auf Meister Kaios Planeten angekommen und legt sich mit Yamchu, Tenshinhan und Chao-Zu an. Sie können sich perfekt gegen das Sonderkommando wehren. Inzwischen kann Goku die Genkidama fertig kreieren und sie auf Freezer abfeuern. Die Attacke explodiert mit lautem Knall und Freezer scheint tot zu sein. Die Z-Kämpfer finden sich wieder und freuen sich über ihren Triumph.

Freezer´s Auferstehung

Als sie wieder zurück zur Erde wollen, tötet plötzlich Freezer Piccolo, der die Genki dama überlebt hat. Dessen Attacke durchbohrt Piccolos Herz und für ihn kommt jede Hilfe zu spät. Da Goku zornig wird, befiehlt er Gohan und Krillin, den Planeten mit Bulma und den toten Piccolo zu verlassen. Freezer jedoch lässt Krillin nicht entkommen und bringt ihn ebenfalls um, indem er eine kleine Energiekugel in den Körper schickt, ihn in die Höhe schwingt und explodieren lässt. Goku und Gohan können es nicht fassen. Auf einmal erhöht Goku seine Kampfkraft, es bilden sich Blitze und verwandelt sich in einen Super-Saiyajin. Freezer ist erstaunt, da es keine normale Verwandlung war. Gohan verschwindet mit Piccolo und sucht Bulma um zur Erde zu fliegen. Freezer will auch Gohan töten schafft es aber nicht, da Goku dessen Arm festhält. Der Tyrann versucht alles, um Goku zu töten, doch alles ergebnislos. Da Freezer den Kampf beenden will, bereitet er eine Attacke vor, die der Todesball genannt wird und feuert es in den Boden. Ziel von ihm ist, dass die Attacke den Kern des Planeten zerstört und dass somit Namek explodiert, damit Goku und seine übriggeblieben Freunde sterben. Doch es kommt alles anders, denn der Kern wurde nur beschädigt. Freezer meint, dass der Planet in 5 Minuten nicht mehr existiert und greift Goku an. Da Freezer keine Chance hat, Goku zu töten, will er auf 100% seiner Macht übergreifen, doch es dauert seine Zeit. Gohan hat in der Zwischenzeit Piccolo ins Raumschiff von Goku gelegt und sucht jetzt Bulma, die er nicht sofort finden kann. Derweil hat Freezer eine Maximalkraft von 70% und steigt immer weiter an. Meister Kaio bittet Goku Freezer sofort anzugreifen solange es noch geht. Goku jedoch hört nicht Kaio und wartet ab.

100% Freezer

Jetzt verfügt Freezer 100% seiner Maximalkraft und schlägt wie wild auf Goku ein und dieser kann nicht standhalten. Doch anstatt sich Goku überlegt, wie er dieses Monster besiegen kann, provoziert er Freezer weiter und machst sich über ihn lustig. Derweil nimmt Kami, der Gott auf der Erde Kontakt zu Meister Kaio auf, um ihm zu sagen, dass Popo die Dragonballs gefunden hat. Meister Kaio wünscht sich, dass alle, die von Freezer und seinen Gefolgsmännern umgebracht wurden wieder zu erwecken. Darunter wird auch der Oberälteste von Namek wieder leben und die namekianischen Dragonballs existieren wieder. Da auch noch ein Wusch frei ist, da nur zwei erfüllt wurden, soll mit diesem Wunsch alle die auf Namek sind, bis auf Freezer und Goku zurück zur Erde befördert werden. Da Kami den Wunsch aussprechen wird, lebt Piccolo noch immer, obwohl er eigentlich tot sein müsste. Derweil will Goku Freezer hinhalten, damit seine Freunde zurück zur Erde fliegen können. Gohan fliegt mit Bulma zum Raumschiff, als dieses in den Felsen untergeht. Dennoch schaffen sie es noch rein zu kommen und warten eine kurze Zeit auf Goku. In der Zwischenzeit wird Shenlong vom Diener Gottes gerufen. Die Wünsche, die sich Meister Kaio überlegt hatte, formuliert Popo nach und der Drache versucht mit allen Mitteln den Wunsch zu erfüllen. Auf Namek geht der Kampf gegen Freezer weiter, wo jedoch Goku auf durch die Felsen schmettert und Freezer glaubt, dass Goku tot ist.

Wettlauf mit der Zeit

Gohan spürt dies und macht sich auf den Weg zu Freezer, damit dieser sich nicht aus dem Staub machen kann. Auf der Erde kann Shenlong den Wunsch erfüllen und jeder auf Namek, der durch Freezer getötet wurde, lebt wieder. Während der Oberälteste der Namekianer wieder lebt und Polunga erschienen ist, soll Dende, der in der Nähe des Drachen ist, den letzten Wunsch aus zu sprechen. Während Gohan Zeit gewinnen will. Freezer jedoch durchschaut Gohans Plan und attackiert ihn. Doch auf einmal kommt Goku aus dem Wasser zurück und nimmt den Kampf gegen Freezer wieder auf, während Gohan zum Raumschiff zurück fliegt. Vegeta, der ebenfalls wieder lebt, will sich für alles, was ihm Freezer ihm angetan hat rächen und fliegt zu diesem. Dende, der endlich beim Drachen angekommen ist, spricht den Wunsch aus, den er sagen sollte. Aber auch Freezer bemerkt den Drachen und wünscht sich ewiges Leben. Da der hl. Drache nur namekianisch versteht, kann er Freezers Wunsch nicht entgegenkommen. Im Nu sind alle, die auf Namek waren wieder auf der Erde, während Goku und Freezer dort bleiben, um den Kampf fortzusetzen. Freezer ist sauer und will Goku endlich los haben. Die beiden setzen ihren Kampf am Boden fort. Auf der Erde sind alle weiteren Personen, die auf Namek waren, dort. Der Oberälteste ist sein Ende nah und bereitet sich darauf vor.

Die 2 letzten Minuten von Namek

Freezer greift Goku an und dominiert zuerst den Kampf. Goku kann keine Attacken ausweichen und wird übel hingerichtet. Erst nachdem Freezer eine große Ki-Attacke auf ihn wirft, kann dieser die Kugel zu einem anderen Planeten feuern, der sofort explodiert. Beide nehmen den Kampf umgehend wieder auf und kloppen bis zur Verzweiflung aufeinander ein. Die zwei verausgaben sich, machen jedoch weiter um einen Gewinner zu ermitteln. Gokus Freunde halten ihm die Daumen, damit er wieder heil auf der Erde ankommt. Meister Kaio erkennt, dass beide die etwa gleiche Kampfkraft haben und dass es schwierig einzuschätzen ist, wer als Sieger hervorgeht. Nach und nach bröckelt sich der Planet Namek ab. Freezer erhöht nochmals seine Maximalkraft auf 100% und muss viel einstecken, doch er gibt nicht auf. Auch Goku hat jetzt die Nase voll und will endlich zurück zur Erde. Ab diesem Moment gibt Goku nochmals alles und kann Freezer Paroli bieten. Die nachfolgenden Angriffe von Freezer kann Goku leicht ausweichen, während der Changelin immer mehr Energie verliert. Goku bemerkt dies und hat seinen Zorn überwunden. Deshalb will er zu seinem Raumschiff fliegen. Doch Freezer gefällt dies ganz und gar nicht und greift Goku mit so einer Art Energiediskus an. Goku verwandelt sich wieder in einen Super-Saiyajin und muss der Attacke ausweichen. Doch Freezer macht einen Fehler, den er fast mit seinem Leben bezahlt, denn ein Diskus hat ihn aufgeschlitzt. Nun verlangt er, ein bisschen Gnade. Goku gibt ihm ein kleinen wenig seiner Lebensenergie, damit Freezer den Planeten verlassen kann. Doch dieser nutzt Gokus Gutmütigkeit aus und attackiert ihn weiter, aber diesmal tötet Goku Freezer endgültig. Danach macht er sich auf den Weg zu einem Raumschiff. Er findet das von Freezer, doch es lässt sich nicht starten und er muss weitersuchen. Doch zu allem Übel explodiert der Planet Namek und Meister Kaio verkündet es Tenshinhan, Yamchu und Chao-Zu. Yamchu sagt es Bulma und somit den anderen, die auf der Erde weilen. Da namekianischen Dragonballs auf der Erde sind und die Namekianer ein Heim brauchen, ziehen sie alle bei Bulma ein. Nach 130 Tagen sind die Dragonballs wieder aktiv und Dende ruft den hl. Drachen. Er erweckt Krillin und Yamchu wieder und es stellt sich heraus, dass Goku noch lebt und dass er später zurück zur Erde kommt. Nach wieder um 130 Tagen erweckt der Drache Tenshinhan und Chao-Zu und die Namekianer bekommen ihren neuen Planeten und ziehen sofort dort hin.

TV-Episodenguide Freezer Saga

Saga-Leiste: Dragon Ball
Saga Leiste: Dragon Ball Z
Saga Leiste: Dragon Ball GT