GamesWorld-Logo.png

 

Big Bang Kamehameha

Aus DragonballWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Big Bang Kamehameha
Big Bang Kamehameha.png

Anime ◄► Manga

Name
Allgemeines
Entwickelt von: Gogeta
Anwender:
Gogeta
Anwendungen:

Gogeta:

  • gegen Yi Xing Long
Daten
Typ: Ki-Manipulationstechnik
Untertyp: Konzentrations-Typ
Klasse: Offensiv
Reichweite: Lange Reichweite
Technik/en
Liste der Attacken
Debüt
Anime: DBGT - Episode 60


Das Big Bang Kamehameha (jap. ビックバンかめはめ波, Biggu Ban Kamehameha)[1][2], auch "Urknall Kamehameha" oder "Urknall Schildkrötenwelle" genannt, ist die stärkste Ki-Manipulationstechnik von Gogeta. Die Technik ist eine Kombination aus Son Gokus Super Kamehameha und Vegetas Big Bang-Attacke und wurde erstmalig von Gogeta im Kampf gegen Yi Xing Long eingesetzt.

Anwendung

Bei dieser Technik streckt der Anwender seine beiden Hände nach vorne und konzentriert die Energie des Big Bang Kamehamehas zwischen seinen Handflächen. Die Handflächen werden daraufhin direkt auf den Gegner fokussiert und der Name der Technik wird ausgerufen. Das Big Bang Kamehameha wurde bislang nur einmal von Gogeta eingesetzt, nämlich im Kampf gegen Yi Xing Long, welcher durch das Absorbieren der sieben Dragon Balls entstanden ist. Gogeta setzt all seine Energie in diese Technik, doch reicht es nicht aus, um den Teufelsdrachen zu besiegen. Die Technik selbst ist sehr mächtig und zerstörerisch, da Gogeta beeindruckt war, dass der Super-1-Sternen-Drache den Angriff überhaupt überleben konnte, obwohl er die Fähigkeit hatte, sich zu regenerieren, sollte eine Zelle übrig bleiben.

Trivia

  • Obwohl diese Technik nie mit dem Super-Saiyajin-Status zum Einsatz kam, wird "Super-Gogeta" oft in verschiedenen Videospielen eingesetzt.

Referenzen

  1. Dragon Ball GT - Episode 60
  2. Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi 2