GamesWorld-Logo.png

 

Die Welt Jenseits

Aus Dbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weltjenseits.png

Die Welt Jenseits (界王神界/kaioushin-kai)[1], auch andere Welt, Cosmos, Next Dimension oder Unterwelt genannt, ist in der Dragon Ball Welt, das Leben nach dem Tod. Die Welt Jenseits ist der Ort, wo die Lebensformen gelangen, wenn sie sterben. Außerdem befinden sich auch höhere Lebensformen, wie z.B. Götter in diesem Ort.

Überblick

Aufbau

Wjenseits.png

Die Welt Jenseits, auch Ort das himmlisches Reich genannt, kann in der Regel nur von toten Menschen oder Göttern z.B. Kaios betreten werden. Es ist die Welt nach dem Tod für die sogenannten Sterblichen, sowie der Schauplatz, wo die Verwaltung der Welt der Lebenden stattfindet. An der Position, wo die Götter die Welt der Lenbenden ständig unter äußerst wichtigen Verhältnissen beobachten, ist es möglich, dass andere Lebensformen diese Welt stören könnten. Die Welt Jenseits wird im Daizenshuu 7 in drei Bereiche aufgeteilt:

  • Das Reich der Kaios, wo die Kaios leben.
  • Enmas Reich, wo König Enma, der Richter für die Seelen der Verstorbenen lebt
  • Die Hölle, wo die Seelen der bösen Sterblichen gefangen sind.

Jeder einzelner Bereich steht in einer auf- und abwärts Beziehung zueinander. Von der Hölle aus zu Enmas Reich, ist die freie Bewegung der Person unmöglich. Nur durch spezielle Methoden ist ein Zugang zu den Reich der Kaios möglich. Von diesen Tatsachen ausgehend ist es Fakt, das die verschiedenen Welten in einer perfekten auf- und ab Beziehung zueinander stehen. Kaios Reich ↓ Enmas Reich ↓ Hölle[2]


Die Welt nach dem Tod

Bild:1 Das Universum aus dem Daizenshuu 7: [3]

Die Dragon Ball Welt hat eine besondere Sicht auf die Sterblichkeit. In allen Fällen bekommen die Lebewesen in der Welt der Lenbenden eine Seele, wenn Sie sterben, und gehen dann zu König Enmas Reich. Danach fällt von König Enma für jede einzelene Seele ein Urteil, das entweder den Himmel oder die Hölle bestimmt. Von diesem Grundsatz aus ist es bekannt, dass Lebewesen von physischen Körpern und Seelen bestehen. Normale tote Menschen können Enmas Reich nur in Form einer Seele bestreten. Es gibt jedoch Ausnahmen. In seltenen Fällen gibt es einige Personen, die durch das Urteil eines Kamis das Reich Enmas mit dem physischen Körper betreten können. Son Goku ist ein Beispiel hierfür. Er kann mithilfe Meister Kaios dieses Reich betreten. Außerdem gibt es die Anomalie, wobei die Seelen derer, die vom Dämonen-Clan durch den Befehl Oberteufel Piccolos geötet wurden, nicht in König Enmas Reich können, so dass sie für immer in der Welt der Lebenden herumfliegen. [4] Die Seele aller Lebewesen in der Welt Jenseits, werden durch die Hand Enmas ausgesucht. In speziellen Fällen gibt es einige, die Meister Kaios Planeten betreten dürfen.

Abgesandte von der Welt Jenseits

Abse.jpg

Alseine der Möglichkeiten für die Regelung und Kontrolle der lebenden Welt, schickt der Kami aus der Welt Jenseits für jeden einzelnen Planeten eine Person, welche die notwendigen Fähigkeiten besitzt. Das Ziel dieser Kontrolle ist der Schutz intelligenten Lebensformen, die auf dem Planeten leben. Das wichigste Ziel ist es aber, das evolutionäre Wachstum von unreifen intelligenten Lebensformen zu stimulieren, was bedeutet, ihnen zu zeigen, welcher Weg dabei der Beste für sie ist. Allerdings werden einige der versandten Wesen, keine Kamis (Götter) auf ihren Planeten. Sie werden oft die Diener der Kamis. Für den Kami ist es wichtig, die geeignete intelligente Lebensform auf dem Planeten zu finden. Diese Beziehung ist in unter "Bild 2" zu sehen. Versandte Wesen sind nur mit dem erforderlichen Wissen für die unterstützende Rolle zugelassen. Genau genommen sind auch Mister Popo und Meister Quitte, die aus dem Jenseits versandt wurden, verpflichtet den zugeteilten Kami zu dienen. [5]

Bekannte Besucher

Trivia

Referenzen

  1. Daizenshuu 7
  2. Daizenshuu 7 ~ Weltübersicht Seite 35/36
  3. Daizenshuu 7 ~ Das Universum Seite 35-55
  4. Daizenshuu 7 ~ Weltübersicht Seite 35/36
  5. Daizenshuu 7 ~ Weltübersicht Seite 35/36