GamesWorld-Logo.png

 

Dragon Ball SD

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dragon Ball SD
Cover des ersten Bandes
Dragon Ball SD ドラゴンボールSD (Doragon Bōru SD)
Genre: Shōnen, Action, Adventure, Comedy, Fantasy, Martial Arts, Science Fiction, Bangsian Fantasy
Manga-Serie: Dragon Ball SD
Autor: Naho Ooishi
Publisher: New wikipedia favicon.png Shueisha
Laufzeit: Dezember 2010 - (fortlaufend)
Nr. d. Bände: 3 (fortlaufend)

Dragon Ball SD (ドラゴンボールSD, Doragon Bōru SD) ist ein japanischer Spin-Off-Manga des Mangas Dragon Ball, gezeichnet von Naho Ooishi. Hierbei handelt es sich um einen Manga in Farbe und SD-Zeichenstil (Super Deformed) , welcher seit dem Debüt des New wikipedia favicon.png Saikyō Jumps im Dezember 2010 dort bis heute fortlaufend veröffentlicht wird.[1]

Der erste Dragon Ball SD Band wurde am 4. April 2013 veröffentlicht und bietet die ersten neun Kapitel des 2. Anlaufs Dragon Ball SDs. Der zweite Band wurde am 4. April 2014 veröffentlicht, dessen Inhalt Kapitel 14 bis 22 sowie die ersten beiden Bonus-Kapitel sind. Dazu kommt eine Bonus-Karte von Son-Goku als Kind für das Arcade-Spiel Dragon Ball Heroes.

Allgemeines

Was bedeutet SD?

Als Super Deformed (übersetzt: übermäßig verzerrt), häufig auch als SD abgekürzt, wird eine besondere Form der japanischen Karikatur bezeichnet, bei der Charaktere in extrem verzerrter Art gezeichnet werden. Dabei werden die für den Effekt wichtigen Körperteile überproportional vergrößert. Die entsprechende Figur wird folglich unrealistisch dargestellt, um den komischen Effekt zu verstärken.

Diese Art der Darstellung lässt sich in vielen Comics und Zeichentrickanimationen wiederfinden. Der Begriff wird aber als Stilelement von Mangas und Animes verstanden, mit dem übertriebene Emotionen oder Reaktionen dargestellt werden und wird folglich besonders häufig in humoristischen Szenen verwendet.[2]

Zusammenfassung

Goku in Dragon Ball SD

Dragon Ball SD ist ein Remake des Dragon-Ball-Mangas mit den spezifischen SD-Grafiken und simplem Text, gemacht für eine jüngere Zielgruppe. Veröffentlicht wurde dieses Remake im Saikyō Jump, welches verschiedenste Spin-Off-Geschichten anderer Manga-Serien wie Naruto, Katekyo Hitman Reborn, Toriko, Bleach, und One Piece inne hält.

Die ersten vier Kapitel decken schnell die wichtigsten Handlungsgeschehnisse Dragon Balls ab, wobei direkt von Son-Gokus Kindheit zum Kampf auf Namek, anschließend zu den Cell Spielen und dann zur Boo Saga gesprungen wird. Nachdem Saikyō Jump von einer Quartals-Ausgabe zu einer Monatsausgabe wechselte, entschied sich Naho Ooishi mit der fünften Ausgabe von Dragon Ball SD mit der Handlung von vorne zu beginnen. Nun wird durch die monatlich veröffentlichten Kapitel ein Großteil der ursprünglichen Handlung abgedeckt und teilweise, in humorvoller Art, auf zukünftige Geschehnisse, wie sie im Original stattfinden, hingedeutet.

Referenzen

  1. Dragon Ball SD ab Dezember 2010 im Saikyō Jump
  2. Abschnitt aus dem Wikipedia-Artikel Super Deformed übernommen