GamesWorld-Logo.png

 

Chao-Zu

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baustelle-Symbol
Dieser Artikel ist noch ausbaufähig, da er entweder zu kurz oder falsch ist. Du kannst mithelfen, in dem Du ihn erweiterst.

Grund:
letzter Stand von:


Z-Krieger
Chaozu.jpg

ProfilansichtGesamtansicht

Namen
Name Chao-Zu
Japanischer Name 餃子
Alter
Dbzsig.png Am Anfang 11 Am Ende 18
Dbzserie.png Am Anfang 23 Am Ende 46
Dbgtsig.png Am Anfang 51 Am Ende 52
Daten
Geboren 738[1]
Verstorben † 753 (wiederbelebt)

761 (wiederbelebt)

Gewicht 33 kg[1]
Größe 1,38 m[1]
Geschlecht Männlich Male Icon.png
Spezies Mensch
Herkunft Erde
Kampfkraft 610 (im Kampf gegen die Saiyajins)[2]
Beruflicher Status
Organisation Z-Gruppe
Rang Hauptmitglied
(bis Cyborg-Saga)
Synchronisation
Deutscher Sprecher Markus Pfeiffer
(bei DB)

Julia Blankenburg
(bei DBZ)

Japanischer Seiyuu Hiroki Emori
Auftritt
Zu finden in Manga, Anime, Movie
Im Manga Band 10, Kapitel 113
Im Anime (DB) DB - Episode 082


Chao-Zu (jap. 餃子, Chaozu) ist ein Mensch und ein Mitstreiter der Z-Gruppe. Er hat eine sehr starke Bindung zu seinem Freund Tenshinhan und beschützt ihn, wo er nur kann.

Über Chao-Zu

Chao-Zu ähnelt äußerlich einer Puppe. Er ist ebenfalls ein Schüler des Herrn der Kraniche gewesen und der ständige Begleiter von Tenshinhan. Er zählt zu Son Gokus besten Freunden. Seine Freundschaft zu Tenshinhan ist sehr eng, da er ihn schon immer begleitet.

Geschichte

Dragon Ball

Chao-Zu erscheint erstmals gemeinsamn mit Tenshinhan und dem Herrn der Kraniche auf dem 22. Kampfkunstturnier. Er und Tenshinhan nehmen am Turnier teil und schaffen es bis in die Endrunden. Im Viertelfinale kämpft Chao-Zu gegen Kuririn. Aufgrund seiner Fähigkeiten - wie der Telekinese, dem Dodonpa, und dem Himmelstanz - schlägt er sich sehr gut gegen Kuririn. Dieser erkennt jedoch seine Schwäche, nämlich seine Arithmomanie gepaart mit seinen schlechten Rechenfähigkeiten, und nutzt diese aus, um ihn zu besiegen.

Oberteufel Piccolo Saga

In der King Piccolo Saga wird Chao-Zu nach Muten Roshi von King Piccolo getötet, nachdem diesee versucht haben, Piccolo aufzuhalten. Nachdem Piccolo von Son Goku besiegt wird, wird er mit den Dragon Balls wiederbelebt.

23. Große Turnier

Beim 23. Großen Turnier verliert er in der Vorrunde gegen Tao Baibai, der sich an allen Schülern des Herrn der Kraniche rächen will, da er glaubt, dass sie ihn verraten haben.

Dragon Ball Z

In Dragon Ball Z sprengt er sich selbst in die Luft, um Tenshinhan zu beschützen. Dies gelingt allerdings, da Nappa viel zu stark für ihn ist und daher nur einen Kratzer abbekommt. Er ist mit Abstand der schwächste Mitstreiter der Z-Kämpfer. Er kämpft nur in der Radditz- und Vegeta-Saga gegen Gegner. Im Jenseits trainiert er zusammen mit Tenshinhan, Yamchu und Piccolo bei Meister Kaio und schafft es problemlos, das Mitglied der Ginyu Force Guldo zu besiegen. Danach hält er sich von Kämpfen fern.

Dragon Ball GT

In Dragonball GT taucht er zweimal kurz auf. Zum ersten Mal, als er mit dem Rest der Menschheit zum Planeten Tsufuru evakuiert wird und später, als er Zeuge wird, wie Son Goku mit Shenlong verschwand.

Kraft und Fähigkeiten

Als Schüler des Herrn der Kraniche verfügt er über Techniken wie das Dodonpa und den Himmelstanz.

Außerdem beherrscht er die Telekinese, was eine seiner effektivsten Techniken ist. Allerdings funktionieren seine telekinetischen Kräfte nicht, wenn der Gegner zu stark ist. (Beispielsweise versuchte er erfolgslos seine Telekinese gegen Nappa zu verwenden, der eine Kampfkraft von 4000 hatte. Er hingegen hatte zu dem Zeitpunkt nur eine Kampfkraft von 610)

Noch dazu verfügt er über die Fähigkeit, sich selbst in die Luft zu sprengen.

Verschiedenes

  • Er ist sogar kleiner als Kuririn.
  • Chao-Zu kann sehr schlecht rechnen.
  • Er hat nur ein Haar auf dem Kopf.
  • Er hat eine weiße Hautfarbe.
  • Sein Gesicht ähnelt dem eines kleinen Kindes.
  • Er ist das mit Abstand schwächste Mitglied der Z-Gruppe
  • Für einen gewöhnlichen Menschen ist er dennoch ziemlich stark.
  • In einer Dragonball-Folge haben Chao-Zus Hände eine ganz normale Farbe.
  • Chao-Zu basiert auf Vampiren aus der chinesischen Mythologie und leidet dementsprechend unter Arithmomanie. Dies ist auch der Grund, warum er im Kampf gegen Kuririn dazu gezwungen war, zu zählen, um die Matheaufgaben zu berechnen.

Referenzen

  1. 1,0 1,1 1,2 Super Exciting Guide: Character Volume ~ Chao Zus Charakterprofil
  2. Daizenshuu 7 ~ Chao-Zus Kampfkraft wird angegeben.