GamesWorld-Logo.png

 

Cell

Aus Dbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bösewicht
Cellface.jpg

ProfilansichtGesamtansicht

Namen
Name Cell
Japanischer Name セル
Daten
Geboren unbekannt,

786 (in der Zeitebene von Future Trunks)

Verstorben † 767,

788 (in der Zeitebene von Future Trunks)

Spezies Cyborg

(3/8 Mensch 3/8 Saiyajin 1/12 Namekianer 1/6 Freezers Spezies)

Herkunft Erde
Kampfkraft unbekannt
Zugehörigkeit
Organisation Red Ribbon Armee
Synchronisation
Deutscher Sprecher Stefan Gossler
Japanischer Seiyuu Wakamoto Norio
Auftritt
Zu finden in Manga, Anime
Im Manga Band 30; Kapitel 361
Im Anime Episode 141

Cell (jap. セル ) ist ein biomechanischer Super-Cyborg, der von Dr. Gero begonnen und von seinem Computer fertiggestellt wurde.

Dabei bekam er alle Fähigkeiten von den größten und stärksten Kriegern des Universums. Grund für die Erschaffung so eines Super-Kriegers war, einerseits das Absorbieren der Cyborgs C-17 und C-18 und andererseits Dr. Geros Erzfeind Son Goku vernichten.


Über Cell

Persönlichkeit

Cells Charakter ändert sich immer wieder in der gesamten Cyborg- und Cell Saga. Aufgrund seiner genetischen Zusammensetzung veränderte sich nicht nur seine Stärke, sondern auch seine Persönlichkeit. In der ersten bzw. in seiner Grundform, kann man beobachten, dass die biomechanische Echse nur die Verschmelzung mit den Cyborgs im Kopf hat und dass er alles dafür machen würde. Nachdem Erreichen seiner zweiten Form wird Cell arrogant und impulsiv. Dennoch ist er noch immer sehr zielstrebig, was seine Perfektion angeht. Nach der Verwandlung in ein perfektes Wesen zeigt er eine Reihe von Charaktermerkmalen einiger Krieger, von denen er die Zellen besitzt: Vegetas Stolz, Piccolos logisches Denken, Freezers Überheblichkeit und die Kampfeslust der Saiyajins. Außerdem kommt auch seine Eitelkeit zur Vorschau, als er bsp. die Cell Spiele eröffnet. Da er sich in seiner letzten Form als "unbesiegbares Wesen" darstellte, wollte er seine grenzenlose Macht bei seinem eigenen organisierten Turnier zur Schau stellen. Wegen diesem Charakterzug provozierte er im finalen Kampf gegen Son Gohan seinen jungen Gegner und war verantwortlich dafür, dass sich Gohan in den Zweifachen-Super-Saiyajin verwandelte. Dies war aber auch zugleich sein Todesurteil, denn bei der Provokation dachte die Echse wegen seiner Einbildung nicht darüber nach, was passieren könnte, wenn Gohan aufgrund seines Zorns stärker als er werden würde. Nach der Verwandlung war Son Gohan tatsächlich stärker als er selbst und konnte ihm nach einem harten und langen Kampf besiegen.

Kraft und Fähigkeiten

Allgemeines

Cell besitzt die Zellen von Son Goku, Vegeta, Son Gohan, Tenshinhan, Yamchu, Chao-Zu, Piccolo, Krillin, Radditz Nappa, Freezer und dessen Vater King Cold. Diese machen neben seinem Charakter auch noch die Stärke von ihm aus. Dadurch kann Cell alle bekannten Techniken und Attacken exakt und mit Perfektion nachahmen, ungeachtet dessen ob es ein um Kame-Hame-Ha, eine Schizoscheibe oder die Sonnen-Attacke handelt.

Rückenschwanz

Was Cell bei seinen Kämpfen immer wieder benutzt, ist sein Rückenschwanz. Dieser ist sehr lang und enthält eine giftige ätzende Flüssigkeit. Er kann die Länge selbst bestimmen und den Körperteil genauso gut einsetzen, wie seine Arme und Beine. Am Ende des Schwanzes ist ein Stachel angebracht. Mit seinem Rückenschwanz kann Cell folgende Dinge machen:

1. Mit dem Stachel Lebewesen aussaugen und

2. Lebewesen absorbieren

Die erste Methode wurde von Cell angewendet, damit er seinen Energievorrat steigern konnte. Übrig bleiben gewöhnlich nur noch die Kleidungsstücke; der Körper des Lebewesen verschwindet. Als er gegen die Cyborgs kämpfte, gelang es ihm seine Feinde zu absorbieren. Bei diesem Angriff "öffnet" sich dabei der Stachel so weit, sodass mühelos ein Lebewesen durchpasst. Mit diesem packte Cell die Cyborgs und quetschte sie durch den Rückenschwanz hindurch. Dank diesen praktischem Körperteil gelang es der Echse die Perfektion zu erlangen. Zudem ist der Stachel so spitz, dass Cell ihn als Stichwerkzeug verwenden konnte. Nach längerem Ziehen und Reißen gelang es C-16 diesen abzutrennen, dennoch wuchs der Körperteil wieder nach.

Regeneration

Was Cell schon oft das Leben gerettet hat, war seine Fähigkeit sich zu regenerieren. Er konnte dies nur deshalb einsetzen, weil er die Zellen von Piccolo besaß. Das Beste war jedoch, dass, solange der Kopf nicht vernichtet wurde, Cell sich immer Regenerieren konnte. Genauer gesagt, darf der Kern, der für das Nervensystem und für andere Dinge zuständig ist, nicht zerstört werden, da sonst eine Regeneration unmöglich wäre.

Verwandlungen

→ siehe Hauptartikel: Cells Verwandlungen: Embryo-Form, Erste Form, Dritte Form, Vorübergehende Verwandlung 1, Vorübergehende Verwandlung 2, Super-Perfekter Cell

Cell verfügt über einen Schwanz mit dem er in der Lage ist Menschen oder Cyborgs zu absorbieren.

Cells Geschichte in Dragonball Z

Alternative Zeit

Cell stammt eigentlich aus der Zukunft. Dr. Gero, der der als Erschaffer von Cell galt, wollte Son Goku aus dem Weg geräumt haben. Damit dies in die Realität umgesetzt werden konnte, sammelte Gero Daten über die stärksten Krieger des Universums. Diese Aufgabe erledigte ein Spionage-Roboter, der Daten darüber aufzeichnete und diese zu Geros Computer schickte. Als Gero starb, arbeitete dessen Computer dennoch weiter, um an einen Kämpfer zu arbeiten, der so stark sein soll, wie ihn die Welt noch nie gesehen hatte. Die Daten, die der Computer vom Roboter empfangen hatte, schickte er zu einem Behälter, wo sich Cell in seiner Embryo-Form befand. Nach einiger Zeit wuchs Cell, bis der Behälter zu klein geworden war und daher zerbrach. Die, bis dahin gewachsene Larve suchte in den Trümmern von Geros Labor ein sicheren Platz, um sich zu häuten, da zu diesem Zeitpunkt das Labor von Gero schon vernichtet war.

Gleich nach seiner Häutung ging er auf die Jagd nach Menschen. Cell musste feststellen, dass schon mehrere Städte zerstört waren und dass es daher nicht mehr viele Menschen gab, die er aussagen konnte. Dies bedeutete einen gewaltigen Verlust an Macht und Stärke. Aber er hatte noch ein schlimmeres Problem, denn die Echse konnte C-17 und C-18 nicht finden, die er für seine komplette Entwicklung benötigte. Wenn dies passieren würde, wäre Cell unschlagbar geworden. Doch Cell hatte Pech und musste sich etwas anderes ausdenken, um an seine grenzenlose Macht heran zu kommen. Eines Tages beobachtete die Echse einen Jungen, der sich für eine Zeitreise entschieden hatte. Der Mensch stellte seine Zeitmaschine ein und wollte in die Vergangenheit reisen, doch Cell wartete den richtigen Moment ab und griff an. Ihm gelang es den Jungen K.O. zu schlagen.

Um in die Maschine rein zu passen, verwandelte sich die Echse wieder in eine Larve zurück und betätigte den Start-Knopf. Diese Reise mit der er früher ankam als Trunks war der eigentliche erste Spaltgrund des Zeitstammes, da sein Ankommen nun der Tatsache gegenüberstand, dass zuvor in der Vergangenheit Cell nicht ankam - ein Ereignis welches auf einer Zeitlinie alleine nicht mit dem anderen möglich ist. Auf diese Weise splittete er die Zeit an diesem Punkt. Im Nu war Cell in einer anderen Zeit. Da er eine Larve war, grub er ein Loch in die Erde, um sich zu verstecken.

Cells Angriff

Nach drei Jahren zeigte er sich wieder und schlüpfte aus der Larve und begann Menschen aufzusaugen. Da die Cyborgs C-17 und C-18 noch nicht so viel zerstörten, konnte Cell seine "Energie-Snacks" zu sich nehmen. Als er jedoch wieder in einer Stadt zuschlug, bemerkte Cell Piccolo. Dieser hatte sich mit Gott wieder vereinigt und war daher stärker, als nie zuvor. Dem Cyborg war dies egal und eröffnete einen Kampf mittels einen Angriff. Seinem Konkurrenten ging schnell die Luft aus und Cell konnte eine "Kostprobe" von Piccolo´s Fleisch nehmen, indem er mit seinem Rückenschwanz in den Arm stach. Sofort saugte Cell Piccolo´s Arm aus und wurde somit stärker. Piccolo verfolgte jedoch einen Plan: Cell über seine Herkunft, seinen Plänen und Absichten fragen und dann überraschend einen Gegenangriff starten. Es gelang ihm auch und Cell bereute seine Entscheidung etwas erzählt zu haben.

Als auch noch Trunks und Krillin dazu stießen, sah es für Cell eher schlecht aus. Jedoch fiel dem Cyborg etwas ein, um zu flüchten: die Sonnenattacke. Mit der Attacke konnte Cell seine Konkurrenten blenden und abhauen. Ab sofort löschte er seine Aura und bewegte sich von nun an laufend voran. Die Anderen konnten erst nach einiger Zeit wieder gut sehen. Cell machte sich wieder an seine Arbeit und suchte Städte. Bei seiner Suche begegnete er eine Sportmannschaft. Diese waren wild entschlossen das Monster zu besiegen, doch die Gruppe wurde ohne Probleme in nur wenigen Minuten komplett ausgelöscht. Daraufhin fand Cell eine Stadt, die er ebenfalls ausrottete. Ihm waren jedoch die Z-Kämpfer auf den Fersen und musste aufpassen, was er macht. Er passte sich aber schnell an und konnte seelenruhig so viele Menschen absorbieren, wie er nur konnte, ohne dabei entdeckt zu werden. Alles klappte wunderbar, bis er eines Tages, zwei Menschen jagte, denn es kam Krillin dazwischen und rettete diese.

Es folgte eine kurze Auseinandersetzung, die Krillin haushoch verlor. Er überlebte zwar, doch er und seine, kurz darauf folgenden Freunde, verloren erneut die Spur von Cell. Der Cyborg bemerkte dann, dass er nicht mehr verfolgt wurde und nutzte dies voll aus.

Das Aufeinandertreffen der Cyborgs

Nach einigen Tagen, wo Cell weiterhin Menschen terrorisierte, stellte dieser fest, dass Piccolo in Rage versetzt wurde und schlussfolgerte sofort, dass Piccolo gegen die Cyborgs kämpft. Um so wenig Zeit wie möglich zu verlieren, flog Cell in die Richtung der Kraftquelle. Dort angekommen, bestätigten sich die Erwartungen Cells und es begann sofort ein Kampf. Piccolo stürzte sich umgehend auf seinen Gegner, doch er musste einsehen, dass Cell durch seine "Menschen-Snacks" stärker geworden war. Deshalb hatte der Namekianer keine Chance und wurde lebensgefährlich verletzt und anschließend ins Meer geworfen.

Als dieses Hindernis überwunden war, konnte Cell spielend C-17 angreifen und ihn dann absorbieren. Selbst C-16, der als stärkster Cyborg galt, gelang es nicht dies zu verhindern. Sofort verwandelte sich Cell ein Stadium weiter und C-18 hatte die Chance zu flüchten, doch sie nutzte die Gelegenheit nicht. Cell bemerkte die Entscheidung C-18s sodass er gleich nach der Transformation versuchte sich auf den Cyborg zu stürzen. Doch daraus wurde nichts, denn Tenshinhan betrat das Schlachtfeld und attackierte Cell mit seinen Kiku-Kanonen. Während sich Cell mit den Angriffen seines Gegner´s herumschlagen musste, gelang es C-18 mit C-16 zu verschwinden. Doch Cell nahm nach kurzer Zeit die Verfolgung wieder auf, da Tenshinhan durch die Verausgabung ohnmächtig wurde. Die Echse hatte keinen Anhaltspunkt und versuchte mit Worten C-18 zu finden. Da dies nichts half, musste Cell Gewalt anwenden, um an sein Ziel zu kommen. Er schoss einfach willkürlich Ki-Attacken um sich, die die benachbarten Insel zerstörten.

Bei der Zerstörung achtete er darauf, ob seine Zielperson flüchtete. Als die Suche weiterhin keinen Erfolg aufwies, war nur mehr eine Insel übrig, die noch nicht zerstört war. Doch bevor auch diese vernichtet wurde, stellte sich Vegeta ihn in den Weg. Auf der Insel kam es dann zum Kampf. Vegeta entlud seine gewaltigen Kräfte, die Cell sehr einschüchterten. Die Blitze und die Druckwellen, die von Vegeta ausgingen, zerstörten die halbe Gegend.

Kampf gegen Vegeta - Neue Bedrohung

Cell kriegt Ärger

Als dann der Angriff folgte, konnte Cell, trotz seinen Bemühungen nicht mit Vegeta mithalten. Alle Attacken, sogar die Versuche solche zu starten, gingen sichtlich in die Hose. Cell blieb trotzdem gelassen und griff weiterhin an. Im Laufe des Kampfes veränderte sich Cell´s Situation kaum. Ohne irgendeinen Plan führte Cell den Kampf weiter und erhöhte seine Kampfkraft, in Hoffnung diesmal etwas ausrichten zu können, aber auch diesmal erbrachte dies nicht die gewünschte Wirkung.

Vegeta bemerkte diese Unterlegenheit Cell´s und ließ sich von diesem locken:

Cell: Willst du wirklich nicht, dass wir uns nicht wieder treffen, wenn meine Vollendung perfekt ist? Ich dachte ihr Saiyajins hättet Mut, trau dich!

Vegeta: Hmmm, Du hast offensichtlich die Saiyajin-Psyche sehr gut durchschaut.

Cell: Na klar doch. Von denen stammt ja ein Großteil der Zellen, die für meine Erschaffung verwendet wurden.

Vegeta: Vielleicht kein schlechter Vorschlag. Ich will mal nicht so sein, arbeite mal an deiner Vollkommenheit du Großmaul. Aber beeil dich, ich kann´s kaum erwarten gegen dich zu kämpfen. So macht das keinen Spaß, es wäre keine Genugtuung gegen so einen schwachen Kämpfer zu besiegen. Du kriegst noch eine Chance.

[...]

Ich bin jetzt stärker als ein Super-Saiyajin, also hau schon ab.

– Cell lockt Vegeta  


Ab diesem Moment half Vegeta bei der Vollendung seines Gegners. Cell hatte zwar den Saiyajin-Prinzen überredet, doch Trunks nicht. Dieser griff immer wieder die Echse an, um den Weltuntergang zu verhindern. Doch sein Plan ging nach hinten los und Cell entdeckte C-18. Cell stürzte sich sofort auf den Cyborg, was aber durch Trunks Angriffe erschwert wurde. Vegeta bemerkte die Absichten seines Sohnes und half Cell, indem er Trunks attackierte. Nach vielen Versuchen C-18 zu absorbieren, gelang es dann Cell unschlagbar zu werden. Während der Verwandlung wurde der Cyborg von den Z-Kriegern angegriffen, erbrachte jedoch nicht die gewünschte Wirkung.

Als das "Schauspiel" zu Ende war, testete er seine neu erworbenen Kräfte an Krillin, der fast sein Leben dafür geben musste. Vegeta überraschte dies überhaupt nicht und war nach wie vor siegessicher.


Cells ultimative Macht

Nach den Tests, stellte sich Cell gegen Vegeta und provozierte ihn. Die Angriffe die von dem Saiyajin-Prinzen folgten, konnten Cell nichts anhaben, selbst ein Schlag auf´s Genick brachte den Cyborg nicht zum Schwanken. Die Echse bemerkte dabei, dass Vegeta´s Latein fast am Ende war und wusste, dass es nun der Zeitpunkt gekommen war, einen Gegenangriff zu starten. Diese führten Vegeta in eine Lage, wo er sich nicht mehr retten konnte. Das dachte jedenfalls Cell, doch er musste feststellen, dass er sich irrt. Denn Vegeta´s Ehre und Stolz waren noch nicht gebrochen, was dazu führte, dass er einen gewaltigen Final Flash vorbereitete. Cell blieb ohne sichtbaren Reaktionen stehen und wartete ab.

Vegeta´s Kräfte sprengten die Skala und war sogar bereit die Erde zu zerstören. Als dann der Angriff auf Cell folgte, wich dieser nicht aus, da er fest davon überzeugt war, dass das alles harmlos war. Die Echse wurde daher voll getroffen, doch die Explosion war stärker als angenommen und es wurde Cell´s gesamte Schulter zerfetzt. Vegeta, der wieder Hoffnung geschöpft hatte, musste dummerweise feststellen, dass Cell sich durch Piccolo´s Zellen wieder regenerierte. Dann ging es schnell und Cell schlug Vegeta mit nur wenigen Schlägen KO. Als er den Saiyajin-Prinzen den Rest geben wollte, spürte er eine angestiegene Kampfkraft von Trunks. Ab dem Moment ließ er Vegeta in Ruhe und legte sich mit dem anderen Saiyajin an. Zunächst behielt Cell die Oberhand des Kampfes, da er wusste, dass Trunks Krillin eine Chance geben wollte, um Vegeta in Sicherheit zu bringen. Als dies geschafft war, setzte Trunks seine gesamte Macht ein, um gegen seinen Konkurrenten zu bestehen. Doch je mehr Trunks seine Kampfkraft erhöhte, desto einfacher war es für Cell die Schlacht zu gewinnen, da der Saiyajin nur seine Kraft anstiegen ließ und nicht seine Geschwindigkeit.

Das Kampfsportturnier

Cell erzählt Trunks von seiner Idee

Für Cell wurde es dann langweilig, doch er war trotzdem überrascht, wie schnell und stark die Z-Kämpfer nach nur einem Tag waren. Er konnte sich das zwar nicht erklären, doch er wusste, dass seine Gegner sicher noch stärker werden würden. Deshalb war bereit ein Turnier zu veranstalten. Er verriet den Austragungsort und das Datum, doch die näheren Infos würde er dann durch das Fernsehen preisgeben. Dies geschah auch nach einigen Tagen. Er machte einen Abstecher in einer Stadt, suchte und fand das ZTV-Fernsehstudio und gab die ausstehenden Informationen an.

Diese besagen ua., dass jeder, der Mumm hätte beim Turnier mitmachen kann. Außerdem wurden die Regeln und Weiteres näher erläutert. Nach dem das Studio samt der Stadt zerstört waren, baute Cell sich in einer verlassenen Gegend seinen Kampfplatz auf. Durch seine zerstörerische Ankündigung der Cell Spiele, begann dann die Armee zurückzuschlagen, jedoch ohne Erfolg. Am Tag der Cell Spiele musste Cell feststellen, dass nicht nur die Z-Kämpfer mitmachten, sondern auch großkotzige Amateure, wie der Weltschwergewichtsmeister Mister Satan und dessen Schülern.

Die Cell-Spiele beginnen

Der Austragungsort der Cell-Spiele

Als dann die Teilnehmer und das Fernsehen anwesend waren, konnte das Turnier anfangen. Mister Satan und seine Jünger betraten zuerst das Schlachtfeld. Jeder nach dem anderen verlor haushoch gegen den Bio-Cyborg und die Menschen, die das Turnier mitverfolgten verloren ihre Hoffnung. Erst jetzt "eröffnete" Cell die wahren Cell Spiele. Goku kam als Nächster dran und behauptete sich zunächst nicht schlecht gegen Cell. Dieser versuchte stets mit "geklauten" Angriffstechniken aufzutrumpfen, was aber nicht funktionierte. Son Goku, der unbedingt gewinnen wollte, wurde kreativ: Er setzte ein schwaches Kame-Hame-Ha ein, damit Cell diese Attacke blockt.

Damit war der Cyborg schon genug beschäftigt, weshalb Goku sofort einen hinterlistigen Angriff startete. Mittels dieser Vorgehensweise gelang es Goku beinahe Cell zu besiegen. Der Saiyajin merkte, dass sein momentaner Krafteinsatz zu gering war. Um dies zu ändern verwandelte sich Goku in einen Super-Saiyajin. Dabei wurden Energien freigelassen, die die Skala sprengten. Cell bemerkte, dass sein Gegner kein Angeber und kein Schwächling war und erhöhte ebenfalls seine Kampfkraft. Die Echse vervielfachte sich und ergriff die Initiative. Die Vervielfältigung war von Tenshinhan eine Angriffstechnik, die aber von dem Saiyajin schnell durchschaut wurde. Somit war es für Cell´s Konkurrenten ein Kinderspiel den Angriff abzuwehren. Im weiteren Verlauf kam vieles zu Bruch und Cell beschloss den Kampfring zu zerstören, damit die Erde der neue Kampfplatz ist. Ab diesem Moment setzten sowohl Goku als auch Cell ihre gesamte Kraft ein, ohne Rücksicht auf Verluste. Bald stellte sich heraus, dass Cell die Oberhand des Kampfes hat. Goku wich nur mehr zurück und die Attacken erbrachten auch nicht mehr die gewünschte Wirkung. Selbst ein Kame-Hame-Ha, dass Cell´s Oberkörper wegfetzte, half nichts, denn durch die Regenerierung wurde der Schaden zu Null. Cell, der nach wie vor Spaß am Kampf hatte, musste dann feststellen, dass Goku aufgab.

Der Nächste

Der Kampfring wurde von Cell zerstört

Als Goku das Handtuch schmiss, betrat Son Gohan das Schlachtfeld. Cell hielt dies für einen schlechten Scherz, musste dann jedoch feststellen, dass Gohan durchaus stark und mutig war. Für einen Sieg reichte dies nicht und Cell stürzte sich über seinen jungen Konkurrenten her. Schnell wurde es für alle Beteiligten klar, dass Cell den Kampf dominierte und dass es keine Hoffnung mehr gab. Dem Bio-Cyborg wurde es daher richtig langweilig. Deshalb beschloss er seinen Gegner zu provozieren, damit dieser ausrasten und hiermit stärker werden würde. Keine seiner Ideen, die er umsetzte, gelangen und Cell wurde misstrauisch. Aber dann fiel ihm etwas ein: Er brütete acht Kreaturen, welche sich auf Gohan´s Freunde stürzten. Die "Mini-Cells" waren so stark wie das Original und setzten die Z-Kämpfer unter Druck. Cell´s Erwartungen wurden übertroffen, als sich Gohan mit Hilfe C-16 verwandelte. Als Son Gohan die Baby-Cell´s erledigte, zweifelte Cell an seine Stärke und fing an zu glauben, dass es ein Fehler war, Son Gohan zu provozieren.

Da es kein Zurück gab, versuchte Cell alles, um seinen jungen Herausforderer zu besiegen. Selbst ein gewaltiges Kame-Hame-Ha scheiterte. Cell hatte jedoch Glück, denn Gohan nutzte keine seiner Chancen und ließ die Echse daher leiden. Im weiteren Verlauf des Kampfes änderte sich nichts an der Situation: Cell kam zu keinem wirkungsvollen Angriff und zog den Kürzeren. Doch zu allem Übel platzte Cell´s Geduldsfaden und dies führte zu einer Selbstzerstörung, die eigentlich die Erde mitnehmen sollte. Die Anzahl der Toten beschränkte sich jedoch nur auf drei Leute, denn Son Goku teleportierte sich mit Cell auf Meister Kaios Planet, wobei nur der Saiyajin, Meister Kaio und dessen Haustier ins Jenseits kamen. Die Echse überlebte und kam als stärker Krieger wieder zur Erde zurück.

Cells Ende

Bei seiner Ankunft auf der Erde tötete er mit neu erworbenen Kräften Trunks und bewies einmal mehr, dass er nicht zu unterschätzen ist. Nachdem sich auch noch Gohan die Hand bricht und Cell mit einem Kame-Hame-Ha in die Offensive geht, scheint alles für die Erde verloren zu sein. Trotz der drohenden Niederlage, zeigte Gohan Kampfgeist und schoss ebenfalls ein Kame-Hame-Ha auf seinen Kontrahenten. Schnell wurde klar, dass Cell mehr Durchsetzungsvermögen besaß und somit Gohan in die Klemme zwang. Was die Echse aber nicht bedachte, war, dass Gohan´s Freunde sich in den Kampf einmischten. Für Cell gestaltete sich zwar die Situation schwierig, dennoch konnte er mit dieser umgehen. Erst als Vegeta dazustieß und einen Angriff startete, drehte sich der Spieß um und Gohan konnte die Unaufmerksamkeit Cell´s ausnutzen und daher zurückschlagen. Der Cyborg inklusive sein "Vitalkern", der erst eine Regenerierung möglich machte, wurden komplett zerfetzt, sodass keine Reste mehr übrig blieben.

Boo Saga

In dieser Saga kam Cell nur ganz kurz zum Vorschein, als er in der Hölle den Kampf zwischen Son Goku und Boo beobachtete.


Cells Geschichte in DBGT

Super C-17 Saga

Cell absorbiert Goku

In Dragonball GT befindet sich Cell zusammen mit seinem Kamaraden Freezer in der Hölle. Bei der Invasion der Erde, stellen die beiden Bösewichte dem kleinen Son Goku eine Falle und locken ihn zu sich in die Hölle. Die beiden gehen davon aus, dass die Kampfkraft von Son Goku aufgrund seiner geringen Größe ebenfalls geschrumpft sei, womit sie sich irren und bald feststellen, dass sie ihm immer noch nicht überlegen sind. Aus Frust über den Misserfolg machen Freezer und Cell Scherze übereinander. Cell versucht nach den vergeblichen Versuchen Freezers, den kleinen Son Goku mit seinem Schwanz zu absorbieren, was auch anfangs klappt, wodurch Cell einen gewaltigen Energieschub bekommt. Nach einer Weile jedoch, krabbelt Son Goku aus seinem Schwanz. Cell und Freezer gelingt es schließlich Goku mit einer speziellen Technik, die die beiden wahrscheinlich extra für die Begegnung mit Goku einstudiert haben, Son Goku zu lähmen und so zu einer Hexe zu schicken, die versucht ihn einzufrieren. Dies gelingt allerdings nicht, da Son Goku über ein zu reines Herz verfügt und so Wärme ausstrahlt, die das Eis schmelzen lässt. Letztendlich richtet Son Goku die Eismaschine auf Freezer und Cell wodurch beide eingefrohen werden. Ausversehen schubst Goku die Eisskulpturen um, wodurch diese in viele Einzelteile zerschellen.

Future Cell von der Zukunft

siehe Hauptartikel: Cell Saga

Future Cells Tod, während er vergeblich ein Kamehame-Ha abfeuern will

In der Zukunft zerstört Future Trunks die zwei Cyborgs C 17 und C 18, die fast die gesamte Erde zerstört hatten. Nachdem die Evolution von Future Cell abgeschloßen ist, existieren die Cyborgs nicht mehr und die Suche nach ihnen macht keinen Sinn mehr. Also tötet und absorbiert er weiter Zivilisten, um stärker zu werden und die Cyborgs in der Vergangenheit zu absorbieren.

Im Jahre 788 trifft er endlich auf Future Trunks, den er töten will, um seine Zeitmaschine zu stehlen und in die Vergangenheit zu reisen. Zu seiner Überraschung weiß Future Trunks von seinem Plan und ist nun viel stärker als zuvor. Der Kampf zwischen den beiden dauert nicht lang und Future Trunks, als Super-Saiyajin tötet dann auch Future Cell ohne Probleme, der vergeblich versuchte ein Kamehame-Ha auf ihn zu feuern. Mit seinem Tod kehrt der Frieden auf der Erde zurück.

Verschiedenes

Frühe Zeichngungen und Entwürfe von Cell.
  • Cell ist das englische Wort für "Zelle".
  • Cell besitzt Techniken von den Son Goku, Vegeta, Piccolo, Tenshinhan, Freezer und King Cold. Er beherrscht z.B das Kame-Hame-Ha, oder die Genkidama .
  • Die Meinungen über Cell sind zweigeteilt : Einige halten ihn für eine Echse, andere für einen Käfer
  • Im Spiel Budokai 2 wird Cell kurzzeitig von Babidi kontrolliert.
  • Aufgrund der Saiyajinzellen in ihm, kann er nach jedem Kampf, indem er schwer verletzt wird, stärker werden.
  • Cell machte in seinem Kampf gegen Son Gohan zwei Fehler, die Trunks und Vegeta im Kampf gegen ihn machten,
    • Zum Einem ließ er, wie Vegeta, zu, dass Son Gohan eine Form erreicht, in der er Cell überlegen ist,
    • Zum anderen erhöhte er, wie Trunks seine Kampfkraft so sehr, dass es ihm an Geschwindigkeit fehlte seinen Gegner zu besiegen
  • Cell ist der einzige Charakter, der zwei "Was-wäre-wenn Formen" hat.
  • Theoretisch starb Cell drei mal: Zuerst wurde er von Gohan besiegt, dann wurde er in der alternativen Zeit von Trunks vernichtet und in der Gegenwart wurde er von Krillin und Trunks bei der Zerstörung von Dr. Geros Labor getötet.
  • Im Spiel Dragon Ball: Xenoverse wurde Cell, neben Freezer und Kid Boo, vom Dämonengott Demigra durch die Dragonballs wiederbelebt.
  • Cell beherrscht auch in Dragon Ball: Xenoverse die Genkidama.