GamesWorld-Logo.png

 

Beerus

Aus Dbwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bösewicht
Bils11.png

ProfilansichtGesamtansicht

Namen
Name Beerus,
Gott der Zerstörung
Japanischer Name ビルス
Daten
Geschlecht Männlich ♂
Spezies unbekannt
Herkunft unbekannt
Kampfkraft unbekannt
Zugehörigkeit
Organisation Götter der Zerstörung
Familie Champa (Zwillingsbruder)
Whis (Assistent & Martial arts Master)
Orakel Fisch (Haustier)
Synchronisation
Deutscher Sprecher Oliver Stritzel
Japanischer Seiyuu Koichi Yamadera
Auftritt
Zu finden in Anime / Movies / Manga
Im Manga Dragonball Super: Kapitel 001
Im Anime Episode Super 001

Beerus (jap. ビルス, Birusu), auch Gott der Zerstörung genannt (破壊神ビルス, Hakaishin Birusu), ist ein Widersacher in der Dragon Ball Super-Serie und in dem Film Dragonball Z: Kampf der Götter.

Enstehung und Konzept

Die Inspiration für das Design des Charakters nahm Akira Toriyama von seiner Cornish Rex, einer Hauskatzen-Rasse. Nachdem die Katze schwer krank wurde, erklärte der Tierarzt, dass die Katze nicht mehr lange leben würde. Doch auf wundersame Weise erholte sich die Katze und daraufhin machte der Arzt ein Scherz und meinte zu Toriyama, das die Katze vielleicht eine Art Dämon sei. Den Entwurf für Beerus Aussehen nahm Toriyama aus den alten äygptischen Gottheiten, darunter Anubis und Sekment. Anubis ist ein humanoider mit einem Schakal Kopf, welcher der Gott von den Untoten ist. Sekhmet ist ein humanoider mit einem Kopf der Löwin, die die ägyptische Göttin der Zerstörung repränsentiert und nach der Mytologie Krankheiten verursacht.

Die Herkunft seines Namens gründet auf der Deutschen Aussprache des Wortes "Virus", da Beerus ursprünglich als Grund für die böse Natur der Saiyajins geplant war. Er wurde weiterhin mit "Bier", im Englischen "Beer" assoziiert, da der Schöpfer von Dragon Ball, Akira Toriyama, die Herkunft des Namens zuerst missverstand und dadurch schließlich "Whis" basierend auf "Whiskey" seinen Namen gab.

Erscheinung

Beerus ist ein dünner katzenähnlicher Humanoide, mit langen, spitzen Ohren, ähnlich dem Cornish Rex und Sphynx-Katzen. Er trägt schwarz, blau und gold ägyptisch aussehende Kleidung und trägt einen goldenen Reif um seinen Hals. An seinen Arm befinden sich ebenfalls goldene Armreife. Beerus ist aufgrund seiner großen Macht und seines Titels ein sehr leicht zu reizender Geselle, welcher für das Wegessen des Puddings von Boo, die ganze Erde zerstören wollte. Solche Ausraster sind im Laufe des Films mehrmals fast, wegen banalen Dingen, aufgetreten, aber konnten vorzeitig von Vegeta geschlichtet werden. Ebenfalls ist Beerus aber auch sehr höflich und im Laufe des Films eigentlich, außer den Ausrastern, ein netter Zeitgenosse mit dem man auch ab und an in Feierlaune. Sowohl er, als auch Whis, sind sehr an Essen interessiert.

Geschichte

Sein Assistent Whis

Von allen Göttern im Universum ist Beerus der Gefürchtetste. Er wird sogar von den Kaios und den Kaioshin gefürchtet. Er schlummert seit mehreren Jahren bis zu mehreren Jahrzehnten in den tiefen des Universums, und zerstört Planeten seiner administrativen Zone während der wenigen Jahre in denen er wach ist. Die Zerstörung der Planeten ist für ihn sehr wichtig, weil er für die Neuerschaffung von Planeten andere vernichten muss. Erwähnenswert ist, dass er das nicht nach den Befehlen der Kaioshins tut, sondern nach seinen eigenen individuellen Bedürfnissen. Auch nach Lust und Laune zerstört er Planeten ohne mit den Wimpern zu zucken. 39 Jahre vor den Ereignissen des Films sagt ein Orakel, dass ein starker Gegner vor dem Gott der Zerstörung erscheinen wird. Während den Ereignissen im Film, erwacht Beerus aus einem langen Schlaf und erfährt, dass ein Saiyajin Freezer besiegt hat.

Kraft und Fähigkeit

Seine Macht übertrifft die von den wichtigsten Dragon Ball Z Schurken: Freezer, Cell und dem Dämonen Boo. Laut dem V-Jump ist Beerus ohne Zweifel der stärkste Charakter in der Geschichte von Dragonball Z.[1]. Er nutzt seine Kraft in der Regel, um Planeten zu zerstören und ist sogar stark genug eine ganze Galaxie zu vernichten. Seine Kraft übertrifft die von Son Gokus in seinen verschiedenen Saiyajin-Stufen. Beerus kann eine Energieladung von Son Goku im Super-Saiyajin 3-Modus mit nur einem Finger stoppen.[1]

Trivia

  • Beerus hat einen Zwillingsbruder namens Champa, welcher ebenfalls ein Gott der Zerstörung ist.
  • Er ist ein stark hypokritischer Charakter. Obwohl es sein "Job" als Zerstörungsgott ist, zu zerstören um das Gleichgewicht zu erhalten, zerstört er oftmals eher aus Laune, bzw. aus persönlichen Gründen und brüstet sich mit seinem Titel, zumal ihm abgesehen von anderen Göttern ohnehin niemand das Wasser reichen kann. Der Kontakt mit Goku hat ihn diesbezüglich allerdings ein wenig verändert und ihn wohl etwas toleranter gemacht.
  • Sein Schicksal ist an das der Kaioshin gebunden.
    • Da Kaioshin des Ostens in der alternativen Zeit verstorben ist, existiert auch Beerus nicht mehr in dieser.
  • Beerus hat den Kaioshin von vor 15 Generationen in das Z-Schwert eingeschlossen.[D]

Referenzen

  1. 1,0 1,1 2013 V-Jump #2, veröffentlicht Dezember 20, 2012